Korg Polysix / Deluxe-Umbau mehrere Fragen

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Xpander-Kumpel, 17. Februar 2011.

  1. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Guten Tag!
    Nun hat mein Polysix endlich zu mir heim gefunden und jetzt hätte ich da gleich mal ein paar Frage an die erlesene Gemeinde.
    Also erstmal Klang: ich bin überwältigt! Der klingt richtig schön alt(wonach ich mal im anderen thread gefragt habe...).
    Der Ensemble-Effekt macht wirklich sonen Sound wie die alten Stringkisten, toll!

    Nach dem Anschalten hatte ich das Gefühl das eine Stimme trotz Hüllkurve "stehenbleibt", nachdem das Gerät warm ist, ist alles OK!
    Nach einer Stunde spielen, sackt plötzlich die Lautstärke ab und es knistert, nach 2 Minuten wieder weg.

    - Kennt ihr sowas vom Polysix?
    - Muß der erst warmwerden?
    - Sind Kontaktprobleme zu irgendwelchen Bauteilen aufgrund von Thermik vielleicht bekannt?
    - Wie überprüfe ich ob die Filter richtig abgestimmt sind?
    - Gibt es irgendwelche Testroutinen/Tastenkombinationen?
    - Welches sind die Bausteine die beim Polysix am ehesten kaputt gehen?

    Habe mal in Polen bei Analogia.Pl für den Preis eines Polysix Deluxe-Umbaus gefragt.
    Antwort 4-500 Euronen. Ein stolzer Preis!

    - Hat jemand schonmal den Umbau vornehmen lassen(kein fertiges Gerät aus Polen gekauft)?
    - Wie sind da die Erfahrungen?

    Danke!
     
  2. Bernie

    Bernie Anfänger

    Ich würde den Polysix nicht umbauen, denke mal, das es sich nicht lohnt. Ist ja ein relativ einfach gestrickter Polyphoner, der eigentlich nicht wirklich viel kann. Die Stringsounds macht er sehr schön, einen kräftigen Mono-Bass kann er auch ganz prima, das wars aber auch schon.
     
  3. Jörg

    Jörg |

    Och, so würde ich das jetzt nicht sagen. So ein paar analoge Standards bringt er sehr überzeugend. Hat halt nur einen Oszillator...

    Bzgl. Umbau: Wozu? Midi? :gay:
    Meiner Meinung nach lohnt sich das nicht, und so ein schöner Originalzustand hat doch auch was.
     
  4. Crabman

    Crabman bin angekommen

    Hast Du nicht so`n Edelexemplar aus Polen oder verwechsel ich das jetzt?


    Ich hätt schon gern so einen....Midi,CV Steuerung für ein paar Parameter und Audio in für den Effekt... :gay:
     
  5. tom f

    tom f Moderator

    sicher sind die mods cool aber dafür brauchts den teuren polen nicht - grad die cv sachen sind doch pippifax und das miditeil von den tschechen kann sogar ich einbauen


    bzgl. der eunen frage: nö das ist natürlich nicht normal bei nem polysix sich so zu verhalten - auch muss der dicht warm werden oder so (bis auf das oscituning halt)
    ich denke du hast irgendwo ne kaltre löststelle oder nen haarriss - oder es sind meherer elkos schon grob an den specs vorbei - schraub doch mal auf und chek ob du bei den elko beinchen etwas rotz findest der ob der eine oder ander etwas aufgebläht ist ...sollte man im idealfall mit einem recapping locker in den gruff bekommen - wenn du dir sämtliche elkos (also nicht nur die der powersupply) kaufts kostet das wenns hochkommt 35 euro - der rest ist pingelige arbeit :)
    wenn du nen kumpel hast der das kann zahl im ein paar bier und gut ists ...ich habe zb für das volle recappibg von einem meiner monopolys inkl matrerial (ca 90 elkos) ca 15 eure bezahlt :)

    cheers & viel glück UND willkommen im polysix-lovers-club ;-)
     
  6. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...naja, er wirkt schon so ein bißchen, nennnen wir es mal "fragil"!

    Tataturkontakte sind auch einige Stücke hin oder zickig, Tip? Reinigen? Auswechseln?
    Ansonsten sieht er echt sehr schön aus, selbst die Pressspanseitenteile sind einigermaßen!
    Bräuchte noch einen "Kabelaufwickelhaken", wegen dem Klang ;-) !

    Ist der Polysix eher als robust, oder Mimose bekannt?

