Korg Poly 61

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Pimpf, 19. Juli 2005.

  1. Pimpf

    Pimpf Tach

    ...wieviel darf man geben..

    ...wieviel darf man geben..ähm nehmen, oder so ;-) ??
     
  2. serenadi

    serenadi Tach

    keine Ahnung, aber so wie ich den in Erinnerung habe ... br

    keine Ahnung, aber so wie ich den in Erinnerung habe ... brrrrr, schüttel,

    ist lange kein Polysix.
     
  3. Pimpf

    Pimpf Tach

    das weiss ich wohl ;-) ..80'er retro halt *g*...
    trotzde


    das weiss ich wohl ;-) ..80'er retro halt *g*...
    trotzdem nett...also :?:
     
  4. interfunk

    interfunk bin angekommen

    hmm.......also eckeln sollte man sich vor einem POLY 61 auf

    hmm.......also eckeln sollte man sich vor einem POLY 61 auf jeden fall nicht - verstehe das auch nicht - aber in meinen augen ist der POLY 61 einer der synthis, die unterschätzt werden !!!

    ...selbst habe ich hier POLYSIX, MONO/POLY und einen POLY 61m stehen, und muss sagen, dass ich den POLY 61 nie hergeben würde - der klangcharakter ist sehr eigen - viel anders als der POLYSIX und MONOPOLY - die bässe sind unschlagbar - und die fläche sehr treibend - nat. nicht warm wie bei ROLAND, aber dafür können die schön böse klingen. die parameter sind nat. sehr begrenzt, trotzdem lassen sich die unterschiedlichsten sounds programmieren - somit ist der POLY 61 in meinen augen nur zu empfehlen.

    ...hatte bisher 3 STÜCK (2x61 und einen 61m) - bei dem 61m (m=MIDI) bin ich dann auch geblieben - die polys haben alle probleme mit den tastaturkontakten sofern die tastatur nicht regelm. gespielt wird - und beim gebrauchtkauf mal das gerät aufmachen, und schaun ob die batterie nicht ev. schon ausgelaufen ist !.

    ...würde sagen ein normaler poly 61 darf um die 90-110 euro kosten - und eine MIDIVERSION ca. 150 (glaube ich habe auch 150 EURO gezahlt) - aber man muss bedenken, dass man für die benutzung eines POLY61m einen MIDIFILTER braucht - der läuft ab werk nur OMNI !!!

    ....aber ich glaube man kann durch einen trick ihm MIDIKANAL 1 zuweisen - wie weiss ich nicht - müsste im netz stehen - aber ein midifilter ist nicht verkehrt -- kostet aber dan auch oft mehr als halb soviel wie der synthi !

    a.
     
  5. Pimpf

    Pimpf Tach

    ...das war doch mal ne'aussage ;-) ...kenne die demos vom

    ...das war doch mal ne'aussage ;-) ...kenne die demos vom 61, so schlecht hört sich dat nich an, natürlich kein vergleich zu anderen teilen.
    aber schon okay. noch jemand... :?:
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    was der <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a> poly61 kann ist dir vermutlich ja schon bekann

    was der <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a> poly61 kann ist dir vermutlich ja schon bekannt oder? ansonsten poste ich was dazu..
     
  7. Pimpf

    Pimpf Tach

    hall

    hallö...nee, was die kiste kann oder eben nich kann weiss ich schon ;-) , ich hatte einen vertickt u. nun hab ich noch einen hier, doch der nervt jetzt etwas, weil die letzten rechten tasten nich mehr so wollen...das übliche halt.
     
  8. PoleCat

    PoleCat Tach

    Dann bring' ich das Thema mal wieder hoch:
    klassischer Dachbodenfund: ich habe einen 61 (kein M) hier gefunden. Ist aber nach Aussage des Besitzers "kaputt" (ich weiß noch nicht was. Ich denke mal lässt sich nicht einschalten oder so).
    Ich bin gelernter Fernsehflicker, sehe da also eine schöne Aufgabe sowie Möglichkeit das Ding wieder hinzubekommen bzw. eben zu restaurieren.

    Was meint ihr kann man für das Ding noch bezahlen? Wie gesagt, verstaubt, kaputt, ohne Schutz aufm Dachboden gelagert; und das Gerät scheint auch keinen sentimentalen Wert für den Besitzer zu haben (versteh ich nicht).
    Ich will diesen aber auch nicht über den Tisch ziehen...


