Korg Kronos (X ): Der Fragen Thread

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von siebenachtel, 7. Oktober 2014.

  1. siebenachtel

    siebenachtel engagiert

    ich öffne mal nen Kronos Fragen thread,
    ich dürfte einige haben befürchte ich.


    komme grad vom antesten ( Kronos X 73 ) , folgende erste fragen sind aufgetaucht:
    ( Korg und YT Videos hatte ich einiges geguckt )


    1. wie loopt man im sequenzer aufgenommene (midi) phrasen ?
    z,bsp. takt 1-4 auf loop setzen, je spur.
    b) wie setzt man den sequenzer auf start, takt 1.1 ? ....linken locate ? ...gibts nichts besseres ?
    2. wie switcht man die Oktaven ? ( 73er ) ich habe nichts gefunden.....

    3. generell die frage wie schnell der Sequenzer für einfaches sequenzieren ist ?
    Ich recorde so 1-4 spuren, oft nur 2 oder 4 taktig und will sofort die jeweiligen tracks loopen.
    Loop setzen, looplänge definieren, Metronom on-off und BPM wechseln sind so die ständig anfallenden bedienschritte die ich ständig machen muss und wo ich z.bsp. nicht "menüseiten" switchen wollen würde.
    D.h. ich würde die wirklich gerne auf einer Menü seite vorfinden, ist das so ?
    (konnte kein BPM übers display einstellen )
    Im Motif Es7 z,bsp. war mir das alles jetzt einfach zu blöd, .....ich hab mich nur aufgeregt,der ist jetzt wech.....
    4. schien so als würde das display manchmal figergetippe nur sehr harzig annehmen, ist das so oder täuschte mein eindruck ?


    blöderweise hat mir jetzt total unerwartet auch jemand den EX5 gekauft........d.h. ich komm jetzt unter zugzwang sofort was neues zu holen.

    edit: schreibfehler im threadtitel
     
  2. Klaus P Rausch

    Klaus P Rausch playlist

    Re: Korg Kronox (X ): Der Fragen Thread

    Den SW1 oder 2 benutzen und dafür programmieren. Eine Key Transpose Funktion ist mir jedenfalls keine bekannt. Daher habe ich mir generell den SW1 Switch dafür reserviert. Muss dann für jedes Program Preset programmiert werden. Bei den Werksprogrammen gibt es da leider keinen Standard. Habe ich mir dann einen angelegt.

    Das Display kann kalibiriert werden, damit es auf "normalen" Touch Response auch reagiert. Ist dennoch manchmal bzw. an bestimmten Display Positionen ein wenig zickig. Ist etwas doof bei besonders winzigen Feldern, wo man mit der Fingerspitze genau treffen muss. Manche machen das mit nem Stift.

    Ich würde den Fred übrigens mit Kronos statt Kronox beschriften :)
     
  3. siebenachtel

    siebenachtel engagiert

    gut, threadtitel geändert :lol:
    kein oktave switch ?? interessant.........88er Modell gibts nicht mehr z.bsp.
    wobei du von Keytranspose sprichst..........hmm, Die Funktion ist für mich noch wichtiger.
    ich kann nur auf einer Tonart/Tonleiter wirklich gut spielen :lol: d.h. flüssig und frei
    nun gut, ein paar Piano und E-Piano sounds werde ich mir hinprogrammieren können.
    display: ok, verstehe. In der tat bin ich an keinen fader "rangekommen"
    was das loopen angeht habe ich vorhin antworten in ein paar Tutorials auf YT gefunden.Das scheint auch ok zu sein.
    wies im verbund mit ständigem metronom, und BPM verstellen ausschaut wird sich wohl zeigen müssen. .....scheint nicht dein gebiet zu sein ?

    Ich danke dir vielmals ! Ich hatte auf dich gehofft ;-)
    Ist VIEL Geld für mich.....und ich muss hier vor Ort kaufen, d.h. ohne Rückgaberecht
     
  4. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Überleg' Dir das wirklich gut!
    Soviel Geld für ein Gerät,

    1) mit doch eher alter und einfacher Technik und somit völlig überteuert
    2) einem oftmals lautem Lüfter
    3) und einem Multimode in dem man nicht einmal die Einzelsounds editieren kann

    Ich hatte mich da auch mal für interessiert aber aufgrund der o.a. und einiger anderer Gründe dann doch dankend darauf verzichtet.
     