    Falls alle Stricke reissen kennt jemand im Raum Norddeutschland jemanden der sich damit auskennt?

    (Ich such noch mal den Typen, den die üblichen Verdächtigen nach zehn Minuten schon aus dem Forum gegrault hatten... :D
     
  7. tom f

    tom f Moderator


    ich würde den polysix als swhr robust bezeichnen - was kann die kiste dafür wnn 90 der leute den akku haben auslaufen lassen - sonst ist an dem ding nix sonderlich anfälliges dran.
    ich kann dir im fall des falles anbieten (wenn es denn mehr sein sollte als harmlose elkos oider ne klate löststelle) ersatzteile zu checken - ich habe nen extra polysix hier als reserver - nachdem du wenn überhaupt wahrscheinlich nur ein bauteil brauchst sollte sich da was nachen lassen

    ps: na ich hoffge du hast das geckeckt mit dem säureschaden - oft ist das optisch sehr unscheinbar --- wenn im umfeld der batterie am 367 board (in der mitte) die leiterbahnen so aussehen als währen sie innen (!) feucht (bzw aussehen als wären winzige fettflecken drinnen) dann muss man das beheben ...leiterbahnen aufkratzen mit nem glasfaserstift - das board abwaschen und dann nachverzinnen und mit platinen lack versiegeln

    wenn am assigner board auch nur irgendwo säure rum-frisst kann das zu den seltsamsten ausfällen führen ...

    cheers
     
  8. Jörg

    Jörg |

    Ja, habe ich. Aber die Modifikationen waren mir wurst, bzw. ganz original wäre mir persönlich sogar lieber gewesen.
    Für mich wichtiger: Der Deluxe war a) in optisch perfektem Zustand b) kalibriert und c) mit Garantie.
     
  9. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...Batterie sollte schon getauscht sein, ich fummel den gleich mal auf und schau da rein...

    (ich muß immer alles aufmachen und reingucken, ich weiß jetzt auch wie es sich mit MM/MD und +Drive verhält!!! ;-) )
     
  10. tom f

    tom f Moderator

    ach menno...ob getausch oder nicht ist irrlevenat - wenn die säure mal unter den lack gekrochen ist arbeitet das weiter - kann nach jahren zu problemen führen...genau DAS ist ja das problem - dass die leute glauben im polysix muss es ausserhen wie sau damit was kaputt gehen kann - aber so ist es eben nicht ...
    machmal fotos (gute qualität) von der umgebung der batterie - dann kann man ja ne ferndiagnose wagen
     
  11. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Also, er sieht von innen Taco aus, hat jedoch einen reparierten Säureschaden(wer hätte das gedacht!!! ;-) )
    Repariert wurde er so:

    Macht man das so?
    Watt is das fürn roter Lack?
    Das blaue und weisse Kabel geht weg zur neuen Batterie(nicht mehr auf der Platine).
    Watt das schwarze soll weiß ich nett, das geht an eine Reglerplatine auf dem Panel, und zwar hier hin:

    Iss datt alles so right?
     

    Anhänge:

  12. tom f

    tom f Moderator

    hmmm - also warum man da roten lack nimmt verstehe ich auch nicht - es wäre besser durchsichtigen zu nehmen weil mann dann ja erkennen kann ob da noch was "abgeht" - da man ja zumindest auf den pics nicht erkennen kann ob man durch das rote zeugs die bahenn durchsehen kann - "könnte" es ja im schlimmsten fall sein dass man das nur drüber gekleistert hat anstatt zu sanieren ...
    aber dafür klingt deinen symptomatik zu harmlos

    übrigens sieht man unten rechts bei dem stück der leiterbahen neben dem "2A 38" wie das ist wenn der dreck in der bahn ist ...sowas gehört abgeschliffen und nachverzinnt ...
    es gubt wie egsagt ja auch durchsichtigen platinenlack der säurebeständig ist ...

    ansonsten ist das board ja sehr sauber und hatte wenn dann nur einen wirklich minimalen austritt - nichts destortrotz kann scih der kram auch an stellen anlegen die gar nichtmal bei der aussflusstelle sind - keine ahnung wie (dampf der dort "kondesniert" wo er physikalisch am ehersten hingezogen wird??)

    mach doch mal ein oic von dem lack so dass man evtl "durchsehen" kann

    aber trotzdem: ich tippe auf haarriss oder klate lötstelle - alleinen schon wegen dem transport..

    der speicher zickt ja gar nicht und die potis tun auch was sie tun sollen? dann sollte es kein acid-ding sein
     

Diese Seite empfehlen