Korg MS20 Mini und MS20M

Feldrauschen

Feldrauschen

|||
Re: Neuer Korg MS20 Mini

in der heutigen produktionsgeschwindigkeit ist der mini höchstwarscheinlich nicht richtig
durchgecheckt worden.... (sind ja auch feine details) ich vermute es wird irgendwann
ein mini v2 geben.
 
H

horacewimp

|
Re: Neuer Korg MS20 Mini

Und dann geht der Gebrauchtpreis für V1 richtig in die Höhe -
weil V2 natürlich nicht so fett und dreckig klingt :)
 
drop it

drop it

..
Re: Neuer Korg MS20 Mini

wenn ich das alles hier lese, vergeht mir richtig die lust am ms20 mini. der hat ja überhaupt keine ähnlichkeit mit dem original... erstaunlich wie korg da gepfuscht hat, natürlich aus unwissenheit und fehlender kompetenz.
 
tom f

tom f

Moderator
Re: Neuer Korg MS20 Mini

lol...

kann bitte jemand resümieren welche absurditäten die jegliche musikalische nutzung unmöglich machen auf den letzten 68 seiten entdeckt wurden ? :)
 
Xpander-Kumpel

Xpander-Kumpel

||||||||||
Re: Neuer Korg MS20 Mini

Ich konnte in dieser ganzen Diskussion und dem anderen Thread für mich immer noch nicht feststellen, welches Hüllkurvenverhalten denn besser ist, alt oder neu, geschweige denn bei welchen Soundarchitekturen das erheblich sein könnte?

Die Klangbeispiele fand ich schon sehr in Richtung des alten.

Auf die Kiste kein Bock mehr hab ich schon aufgrund der Vorankündigung und der Nichtlieferbarkeit.

Einen Vorteil hat dieser Mist, G.A.S. wird immer weniger, dann kauf ich halt wieder Gitarren, die sind wenigstens lieferbar - wenn auch nur aus den USA :mrgreen: ...
 
H

horacewimp

|
Re: Neuer Korg MS20 Mini

"wenn ich das alles hier lese, vergeht mir richtig die lust am ms20 mini. der hat ja überhaupt keine ähnlichkeit mit dem original... erstaunlich wie korg da gepfuscht hat, natürlich aus unwissenheit und fehlender kompetenz."

Nun ja - es sind eigentlich tatsächlich nur Kleinigkeiten, der Sound ist schon super.
Wahrscheinlich lässt sich das alles recht einfach hinbiegen (Klinkenbuchse mit Schalter einbauen oder den möglicherweise schon vorhandenen Schalter richtig verbinden - wg. Sustain 1 - 2 Widerstände ändern) - aber erst nach Ablauf der Garantie :sad:
Auf jeden Fall dennoch ein geiler Analogsynth.
Ist doch aber klar, dass so eine Neuauflage von freakigen Nerds erstmal genau unter die Lupe genommen wird - wer wirklich damit Musik macht anstatt stundenlang alle erdenklichen technischen Spielereien zu probieren, bemerkt die bis jetzt zwei (wenn man die Sache mit dem Rauschen mal aussen vorlässt) Ungereimtheiten wahrscheinlich garnicht.
Aber ich kann mich auch tagelang mit derartigen Musikinstrumenten beschäftigen, ohne etwas wirklich musikalisches zu erzeugen ;-)
Übrigens stand In keinem Testbericht, nicht mal bei Sound on Sound, bisher irgendeine Kritik bezüglich des Sustain-Verhaltens oder der nichttrennenden MVCA-Buchse.
Auch Marc Doty hat anscheinend nichts bemerkt. Also alles halb so wild - ich hätte aber trotzdem gerne irgendwann 'ne Erklärung ...
 
drop it

drop it

..
Re: Neuer Korg MS20 Mini

tom f schrieb:
lol...

kann bitte jemand resümieren welche absurditäten die jegliche musikalische nutzung unmöglich machen auf den letzten 68 seiten entdeckt wurden ? :)
naja, die sache mit den buchsen is auf jeden fall ein no go.. außerdem muss der preis fürs original stabil gehalten werden, bzw. wird der preis durch die popularität des ms20 mini sogar nach oben gehoben, wenn nur oft genug geschrieben wird, wie scheisse und weit weg der mini vom original ist. eventuell kann sogar ein mythos rund um den alten ms20 entwickelt werden, das führt dann zu noch mehr kult faktor.. nichts klingt wie ein originaler, nicht mal der mini, der hat andre buchsen :lollo: kennt man ja auch von der 303/x0xb0x... wie viel müll dazu in den letzten jahren geschrieben wurde wissen wir ja alle.. und jetzt gehts dem mini an den kragen. hail the original!

