Korg MS20 - scheint defekt - Wer kann helfen ?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von bflat, 5. November 2015.

  1. bflat

    bflat Tach

    Erstmal grüße ich hier jeden herzlich denn ich bin neu, ich hoffe auch dass ich nicht gleich im falschen Bereich schreibe.
    Ich freu mich auf mögliche Ratschläge und konstruktive Antworten und bedanke mich schon mal, aber jetzt mal direkt zum Problem.
    Ich bin seit längerem interessiert in analoge Synthesizer und kann mich bisher zwar mit dem Nord Lead 4 meines Vaters begnügen,
    der ist mir jedoch nicht dreckig genug vom Sound her und halt auchh nicht analog (trotzdem ein tolles Instrument keine Frage).

    Und jetzt bin ich doch tatsächlich so ein Glückspilz und ein guter Freund frägt mich ob ich denn so einen alten Synthesizer seines Vaters haben will und ich sage natürlich ja!
    Und tatsächlich habe ich dann plötzlich einen originalen und wohl ziemlich alten Korg MS20 vor mir stehen :shock:
    Tja leider musste ich dann feststellen dass das Ding defekt ist, bzw. momentan nicht spielbar ist, da kein Sound kommt.
    Wenn ich ihn, egal ob durch den Signal Out oder Headphone Ausgang angeschlossen, anschalte,
    bekomm ich lediglich ein paar Störgeräusche beim drehen am Volume Regler
    und ein paar rauschige leise Störungen die anfangs auch ein wenig ohne Veränderungen der Volume da sind, aber sonst überhaupt nichts.
    Ich habe leider nicht wirklich Ahnung von solchen Geräten, da aber die Leuchten alle rot leuchten,
    drei an der Zahl, scheint mir das Ding nicht ganz kaputt zu sein und das Lämpchen am Trig Out Ausgang
    lässt sich von der Leuchtkraft auch wunderbar linear (schwach-stark) beeinflussen wenn ich am Threshold Level drehe,
    was ja Sinn ergibt und so sein sollte nehm ich an.

    Also, es ist wirklich ein irremachendes Gefühl wenn man dieses wunderbare Gerät vor sich stehen hat und es einfach nicht zum Laufen bringt,
    ich denke das könnt ihr euch ein wenig vorstellen, vorallem wenn man schon lange von einem solchen Gerät geträumt hat.
    Und jetzt meine Fragen, vielleicht könnt ihr mir behilflich sein.

    Ist es denn irgendwie möglich dass vielleicht doch nur der Output vom Sound defekt ist ? Oder doch irgendwie etwas grundlegendes,
    so dass es unabdingbar ist das Gerät zu einem Profi zu bringen ?
    Das mit der Reperatur gestaltet sich nämlich bezüglich Kostenfaktor schwierig, das wird ja sicherlich nicht günstig, habe vorhin bereits
    davon gelesen dass es ein sehr umständliches Unterfangen sein kann den MS20 zu reparieren.
    Ausserdem ist die einzige Reperaturmöglichkeit auch einige Stunden Autofahrt weg von meinem Standort, oder kennt jemand einen Schrauber in München ?

    Möglicherweise ist es ja nur etwas kleines, aber ich bezweifle trotzdem dass man das ohne Ahnung machen kann,
    mein Vater hat zwar aus Jugendzeiten noch gute Lötkenntnisse und zum Löten wär auch alles parat, aber nachdem
    ich das Ding mal aufgeschraubt hab, naja das ist ja unmöglich da die Fehlerquelle zu finden wenn man keine Ahnung hat,
    mein Vater traute sich da so erstmal auch nicht ran, er hat mehr so Dinge wie Verstärker gelötet etc.

    Wär für jede erdenkliche Hilfe oder Tipps dankbar, falls ihr besseren Rat geben könnt mit mehr Infos, stellt Fragen,
    ich werde versuchen allmögliche Details zu schildern und mach auch gerne Fotos, wäre unheimlich dankbar wenn jemand helfen könnte.

    sehr freundliche Grüße von mir und freue mich auf Antworten :)

    Edit: Ach und ich entschuldige mich für diese unheimliche Menge an Text, ich schaffs einfach nie mich kurz zu fassen :-|
     
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    :hallo:
    Ansonsten, suche mal das Handbuch zum MS20 und stelle den Default-Sound ein. Dann sollte auch was kommen.
    Weiter, wenn das nicht klappt, patche das Rad in den VCA Initial-Gain und das White Noise auf den external Input, LPF voll auf, Resonanz voll zu. Nun das Rad hochdrehen und es sollte rauschen. Auch mal am Kopfhörer-Out schauen.

    Hast Du ein Voltmeter oder sonstiges Messequipment zu Hand?
     
