Korg Prophecy / Z1 ?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Despistado, 9. Juni 2014.

  1. Despistado

    Despistado aktiviert

    Gibt es Meinungen zu diesen Geräten?
    Supertoll?
    Nette Idee aber schlecht umgesetzt?
    Schlecht?
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Meine Einschätzung Z1: SynMag #16.
    Prophecy: Ausgabe 21
     
  3. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    meinen Z1 habe ich erst letzten Monat verkauft.

    die klanglichen möglichkeiten sind enorm, müssen aber erst gefunden und erforscht werden um das volle potential der kiste ausschöpfen zu können
    sehr langsame umschaltzeiten der programme
    er klingt überhaupt nicht analog-like, ein VA ist im eigentlichen sinne ist er nicht
    sehr brachialer digital sound, aber im positivem sinne. vorsicht ist geboten, denn der ausgangspegel ist enorm.
    sehr gute verarbeitungsqualität, wertig
    super tastatur
    toller, programmierbarer arpeggiator
    eigentlich fast zu günstig für das was er bietet. der wird langsam aber sicher teurer werden.

    aber klanglich habe ich ihn mir nach den jahren einfach übergehört, deshalb weg.

    ein kleines arpeggiator demo von damals:
     
  4. Pepe

    Pepe aktiviert

    Mistkerl! Lass das! Ich will seit ein paar Jahren schon einen Z1 EX haben. Du musst mein GAS nicht noch mehr anfachen! :D
     
  5. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ich hatte mir eine ähnliche Frage gestellt, und zwar, ob man einen Prophecy noch braucht, wenn man einen Z1 schon hat. Bringt der Mono-Synth noch was obendrauf (klanglich, bedientechnisch, performance-mässig), was der Poly-Synth nicht schon hat.
     
  6. nox70

    nox70 eingearbeitet

    Der Prophecy ist mehr auf Performance ausgerichtet und hat mir mehr Spaß gemacht als der Z1. Wenn Dir grundsätzlich von den Möglichkeiten und vom Klang der Z1 zusagt, ist der Prophecy kein überflüssiges Gerät.
     
  7. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Ich hatte beide geräte hier im einsatz .. den prophecy habe ich nach rel. kurzer nutzungszeit allerdings wieder verkauft. Der Z1 blieb.
    Der sound beider geräte ist nicht ganz gleich. Der Z1 klingt weicher, irgendwie präziser, edler,
    wogegen der prophecy direkter, dreckiger, agressiver zu klingen vermag.

    Es ist also nicht ganz so, dass der Z1 insich 12 prophecy's verbirgt. Die PM algos sind sich wohl ähnlich, jedoch .. wie gesagt .. klingt das unterschiedlich. Der polyphone Z1 ist aus meiner sicht besonders für flächensounds hervorragend geeignet, allerdings lassen sich hier auch schöne lead-sounds layern. Der bass des Z1 klingt in der tat recht digital, was an sicht nichts schlechtes ist, denn musikalisch ist sowohl der druck, als auch der sound voll da.

    Beide synthsizer arbeiten also digital, via PM-synthese im subtraktiven sinne.
    Metalisch, wie sonst markant bei digitalen, klingen sie aber eigentlich nicht. Ich nutze den Z1 als main-masterkeyboard (sonst den grossen SY99). Die klaviatur ist wirklich super und ähnelt dem ansprech-, sowie gegendruckverhalten der tasten etwas dem 01/w (auch hier im positiven sinne).

    Die preise beider synths sind derzeit ziemlich weit unten. Wer sowas schon immer haben wollte, sollte zuschlagen.
     

  8. bin auch vom Prophecy begeistert-Wer sich ihn kauft auf ,möglichst mit aktuellster 2,0 Version achten.
    zudem gibt es ein vielseitiges Fußpedal von Korg,
     
  9. kirdneh

    kirdneh aktiviert

    Ganz klar Z1 :supi: :supi: :supi:

    Das einzige Problem was ich mit dem Z1 habe ist er ist ein Schiff, ein Panzer für den man Platz braucht, und ich hab nur wenig Platz, hoffe das ich ihn nicht deswegen mal verkaufen muss... :cry:

    Sehr guter, eigenständiger und edler Sound, für mich der beste Nicht-Analoge !

    Hatte ganz früher auch mal einen Prophecy, der blieb nicht lange, sehr gute Bässe und Leads, aber eben nur monophon...hab ich nie bereut den Verkauf...
     
  10. kirdneh

    kirdneh aktiviert


    Das hätte ich nie gedacht... :waaas:
     
  11. j[b++]

    j[b++] Mim Taxi ins Autokino

    Ich habe letztes Jahr meinen Z1 aus hauptsächlich zwei Gründen verkauft.

    1.) Man kann Programs nicht im Multimode editieren
    2.) Meine Synthie-Ecke erlaubt keinen zweiten 61er Synth.

    Der erste Punkt ist in meinen Augen *DIE* Spaßbremse des Z1.
    Meiner Kenntnis nach ist das sogar bei allen Korg Workstations so.

    Der zweite Punkt wiegt um so schwerer, da ich noch einen Prophecy habe.

    Der Z1 hat zur MIDI-Clock in festen Teilerverhältnissen synchronisierbare LFOs.
    Das hat der Prophecy leider nicht.
     
  12. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    ja aber es ist trotzdem ein ganz toller synth und hat mir viel spass gemacht. und der käufer war auch mehr als glücklich.
    mit dem Nord Modular, K5000, SQ-80 ging mir das auch schon so. alles super synthesizer, aber ich mochte sie irgendwann nicht mehr hören.
    ich würde zuschlagen solange der Z1 noch so günstig ist.
     
  13. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Tja, wo die einen aufhören, beginnen die anderen. Ich hab mir jedenfalls vor kurzem beide zugelegt - einer fürs Studio, der andere fuer die Projektecke zu Hause. Als die Geräte damals rauskamen, war ich zu jung und konnte mir sie nicht leisten, abgesehen davon hätte ich sie damals auch nicht verstanden :selfhammer:

    Ich finde persönlich dass sie eine super willkommene Abwechslung fürs Ohr sind - insofern man nicht versucht Analoge nachzubilden und sich mehr mit den anderen Synthesearten beschäftigt. Haben bestimmt schon einige durch, aber unsereins fängt hier erst an sich mit einem anderen Blickwinkel durchzuarbeiten. Klassisch Analog hängt mir derzeit einfach aus dem Hals...

    Ein Limiter wurde allerdings gleich gekauft - die unvermittelten Spitzen aus dem Prophecy haben mir ganz schön die Ohren malträtiert :shock:

    Und Vorsicht, SCHWURBELGEFAHR. :kaffee:
     
  14. j[b++]

    j[b++] Mim Taxi ins Autokino

    Ohne nachgemschaltetem (analogem) Filter bzw. Kompressor matscht das Ganze imo schnell zu + klingt zu charakteristisch um mit dem Z1 z.B. einen ganzen Track zu machen.
     
  15. Despistado

    Despistado aktiviert

    @all
    Danke erstmal für eure Eindrücke!
    Dass man im Multimode keine Programs editieren kann würde mich wohl nicht weiter stören.

    Ich glaub der monophone Prophecy wäre mir wohl auch zu wenig, schränkt den Einsatzbereich halt schon ziemlich ein wenn Akkorde ausgeschlossen sind.

    @retrosound:
    Was mir an deinem Klangbeispiel besonders gut gefällt, ist alles was im Hintergrund abläuft, also der gefilterte Untewasser-Chor-artige Sound usw.

    So weit unten scheint der Z1 aber preislich nicht sein, zumindest auf ebay gehen die nicht für unter 500€ weg.
    (da ist natürlich dann die Frage was man denn als preiswert erachtet und wieviel das Gerät ursprünglich mal gekostet hat usw.)
     
  16. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

  17. kirdneh

    kirdneh aktiviert


    :supi:

    das motiviert mich gleich den Z1 wieder aufzubauen, ich muß leider aus Platzgründen ständig wechseln... :-x

    schade das es den nicht als Rack gibt, am liebsten würde ich meinen umbauen :idea: :selfhammer:
     
  18. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Einen ganzen Track mit egal welchem synth ist so ne frage... Ob das hier jemand macht... Eine Umfrage gefällig?
    (Scherz)
     
  19. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Gäbe es ja als Trinity Rack mit einem MOSS Board, wenn ich mich nicht irre.

    Edit: Triton, nicht Trinity.
     
  20. Despistado

    Despistado aktiviert

    Auf ebay findet man Trinitys mit Moss Board um "nur" 999€.
    DAS ist wohl etwas übertrieben...o.O

    P.S. Ich bilde mir ein mal gelesen zu haben, dass man die Trinity Racks nicht erweitern kann.
     
  21. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Sorry, ich meinte Triton! Richtig, die 1he Trinitys kann man nicht erweitern, zumindest nicht mit dem Moss Board.
     
  22. kirdneh

    kirdneh aktiviert

    Naja, das ist nicht das selbe irgendwie, mit dem Panzer wird man wohl leben müssen, hab ihn gerade wieder aufgebaut :P
     
  23. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Danke für den Vergleich Prophecy/Z1. Sieht für mich nun so aus, dass ich einen Prophecy nur dann ins Haus nehme, wenn er super-günstig ist.
    Ich hatte mal einen für ein paar Wochen geliehen (ewig her) und er hatte mir gefallen, aber die Moog-Bässe mache ich nun doch lieber mit einem Model D :floet:
     
  24. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Moog und Reso Bässe als Factory presets auf dem Prophecy sind doch super! Mit viel analoger Wärme! :mrgreen:
    Gute Wahl! Hier in Berlin verkauft jemand (mercedes) über Kleinanzeigen einen Prophecy für einen fairen Kurs. Musst nur schauen, viele Prophets sind in arabischer Hand, und da sind die Geräte erstmal angeblich fast wie neu und super erhalten. Hatte da leider bereits zweimal in schmutzige Zigarettentastensynths investiert, soll nicht böse rüberkommen.
     

Diese Seite empfehlen