Korg Wavestate als eine Art „progressive Begleitautomatik“ zum E-Piano?

H

haurein

|
Habe ne Frage zu einem vielleicht etwas unüblichen Anwendungsbereich des Korg Wavestate.

Ich spiele Digitalpiano und lasse zur Begleitung ein Boss Drumpedal laufen. Aufm Synthesizer mit Split linke Hand nen Basssound und rechts im Wechsel Klavier oder mal ein paar Synthiebläser oder ein Solo.

Um das ganze besser/aufwändiger klingen zu lassen (und weil mein kaputter Fuss das Drumpedal auch nicht mehr so gut bedienen kann), könnte mir hier vielleicht anstatt Drums/Synthie ein Wavestate helfen?

Also untere Oktave Bass mit Rhythmus, oberen beiden Oktaven Synthikram.

In diversen Demos gabs auch mal nen ordinären Synthibass oder irgendwas anderes „analog“ klingendes. Sind ja auch Filter vorhanden. Das hier fand ich zum Beispiel richtig schön "analog":
https://www.youtube.com/watch?v=mZ3jF9aXKwA


Nun bin ich nicht der Meister im Soundprogrammieren, aber links nen Bass mit nem „four on the floor“ Rhythmus dürfte doch nicht so schwierig sein, oder? Ich finde allerdings auch diesen Grenzbereich zwischen Arpeggio, Rhythmus und Bassmelodie spannend.

Es gab bei den Demos neben vielen, die mir doch etwas zu esoterisch waren auch einige „bodenständigere“. Gibts vielleicht irgendwo ein Demo, wo sowas mal öfters zu hören ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Daumen hoch
Reaktionen: AAM
 


Neueste Beiträge

News

Oben