  5. Klaus P Rausch

    Klaus P Rausch playlist

    Stimmt, ist nicht wirklich mein Gebiet.

    Ich habe mich vor langer Zeit von MIDI Recording weitgehend verabschiedet und nehme Audio auf. Da ist nichts mit Loops, Patterns usw. Und da ich mehrere Computer hier im Project-Studio habe sowie Cubase, Logic, Studio One, Samplitude plus onboard Sequencer in Workstations, ist mir auch der Recorder egal. Ich brauche lediglich irgendeinen einen Record Button in greifbarer Nähe :)
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo 7/8 ,

    wenn Dir der Motif Sequencer zu blöd war, dann vergiss den Kronos in dieser Hinsicht sofort, der ist blöder ;-)

    Wenn es viel Geld für Dich ist schau Dir doch den Krome an, ohne ihn zu kennen.

    Ich besitze das teure Ding und verkaufe ihn nicht, weil der Wertverlust enorm ist :sad: und dann ist der Kronos klanglich natürlich wirklich Sahne, Motif ,Fantom, Kurzweil Derivate hatte ich schon.

    Besser Du kaufst gebraucht definitiv.
     
  7. siebenachtel

    siebenachtel engagiert

    allgemein, danke fürs feedback !


    ou, ok.
    wobei blöd und blöder auch wieder ne frage des eigenen empfindes ist.
    Ich glaub der eine typ im laden der grad in den ferien ist. hat selbst nen Kronos.
    d.h. gut, ich warte mal.....und lass mir das genau zeigen !


    Problem ist, das falls der deal mit dem EX5 nicht noch ins Wasser fällt, MUSS ich was holen.
    ..........ich sehe als einzigen kandidaten leider nur den Kronos :oops: :lol:
    leider bin ich jetzt eben doch schon etwas angefixt......
    die guten sounds UND Karma sind definitif wichtige punkte.
    Am schluss gehts darum ein "Piano" zu haben.......das ist die hauptaufgabe.
    d.h. beste Grand Piano, E Piano, GT, und chromatisch percussion ( FM? ) sounds zu haben sind mein Hauptkriterium. ohne PC !!!



    Gebraucht fällt hier leider flach.....
    grübel, grübel, grübel.......
    ja, es wären 4000,- die man dann einfach als abgeschrieben betrachten muss........
    im moment ist die lange bootzeit mein grösstes bedenken........
     
  8. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Basierend auf Deinen Anforderungen wäre sicherlich auch ein Korg Kross 88 zusammen mit einem Midirex etwas gutes. Das spart ordentlich Geld.
     
  9. siebenachtel

    siebenachtel engagiert

    Ich werde mir die von euch genannten mal angucken, Danke !
    bzw. im Netz rumsurfen
     
  10. Klaus P Rausch

    Klaus P Rausch playlist

    Es gibt einige Kronos Sequencer Tutorials bei youtube. Ist keine Geheimwissenschaft das Ding, jedoch sehr fuddelig weil die Korgies unglaublich viele Parameter in Miniaturgröße aufs Display gepackt haben. Das gilt auch für den Combi Mode. Ansonsten bietet der sogar schöne Automatik Funktionen, etwa einen Song auf Knopfdruck anlegen und gleich mit den richtigen Combi Daten am Start sein. Mit etwas Übung geht das schon sehr schnell. Was zum Rest des Kronos passt, man kann, wenn man den will!, extrem schnell damit arbeiten und kreativ sein. Ich habe damit kürzlich einen Soundtrack zu einem SciFi Roman komponiert und produziert, immerhin 11 Titel mit zusammen 36 Minuten Laufzeit in Release Qualität innerhalb von weniger als 4 Wochen. Kann man sich bei youtube reinziehen das Ergebnis.

    Die Bootzeit hängt insgesondere an den Auto Load Daten. Wenn da kein GB großes Klavier dabei ist, dann geht das rasch. Ansonsten schalte ich den Kronos eh als erstes ein, hole dann ein Bier aus dem Kühlschrank, und wenn ich wieder zurück bin, hat er brav Ping gemacht und ist auf Sendung mit meinem individuellen Start Setup. Bequemer gehts nicht.

