Korg Poly 61 Hilfe -> 6. DCO1 verstimmt

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von a.xul, 14. Juli 2013.

  1. a.xul

    a.xul Tach

    Moin,

    bei einem Poly 61, der hier gerade etwas aufgefrischt wird ist der 6. DCO1 verstimmt. der 6. DCO2 ist stimmig, die 1-5. DCO1er auch.

    Am IC2 habe ich nach mehrmaligem Tastendrücken der gleichen Note an den Ausgaengen X0-X5 die gleiche Spannung auf die 3. Kommastelle gemessen.

    Habt ihr einen Tip was man noch machen kann? Die Revision des Boards ist wohl KLM-508A.
     
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Bei einem DCO kommt die Stimmung nicht von einer Spannung sondern von einem Takt.
     
  3. Andre Sack

    Andre Sack Tach

    Moin auch,

    endlich, endlich, endlich,...

    ... bin ich nicht mehr allein.

    Habe das bei einem P61 ähnlich, nur hatte ich bisher nicht DCO1 in Verdacht, sondern Filter+Reso. Ohne Reso und Filter klangen bei dem P61 alle 6 Ossis zumindest ähnlich, nur einer ist leicht verzerrt nach oben ausgeschlagen. Habe das damals nie über das Filter abgeglichen bekommen.

    Hatte mir mal das original Service Manual kommen lassen, weil das verbreitete aus dem Netz so seine Unschärfen hatte. Das Original war dann ähnlich unscharf und hatte mich aber auch nicht weiter gebracht. Falls Du eine Seite aus dem Original brauchst: PM und ich suche. Ansonsten guck doch mal, ob die Stimme ohne C.Off/Reso immer noch so schlimm verstimmt ist, oder ob es ggf. auch nur eine Filterabstimmung für einen Ossi tut.

    Viele Grüße

    André
     
  4. a.xul

    a.xul Tach

    auch bei reso 0 und cutoff 63 erklingt der 6. dco1 schief. der befindet sich dann verstimmt nach unten um einen halben halbtonschritt. gerne probiere ich aber das justieren des filters aus. schaden kann es nicht.
     
  5. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ist der DCO wirklich verstimmt, oder klingt er anders?

    Verstimmt:
    Das bedeutet, dass der Teiler 8253 oder einer der Datenbusse dahin genau für diese Voice einen Knacks hat.

    Klingt anders:
    Die Waveform von DCO1 ist ja analog geshaped. Da kommt es auf eine Spannung und einen Anti-Log Converter an. Allerdings ist das geshared für alle Stimmen.
     
  6. a.xul

    a.xul Tach

    also bei mir ist der dco1 wirklich verstimmt. von der klangfarbe ist der gleich den anderen.

    dem schaltplan entnehme ich, dass es der 8253 -> IC14 sein koennte/muesste. den bereich um den ic14 sehe ich mir heute abend genauer an. schon um ic22 musste ich leiterbahnen neu verlegen.
     
  7. a.xul

    a.xul Tach

    heyho, wollte mich hier noch mal zurueck melden. ich hab momentan mit dem poly 61 weitere probleme als den verstimmten dco. die huellkurven wollen von einem tag auf den anderen nun nicht mehr. an den huellkurven kommt gate an, beim veraendern der parameter attack, decay, sustain und release aendern sich ausser release die anderen nur im millivolt bereich... die huellkurve funktioniert auf das filter und auf den vca nicht. es muss bei vca diese orgelenvelope gewaehlt werden damit ueberhaupt etwas ertoent.
    interessant, dass gestern nur attack nicht so recht wollte und heute alle 4 werte bzw. die gesamte huellkurve nicht mehr will. so langsam nervt mich der poly 61...
     
  8. Pepe

    Pepe Tach

    Musst du die ganzen Stecker vielleicht mal neu crimpen? Habe ich vorletztes Jahr gemacht. Bei mir spielte dauernd das Filter für die 4. Stimme verrückt. Jetzt funktioniert alles wieder bestens. Kauf' dir 'ne Crimpzange und Crimpkontakte (LPV). Ist nicht so wild in der Anschaffung.
     

Diese Seite empfehlen