Korg Volca Keys Oszillatoren

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von darsho, 8. Januar 2015.

  1. darsho

    darsho verkanntes Genie

    ich habe den Volca Keys ja schon länger und war immer davon ausgegangen, dass er halt nur Sägezähne kann.
    Soweit so gut.

    Gestern hab ich dann nach einiger Bastelei endlich mal die Anleitung so ausgedruckt und zusammengeklebt, dass ich sie auch lesen kann.
    Ich staunte nicht schlecht, denn dort steht im Bereich VCO im ersten Satz, dass die Oszillatoren des Volca keys Sägezahn und Rechteck können sollen.
    Wo stellt man das denn um ?
    Dazu habe ich nämlich nichts gefunden.
    Auch ansonsten taucht es in der Anleitung nicht wieder auf, dass die VCOs Rechteck können.

    Was ich noch gefunden habe, ist das Blockdiagramm in der Anleitung, da tauchen auch Rechtecke bei den VCOs auf, ich werde da aber nicht so ganz schlau draus.

    Hat sich jemand mal damit befasst und kann dazu was sagen ?
     
  2. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Hatte ich dir auch schon im Volca-Thread geantwortet. Stell den Modus auf Poly Ring und achte darauf, keine zwei Noten gleichzeitig zu spielen. Dann hast du ein schönes Rechteck. (Die beiden Ringmod-Modi verwenden Rechteck)
     
  3. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...hab das gestern gelesen :lollo: , weil ich mir vorm "kaufen"-Button drücken den Thread nochmal angetan hab(nicht komplett :selfhammer: )...
     
  4. darsho

    darsho verkanntes Genie

    danke. Echt, hattest Du das schonmal geschrieben ? Mea culpa.
    Muss ich mal probieren.

    Laut Anleitung steht da nur :

    UNISON RING: Die drei VCO werden zur Erzeugung eines Tons mit ringmoudlierter Sägezahnwelle verwendet
    POLY RING: Bis zu drei Akkorde werden mit ringmodulierter Sägezahnwelle wiedergegeben.

    Mit RIngmod kenn ich mich nicht so aus :floet:

    Das Blockdiagramm verstehe ich aber auch mit der Ringmod Info dann nicht, btw.
     
  5. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Also in der Anleitung steht doch auch Rechteck bei den Ring-Modi? Hab die grad allerdings nicht hier, kann nicht nachgucken...

    Evtl. kann man da auch was über MIDI-CCs einstellen, was per Hardware nicht geht...
    http://media.aadl.org/files/catalog_gui ... _chart.pdf

    Bei den beiden CCs Expression und Voice bin ich mir nicht so ganz sicher, was die machen. Glaub aber eher nicht, das man damit auf Rechteck umschalten kann...
    Expression könnte Keytracking sein, Voice der Modusschalter.
     
  6. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Nee, das steht nix von Rechteck bei den Ringmodis...siehe oben, habs genau abgetippt.
    Bei den CCs hab ich nix gefunden.
    Hier gibt's Anleitung & CO. :
    http://www.korg.de/produkte/synthesizer ... als69.html

    Und hier die Sachen aus der Anleitung, auf die ich mich beziehe :
    [​IMG]

    [​IMG]
     
  7. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Was lieste auch den dämlichen Text... :) Im Blockschaltbild ist es ja richtig. Wenn du Lust hast, kannste ja mal die beiden CCs ausprobieren und berichten. Hab grad keine Lust dazu, hab Kopfschmerzen. (Fürs Forum reichts aber grad noch...)
     
  8. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Ach, die Beschreibung von Fifth stimmt natürlich so auch nicht... Es wird eine Quinte gespielt.
     
  9. Ich habe mal gelesen, dass nur im Ringmod-Modus die VCOs das
    Rechtecksignal ausgeben. Laut Blockschaltbild wäre das Recht-
    eck auch sonst schaltbar, was aber nicht geht.
    Die Manuals der Volcas sind unter aller Sau, werden den kleinen
    Spaßkisten nicht gerecht. Zum Glück gibt es unabhängige Vor-
    stellungen und Tutorials im Netz:

    https://www.youtube.com/watch?v=q3OkH4KkuM0

    plus folgende Parts
     
  10. darsho

    darsho verkanntes Genie

    ja lol 'ein fünftel Octave höher' :lollo:

    Ist echt die beschissenste Anleitung der Welt, allein schon das Format.
    Japaner halt. Anleitungen konnten die noch nie. Früher in den 80ern gabs lustige Bücher mit übersetzten Anleitungen aus Japan.

    Trotzdem musste ich die vom Volca Keys mal lesen, um den Sequenzer zu verstehen, deshalb der Aufwand.
     
