Korg oder Yamaha

Dieses Thema im Forum "Polyphon" wurde erstellt von Kratos925050, 1. Oktober 2018.

  1. Ich hab ja nur manchmal auf meinem 61er Montage (Bösendorfer) geklimpert. Mir fehlten dann v.a die Tiefen, aber eine Oktave tiefer gestellt ging´s für mich.
     
  2. @Sulitjelma ja das nervige gewicht ist mir doch zu blöd, vor allem wenn ich das schleppen muss. Die 61 kommt ins Haus
     
  3. Klaus P Rausch

    Klaus P Rausch playlist

    Gute Wahl. Ich hatte alle 3 Versionen und geblieben ist die 61er. Warum? Obwohl die 73er natürlich die goldene Mitte ist, ist das immer noch ein Monstrum. Auch liegen Joysticks und Ribbon verdammt weit links, man macht fast wie beim 88er den Albatros. Nachteil beim 61er ist das häufige Tastenfehlen bei pianistischen Sachen und bei Combis mit Splits. Um dem zu entgehen habe ich mir grundsätzlich den SW2 Button als Octave Down programmiert. Die Plastiktastatur ist auch auf Dauer solider als ich anfangs dachte, und das bei meiner teils recht heftigem Anschlag. Und das Leichtgewicht geht mit Gigbag gemütlich quer in den Kofferraum eines Mittelklassewagens, perfekt.
     
  4. Das ist ein guter Tip - in dem Punkt ist der Montage besser ausgestattet. Sehe allerdings erstmal den Wald vor lauter Bäumen nicht. Unter Global möglich oder geht das nur Pro/ Combi-bezogen ?
     
  5. Speziell an @Moogulator

    Du meintest das die Natur Sounds besser im montage als in der korg währen. Kann man Sounds noch kaufen wie Saxofon, flöten, gitarren ??? Ich stehe nicht so auf Synth Sachen, vielleicht mal ab und an in Einem playback ein kurzes solo.... das wars aber auch schon. Eigentlich schade das yamaha keine seq in ihre Modelle einbaut
     
  6. @Klaus P Rausch Jaaa moin. Du hattest alle 3 ? Wie fandest du denn die 73 Version, von der Rh3 Tastatur, bis hin zum Transport... ich müsste wenn ich die 73 nehme doch öfters schleppen, hingegen die 61 mit den 14 Kilos ganz praktisch rüberkommt
     
  7. Voodoo

    Voodoo ......

    Ich weiss, ich komme spät, aber ich möchte hier noch mal eine andere Combo erwähnen:
    Modx73 + Ipad 10" (passt bestimmt gut auf die sehr leere rechte Seite ;-) ).

    Das Ipad muss nur per USB mit dem ModX verbunden werden. Der Modx taucht dann im Ipad als Audio- und Midiinterface auf.
    Auf dem Ipad gibts es Sequencer, Synths und Tools ohne Ende. Das Ipad kann dann alles, was an Sounds intern produziert wird, an den AudioIn des Modx zurückgeben (über USB), so dass der Gesamtsound auch über die normalen AudioOuts ausgespielt werden kann.

    Nur mal so als Idee, wenn damit leben kann, dass es zwei Geräte sind. Ich denke die Combo schlägt den Kronos locker.
     
  8. Das heisst ich könnt den montage kaufen, und damit meine playbacks songs aufnehmen wie.auf dem kronos ... ? Finde die Sounds wie gitarren flöten Saxofone etc alles irgendwie realistischer als bei korg......
     
  9. Voodoo

    Voodoo ......

  10. @Klaus P Rausch hab doch die 73 genommen, einfach wegen der Tasten.

    Wünscht mir Glück mit dem kronos
     
  11. Klaus P Rausch

    Klaus P Rausch playlist

    Pro Program, das ist besser. So habe ich Soundkategorien mit standardisierten Controllern. Pianos etwa sind immer SW2 für Octave Down, Synths dagegen Ribbon Filter Cutoff und SW2 Ribbon Locked. Coole Sache.

    @Kratos925050 Glückwunsch, geile Kiste :)
     
  12. Eins Wundert mich an dem kronos. Wie kann es sein das yamaha die besseren Sounds hat obwohl sie ja die ach so tollen Engines haben ? Z.b der montage hat zwei und viel weniger Sampler Speicher als der kronos. Wozu braucht man die 1500+ presets. Egal wie man es wendet und dreht yamaha klingt besser, was ich so auf YouTube geschaut hab was Natur Sachen wie eben die blas Instrumente und die zupf Instrumente. Das Klavier hingegen ist ja echte sahne. Ist ja nur 99% auf YT damit gefüllt. Aber gut gebe dem Teil ne Chance mal sehen was die Tage so bringen.
     
