Korg EMX2 Akkorde über externes Keyboard einspielen möglich?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Xpander-Kumpel, 28. März 2015.

  1. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Ich möchte über einen Synthesizer mit Klaviatur Akkorde in den Sequenzer der EMX2 einspielen und die EMX soll nun wiederrum den Synthesizer anspielen.

    Folgende Einstellungen habe ich vorgenommen:

    Verbindung Synthesizer(Local off eingestellt) Midiout-> Midiin Korg EMX2 und Midiout Korg EMX2 -> Midiin Synthesizer.
    Alle beiden auf den Global Channel 1 eingestellt.
    Den Synthesizer kann ich nun über die Pads der EMX und das Touchpad polyphon spielen.

    Leider nimmt die EMX2 die Klaviaturdaten des Synthesizer aber nicht richtig an.
    Wenn der Sequenzer nicht recordet passiert garnix, nur der Midiindikator der EMX leuchtet und sagt "es kommt was".
    Wenn ich nun recorde nimmt die EMX2 sporadisch Midinoten vom Synthesizer an, mal monophon, mal polyphon(höchstens 2 Noten gleichzeitig). Es läßt sich leider nicht nachvollziehen wieso.

    Desweiteren möchte ich natürlich über die Local off geschaltete Tastatur des Synthesizers, den Synthesizer "durch" die EMX midimäßig hindurch spielen können.

    Liegt hier meinerseits ein Denkfehler vor, kann das die EMX2 womöglich garnicht?
    Oder welche Einstellungen der EMX müssen hier noch angepasst werden?

    Im Octatrackthread hieß es das die EMX2 das alles ebenso wie der Sequenzer im OT können würde, oder habe ich das falsch verstanden?
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Korg EMX2 Akkorde über externes Keyboard einspielen mögl

    Mit der neuen Electribe 2 kann man pro Pad 4stimmig aufnehmen durch simples MIDIin-Recording.
    Man muss natürlich die Polyphonie aktivieren und am besten auch die Dynamik und dann klappt das.
    Beim testen habe ich das mal probiert mit einem polyphonen analogen Synth und hat auch gut geklappt. Die Einschränkungen sind allerdings jene, die auch die Octatrack hat, nämlich das ein Dynamikwert für alle vorhanden ist. Aber klassische Akkorde werden gut übernommen.

    Bei der EMX oder ESX, also dem Vorgänger geht das nur monophon, man kann zwar mehrere Spuren nehmen und jeweils einen Ton eines Akkords damit aufnehmen, was aber etwas mühselig ist.

    Midi Note Filter muss natürlich abgeschaltet sein.
     
  3. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Re: Korg EMX2 Akkorde über externes Keyboard einspielen mögl

    Hmmm, leider klappt genau das nicht, wie ich oben beschrieb.
    Polyphonie ist aktiviert(1 oder2).

    Kann man den Synthesizer über die Localoff geschaltete Tastatur "durch" die EMX spielen?

    Was genau meinst Du mit "pro Pad aufnehmen"?
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Korg EMX2 Akkorde über externes Keyboard einspielen mögl

    Pro Pad oder pro Spur sind halt 4 Töne festzuhalten, was du aber vermutlich schon weisst. Das meine ich.
    Du musst wirklich nicht viel mehr tun als Record, MIDI Kanäle einstellen - und irgendein MIDI Keyboard oder Synth sendet bzw empfängt.
    Viel mehr "Tricks" gibt es eigentlich nicht.

    MIDI Kanäle, Midi Filter und Poly 2 war es glaub ich der meistens sinnvoller ist.
    Das ist eigentlich schon alles.

    Klappte bei mir auf Anhieb.
    Das mit Local Off klappt auch.

