Korg Z1 auseinandernehmen?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von tichoid, 6. August 2014.

  1. tichoid

    tichoid Maschinist

    Hallo Forum.

    Ich hab günstig einen Korg Z1 erstanden. Leider hat da mal jemand Cola drübergekleckert und nicht wieder weggewischt. Mit der Zeit sind die Vertiefungen und Rillen wo sich das gesammelt hat, zu klebrigen Drecknestern mutiert. Das sieht ein bisschen eklig aus..

    Betroffen sind beide ModWheels (die Rillen!), das Touchpad und die Knöpfe links daneben.

    Ich würde das gerne saubermachen aber wie? Versucht hab ich es schon mit Wasser/Spiritus und Wattestäbchen und die Rillen der Modulationsräder habe ich mit einem feinen Uhrmacher-schraubenzieher traktiert. Man kratzt sich den Wolf und richtig sauber wirds doch nicht.

    Im Moment denke ich daran, den Z1 auseinanderzunehmen und die Kunststoffteile richtig mit Wasser und Seife schrubben wie ich das manchmal mit meinen Computertasten mache..

    Kennt sich jemand mit der Konstruktion des Z1 aus und kann mir eventuell schreiben ob das so möglich ist oder ob ich da mehr kaputt mache?
     
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ich hatte meinen Z1 mal offen, aber nur um an die Batterie und das Main-Board heranzukommen, der Teil aber war einfach. Gebracht hat es bei mir jedoch nichts, Korg hat dann ein neues Board installiert.

    Schau mal nach einem Service-Manual, dort ist üblicherweise die Demontage erklärt.
     
  3. tichoid

    tichoid Maschinist

    Danke--Das ist ja schon mal ein Tipp. Sieht aus als könnte man das ganze Teil links von der Tastatur abnehmen..
    :supi:

    edit: falls es mal jemand braucht, hier ein Download-Link zum Service Manual für den Z1: http://elektrotanya.com/korg_z1.pdf/download.html
    Bei den anderen die ich gefunden habe muss man sich anmelden und registrieren oder gar bezahlen, bei Elektrotanya nicht. Der Link taucht erst nach ein paar Sekunden unter dem Deckblatt auf.
     
  4. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Ich hab den Z1 gerade offen - was würdest du genau wissen wollen? Bzw. wie weit bist Du? Das Zerlegen ist nicht allzu problematisch. Ich würde das auch unbedingt machen, vor allem, wenn Cola oder ähnliches Zeug rüberlief - es lief dann auch bestimmt rein und verteilte sich mindestens über den Boden, ggf auch Kabel die vom Modulationsreich abgehen.
     
  5. tichoid

    tichoid Maschinist

    Oh, kool.. Ja wie beschrieben, der Teil links neben der Tastatur mit den Rädern und dem XY-Pad und die Knöpfe daneben. Der ist so etwas abgesetzt von der Alu-Oberfläche, auch im Manual sieht es so aus als ob dieser Teil abzubauen geht. Und ich würde auch gerne wissen wie die Potis mit den Mod-Rädern verbunden sind. Könnte man die Räder (also nur die Plastikdinger) rausnehmen, saubermachen und wieder reinsetzen? Und die Knöppe neben dem Pad, ist das auch eine herausnehmbare Einheit/Baugruppe?

    btw. ich bastele hier gerade an meinen ersten Z1-Sound mit einem Reso-Oszillator und meine Augen werden immer größer... nicht zu fassen daß ich so ein Monster für nur 400 Euro bekommen habe, ich schweb grade mal ne Runde :)
     
  6. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Da ist alles einzeln abnehmbar, es muss aber auch kleinteilig alles ab an der Stelle:



    Ja, ein Underdog für mich. Viel Synth für wenig Geld. Einige hier im Forum haben sich den schon sattgehört, ich kannte den bislang aber noch gar nicht richtig.
     

    Anhänge:

  7. Rallef

    Rallef -

    Was haltet ihr übrigens davon, Synth-Kunststoffteile im Geschirrspüler zu reinigen? Ich habe das mal mit den Kunststoff-Tasten der Klaviatur und diversen Potiknöppen gemacht, das Ergebnis war durchaus gut.
     
  8. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Mach ich immer erstmal so ;-) "Knopfsuppe" heisst es auch. :kaffee:
    Eine Zahnbürste hilft bei gerilltem Synthgut.
     
  9. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Bei lackierten Gehäusen wäre ich vorsichtig (wegen der aggressiven Chemie) und bei grossen Teilen (wegen der Form). Wie heißt es immer so schön, an versteckter Stelle ausprobieren...
     
  10. tichoid

    tichoid Maschinist

    @ tmk009: vielen Dank für das Foto, das hab ich erstmal gesichert. Sieht gut aus, alles in Baugruppen mit Steckverbindern, so muss das sein.
    Hehe. Knopfsuppe.. :lol: aber ne gute Idee, wenn der Kunststoff die Temperaturen aushält, warum nicht.
    Nur bei Potiknöpfen wo oben Metallplättchen drauf sind (Dark Energy zB.) wäre ich vorsichtig, kann sein dass die stumpf werden und man die Plättchen hinterher aus dem Sieb fischen kann.
    Aber ich hab nur einen kleinen Singlehaushalt ohne Geschirrspüler, da kann ich viel spekulieren (oder es seinlassen).. :kaffee:
    Ok, noch einmal vielen Dank für Fotos und Tips :nihao: so werd ich ihn also mal aufschrauben..