  13. @Voodoo ich kann ja auf dem montage trotzdem Sachen aufnehmen... ? Etwas Komplizierter als bei korg, aber es eine 16 Spur aufnahme möglich, oder täusche ich mich ?
     
  14. firstofnine

    firstofnine |||||

    Yamaha hat - bedingt durch die große Erfahrung im Arranger Bereich (Tyros) gute Naturinstrumente (Super Articulation) installiert. Das sind im Wesentlichen qualitativ hochwertige Samples. Der Kronos hat seinen Schwerpunkt mehr im Bereich Synthesizer. Wenn Du aber ebenso gute(!) Naturinstrumente auf dem Kronos haben möchtest, dann gibt es im Korg Shop entsprechende Sample Packs, die dem Monatge in nichts nachstehen. Die Großorchestralen Sachen von Kurt Ader - z.B. als Moviescore eingesetzt - kann da nur der Fachmann heraushören, ob da ein echtes Orchester spielt, oder der Kronos. Der Unterschied zwischen Montage und Kronos liegt also eher in der spezifischen Ausrichtung der Instrumente und der Historie der Hersteller.
     
    Kratos925050 gefällt das.
  15. Voodoo

    Voodoo ......

    Der Montage hat einen PerformanceRecorder. Der nimmt einfach auf, was Du spielst. Keine Edits. Kein Arrangieren. Alles sehr Basic.
    Ist eher wie ein Kassettenrecorder.
     
  16. Klaus P Rausch

    Klaus P Rausch playlist

    Das ist ein wenig zu undifferenziert, die Stärken und Schwächen der jeweiligen Contents muss man da schon genauer für sich selber herausfinden. Eigentlich sind beide insgesamt gesehen ziemlich auf Augenhöhe, wobei die Model Optionen des Kronos der AWM Methode Yamahas objektiv überlegen ist. Der Rest ist klar Geschmacksache. Die onboard Orchesterinstrumente sind übrigens bei beiden gar nicht verkehrt. Dass es dennoch ein himmelweiter Unterschied zu echtem Orchester ist, nun, das keine Überraschung. Das betrifft auch Kurts Samples. Mein Favorit auf diesem Sektor ist aber Wavesart. Für Moviescore werden beide kaum eingesetzt, der Kronos spielt in solchen Produktionsstudios kaum eine Rolle, da wird ein ganz andere Aufwand betrieben.
     
  17. firstofnine

    firstofnine |||||

    Nunja, undifferenziert ist das nicht. Natürlich kann man jede Instrumentengattung auseinanderfieseln, ob hier Kronos oder Montage gut ist. Letztlich bin ich darauf eingegangen, dass man sich wunderte, dass die Basisausstattung für Naturinstrumente im Montage besser ist.
    Und dazu wird der Kronos sogar recht häufig für Scores eingesetzt, nur eben nicht für Blockbuster, aber im Indie / Low Budget bereich kann man damit schon professionell arbeiten. Immer eine Frage des Anspruchs und des Budgets (wie immer) :). Ich habe irgendwo gelesen, dass auch Teile von "LaLa Land" (Würg) mit dem Kronos gescored wurden.
     
  18. Klaus P Rausch

    Klaus P Rausch playlist

    Ach so, das kann natürlich sein. Wäre mal ganz interessant, genauer rauszufinden, in welchen Scores der verwendet wurde. Synthspotting mal anders also. Guter Hinweis, bei Score denke ich wahrscheinlich automatisch an Hollywood. Mein Fehler :)
     
  19. Die für mich relevanten Samples für Naturinstrumente gefallen mir beim Montage besser. Und z.B. gerade für Flöten finde ich so gut wie nichts in den kommerziellen Libraries für den Kronos. Auch im World-Bereich ist der Montage per se schon gut ausgestattet.

    Laßt dem Montage doch auch was....