  3. Bernie

    Bernie Anfänger

    Es ist für einen Techniker wohl kaum möglich, nur aufgrund der Schilderung eine vernünftige Diagnose zu stellen.
    Du hast doch auf der rechten Seite das Patchfeld, hier kannst du direkt die VCOs abgreifen und mal prüfen ob dort ein Signal anliegt und danach gehst du weiter zum Filter, VCA usw. und kannst dich nach und nach durchpatchen.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Anleitung: http://www.analoguehaven.com/korg/ms20mini/manual.pdf
     
  5. bflat

    bflat Tach

    Danke schon mal für die Hilfe ! Und auch fürs Raussuchen vom Handbuch,
    konnte danke diesem schon mal alles auf Default stellen aber nach wie vor keine Regung.
    Hab jede mögliche Weise probiert, vom Signal Out aus in ein Interface, direkt an die Anlage,
    direkt in Verstärker, mit Kopfhörern und immer nur dieses Rauschen wenn ich am Volume Regler drehe. :cry:

    @swissdoc meintest du mit Rad dieses Modulationsrad ? Habe es so versucht wie du es geschildert hast und keine Regung kam zustande leider.
    Ich bezweifle das, ausser vielleicht ein Schraubenzieher der leuchtet wenn Saft drauf ist :lol: bin leider absolut keine Ass in Sachen Elektrotechnik.
    Mir ist jedoch aufgefallen, als ich das Patchkabel vom Signal In an eine externe Soundquelle angeschlossen habe, naja, nicht direkt Stromschlag aber auf jeden Fall müsste das Ding leben.
    Das mit dem externen Signal hat jedoch auch nicht funktioniert, weder durch White Noise noch durch externe Quellen.

    @Bernie Ja das ist mir bewusst, erwarte auch nicht dass mir jemand sagen kann was los ist aber hätte ja sein können dass man eben durch Ratschläge das Problem findet.
    Hätte ja auch sein können dass es nur an meinen mangelnden Kenntnissen liegt.
    Entschuldige die Frage, aber wie meinst du direkt abgreifen ? Wo leite ich zb den VCO dann rein ? Ich hab übrigens im Moment leider nur 2 Patchkabel,
    aber so ein semi-modulares Gerät lebt doch unabhängig vom Patchbereich oder ? Der VCA leitet doch den Sound direkt über den Volume Regler in den Signal Out, so entnahm ich das jedenfalls dem Signalflussschema..
     
  6. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Bernie verdreht da was. Der MS20 rückt die Signale der VCOs erst am Main-Out hinter dem Filter heraus.

    Ja, ich meinte das Modwheel. Wenn Du wie beschrieben so den VCA öffnest und nichts kommt, so kann das vieles heissen. Filter kaputt, VCA kaputt, Kabel intern abgerissen.

    Geh damit zu einem Techniker, denke, das ist am vernünftigsten.
     
  7. bflat

    bflat Tach

    Ja das dacht ich mir schon...

    Hm, gut ja so wird es wohl sein, ist es möglich dass der VCA kaputt ist ?
    Naja wie dem auch sei ich werde es so oder so wo hinbringen müssen.

    nun kennt jemand in München jemanden der sowas macht ? Der nächste ist denk ich in der Nähe von Nürnberg, aber ist denk ich wohl die einzige Option.

    Eine blöde Frage hätt ich noch, ich weiß das kann niemand abschätzen, aber in welchem Preisbereich bewegt man sich bei so einer Reperatur ? Nur wirklich ganz grob ?
     
  8. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Frag mal den Florian Anwander, hier im Forum unter fanwander, er ist in München und kennt sicher jemanden. Preislich kann ich das nicht einschätzen, das kann von einfach bis tricky sein. Beim MS20 muss man viel demontieren, das dauert einfach und Zeit ist Geld.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Könnte nicht sogar Korg die Reparatur durchführen? Jetzt so mit Neuauflage und so?
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, das stimmt - man muss einfach nachsehen und dafür muss man den aufmachen, es ist aber auch nicht so, dass da drin was arbeitet, was keiner kennt, aber es darf kein Korg IC35 kaputt sein, weil den kann man nur indirekt ersetzen.

    <a href=http://sequencer.de/synth/index.php/Synthesizer_Repair>Reparatur / Service</a> - die hier machen das.
     
  11. Bernie

    Bernie Anfänger

    Stimmt, hatte verpeilt, das man die VCOs da nicht direkt abgreifen kann.
     
  12. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Drehe mal noch eine Weile an dem Volume-Poti. Du könntest auch einen Woll- oder Zwirnsfaden 2x rumwickeln und dann an den Enden hin und herziehen um das Poti bequem viele Male zu betätigen.
    Es kann durchaus sein, dass es einfach durchs lange rumstehen gelitten hat. Dann Dann auch den Oktavwahlschalter viele Male bewegen, ganz einfach um erst mal den Dreck zu durchbrechen...
     
  13. bflat

    bflat Tach

    Okay, danke an alle für die Hilfe, werde den Herren Anwander dann mal kontaktieren, vielleicht probier ichs auch mal bei Korg :P Aber ob die das noch machen mit so nem alten Ding ?

    @cyborg Guter Tipp, werd ich auf jeden Fall noch ein paar mal probieren, wäre aber auch zu schön wenn er auf einmal gehen würde :)
     

Diese Seite empfehlen