    Danke und Grüße,
    adrian
     
  9. Jörg

    Jörg |

    Was soll so ne Möhre noch wert sein?
    Ohne ungefähr zu wissen, was denn kaputt ist, kann man eigentlich auch nichts zum Wert sagen. Mehr als nen Zwanni würd ich vermutlich nicht geben... :gay:
     
  10. PoleCat

    PoleCat Tach

    also ich hab mir das Ding nun mal ein wenig näher angesehen.
    Einschalten lässt er sich, die LEDs leuchten auch; Frequenz- und Arpeggiatorregler und -LED reagieren aufeinander.
    "Es kommt nur kein Ton raus".
    Beim drehen am Lautstärkeregler hört man ein typisches Poti-Kratzeln. Ein Fall für Platinenreiniger und KontaktChemie™.

    Unter diesen Umständen denke ich, ich seh zu, dass ich mir den schenken lasse und dann noch ein bisschen daran herumbastel'...
     
  11. Neo

    Neo bin angekommen

    Jau immer kräftig mit Kontaktspray ran, das ist der Garrant das dann wirklich garnichts mehr geht. :roll:
     
  12. Horn

    Horn |

    Die Tastatur war der Grund, warum ich damals meinen Poly 61, der mein erster Synthie überhaupt war, verkauft habe. Die Tastatur hatte ich sogar mal professionell reparieren lassen und nach ein paar Monaten gingen trotzdem ein paar Tasten wieder nicht mehr. Wenn ich mir allerdings alte Aufnahmen anhöre, die ich mit dem Poly 61 gemacht habe, muss ich sagen: klanglich ist dieser Synth absolut Spitze. Dass er kein Vergleich mit dem Poly 6 ist, stimmt, aus meiner Sicht klingt der Poly 61 wesentlich besser :).
     
  13. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Es soll tatsächlich Leute geben denen eine 7stufige Parameterauflösung absolut ausreicht ;-)
     
  14. Horn

    Horn |

    Und andere, die mit einem ständig verstimmten VCO leben können, wenn sie auch zwei sauber arbeitende DCOs haben können ;-) ... mal ganz abgesehen von dem Meeresrauschen eines Ploy 6 ... 7stufige Parameterauflösung? Kann ich mich gar nicht dran erinnern ... welche Parameter waren das?
     
  15. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Schon sooo lange her, war es u.a. Resonanz?
    (S)Einen eigenen Charakter will ich dem Poly61 garnicht streitig machen, mich nervte seinerzeit eben das "grobrasteriege" beim Programmieren - wobei der Emulator II hier auch nicht vieeel besser ist :)


    ...verstimmte VCOs können auch soundprägende Stilmittel sein ;-)
     
  16. Horn

    Horn |

    micromoog, ich weiß das wirklich nicht mehr. Der Poly 61 war mein erster Synthesizer. Als ich ihn gekauft habe, konnte ich nicht einmal Klavierspielen - er war mein erstes Tasteninstument überhaupt. Ich habe die Parameter rein nach dem Zufallsprinzip geändert. Dass ich den Synth verkauft habe, ist ebenfalls mindestens 10 Jahre her - vielleicht länger. Aber ich habe meine alten Aufnahmen aus der Zeit und ich kenne auch denjenigen gut, der meinen alten Poly 61 heute besitzt und ich kann versichern: die klanglichen Möglichkeiten sind wirklich sehr gut und sie übertreffen den Poly 6 in mancher Hinsicht ...

    Verstimmte VCOs? Manche Leute mögen sie mögen - für mich sind sie der einzige Nachteil analoger Klangerzeugung ...
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    7 Stufen Resonanz.. so ist es. Auch sonst nicht mehr ganz aktuell in der Stufung..
     
  18. Pepe

    Pepe Tach

    Ich liebe meinen Poly61! Unterschätztes kleines Biest.

    Ich habe eine ursprünglich Nicht-MIDI-Version, die speziell mit dem originalen KORG MIDI-Kit aufgerüstet wurde. Eigentlich richtig cool, aber MIDI nutze ich gar nicht, sondern nur das, was meine Hände und Effektgeräte rauskitzeln können.

