Korg Ms10 powned Virus Polar

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Zolo, 14. Mai 2012.

  1. Zolo

    Zolo Tach

    Eigene Sounds erstellen... Wie kann es denn um Himmelswillen sein, daß sich beim Virus (trotz der millionen Möglichkeiten) bei mir immer alles gleich anhört (was ich mir zurecht schraube) und ich mit nem Ms10 (nur 1 Oszillator!!) ich stundenlang schrauben kann und mich wunder muss was da für geile neue Sounds bei rauskommen ? Ist mein Virus kaputt oder mein Kopf ? Ich verstehs nicht..
     
  2. Tax-5

    Tax-5 aktiviert

    Keine Ahnung aber ich denke mal 30 Jahre Unterschied sollten schon ein Argument sein.

    Ich habe auch schon festgestellt dass die Sounds des Virus immer sehr ähnlich klingen.
    Meine Meinung ist dass vorallem das "Drumherum" (Filter, Hüllkurven, Effekte etc) für den Klang verantwortlich ist.

    Dies lässt sich auch bei anderen Geräten beobachten..
     
  3. nullpunkt

    nullpunkt bin angekommen

    ...vielleicht nicht TROTZ, sondern WEGEN?...

    Nein, im Ernst: Ich kenne beide nicht aus eigener Nutzung. Für mich stand bloß immer fest, dass ich nen Virus nicht will, da er mir zu viel genutzt wurde für oft die gleichen Sounds. Vielleicht ist dieser Virus-Sound quasi in die DSP einprogrammiert ;-)
     
  4. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

    ich hatte damals eine virus a und habe festgestellt, dass er einen grundklang hat, den man nicht wegschrauben kann, zumindest ich hab das nicht gekonnt. das gleiche phänomen höre ich auch bei Reaktor, beide synths klingne immer extrem nach sich selbst und gerade beim virus nervt das extrem, deswegen habe ich ihn auch gegen ein Q-Rack getauscht und nie wieder daran gedacht mir einen virus zu kaufen.
     
  5. nullpunkt

    nullpunkt bin angekommen

    Wenn man diesen speziellen Sound sucht, ist das ja ideal - einer möglichst flexiblen Anwendung steht es aber natürlich im Weg.
     
  6. Ermac

    Ermac Tach

    Naja, ich habe auch nicht ohne Grund beides im Studio. Der Virus ist sehr flexibel, man muss aber mehr Arbeit investieren, um einen guten Sound zu bekommen. Minimalistisch ausgestattete analoge Synths wie der MS-10 liefern dagegen fast von selbst einen guten Klang ab - aber dafür nur in bestimmten Bereichen. Ich habe in den Jahren viele tolle Pads und Drones mit dem Virus programmiert, die ein MS-10 niemals liefer könnte.
     
  7. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ist ja witzig. Ich jamme gerade so seit ca. einer Stunde mit meiner EMX und meinem Virus TI vor mich hin. Da bastele ich natürlich keine Sounds sondern steppe mich halt mal schnell immer durch 40 Presets oder so durch. Was gerade paßt wird genutzt.
    Nachdem ich mich immer wieder in Abständen so Blöcke "durchgeschraubt" hab' dachte ich plötzlich: "Scheiße, klingt ja irgendwie immer alles gleich..."

    Ist aber normalerweise eher nicht so. Man kann schon sehr viel damit machen. Dauert aber sicherlich ungleich länger als mit einem Korg MS-10 o.ä. Außerdem sollte man am Virus zum klangbasteln auch einen Computer angeschlossen haben.
    Wie schon vorher hier erwähnt: die Einsatzbereich für solche Vintagesynths wie dem MS-10 ist dann aber auch doch schon recht eingeschränkt.

    Ach ja: was bedeutet übrigens "powned"?
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nutz auch mal beim Virus nur einen OSC. Am besten einen von den Wavetables.
    (Oder einen wavetable und einen Pulsesaw,LFO auf Envelope und Rechteck und OSCbalance
    Dann Filter Saturation Digital(irgendwas und leichte Resonanz).
    Als Hall mal Feedback2 verwenden 1/32 ,short ,Feedback 75.etwas nass.
    Virus auf mono stellen und Unisono.
    (Angaben sind jetzt ohne Gewehr ;-) )

    Glaub das gefährliche am Virus sind die ganzen Effekte. Da matscht man schnell zu.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der Virus hat seinen eigenen Sound und dieses "gleich klingen" kommt für einige Nutzer manchmal durch das hier ausreichend behandelte Schwurbel-Thema (einfach mal danach suchen).
    Allerdings kann der Virus Wavetables, hat 2 Filter und 2 OSCs, was einen MS10 eigentlich alt aussehen lässt. Er hat deutlich mehr Möglichkeiten. Deine Frage dürfte wohl also mehr um den Grundsound und das Verhalten der Komponenten sich drehen. So auch zB bei Teilen wie dem Ion.

    Der MS10 ist wie die Junos oder ein SH101 einfach und hat nur einen Oszillator, der kann nie "schlecht" oder "dreckig" klingen, bei einem Virus kann man zB 2 OSCs nicht gegeneinander verstimmen, dann klingt er natürlich (wie jeder andere Synth dann auch) erstmal dünn. Schätze aber, dass du DAS nicht meinst, sondern den Grundsound selbst und eben die Art, wie das dort umgesetzt wird.
    DAS ist Geschmackssache und wenn du diesen Eindruck hast, probier doch mal, ob zB div. andere Synths den gleichen Effekt haben, auch und grade andere Standardarbeitspferde.

    Natürlich kann der Virus eigentlich alle Standards erzeugen, während das ein MS10 sicher nicht kann. Überraschen kann er definitiv nicht. ;-)

    Tja, weisste wo du suchen KÖNNTEST, aber vorher die Synthese ausreizen, denn das könnte eher der Grund sein, oder einfach "zu viel" zu haben. Es gibt einige Musiker, die halt aus solchen Gründen einen Juno oder sowas gekauft haben, denn den kann man quasi nicht falsch einstellen.

    Und es ist wahr, einfach mal Effekte aus, das ist dann auch was, was man mal machen kann, denn unbrauchbar sollte der Virus nicht sein.
     

Diese Seite empfehlen