    Was bei Yamaha dafür wieder stört sind die Vibrato-Samples.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2018
  20. firstofnine

    firstofnine |||||

    @Klaus P Rausch: kein Problem. Ich hatte da auch mal danach gesucht, welcher Film mithilfe des Kronos vertont wurde, aber genau da liegt das Problem. Bei Gearslutz z.B. gibt es einige, die Anfragen, ob der Kronos f+ür Filmmusik geeignet wäre, aber man erfährt das dann letztlich nicht konkret, weil man ja so tun möchte, als ob ein echtes Orchester gespielt hätte. ;-)

    @Sulitjelma: Dem Montage kann man wirklich ganz viel lassen. Die modernere Bedienung am Touch Screen, die überragende FM Sektion, etc. Eigentlich sollte man Montage und Kronos nicht vergleichen (Das Produkt hat Yamaha IMHO falsch platziert). Ich freue mich, dass der Montage durch den neuen MODX erst wieder richtige Aufmerksamkeit bekommen hat - besonders hinsichtlich seiner Stärken.
     
  21. Wobei er bei mir schon erstmal in der Ecke steht. Ist ja immer so, wenn man etwas neues hat. Allerdings hier ist die Begeisterung auch so groß.... Zuerst hatte ich ja gedacht, daß man mit den Filtern am Montage mehr machen kann, aber seit ich mir die Möglichkeiten bei Seriell und Mulitmode-Filter mal genauer angesehen habe.... Und ein Analog-Sound mit AL1/MS20/Polysix läßt dann insbesondere durch die vielen Modulationsmöglichkeiten vielleicht schon nochmal lebendiger/ komplexer gestalten im Vergleich zur Sample-Variante am Montage.

    Auch die Effekte gefallen mir erstmal noch besser - vermutlich weil ich sie auch vom Triton schon gut kenne. Wobei hier am Montage mehr Parameter modulierbar sind und man auch moderneres bekommt (Spiralizer...).

    Vergleich und Einteilung (besser/ schlechter) finde ich auch schwierig. Ergänzen sich eben gut.
     
  22. Klaus P Rausch

    Klaus P Rausch playlist

    Kronos und Montage stehen bei mir nebeneinander in fröhlicher Eintracht. Eigentlich sind die sich zwar auf den ersten Blick recht ähnlich, rein vom Konzept her, aber auf den zweiten dann doch wieder nicht. Wären die jeweils als Expandermodul zu haben, wäre es für manche sicher als Duo eine gute Lösung. FM-X etwa liegt mir weitaus mehr als Mod7, das Sample Handling beim Kronos ist komfortabler gelöst, die EP Models des Kronos genial, die Gitarren beim Montage besser (abgesehen von einigen Ausreißern bei den akustischen). Und so geht das weiter, man sieht, dass es am Ende nur eine Frage des Geldes ist.
     
  23. Ich hatte lange auf ein Kronos-Modul gewartet - das wäre platztechnisch bei mir optimal gewesen. Zwei Tastaturen passen nicht ins Wohnzimmer.
     
    Summa gefällt das.
  24. Also ich habe jetzt die 73 offiziell bestellt !!! Habe aber schon gelesen das viele damals nicht mit dem gewicht der motif xf7 zurecht kamen und die war schon bei 18 Oder 19 kg wenn ich mich nicht irre....

    Freu mich zwar aber das nervige schleppen... Ich kenn nur die 01wprox die 36.kg hat, die mussten wir immer zu zweit anpacken. Naja ich muss schauen wie das dann ist denke aber es wird großes Geraffel aus dem ersten Stock den kronos in den Wagen rein zu packen.

    Falls jemand die 73 Version hat/hatte könnte ja mal was dazu schreiben.

    LG Kratos
     
  25. Stimmt den O1W empfinde ich auch in der 61er Version als sehr schwer. Einmal in den Keller gepackt und das war´s bei mir.

    :opa: Hauptsache man hat nicht´s am Rücken - habe mich neulich doch tatsächlich dabei verhoben.
     
  26. Also ich werde es mit dem kronos probieren. Aber weil der montage mir immer mehr gefällt was er eigentlich für Möglichkeiten hat... Ich hoffe wirklich das man so, in die Richtung hinkriegt.

    Falls nicht ( was ich stark bezweifle) kommt 100% der montage rein ins hause:huepfling:
     
  27. Hallo ich habe mich gefragt ob es beim Kronos und dem Kronos LS wirklich nur die Unterschiede in den Tasten liegen.. habe mal gelesen das dass aftertouch nicht vorhanden wäre :achso:
     
  28. firstofnine

    firstofnine |||||

    Ja, der LS hat kein Aftertouch. Sonst ist alles identisch.