KORG SQ-1 vs. Auturia Beatstep

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von fraBe, 26. Juli 2015.

  1. fraBe

    fraBe bin angekommen

    Hi Schrauber/Innen!

    Nun wünschte ich mir die EierLegendeWollMilchSau für meinen DE2... via Midi und/oder CV.
    [1] Er sollte klein sein,
    [2] sollte Sequencer sein,
    [3] sollte via CV Filter etc. steuern linear können,
    [4] sollte Einzeltöne ala Keyboardersatz spielen,
    [5] und sollte dann noch ein Arpeggiator drin stecken.
    [6] Ach ja, "kosten darf er nix..." --- 100-200 ist ok.

    Ins Auge gesprungen sind mir KORG SQ-1 und AUTURIA Beatstep.

    SQ1
    Kann man beim SQ1 einzelne Noten [4] spielen?
    Kann der auch Tonhöhe und Filter separat sequencen? Splitting in 2 unabhängige 8-steps auf 2 Ausgänge geroutet möglich?
    Ist der viel kleiner als der Beatstep?
    Wieviel Oktaven sind pro Step drin?

    Beatstep
    Kann der [3] oder hat der nur 0-127 Schritte?
    Ist [4] und [5] möglich?
     
  2. fraBe

    fraBe bin angekommen

    PS:
    Electro Harmonix 8-Step gibst da auch noch als 3te Alternative.
    Hier würde ich einen gate-Ausgang modifizieren.
    Aber ist dieses Gerät für die Synthi-Steuerung eine sinnvolle Möglichkeit?
    Und wie schnell kann man eigentlich die 3 Sequencer laufen lassen - gibt es da Unterschiede, oder sind die alle gleich schnell?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    SQ1:
    Nein.
    Und 5 gibts auch nicht.
    Ja und Ja. Bis 8V.

    Beatstep:
    Kann er aber was meinst du mit Schritte und was mit linear?
    Ja und nein.
    Alternativ schau dir den Beatstep Pro mal an, der hat zwar auch keinen Arp (dafür kannst du z.B den internen Arp vom DE verwenden) kann aber mehr als der SQ1. Letzterer ist dafür aber schön klein und macht was er soll. Super Partner für den DE. Dazu noch ein kleines Midi Keyboard und läuft.
     
  5. fraBe

    fraBe bin angekommen

    Hey!
    DANKE - hatte ich mir schon gedacht - aber anders gehofft...
    Beatstep-Pro passt nicht in mein akt. Budget.
    Somit SQ1 für Sequencing und MIDI-Keyboard für Einzeltöne und Arpeggiator.

    Apropos "Arp" über Dark Energy 2, wie funktioniert das?
    Kann ich jedes x-beliebige MIDI-Keyb über MIDI oder CV oder USB anschliessen, gleichzeitig mehrere Tasten drücken und schon läuft der Arp im DE2?
    Wie wird die Latch-Funktion ein geschaltet?
    Wie kann die Laufgeschw. verändert werden?
    Wie kann die Laufrichtung verändert werden? Auch Random möglich?

    Ist der Akai LPK 25 oder der Korg nanoKEY 2 für die oben genannten Arp-Funktion geeignet?
    Oder gehts noch kleiner? wäre mir Recht!
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe eben mal den Arpeggiator von meinem DE2 ausprobiert. Ist leider nicht ganz einfach.

    Dazu habe ich mein Midi-Keyboard (ein M-Audio Oxygen 8 v2 ) per 5-poligem Midi-DIN-Kabel mit meinem Dark Energy 2 verbunden. Ob das auch per USB-Midi funktioniert, weiß ich nicht, kann aber sein.

    Jetzt musst du herausfinden, wie du mit deinem Midi-Keyboard bestimmte Messages, die sogenannten "program changes" senden kannst. Da hilft dir nur ein Blick in die Anleitung deines entsprechenden Masterkeyboards, weil das jeder Hersteller wohl anders löst.

    Auf Seite 21 der DE2-Anleitung wirst du eine Tabelle mit den "program change"-Nummern finden, die den Arpeggiator vom DE2 einschalten(#19,#20,#21) und ausschalten (#14).

    http://www.doepfer.de/pdf/Dark_Energy_II_Manual.pdf

    In aller Kürze:

    1. Den Learn-Knopf auf der Oberseite vom DE2 drücken (die LED fängt an wild zu blinken).
    2. Den "program change" vom Midi-Keyboard aus abfeuern.
    3. spielen.
     
  7. fraBe

    fraBe bin angekommen

    Guten Morgen "DerGanner"!
    hatte ein YouTube-Video über DE-Arp gesehen und war von der Umständlichkeit abgeschreckt.

    Nun habe ich mich für das Mini-Keyboard AKAI LPK 25 entschieden, der hat einen eingebauten, recht flexiblen Arp. Der Korg nanoKEY2 ist etwas kleiner, hat aber keinen integrierten Arp. Bin gespennt, ob das auch via USB mit dem DE2 geht. Aber laut Doepfer-Anleitung ist Midi und USB gleich.
     

Diese Seite empfehlen