    Aber EMX ist natürlich monophon. Da geht natürlich nichts polyphon außer mit dem erwähnten Ding die Spuren auf dem gleichen MIDI Kanal senden zu lassen, so kannst du natürlich auch mit 2 Spuren auf der neuen Tribe 8stimmige Sachen machen, die dann aber jeweils 4stimmig eingespielt werden müssten.
     
  5. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Re: Korg EMX2 Akkorde über externes Keyboard einspielen mögl

    Ich verstehe Dich immer noch nicht richtig.

    Geht der oben beschriebene Fall?

    Nochmal anders beschrieben:

    1.Kann man bei stehendem Sequenzer der EMX2 auf der localoff geschalteten Klaviatur des externen Synth(Midiverkabelung durch die EMX2) spielen und eben diesen externen Synth auch anspielen/hören?

    2.Kann man die Akkorde in den Sequenzer in die Spuren richtig einspielen, oder kann man nur eine Art "Akkordtrigger" pro Pad speichern?

    Wenn 2 der Fall wäre, wäre die EMX2 gegenüber dem Octatrack schon ziemlich eingeschränkt, weil im Octatrack ja wirklich 4 Noten Pro Step im Sequenzer eingespielt werden können.

    3. Wie gibt man diesen Akkord pro Pad ein?
    In welchem Modus tut man das?
    Trigger, Sequencer, Chord oder Keyboard?


    PS: Die Bedienungsanleitungen von Korg und auch Roland sind heutzutage ja echt ein Witz wenn ich das z.B. mit der Anleitung von der alten EMX vergleiche :sad: .
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Korg EMX2 Akkorde über externes Keyboard einspielen mögl

    1/2) ja, klappt. Ist nicht schlechter als in der Octa.

    Pro Pad meinte nur pro Spur, also nichts spezielles. Am Gerät spielst du natürlich mehrere Pads und wählst natürlich vorher aus auf welche Spur aufgenommen wird. Rec drücken und das wars. Also Keyboard Mode, damit du auch wirklich Akkorde spielen kannst, die Transport-LEDs sind dann Transposer-Angaben, so kannst du auch mehr als 16 Töne in der gleichen Oktave spielen.

    Ist wirklich so magielos.

    Anleitung: Ja, diese Faltblätter sind ziemlich doof und unübersichtlich.
     
  7. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Re: Korg EMX2 Akkorde über externes Keyboard einspielen mögl

    Tja, es funktioniert nicht.

    Kein Pieps kommt aus dem externen Synth beim Spielen auf der Klaviatur.
    Die EMX zeigt ankommendes Midi an, scheint aber die Midiinformation nicht "durchleiten" zu können.

    Muß dazu vielleicht "softthru" aktiviert sein?
    Was ja eigentlich falsch wäre, da ich ja gleichzeitig etwas in den Sequenzer reinspielen will und die Midiinformationen aus dem Sequenzer an den externen Synth weiterleiten will.

    Dir ist auch bewußt, das ich nicht über die Pads der EMX einspiele, sondern über die externe Tastatur?

    Die EMX 1 hatte ja schon den Fehler externe Miditastaturen nur im realtime Rec Modus zuzulassen, im Stepmodus funktioniert es nicht.
     
  8. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

  9. score-lab

    score-lab bin angekommen

    Re: Korg EMX2 Akkorde über externes Keyboard einspielen mögl

    in irgendeinem anderen Forum meine ich gelesen zu haben, dass ein paar Geräte im Umlauf sind, bei denen irgendeine Polung im midiadapter falsch sein soll... wenn ich den link nochmal finde schreib ich es hier rein...
     
  10. score-lab

    score-lab bin angekommen

    Re: Korg EMX2 Akkorde über externes Keyboard einspielen mögl

    ok, da war jemand schneller :)
     
  11. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Re: Korg EMX2 Akkorde über externes Keyboard einspielen mögl

    Danke für den Tip!

    Aber, Adapter durchgepiept und getauscht sind in Ordnung.