    Bei der Kronos Facebook Group gab es die Tage auch Diskussion über Alternativen zum Kronos. Tenor: Gibt keine. Es gibt andere schöne Instrumente und ich habe auch einige davon, aber der Kronos ist unterm Strich so eigen und geeignet für so vieles. Gestern etwa musste ich ein altes DX7 Preset für einen Song auftun. Tja, und anstatt den DX7 deshalb ins betreffende Studio schleppen zu müssen, lade ich einfach das Preset in den MOD 7 des Kronos. Der nimmt das nämlich. Genauso geht der Sample Import. Einfach ein beliebiges Multisample z.B. im Soundfont Format per USB Stick reinziehen, zack erstellt der Kronos automatisch ein Preset davon. Zumindest als sofort spielbare Basis, weiteres Sound Shaping kann man ja noch machen bei Bedarf. Und KARMA ist eh der Hit.
     
  11. siebenachtel

    siebenachtel engagiert

    ja, ich habe einiges an YT Videos gesehen, sicher 1-2 zum sequenzing.
    eben, es wirkte als "könne man" schnell arbeiten.
    Die komplexheit der menüstruktur und allfällige unübersichtlichkeit habe ich ja in nature gesehen beim antesten. Das schien soweit in Ordnung für mich.
    ..........was ich nicht abschätzen kann ist wieviel Unlogik sich darin verbirgt.
    Mit komplexheit kann ich dealen, mit unlogik nicht ......wenns um so geräte geht und schnelles arbeiten.
    grad bei arbeitsschritten die man ständig wiederholt.
    Ja, ich habe deine Videos auch gesehen, ich denke alle. Danke, war cool.

    ich hätte da zwei fragen:
    denkst du es ist ok, den Kronos am morgen einzuschalten, und vor dem ins Bett gehen auszuschalten ?
    wird da Hitze und Lebensdauer zum thema ?
    .....das wäre wohl mein "workaround" für die Bootzeit.
    Ja, Librarys würde ich schon zu beginn was aufspielen, mit tendenz später hochzurüsten.

    nächste Frage:
    Was ich hier gelesen habe ist das die sounds in den combis nicht 1:1 mit FX übernommen werden, schlecht.
    aaaaaaber dass man da so ne Copy Funktion für die FX hat und dann die sounds im combi 1:1 gleich tönen.
    DAS ist jetzt auch ein TOTAL essentieller punkt für mich.
    funktioniert das wirklich 1:1 oder gibts da etwa noch nen stolperstein wie global FX ( REV- Chorus) was dann in den einstellungen trotzdem nicht stimmt.
    ein Problem beim Motif ES z.bsp.



    eben, eben, eben, gibt nix neben dem Kronos.
    war bisher auch mein eindruck.
    und eben,........etwas GAS ist mit im Spiel, ....... :oops:

    Das wichtigste ist jetzt erstmal ein geiler Pianotisch, GENAU richtige Höhe.
    Den habe ich aber bis morgen fertig mit etwas Glück :lollo: .......hehe.


    Danke vielmals für die Mühe !
    wäre so ne art 10 jahres anschaffung.
     
  12. Klaus P Rausch

    Klaus P Rausch playlist

    Mache ich eigentlich immer genau so. Der Kronos wird nicht wirklich heiß an der Stelle, wo das Netzteil untergebracht wird.



    Doch doch, die Sounds werden durchaus 1:1 mit FX in die Combi genommen, allerdings nur die erste Combi oder Program. Alle weiteren müssen sich die dann vorhandenen Effekte teilen.

    Es gibt mehrere Copy Funktionen, man kann also mal die IFX, mal die MFX in die Combi importieren. Da geht ziemlich viel und es ist auch praxisgerecht. Begrenzt ist das, denn z.B. 16 mal individuelle Effekte aus Programs rüberkopieren geht nicht. Muss auch auch nicht, denn die verwendeten Effekte sind ja in einem Song meistens so unterschiedlich nicht. Außerdem lastet man ja auch gerne manchen Programs an, mit Effekten überladen zu sein, mosert dann aber, sie würden nicht in Massen in Songs bzw. Combis zu übertragen sein. Die Liste der Effekte, die also gleichzeitig für die Abmischung eines Songs vorhanden ist, ist sehr lang und hat Reserven. Im Notfall zieht man sich halt eine Spur als Audio raus und hat dann wieder alle FX zur Verfügung.
     