P.S. hat schon jemand eine nette sequenz bzw sogar einen track mitm mini gebastelt? geht das?
 
A

Anonymous

Guest
Re: Neuer Korg MS20 Mini

drop it schrieb:
wenn nur oft genug geschrieben wird, wie scheisse und weit weg der mini vom original ist.
Hat zumindestens in diesem Forum bisher noch keiner getan, ganz im Gegenteil. Die kritischen Äußerungen finde ich ok. Das EG und MVCA Verhalten ist halt auffällig, ansonsten scheinen die Kritiker sehr begeistert vom Mini zu sein. Insofern. Alles gut!

Ganzer Track nur mit dem Mini gemacht:


Auch schöne Klangbeispiele:

 
tom f

tom f

Moderator
Re: Neuer Korg MS20 Mini

pulsn schrieb:
ja - es werde sich wieder viel auzregen - aber: die demo zeigt wie saublöd es ist monophone synths zu verkaufen - der20er klingt doch klasse in poly - kann doch nichst so schwer sein 8 stimmen da reinzupacken ohne dass die kiste exorbitant teuer ist


und wer monophon will soll halt beim polysynth auf "solo" drücken - das argument dass ein polyphoner nicht so komplex sein möge ist doch seit 1984 (?) widerlegt

mfg
 
serge

serge

|||||||||||||
Re: Neuer Korg MS20 Mini

tom f schrieb:
kann bitte jemand resümieren welche absurditäten die jegliche musikalische nutzung unmöglich machen auf den letzten 68 seiten entdeckt wurden ?
(1) Es ist nicht möglich, mit einer der Hüllkurven über den MOD VCA die Tonhöhe nur des VCO2 zu steuern und diesen gleichzeitig gestimmt über die Tastatur zu spielen ("Autobend").
(2) EG1 beeinflusst immer den MOD VCA, selbst wenn man dem MOD VCA explizit ein anderes Steuerungssignal in den Steuerspannungseingang gesteckt hat. Dadurch scheint der MOD VCA – bis auf eine Ausnahme – nie ganz schliessen zu können.

Beides funktioniert beim Original so wie man es erwarten würde: Der MOD VCA verzerrt dass durch ihn gesteuerte Gleichspannungssignal nicht, und eine Minitrennklinkenbuchse sorgt dafür, dass der EG1 den MOD VCA nicht mehr steuert, wenn der Anwender den MOD VCA mit einem anderen Signal steuern möchte.

Im Gegensatz dazu ist das geänderte EG2-Sustain-Verhalten im Spielbetrieb nicht weiter hinderlich, wie ich hier (viewtopic.php?f=2&t=75664&start=1650#p880195) schon schrieb. Dort wies ich zudem explizit darauf hin, dass ich mit dem Instrument nichtsdestotrotz einen Riesenspaß gehabt habe.

Vergleichbar ärgerliche und unnötige konstruktive Nachlässigkeiten lassen sich übrigens nicht nur beim Mini-MS-20, sondern auch beim Cwejman S1 Mk II und Moog Voyager beobachten.
 
tom f

tom f

Moderator
Re: Neuer Korg MS20 Mini

serge schrieb:
(1) Es ist nicht möglich, mit einer der Hüllkurven über den MOD VCA die Tonhöhe nur des VCO2 zu steuern und diesen gleichzeitig gestimmt über die Tastatur zu spielen ("Autobend").
(2) EG1 beeinflusst immer den MOD VCA, selbst wenn man dem MOD VCA explizit ein anderes Steuerungssignal in den Steuerspannungseingang gesteckt hat. Dadurch scheint der MOD VCA – bis auf eine Ausnahme – nie ganz schliessen zu können.

Beides funktioniert beim Original so wie man es erwarten würde: Der MOD VCA verzerrt dass durch ihn gesteuerte Gleichspannungssignal nicht, und eine Minitrennklinkenbuchse sorgt dafür, dass der EG1 den MOD VCA nicht mehr steuert, wenn der Anwender den MOD VCA mit einem anderen Signal steuern möchte.

