Korg KR-55 **Din-Sync Mod**

Moin, moin liebe Foristen !

Ich würde gerne meine KR-55 mit einem Din-Sync Mod erweitern.

Weiss jemand von Euch, wer sowas in Deutschland evtl. macht ?

Oder kannst Du es vielleicht sogar selbst ?

Sowas hier meine ich:
https://www.youtube.com/watch?v=33zfpZ9RBK8

Analogue Solutions bietet ein Midi-Retrofit an, aber das soll dann auch 299 GBP kosten mit Einbau ..... das ist mir zuviel.
Wäre mit dem Din-Sync Mod völlig beseelt und glücklich - das würde dicke langen für meine Zwecke, Midi braucht´s da nicht unbedingt.


Dank im Voraus
:peace:
p.
 

citric acid

|||||||||||||
was für eine Lösung hast du gefunden ?
Habe auch mal was hier im Forum gesendet bekommen...muss mal schauen.
kann man auch selber bauen..
 
Ich lasse z.Z. meine KR-55 mit Trigger/Gate Eingängen bestücken, für jedes Instrument ein Input.
Zusätzlich von S-Trigger auf +5V-Gates.
Ziel ist, die KR-55 mit dem Beatstep Pro ins Setup einzubinden.
Kann ja berichten, sobald ich sie abgeholt habe.
 

citric acid

|||||||||||||
hi,

ja das ist sehr cool.
Trigger für jedes Instrument, scheint die beste Option zu sein.

Tubbutec hat jetzt auch ein Interface dafür. ist mir aber bei weitem zu teuer !!!

bin auf dein Feedback gespannt !
 
Habe meine jetzt zu Tobias von Tubbutec geschickt und der baut das Tubbutec Interface für mich ein....

Ja, ist ziemlich teuer, aber ich bekomme einen fairen Preis inkl. Einbau, da sie dabei gleich eine Einbauanleitung für die KR-55 schreiben können.

Bin dem KR-55 Sound verfallen - viele meiner "Favourite-Tracks" aus der Minimal-, French- Cold-Wave Zeit wurden damit gemacht ...... love it !!

Daher lohnt es sich schon für mich - auch wenn etwas teurer. Das gönne ich mir jetzt einfach mal.


:peace:
p.
 

fanwander

*****
Ich finde das Tubbutec-Interface auch sehr geil. Das ist bisher das beste, was man in diesem Bereich bekommen kann. Insbesondere, weil die Triggerlevel und Triggerlängen einstellbar sind.
 
phoges schrieb:
Bin dem KR-55 Sound verfallen
...Ich, auf jeden Fall, auch :phat: Die letzten vier Remixe, fast ausschließlich mit der KR-55 veröffentlicht. Der HiHat Sound und die Snare sind unschlagbar!
Ich habe einen Kostenvoranschlag von 120,- € + Steuer bekommen, weiß jetzt nicht, ob das viel ist?
Aber ich habe sie noch nicht zurück :heul:
 
Bin auch schon sehr gespannt, wie´s wird und wie sich´s dann damit arbeiten lässt.
Eine KR-55 "integrated + under total control". Geil.
Freue mich da echt drauf - und ja ... Snare und Hats sind einfach nur zum niederknien.
Und nun folgen diese auch noch meinem Befehl .... :supi:

:peace:
p.
 
Ich überlege meine KR-55 entweder mit Tubbutec uniPuls oder dem Artefacts uSync DIN Sync Kit zu modden.
Kann man eigentlich beim uniPuls Pattern am KR-55 MIDI gesynct laufen lassen und gleichzeitig über das uniPuls weitere Einzelsounds via MIDI triggern?
Und was ist mit dem Timing im Vergleich zu DIN Sync? Gleich/ähnlich gut?
 

fanwander

*****
Kann man eigentlich beim uniPuls Pattern am KR-55 MIDI gesynct laufen lassen und gleichzeitig über das uniPuls weitere Einzelsounds via MIDI triggern?
Ja, das geht bei all diesen Interfaces.

Und was ist mit dem Timing im Vergleich zu DIN Sync? Gleich/ähnlich gut?
Ich habe keine Messwerte mit der Kombi, aber das Unipulse setzt mit seiner Clock letztlich an der gleichen Stelle an, wie das DIN-Sync-Signal. Von daher: Ja. Wenn Du natürlich einen doofen MIDI-Interface-Treiber oder doofe Sequencer-Software hast, welche dem MIDI-Clock keine Priorität einräumen, dann hilft die beste Tubbutec-Firmware nix.
 
Ja, das geht bei all diesen Interfaces.
Danke

Wenn Du natürlich einen doofen MIDI-Interface-Treiber oder doofe Sequencer-Software hast, welche dem MIDI-Clock keine Priorität einräumen, dann hilft die beste Tubbutec-Firmware nix.
Ich hab mit DAW Sequencern bezüglich MIDI Timing nur schlechte Erfahrung, mehrere Interfaces probiert. Jetzt missbrauche ich den Cirklon als USB MIDI Interface, das ist von allen Lösungen bisher die beste. Drumcomputer synce ich mit einer Multiclock, wenn ich was im DAW aufnehme. Die Multiclock kann ja DIN Sync und MIDI Clock, daher frage ich mich was zu bevorzugen ist.
Zum Beispiel frage ich mich was bei DIN Sync bei der maximalen Kabellänge zu beachten ist. Gleich wie MIDI?
 

fanwander

*****
Achso. Ich hatte mir das uSync garnicht angesehen, sondern nur prinzipiell geantwortet.

Technisch ist da kein Unterschied in der Synchronisation, auch bezüglich Kabellänge sind beide Signale ähnlich dran. Bis 10m geht nach meiner Erfahrung.

Der Unterschied zwischen den beiden Interfaces ist einfach in den Features zu sehen. Und das spiegelt sich halt im Preis nieder. Ich kann mir vorstellen, dass die Möglichkeit mit dem Tubbutec die Instrumente der KR-55 mit MIDI-Velocity zu spielen verdammt geil ist. Das spiegelt sich halt auch im Preis wieder.
 


News

Oben