KRK Rokit Balanced/Unbalanced Bedeutung

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Nasum, 26. Mai 2016.

  1. Nasum

    Nasum ..

    Hallo zusammen,

    evtl. kann mir ein Profi auf diesem Gebiet das mal verständlich erklären. Ich habe vor mir die Krk Rokit Boxen zu kaufen, dort gibt es ja einen Balanced und Unbalanced Eingang also symmetrisch und unsymmetrisch. Was bedeutet das? Wäre schön wenn mir man das mal verständlich näher bringen könnte.
    Folgender Fall bei mir. Meine Hardware geht in den Mixer und vom Mixer geht es in das Kaoss Pad und vom Kaoss Pad soll es dann in die Krk gehen. Muss ich da jetzt was beachten zwecks balanced/unbalanced?
     
  2. Nоrdcore

    Nоrdcore ██████████

    "balanced" heißt auf deutsch "symmetrisch".
    Ein symmetrischer Eingang kann den Störabstand verbessern: es brummt und sirrt weniger.
    Das ist bei Monitoren durchaus ein Problem, denn die sitzen *hinter* dem Lautstärkeregler, das Signal ist dort relativ klein. Es wird ja erst dann groß, wenn man "voll aufdreht".

    Symmetrische Signale werden im Studiobereich verwendet. Dort ist ein relativ hoher "Standard-Pegel" üblich, der heißt "+4dBu".
    Solche SIgnale werden typischerweise über Klinken- und XLR-Stecker übertragen.

    Unsymmetrische Signale kommen aus dem HiFi-Bereich, dort hat sich einer kleinerer Pegel etabliert, der heißt "-10dBV".
    Solche Signale werden typischerweise über Cinch-Stecker übertragen.

    Durch den sogenannten Loundness-War ist der Cinch-Pegel aus einem CD-Player allerdings heute (Daumenwert) auf Studio-Pegel angewachsen, der Unterschied verschwimmt da also.
    (Oder auch: die (=fast jede) CD ist rund 12dB übersteuert, was nur durch psychoakustische Tricks im Mastering funktioniert. Mit HiFi (=technisch bestmögliche Wiedergabe) hat das nichts mehr zu tun! )

    Was heißt das für dich:
    Die Idee aus dem Mixer ins Chaos-Pad zu gehen und von dort in die KRK ist keine Gute, auch wenn es möglich ist. Die KRK würden dann aus dem Chaos-Pad asymmetrisch angesteuert.
    Das Chaos-Pad sollte im Main-Insert des Mixers hängen.
    Aus dem Mixer geht es dann mit symmetrischen Kabeln zu den KRK.
     
  3. Nasum

    Nasum ..

    Vielen Dank für die Erklärung nordcore!
    Ich hab noch ein Cordial Cinch/Cinch(https://www.thomann.de/de/cordial_cfu_15_cc.htm) Kabel zu Hause liegen, da kann ich ja mit einem Adapter in die XLR Buchse gehen. Jetzt noch eine kleine Frage. Woran erkenne ich ein symmetrisches Kabel?
     
  4. Wenn du per Cinch direkt in die KRKs gehst (=unsymmetrisch), so haben die KRKs doch gleich die passenden Cinch-Anschlüsse. :agent:

    Dein Stereo-Cinch-Kabel müsstest du dann allerdings wahrscheinlich aufsplitten, weil du 2x mono brauchst.
     
  5. Nоrdcore

    Nоrdcore ██████████

    Bei großen Klinkensteckern: Es steht "Stereo" dran. (Obwohl die nur bei Kopfhörern auch für Stereo benutzt werden. "Symmetrisch" braucht zwei Signal-Kontakte, dem Kabel ist es egal, ob das nun symmetrisch +/- oder Stereo R/L ist. )
    Man sieht es (=Stereo) den Klinkensteckern auch an: die haben den dritten "Ring"-Kontakt.


    Bei XLR ist unsymmetrisch sehr unüblich, da steht es aber meist richtig dabei.

    Kleine (3,5mm, Computer, MP3-Player-Kopfhörern) Klinkenstecker sind allerdings fast immer auch für Stereo verwendet.
     
  6. Nasum

    Nasum ..

    Ah, jetzt hab ich es. Ich Danke euch vielmals.
     
  7. Wobei, ich weiß nicht, ob es Routing-technisch sinnvoll wäre, vom Kaoss Pad direkt in die Monitore zu gehen... Ist er IMMER im Einsatz, egal, was man hört? Oder kann er auch im ausgeschalteten Zustand das Signal durchleiten (Hardware-Bypass)?
     
  8. Nasum

    Nasum ..

    Wenn das Kaoss Pad aus ist dann ist Ende mit Musik. Es ist immer im Einsatz. Bei mir sieht das so aus. Electribe2/TR8/TB3/System1 gehen in den Mixer und von da aus in das Kaoss Pad und dann ab in die Boxen. Jetzt sollen es halt neue Boxen werden. Mehr wollte ich eigentlich nicht ändern. Was könnte es da für Probleme geben?
     
  9. "Normal" Musik von anderen Quellen hörst du gar nicht? :agent:
     
  10. Nasum

    Nasum ..

    Doch, dann sitze ich am PC und höre da "Normal" Musik über Sennheiser Kopfhörer. Es gibt bei mir eine PC Ecke zum spielen und Musik hören und dann die Musik-Selbermach-Ecke.
     
  11. Ich dachte, du würdest vielleicht auch "Normal" Musik über die KRK hören wollen ohne Kaoss Pad dazwischen. :cool:
     
  12. Nasum

    Nasum ..

    Ne. Passt schon so.
     
  13. Nasum

    Nasum ..

    So, da bin ich wieder. Eventuell könnt ihr mir nochmal einen Tipp geben. Die KRK sind da und machen einen ordentlichen Sound. Problem ist nur das es leicht fiept. Aus meinem MX1 Mixer kommen ja mehrere Geräte raus. Nun hab ich mal durchgetestet und habe festgestellt das ich die TR8 und den System1 ausschliessen kann, wenn diese laufen ist kein fiepen da. Problemkind ist der Electribe2, wenn dieser läuft fiept es. Nun hab ich echt keinen Plan wie ich das angehen muss. Habt ihr da Tipps. Die Electribe geht mit einem Klinke/Cinch Kabel zum Kaoss Pad und von dort geht es mit Cinch/Cinch in die Boxen. Kabel ist von Cordial(CFU o.ä.)
     
  14. Mein Electribe 2 Sampler fiept auch alleine leicht. Hast du im Batteriebetrieb probiert - ohne externe Stromzufuhr (und ohne USB-Connection)? Wenn das bei dir stärker ist z.B. wegen einer Brummschleife bei Betrieb am Strom oder mit USB-Connection, könntest du im Audioweg den Behringer HD400 probieren. Es schadet nicht, so ein Teil für alle Fälle parat zu haben. Er entkoppelt die elektrische Audio-Verbindung elektromagnetisch durch kleine Trafos.
     
  15. Nasum

    Nasum ..

    Probier ich mal aus. Danke für die Info