Im Gegensatz dazu ist das geänderte EG2-Sustain-Verhalten im Spielbetrieb nicht weiter hinderlich, wie ich hier (viewtopic.php?f=2&t=75664&start=1650#p880195) schon schrieb. Dort wies ich zudem explizit darauf hin, dass ich mit dem Instrument nichtsdestotrotz einen Riesenspaß gehabt habe.

Vergleichbar ärgerliche und unnötige konstruktive Nachlässigkeiten lassen sich übrigens nicht nur beim Mini-MS-20, sondern auch beim Cwejman S1 Mk II und Moog Voyager beobachten.
danke für die zusammenfassung :)
 
Xpander-Kumpel

Xpander-Kumpel

||||||||||
Re: Neuer Korg MS20 Mini

serge schrieb:
tom f schrieb:
kann bitte jemand resümieren welche absurditäten die jegliche musikalische nutzung unmöglich machen auf den letzten 68 seiten entdeckt wurden ?
(1) Es ist nicht möglich, mit einer der Hüllkurven über den MOD VCA die Tonhöhe nur des VCO2 zu steuern und diesen gleichzeitig gestimmt über die Tastatur zu spielen ("Autobend").
(2) EG1 beeinflusst immer den MOD VCA, selbst wenn man dem MOD VCA explizit ein anderes Steuerungssignal in den Steuerspannungseingang gesteckt hat. Dadurch scheint der MOD VCA – bis auf eine Ausnahme – nie ganz schliessen zu können.

Beides funktioniert beim Original so wie man es erwarten würde: Der MOD VCA verzerrt dass durch ihn gesteuerte Gleichspannungssignal nicht, und eine Minitrennklinkenbuchse sorgt dafür, dass der EG1 den MOD VCA nicht mehr steuert, wenn der Anwender den MOD VCA mit einem anderen Signal steuern möchte.

Im Gegensatz dazu ist das geänderte EG2-Sustain-Verhalten im Spielbetrieb nicht weiter hinderlich, wie ich hier (viewtopic.php?f=2&t=75664&start=1650#p880195) schon schrieb. Dort wies ich zudem explizit darauf hin, dass ich mit dem Instrument nichtsdestotrotz einen Riesenspaß gehabt habe.

Vergleichbar ärgerliche und unnötige konstruktive Nachlässigkeiten lassen sich übrigens nicht nur beim Mini-MS-20, sondern auch beim Cwejman S1 Mk II und Moog Voyager beobachten.
Danke für die Zusammenfassung, ich hab das so konzentriert den Threads nicht entnehmen können :supi: !
 
tom f

tom f

Moderator
Re: Neuer Korg MS20 Mini

danke an paul für die fotos

sieht ja echt nach billigstware aus - bei dem platz der noch frei ist hätte man den am besten im masstab 1:3 bauen sollen :mrgreen:
 
kl~ak

kl~ak

|
Re: Neuer Korg MS20 Mini

bei dem platz der da frei ist hätten die das panel zum kippen machen können :school:
 
Feldrauschen

Feldrauschen

|||
Re: Neuer Korg MS20 Mini

ich finde das ms20 design total gelungen und zeitlos, auch wenn da etwas viel luft drinnen ist. ein kipp panel wäre nicht dasselbe

viel wichtiger hätte ich ordentlich verschraubte poties gefunden.
 
Level5

Level5

Alter (Dudel) Sack
Re: Neuer Korg MS20 Mini

Level5 schrieb:
motone schrieb:
Kanns nur wiederholen: :arrow: idealo.de zeigt mind. 4 sofort lieferbare MS20mini an, zB bei Klier und J&M Musikland... Wer bei nur den ganz Großen schaut, ist selber schuld.
Vielen Dank für den Tip - habe gerade bestellt :supi:
Mein am 13.06. bestellter MS20mini ist gerade angekommen - keine monatelange Wartezeit... :D
 
A

Anonymous

Guest
Re: Neuer Korg MS20 Mini

ich find das geil das da viel luft drinne ist,
das laesst raum fuer mods. denke da an zwei eingebaute 10 step babysequenzer und syncmod,einzelout und multipes..
usw
gibts schon news wegen mods?

alternativ laesst sich der mms20 wohl auch supercool zu nem extrem flachen desktopteil pimpen..
find ich rattenscharf!!!
so als luxusfilter-breakmaschine-sequenzermoppel fuer live und schoen platzsparend im case.
kann der ms20-opa zu hause bleiben und auf die kinder aufpassen.

:)

gibts schon news wegen mods?

:)
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben