Korg SQ-1 fehlerhafte Moll Quantisierung

Dieses Thema im Forum "Hardware Sequencer" wurde erstellt von Kreis, 5. Februar 2017.

  1. Kreis

    Kreis ..

    Vor ein paar Tagen habe ich mir einen gebrauchten SQ-1 gekauft. Ich habe ein bisschen rumgespielt und mal ein bisschen die Quantisierungen Moll und Dur ausprobiert. Dabei ist mir aufgefallen, dass wenn ich ein A als Grundton einstelle (also in A-Moll spielen will) ein Fis auftaucht. Das sollte ja eigentlich nicht sein.

    statt
    THTTHTT

    spielt der Sequencer also
    THTTTHT

    (T= Ganzton, H = Halbton)
    Das kann ja eigentlich garnicht sein... Hat jemand mal Lust das nachzustellen?


    Edit:
    Gerade habe ich den SQ-1 per USB verbunden und mit die gespielten Noten noch mal angeschaut. Es wird tatsächlich immer eine Note gespielt, die nicht in die Tonart gehört. Wo ist der Fehler? Das das noch keinem aufgefallen ist, kann ich nicht glauben... :?
     
  2. Kreis

    Kreis ..

    Dorisch sollte das dann sein. Aber komisch finde ich es trotzdem
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest



    natürliches Moll = TTHTTHTT

    Dorisch = TTHTTTHT


    Ich verstehe schon, du hast bei deinen beispielen jeweils die -tonika- weggelassen, sollte man nicht machen. :D


    ich kuck mir das gleich mal an, hab hier auch einen SQ 1
     
  4. Kreis

    Kreis ..

    Bist du sicher? Ich finde eigentlich immer die Angabe mit 7 Schritten, die die Intervalle zwischen den Noten angeben. Wenn ich "tsttstt" finde ich auch sehr viele Einträge zum Thema Harmonielehre, bei "ttsttstt" finde ich aber nur Audi TTs... :opa:
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    wie gesagt, du hast bei deinen beispielen die -tonika- weggelassen, bzw deinen beispiele sind die jeweiligen halbtonschritte.. also die schritte zwischen den tönen (intervalle). Falsch ist dass ja nicht und im threadkontext ja durchaus richtig, kann aber trotzdem für verwirrung sorgen. (ich war jedenfalls verwirrt) :D

    A- NATÜRLICH MOLL
    Code:
    A   B   C   D   E   F   G   A
          V           V                      (halbtonschritte)
    
    
    A   B   C   D   E   F   G   A
      T   H   T   T   H   T   T         (ganz und haltonschritte)
    
    
    A   B   C   D   E   F   G   A
    T   T   H   T   T   H   T   T       (tonleiter a moll)
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    bei meinem SQ 1 ist auch ein F# drin, ist demnach tatsächlich dorisch.

    Find ich jetzt aber nicht so schlimm, da ich das ding eh nur als modulationssequenzer nutze.
     
  7. Kreis

    Kreis ..

    Alles klar, danke fürs nachschauen. Ich frage mich echt gerade, ob die da bei Korg einen Fehler gemacht haben und das noch keiner bemerkt hat. Kann ja irgendwie nicht sein. Ich habe mal den Support kontaktiert. Wenn die sich melden, schreibe ich die Antwort mal hier rein.

    @Alhambra: Die andere Notation habe ich bis jetzt noch nie gesehen... Aber das soll ja jetzt nicht das Hauptthema sein
     
  8. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Dann ist Dein Grundton halt auf der fünften Stufe. Dann musst Du Dir nur noch merken,
    dass a moll eigentlich e moll ist :kaffee:
     
  9. Zalac

    Zalac .

    Falls hier nochmal jemand draufschaut.

    Wie stelle ich denn den Grundton am SQ1 ein, um die Sequenz in einer bestimmten Tonart (zb F-Moll) zu halten?

    Danke
     
  10. Speedy75

    Speedy75 ......

    Die Antwort lautet: Gar nicht. Mann möge mich korrigieren, aber du hast nur C Dur und C Moll beim SQ1 (und chromatisch).

    Das heisst du hast bei C-Moll immer die gleichen Töne. Ist der Grundton deiner Sequence ein anderer als C, dann hast du es mit einer Modalen Tonleiter zu tun, d.h. du hast die gleichen Töne wie C Moll aber beginnend auf einer anderen Stufe der C Moll Tonleiter (C D Db Gb Ab A C) (wenn melodisch moll beispielsweise). Bin mir nicht sicher welche Moll Tonleiter der SQ1 hat (natürlich, harmonisch oder melodisch).

    https://de.wikipedia.org/wiki/Modale_Tonleitern

    Das ist schon etwas schwererer musiktheoretischer Tobak.

    Wenn ich irgendwo Stuss erzählt habe, bitte korrigieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2018
  11. Kokain

    Kokain SwastikaTriggerRolandSH101AlhambraGonzoSwastika

    Stelle den Sequencer auf Chromatik und den Grundton bestimmst du über deinen Synth, dh das C zb auf F tunen.
    Dann mittels Chromatik deine FMoll Skala deklinieren.


    Der SQ 1 taugt in meinem Setup nur als ModulationsGimmik, so richtig musikalischen Spass macht die Kiste nämlich eh nicht wirklich. Stepsequencer sind eh kaum musikalisch, sind eher blöde Automaten die stupide eine Zeitleiste runterholzen.
    Für robotnische ProgrammierMaschinenmusic ganz cool, aber.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2018
  12. Zalac

    Zalac .

    Ok danke! Ist irgendwie nutzlos, dann mE wenn ich nur C Moll / Dur einstellen kann bzw. am Synthesizer rumfummeln muss, dann ist es der Einsatz wahrscheinlich als Modulations-Generator spannender.

    Welcher Hardwaresequenzer ist aus Deiner Sicht eher für musikalische Sequenzen interessant? (Ich mag trotzdem den robitnischen Aspekt, will aber das alles musikalisch sauber ist)