    Ich melde mich und berichte ob alles glatt gegangen ist oder ob ich Edelschrott produziert habe :D
     
  11. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Aaaaah - Geschirrspüler. GeschirrSPÜLER! Ich habe Geschirrspülmittel gelesen.

    !!!!!!!!!!!

    NEINEINEINEINEIN. Nicht machen! Habe ich genau ein Mal gemacht, mit Tasten. Da waren Gummiklöppel dran, die sich durch die Chemie und die Temperatur verformt hatten. Man konnte es zwar wieder richten, aber doof war es trotzdem. Lieber in Warmer knopfsuppe im Becken, mit der Hand + Zahnbürste, einem Schwamm und viel Geduld.
     
  12. Pepe

    Pepe aktiviert

    Danke für das Negativbeispiel! Ich habe mich desöfteren gefragt, ob meine total langwierige Methode nicht unsinnig sei, da ich mehrfach gelesen habe, dass die Leute den Kram in die Spülmaschine schmeißen. Ich gehe dann weiterhin auf Nummer sicher! :D
     
  13. Kann mich dem NEIN zum Geschirrspüler nur anschließen. Ich bevorzuge ebenfalls die "Knopfsuppe" mit einem kleinen Schuss Geschirrspülmittel im lauwarmen Wasser. Und dann ran mit Schwamm und Zahnbürste.
     
  14. Pepe

    Pepe aktiviert

    Ich nehme Allzweckreiniger. Riecht auch besser als Spülmittel, finde ich.
     
  15. Über Geruch läßt sich bekanntlich streiten. ;-)
    Habe aber persönlich den Eindruck das Spülmittel etwas milder als Allzwekreiniger ist.
     
  16. tichoid

    tichoid Maschinist

    So, mein Z1 ist wieder sauber und funktioniert auch noch. Die ModRegler waren relativ easy, man kann sie einfach von der Potiachse abziehen, saubermachen und wieder draufstecken. Das schlimmste Cola-Nest war unter den Knöpfen neben dem XY-Pad. Auf der Knopf-Platine ist oben ein Stück Silberfolie angesetzt, was auch noch an anderen Punkten einfach mit der betreffenden Einheit (KH-Buchse und Modwheels) angeschraubt wird und vermutlich als Abschirmung dient. Dieses Stück Silberfolie klebte mit eingetrockneter Cola an der Platine fest, ich dachte erst das muß so sein :lol:

    Die Abstandshalter (die eigentlichen Tasten) sind kompliziert geformte Kunststoffteile, die dank des braunen Zuckerwassers auch noch am Gehäuse festhielten als ich die Platine mit den Druckschaltern und LEDs schon längst abgeschraubt hatte. Nachdem ich die Tasten und das umgebende Gehäuse gereinigt hatte, war es auf einmal schwierig, sie wieder zu montieren. Wegen der empfindlichen Potis hatte ich den Z1 nach vorne hoch auf die Anschluss-Seite gestellt und nach hinten an meine Couchlehne angelehnt. Der Z1 stand quasi fast senkrecht. Nun fielen die Dinger immer wieder raus bis ich auf die Idee kam, die Knöpfe durchzustecken und auf der Bedienerseite mit einem Stück Tesa zu fixieren.
    Dann konnte ich alles wieder einbauen und nun ist alles gut. :phat:

    Hat ein bisschen gedauert, ich hab ordentlich geschwitzt und zwischendurch ließen mich auch noch die Kamera-Batterien im Stich so dass ich noch kurz bei Albrechts neue Batterien holen musste. Klar, das passiert ja immer dann wenn man die Kamera dringend braucht.. :roll:

    Ich bedanke mich nochmal für die ganzen Beiträge, ohne Eure Hilfe wäre es mit Sicherheit stressiger geworden... danke.
     
  17. Gratuliere zum erfolgreichen Service deines Z1. Viel Spass beim schrauben damit. :phat:
     
  18. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Großartig und Glückwunsch!! Viel Spaß mit dem Teil!
     
  19. tichoid

    tichoid Maschinist

    Vielen Dank! :supi:
    Hat ja richtig gut geklappt. Muss eigentlich der Fred jetzt irgendwie geschlossen oder beendet werden?
     
  20. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Nö, lass ihn einfach auslaufen - vielleicht hat in Zukunft ja auch noch jemand eine Frage zum zerlegen, oder ähnlichem...
     
  21. Pepe

    Pepe aktiviert

    Jepp. Hoffentlich auch ich in den nächsten paar Jahren. Ein Z1 EX steht schon lange auf meiner Wunschliste. :)
     
  22. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Alleswegreiniger?

    Bei Knöpfen und porösen Oberflächen hilft Backpulver: Eine Tupperdose mit warmem Wasser füllen, Knöpfe etc. rein, Backpulver hinzufügen, einen Schuß Essig rein, Deckel zu und schütteln. Danach mit klarem Wasser abspülen und trocknen lassen.

    Bei Nikotin uznd anderen Verschmutzungen hilft auch der von mir immer wieder empfohlene Küchenreinigerschaum aus den ALDI-Haushaltswochen. Aber vorher an unauffälliger Stelle prüfen!

    Stephen
     

Diese Seite empfehlen