  13. siebenachtel

    siebenachtel engagiert

    Vielen Dank Klaus !
    das hilft mir schon mal sehr viel weiter.

    Um "richtig" Songs produzieren im Gerät ghets mir nicht.
    Also so ne 16 Spur sache werde ich NIE machen.
    so 3-4 Spuren für experimente oder um zu üben, eigene übungsphrasen schnell einspielen bzw. die Begleitung dazu.
    Wer weiss, vielleicht auch mal 5-6 spuren. .......Geigen und so dazu.
    teilweise auch einfach nur 3-4 mal ein GRND Piano.

    :supi:
     
  14. siebenachtel

    siebenachtel engagiert

    gut, heute nochmals angetestet. Der andere "Verkäufer" hat zwar keinen Kronos,
    konnte mir aber einiges zeigen.
    Schaut gut aus soweit. Auch der sequenzerpart scheint für mich zu passen......

    jetzt Fragen zu den sounds:...so aus Neugier
    Vectorsynthese:
    Da scheint man eigene "Vectorsynthese-wavetables" reinladen zu können ?
    kann man das selber machen ? kompliziert ?
    oder gibts drittanbieter für ?
    .......finde den vectorsynthese part sehr spannend.

    FM:
    die programmiermöglichkeiten scheinen übersichtlich, aber mein eindruck war das es eher rudimentär ist ?
    nun, ich bin im FM programmieren nicht zuhause, ........aber grad dabei meinen FS1R zu verkaufen :lol:
    .......insofern ein fragepunkt für mich.
    Ich stehe da auf harte kalte durchsetzungsfähige "digitalsounds", eher Perkussiv.
    Geht da was mit dem Kronos in sachen selber rumprogrammieren ?



    mein keyboardtisch steht jetzt btw.
    und mein EX5 geht ende Woche.......
    .....es wird spannend hier :lollo:
     
  15. Klaus P Rausch

    Klaus P Rausch playlist

    Das sind keine Wavetables sondern Wavesequences. Das ist in der Tat eine interessante Methode, die vor allem vielseitig einsetzbar ist. Auch eigene Samples lassen sich problemlos integrieren.

    Der FM Teil ist extrem flexibel, man kann die Verknüpfungen der Operatoren und Modulatoren frei wählen. Ist nicht ganz mein Fall, denn man muss sich ordentlich reinschaffen, um das Prinzip zunächst zu verstehen und dann schnell damit zu hantieren. Den FS1R würde ich behalten, der ist schon anders als der MOD7 des Kronos. Aber vielleicht kriegst du ja ähnliche Klangergebnisse hin, dann wäre der obsolet. Ich experimentiere noch mit dem MOD7 und habe da eher den TX816 als Vorbild im Auge, wenn es um klangliche Nachbildungen geht. Ansonsten nehme ich den MOD7 als was ganz eigenes an.
     
  16. siebenachtel

    siebenachtel engagiert

    SEHR interessant ! Das hatte ich gehofft.
    Ja, hab bisher nichts im Kronos gefunden was dem klang des FS1R nahe wäre.
    zu blöd, der FS1R hätte die "restfinanzierung" erledigt......
    anyway, der Kronos steht schon hier :lollo: ...streiche ich dann halt evtl die 2-3 für jetzt geplanten module.

    :supi:
     
  17. siebenachtel

    siebenachtel engagiert

    was ich jetzt aber sagen muss:
    ich hab ein Problem mit dem Lüfter.
    wir haben das im laden extra gecheckt, .....ausgepackt, an strom gehängt.
    Null, nichts war zu hören. hier zuhause ist das anders.
    also wenn ich spiele macht das nichts.
    .......aber wenn ich nicht spiele geht das nicht.
    Hab die kiste grad hochgefahren........das tönt !
    das ist ein Rückschlag.

    d.h. ich werde effektiv ständig ausschalten müssen.
    Mein neuer DIY keyboardtisch aus 24mm Birkensperrholz scheint da auch "mitzuspielen"

    also jetzt grad wo auch die strasse draussen ruhig ist hört es sich auch wie ein surren an.
    wie laut sind denn eure Lüfter ?
    auch deutlich im raum hörbar ?
     