  11. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Ja, stimmt. Deshalb: CCs? Mit einem Controller könnte man ja auch leicht mehr Modi einstellen, als mit dem Knopf. Evtl. ist da was...
     
  12. darsho

    darsho verkanntes Genie

    beim Volca Bass lassen sich die VCOs ja per Taster umstellen, oder ?
    Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass in Bass und Keys unterschiedliche VCOs verbaut werden.

    Das mit den CCs probiere ich zu Hause mal aus.
     
  13. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Eine fünftel Oktave ist etwas anderes als eine Quinte.
     
  14. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Sach bloß...
     
  15. darsho

    darsho verkanntes Genie

    man lernt nie aus :mrgreen:
     
  16. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Und das ganz ohne Taschenrechner, jetzt ihr nix mehr oder? :mrgreen: :selfhammer:
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich glaub das Rechteck bei den Osc bezieht sich auf das Gatesignal...

    KORREKTUR: Ich hab mir die englische Version angeschaut...das steht eindeutig das in den beiden Ringmod Modi SQUAREwave benutzt wird. Die deutsche Übersetzung ist einfach Grütze.
     
  18. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Ja, glaub, ich hatte auch von Anfang an die englische gelesen. Übersetzungen technischer Dokumentationen sind meist Grütze...
     
  19. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Und, wie sieht's aus? Sonst teste ich das gleich...
     
  20. darsho

    darsho verkanntes Genie

    bin gestern nicht dazu gekommen und war auch etwas desillusioniert auf Grund der Hinweise, dass die englische Bedienungsanleitung ganz andere Infos enthält als die deutsche.
     
  21. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Hättest du mal die Bildschirmlaufleiste vorher benutzt.
     
  22. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Hätten die bei Korg mal 5 Euro für nen Übersetzer ausgegeben, wäre da ja nicht nötig.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    also wäre Deusch ne Weltsprache
     
  24. aber mal abgesehen davon was in der bedienungsanleitung steht...eine gänzlich falsche info allerdings halte ich es viel mehr für einen verschreiber denn einen übersetzungsfehler hört man es aber auch ganz deutlich dass die letzten beiden oszillatorenmodelle unison ring und polyring rechtecke sind.meine güte.
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich find das jetzt auch nicht so dramatisch. Liest man halt die japanische... :nihao:
     
  26. Hallo, ich hab seit paar Wochen auch eine Volca Keys. Und meine Frage ist: läuft da ständig irgendeine eine Modulation??
    Ich hab mal mit Kopfhörer abgehört, und hab alles runter gedreht was eine Modulation erzeugen könnte, also LFO, Detune, total roh die Oscs.
    Irgendwas schwingt da ständig hin und her. Egal im welchen Modus. Hört sich so als ob Detune moduliert wird, aber ist alles zugedreht. Es wird mal dünner und dann wieder breiter. Im Poly u Unison Mode hört man es deutlich. Warum ist das so??
     
  27. das ist bei mir nicht so
    was aber noch sein könnte dass du motion sequence aktiviert hast und dadurch die modulation zustande kommt
     
  28. Motion sequence ist auch ausgeschaltet. das einzige was an ist, ist die lfo wellenform, die kann man ja nicht ausschalten, und das tempo steht auf 1/1
    hört sich an als ob der zwischen den wellenformen hin und her schwingt, mal sägezahn mal rechteck mal dünn mall breit. und unter den Mode und Oktavschalter blingt es ständig. was hat denn das zu bedeuten? und wie ist es wenn du direkt mit kopfhörer hörst?
     
  29. also wie gesagt bei mir ist es nicht so allerdings unter dem mode und oktavwahlschalter befindet sich die motion sequenzabteilung nur blinken sollte da nichts
    und wenn du alles auf clear gesetzt hast, ist es dann auch noch da?
     
  30. ja, auf off und clear gesetzt und blinkt immernoch unter der kiste. eine art muster-blinken von drei vier dioden.
    wenn eine sequenz läuft (poly mode) oder ich auf der tastatur spiele und dabei detune hochdrehe, dann sollte es doch breiter oder verstimmt klingen.
    tut es aber nicht. keinerlei wirkung. stattdessen wenn ich immer dieselbe note spiele dann ist ein nebengeräusch zu hören was immer lauter wird.
    wenn ich den filter eg int hochdrehe wird ein rauschen beigemischt, bis zur mitte. und bist zum ersten viertel hör ich ein zwei höhere töne als die gespielte note, ist zwar leise aber mit dem kopfhörer deutlich hörbar.
     

Diese Seite empfehlen