    Ich finde die 7-stufige Resonanz zwar nicht optimal gelöst (dass KORG damals keinen Fader oder ein Poti zur Filterfrequenzsteuerung eingebaut hat, finde ich etwas beknackter, denn das wäre echt ein Highlight gewesen), aber der Rest kann sich echt hören lassen. Ich finde den Sound übrigens recht warm. Ich weiß zwar nicht, von welchen Roland-Synths ihr da sprecht, die so sehr viel wärmer klingen sollen (habe nur momentan den Jupiter4* zum Vergleich da), aber ich nutze das Teil supergern für Flächensounds. Und die sind echt angenehm.

    Ebenfalls sehr gut: Lead-Sounds! Oktaviert, stark resonierend, böse sägend oder warm pulsierend... alles prima machbar! PWM ist auch in guten Abstufungen möglich, quirlt bestens herum.

    Ich hatte schon vorher mal einen Poly61 ergattert, der allerdings Kontaktprobleme³ hatte. Gehörte einem Raucher. Das jetzige Gerät stammt zwar aus dritter oder vierter Hand, sieht aber aus wie geleckt und befand sich immer in Nichtraucherheimen - und die Tastatur läuft wie am ersten Tag! Seither kaufe ich nie mehr (never ever!) einen geräucherten Synthesizer, sondern nehme nur noch Nichtraucherware an. Zudem sind die Tasten dann auch weiß und nicht so eklig vergilbt *schauder*. Die Tastatur lässt sich übrigens grandios spielen, wenn sie 100pro intakt ist.

    Meinen Poly61 gebe ich auf jeden Fall nicht mehr her. Da passt alles und das Ding läuft zuverlässig ohne Ende. Und der Sound des Synths überrascht mich regulär aufs Neue.


    *Jupiter4: Werde ich wahrscheinlich in den nächsten Wochen verkaufen müssen, nur schon mal als Vorabinfo.
    (Und eine Frage an die Freaks: kann es sein, dass das Intro von Simple Minds' "Theme For Great Cities" und "Boys Of Brazil" mit dem JP-4 mit dem Preset 'Voice' eingespielt wurde? Klingt mir verflucht ähnlich und die Jungs haben den JP-4 zu der Zeit auch gehabt. Hätte gar nicht gedacht, dass Michael MacNeil damals auf Presets zurückgegriffen haben soll. :eek: )
     
  19. Neo

    Neo bin angekommen

    Wie kann man um alles in der Welt einen Jupiter 4 verkaufen ? :shock:
     
  20. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    einen hervorragenden report zum thema korg poly-61 hat vor einigen jahren Robert Wittek erstellen (incl. workshop-sounddemo). In meinen ohren rockt der 61er wie sau! er klingt definitiv mächtiger (bass) als der polysix - leider hat korg damals aus kostengründen das interface vollkommen digital ausgelegt, was u.a. dazu geführt hat, dass die parameter in groben stuffen wählbar sind. Der 61er wurde damals fast zeitgleich mit dem polysix released und sollte die antwort auf roland's juno-60/106 sein (obwohl diese beiden klanglich ganz anders dastehen). Die DCO's sind bei dem 61er nicht 100% digital = digital controlled analog oscillators .. bestückt mit 6x SSM 2056. Der filter ist analog. Klanglich echt grosses kino!

    hier -> http://www.synthesizer.at/synthesizer/poly61/poly61.htm

    wer bei mic auf synthesizer.de schaut (oder gleich im nachbarsforum = e-kartell), der findet meinen bericht zum thema der midifizierung eines 61ers.
     
  21. Pepe

    Pepe Tach

    Robert Witteks Bericht war damals für mich der Grund, den Poly61 als ersten "eigenen" Synth zu kaufen.

    ---

    Willst du ihn haben? Ich muss ihn aufgrund Geldmangels wieder los werden. Ist ein hübsches Ding, aber "ich bin jung und brauche das Geld". ;-)
     
  22. Neo

    Neo bin angekommen

    Wir haben zwei. Ein dritter wäre dann doch etwas zuviel. :)
    Aber ich meine das Markus Berzborn in irgendeinem Thread mal Interesse angemeldet hatte, kannst ihm ja mal ne PM schicken.
     
  23. Pepe

    Pepe Tach

    Ich bekomme gerade auch so schon PMs deswegen... [​IMG]
     
  24. PoleCat

    PoleCat Tach

    ääähm... nein. Bedaure. Richtig angewandt ist das das beste und einzige was man tun kann. Was sollte es denn schaden? Sodass garnix mehr funktioniert?
     

Diese Seite empfehlen