  18. Klaus P Rausch

    Klaus P Rausch playlist

    Beim Lüftergeräusch gibt es eine Streuung innerhalb der Fertigung. Manche sind superleise, andere weniger. Mein 61 gibt keinen Mucks von sich. Das Thema wurde schon in Foren angesprochen.

    Hier auch bei amazona zur Selbsthilfe: http://www.amazona.de/doc-analog-mission-korg-kronos/

    Also entweder das Instrument austauschen, den Lüfter wechseln auf Korg Kosten oder Preisnachlass und dann selber bei doc analog erledigen lassen. Würde ich jedenfalls so handhaben.
     
  19. siebenachtel

    siebenachtel engagiert

    Hörst du deinen Kronos im Raum oder hörst du gar nichts wenn du allein im stillen raum bist ?

    noch ne frage:
    gibts eine Möglichkeit den Drumtrack generell leiser zu drehen, so dass es auf alle Programs wirkt ?
    Im Program hab ichs gesehen, da aber nicht alles userspeicherplätze sind nutzt mir das nicht so viel

    :supi:
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Lüfter hört man, wenn man nichts laufen hat und Stille ist. Meines Wissens tauscht Korg gar nichts sondern stellt mal fest das dieses leise Geräusch hinzunehmen ist.
    Meinen hatte ich damals eingeschickt und Kort hat das Geräusch nicht interessiert.

    Ansonsten hau rein und viel Spass mit der besten Workstation ever ;-) ist schon toll auf jeden Fall, wenn man alles anschaut was es gibt
     
  21. Klaus P Rausch

    Klaus P Rausch playlist

    Ich höre ein geringes Betriebsgeräusch, das dürfte die Festplatte und der Lüfter zusammen sein. Definitiv superleise. Ich hatte mal andere Kronos da, einer davon war recht laut. Also man merkt schon, ob das ok ist oder eben nicht.

    Die Drums pauschal in der Lautstärke kontrollieren ist nicht. Leider sind bei den Factory Presets oft die Drums zu laut. Da hilft nur der geübte Touch auf Common und dann Drum Track Volume reduzieren. Oder drückst bei Control/Assign den Timbre/Track Button, dann ist immer Slider 3 für die Drums zuständig.
     
  22. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Ich dachte SSD wären geräuschlos?... :roll:

     
  23. Klaus P Rausch

    Klaus P Rausch playlist


    Das kann ich nicht beurteilen, ich hatte von einem geringen Betriebsgeräusch geschrieben und eine Mutmaßung geäußert, was die Ursache dafür ist. Du solltest mal einem Kronos im Studio beim Arbeiten zuhören, um da mitreden zu können.
     
  24. Zotterl

    Zotterl Guest

  25. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Nicht nötig, um darauf hinzuweisen, dass nach meiner Kenntnis im Kronos keine herkömmlichen Festplatten verbaut sind, sondern SSD, die nach meiner Kenntnis eben keine Betriebsgeräusche erzeugen.
    Und was soll außerdem das Zuhören meinerseits bringen, wenn das stimmen sollte:

     
  26. siebenachtel

    siebenachtel engagiert

    Das dachte ich mir so inetwa.
    Ich hatte heute mit dem CH Vertrieb telephoniert,
    dank guter Vorbereitung mit hilfe von euch,
    konnte ich das problemlos so aushandeln dass ich meinen Kronos selber pimpen darf
    ohne die Garantie zu verlieren.

    Das ist so perfekt für mich.
    .....muss jetzt eineinhalb Wochen auf die teile warten, dann wird mein Kronos tiefergelegt.

    nochmals Danke ! die gute vorbereitung war alles :mrgreen:
     
  27. siebenachtel

    siebenachtel engagiert

    super danke ! auf sowas habe ich gehofft.
    Der Kronos ist jetzt zwar grad wieder in der schachtel, .........aber nur bis morgen.
    Dann geht mein EX5.
    ....alerdings unter Tränen.


    sorry, hier wird alles etwas länger, auch alles eher OT:
    verdammt, ich liebe meinen eX5, und das Piano was ich mir hingebogen hatte mag ich fast noch besser........ist sicher auch ne frage der gewöhnung.
    die Flügel im Kronos sind geil, ......wobei der SGX-1 oder so, das austria teil für zusätzliche 249$ :roll: schon nochmals noch geiler klingt wie was schon drin ist.