    Beim Spielen auf der Externen Tastatur geht der Midiindikator der EMX an, über die Pads kann der ext Synth gespilet werden aber die EMX gibt das externe Tastatursignal nicht durch an den externen Synth.

    Es funktioniert nicht.
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Korg EMX2 Akkorde über externes Keyboard einspielen mögl

    Hmm, grade hätte ich da jetzt keine weitere Idee.
    Das MIDI funktioniert aber, oder? Also ganz generell kannst du Sachen in MIDI In einspeisen und die Tribe reagiert, oder? Nicht das du ein Montagsgerät hast wo einfach mal der In-Port nicht läuft?

    Und wenn du was anhängst und eine Melodie baust im Gerät oder mit Step-Eingabe nen Akkord setzt, spielt der an MIDI Out auch ab auf irgendeinem Synth, oder?
    Dann könnten wir so mal testen ob die Ports gehen oder nicht.
     
  13. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Re: Korg EMX2 Akkorde über externes Keyboard einspielen mögl

    Aber die polyphone Ansteuerung der EMX Sounds funktioniert schon, ofer?
     
  14. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Re: Korg EMX2 Akkorde über externes Keyboard einspielen mögl

    Die EMX interne Klangerzeugung reagiert auf das angeschlossene Keyboard, auch polyphon.
    Die externe Klangerzeugung vom ext Synth reagiert auf die Pads und das Touchpad von der EMX, auch polyphon.

    Aber die Verbindung "externe Tastatur spielt externe Klangerzeugung durch die EMX hindurch" funktioniert nicht.
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Korg EMX2 Akkorde über externes Keyboard einspielen mögl

    Um Zuordnungen korrekt zu halten - die EMX und ESX sind die alte Serie, die neuen heißen Electribe 2 und der Sampler heißt Electribe Sampler. Ggf. auch Electribe Sampler 2
    Erstere sind nicht polyphon, letztere natürlich schon mit identischem Sequencer mit 16 gleichberechtigten 4stimmigen Spuren.

    Soweit der Klugschissmodus. Aber ich bin sicher sonst gibt's von Lesern Konfusion.

    Ach - du willst einen Synth spielen - direkt über die Tribe und so. Das habe ich so nicht verstanden.

    An OUT der Tribe hängt ja was diese ansteuert, jedoch würde ein MIDI IN Signal vom Keyboard dort nicht ankommen sondern an THRU der Tribe, deshalb müsstest du ein live gespieltes Teil mit einer Mergebox ansteuern, denn Live-Signale von der Quelle werden ja nur durchgeschleift und die liegen an MIDI Thru der Tribe an. Dh - die hat keinen, nichtwahr? Dh - wir haben ein Thru-Box Problem. Die musst du dann drum herum bauen, weil Korg Sparschweine sind. Bei Sequencern und Synth mag ich diese Sparwahn-Sache auch nicht. Aber so musst du das tun.
     
  16. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Re: Korg EMX2 Akkorde über externes Keyboard einspielen mögl

    Wir reden hier nur von der niegelnagelneuen Electribe, der Nachfolger Tribe der EMX-1.
    An vielen Stellen im Netz wird sie auch als EMX 2 bezeichnet.
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Korg EMX2 Akkorde über externes Keyboard einspielen mögl

    Sie heißt formell Electribe 2 - die Abkürzung EMX entfällt. Klar, du weisst das und ich auch, will es nur genannt haben - besser ist das auch so zu nennen in Zukunft. Ähnlich wie es bei Clavia nur einen G2 und einen Nord Modular gibt, einen G1 gab es natürlich nie, aber dort würde jeder klar wissen was dennoch gemeint ist, hier nicht. Deshalb .. besser die offizielle Bezeichnung nutzen. Egal, hier im Thread wird es eh keiner mehr verwürfeln, aber so später gelesen könnte es ..
    also sorry - bisschen zu beamtisch vielleicht gedacht *g*
     

Diese Seite empfehlen