    die "superstrings" wollte ich eh. ......."richtige Samples" ohne PC :lollo:
    wahnsinn wie die geigen "abgehen".

    ich seh mich schon am rumdoktern an klassischer Musik [doppelLOL]
    .....komischerweise höre ich auch grad recht gerne klassik.

    keine frage, EX5 und auch Motif ES sind da einfach woanders.......alt, ums genau zu sagen . Meine überlegung für den Kronos war auch ganz einfach die:
    Nachdem ich jetzt wieder zur Workstation wechsle, einfach die ganze Zeit und Nerven um mich wieder einzufuchsen, gleich von anfang an in die kiste buttern die ich dann in 2 jahren dastehen haben wollen würde :lol: ....so inetwa lief mein gedankengang.
    Uund jetzt auch gleich auf richtiger Pianotastatur spielen zu lernen.
    .....fange jetzt an "Richtig" Piano spielen zu lernen, .....nachdem ich schon "Keyboard spielen" kann.
    ganz interessante sache !...nicht ohne :lol:


    Danke !

    die kiste ist toll.
    Karma ist der wahnsinn !
    jetzt zuhause fühlt es sich noch besser an als wie im Laden schon.
    Ich frag mich wie Karma wäre um über midi2CV modulardrums oder synths oder beides anzusteuern.
    mein defektes Kenton 2000 geht jetzt jedenfalls in die (teure) reparatur nach UK.

    Die wavesequences sind z.t. auch einfach nur wahnsinn.
    Extrem inspirierende sachen entstehen in no time by Jam.

    Was nicht schön ist am Kronos ist der fehlende abgleich der Lautstärken der verschiedenen sounds/programs.
    Da arbeitet man bei Yamaha mit viel mehr Liebe.
    die Setlist ist da zum Glück eine gute Basis für nen workaround ( aber kostet alles auch wieder zeit )

    freue mich auf morgen Abend, dann geht der Kronos richtig in Betrieb.
    Upgedated hab ich schon gestern btw. :lollo:
     
  28. siebenachtel

    siebenachtel engagiert

    es geht weiter:

    1. gibts eine Möglichkeit die verschiedenen Soundsynthesen direkt anzuwählen ?
    in den programm lists sehe ich ja nicht welche Synthese einem sound zugeordnet ist,
    oder übersehe ich etwas ?
    b) ok, sonst müsste ich als workaround eine eigene setlist schreiben um die synthesearten anzuwählen

    2. Beim preset speichern auf einen andern speicherplatz habe ich kürzlich meinen neuen sound verloren.
    keine ahnung wieso.
    Muss man da was genau beachten ?

    ich würde sagen ich hab den sound umgeschrieben ( die FX),
    speichern ( oben rechts) gewählt,
    den presetplatz gewählt wos hinsollte, und dann gespeichert.
    ......sound verloren

    edit:
    3. mir ist auch nach allem Manual lesen nicht klar ob ich nun auch 44,1khz samples laden kann oder nicht ?
    der Kronos arbeitet ja in 48khz........aber irgendwo bin ich über ne zeile gestolpert die vermuten lässt dass ich auch 44.1khz samples laden kann,
    oder gillt das nur für "CD importieren" ?
    ...weil, ALLE meine samples liegen in 44.1khz vor ( auf CF cards)


    Bedienung empfinde ich bisher als logisch. :supi:
     
  29. Klaus P Rausch

    Klaus P Rausch playlist

    HD1 ist samplebasierte Tonerzeugung, da gibts nichts zu ändern. Bei EXi jedoch brauchst du nur Common anzuwählen, dann erscheint oben links Instrument Type und du kannst die die Engine dann aussuchen.

    Neue Programs müssen zunächst mit Write temporär gespeichert werden und dann mit Save auf die interne Festplatte.

    Samples für den Kronos habe ich immer in 44,1 kHz und im Soundfont Format. Klappt tadellos.
     
  30. Stue

    Stue aktiviert

    Kann das sein, dass der Kronos X ausläuft? Sind nahezu überall nur 61er verfügbar. 88er-Taste war von der Verfügbarkeit anscheinend schon länger problematisch. Im Korg-Forum USA wird vermutet, dass ein Nachfolger zur NAMM 2015 angekündigt wird. Was meint ihr?
     

Diese Seite empfehlen