Kurz mal Mackern

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von HSP, 19. September 2009.

  1. HSP

    HSP -

    Hallo Forum,

    nachdem ich nun seit gut 1,5 Jahren Mac Nutzer bin (sehr kurz im Vergleich zum Zeitraum als PC Schrauber), hatte ich vor kurzem ein Schlüsselerlebnis. Die Grafikkarte im MacPro wollte nicht mehr.
    Nun, zu PC Zeiten hätte ich mir einfach eine neue Grafikkarte geholt! Relativ einfach ist es in diesem Fall auch gewesen, ich schleppte den Mac zum Service in meiner Nähe und schon am nächsten Tag hatte ich den Guten wieder in der Bude stehen. Was allerdings anders war; nun, zum einen erstmal die Tatsache, ich schleppte den Computer zu einem Service!
    Zum anderen die Tatsache für eine Grafikkarte die es nur noch schwer im Handel zu bekommen gab, da alt, statt so max. 50€, 200€ + Einbau zu zahlen. Es war mir nämlich nicht möglich in vertretbar kurzer Zeit über das Web in Erfahrung zu bringen, ob eine alternative Grafikkarte Verwendung finden könnte.
    Die Grafikkarte gab ohne Vorzeichen den Geist auf. Ich selber kann nicht bestätigen zu PC Zeiten eine defekte Grafikkarte besessen zu haben, selbst eine damals im Nirwana schlummernde alte Matroxkarte ließ sich wieder erwecken. Diese Erinnerung aus grauer Vorzeit ließ in mir auch den Wunsch aufkeimen die vermeintlich defekte Grafikkarte zu behalten. Tja, Rechnung ohne Wirt, den die defekte Grafikkarte wird eingeschickt und der (günstige) Kaufpreis für die Neue käme auch nur so zu stande. Mir kam auch in den Sinn eine alternative Grafikkarte von Apple zu nutzen (Nvidia), halt wenn schon neu, packen wir mal was druf.
    Aha, Interessant Kosten wie der damalige Listenpreis im Shop, so schlappe 1XXX€. Jetzt wo erstmal alles wieder läuft, keimt in mir der Wunsch, nee sicher nicht Der, den ganzen Scheiß zu verkaufen, aber ich möchte doch besser informiert sein für schlechte Zeiten. Das Betriebssystem hat es mir in der Bedienung doch zu sehr angetan. Also was kurzfristig nicht möglich war, nämlich Hilfestellung aus dem Netz, sollte doch langfristig von Erfolg gekrönt sein.
    Zum jetzigen Zeitpunkt kann man sagen, es fällt einem schwer. Die PC / Linux / Windows Abteilung bekommt in jedem Fall zu konkreten Problemen konkretere Hilfestellung. In Mac Foren flachen zum Teil Fragestellungen in Rechtschreibenkorrekturen ab und Zeitschriften sind was für iPhone und iPod Jünger, Sonderausgaben sind da noch die Ausnahme. Konkret könnte da das Beispiel für die Mystifizierung des neugewonnenen Festplattenplatzes nach dem SchneeLeo Upgrade genannt werden, wo ein kurzer Blick in das Festplattendienstprogramm erste Hinweise liefern könnte. Eigentlich landet man zwangsweise auf Webseiten, auf denen einem nahegelegt wird wieder auf PC umzusteigen, nur halt ohne Betriebssystemwechsel ;-).
    Ich hab zwar jetzt immer noch keine Antwort auf die Frage ob es günstigere Alternativen für Grafikkarten gibt, selber Flashen klammere ich mal aus, da der Hauptrechner doch noch regelmäßig problemlos Updates bekommen soll, aber dafür ein Netbook, welches zufällig hier rumstand, mit MacOSX drauf.
    Was soll das jetzt hier, mag sich an dieser Stelle der Ein oder Andere Fragen, und unkommentiert hinnehmen... :aerger:

    Danke für die Aufmerksamkeit!

    Gruß
    …HSP
     
  2. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    ... see next posting...
     
  3. Psychotronic

    Psychotronic engagiert

    äh... korrektur... musste das grad mal googeln... die graka muss nen mac rom haben und efi fähig sein... sonst gehts nit. das schränkt die auswahl wohl ein wenig ein.
     
  4. HSP

    HSP -

    Unterm Strich ist das ja auch das Resultat meiner Suche. Wenn man nicht im größerem Umfang Hand anlegen will.
    Das komische ist ja das der Service auf die Frage nach Alternativen auch nur die aus der damalige Zeit verfügbaren
    auf den Tisch holt. Und Lustig, auch noch zum selben Preis.
    Da ich das jetzt nicht so nachprüfen kann, schleicht sich misstrauen ein. Die Tatsache das die im aktuellen MacPro
    verbauten Grafikkarten im selben Preisniveau nicht verwendbar sein sollen...?!

    Gruß
    …HSP
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Es ist gar nicht so unwichtig, das mal rumzuposaunen. Manchmal ist es berechtigt, manchmal nicht. Aber das Apple zB bestimmte Richtlinien hat und very american ist, ist nicht zu übersehen. Garantie kostet Geld und Kosten anschauen kostet Geld.
    Und auch ich habe mir mal wegen Garantie ein ansich altes CD-/Brennwerk ins Book bauen lassen. Dabei nehmen die gern 200-300€. Sie verbauen auch nur DAS EINE. ;-)

    In der Hinsicht hat Apple absolut einen an der Waffel und das darf man anprangern. Wieso nicht? Apple suckt. MS ist zzt einfach nur zweitschlimmste Firma - gefühlt zumindest. Seit dem iPhone-Hype hat Apple den Consumerfloh und etwas, was man sohl Starallüren nennen könnte.

    Macht ein solides OS, soliden Service und ohne Gängelkrams und alles ist wieder gut.
    Aber bis dahin werden auch Leute zum PC wechseln. Es ist ja nunmal auch immer mehr Preiskluft zu finden. Ich hab seit langem ein Nichtmacsystem geholt. Allerdings auch weil es eben keine Macs in der Größe gibt oder gab.

    Wenn das System nicht im Chaos versinken würde und ggf. Wiederherstellung nicht so suboptimal und so wäre das sogar was, wo man auch leichter mit klar käme. Ggf. arbeiten sie ja schon an sowas. Die Rotmunder.
     
  6. Neo

    Neo aktiviert

    Apple lebt (noch) vom Hype vergangener Tage. Das heißt nicht das die Sachen von Apple jetzt schlecht sind, aber die Firmenpolitik läßt doch deutlich zu wünschen übrig. "Wir sind die kämpfer gegen den bösen Microsoftriesen" wird auf Dauer als Teil dieses Hypes nicht mehr ausreichen. Es ist eben auch nur noch eine große Firma, die möglichst viel Geld verdienen will und das leider nicht immer mit einer nachvollziebaren Preis und Firmenpolitik. Man scheint sich generell auch mehr auf die Generation ILife einzuschiessen.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist doch schon immer so gewesen. Apple war immer nur eine Firma wie jede andere auch. Nur wurden die Produkten zum Teil zu recht, zum Teil zu Unrecht immer sehr gehypt. Ich hab noch einen der letzten 17" iMacs...die mit der eingebauten Sollbruchstelle...dem Bildschirm, der sich exakt nach Ablauf der Garantie verabschiedet und anfängt vertikale Streifen auf dem Bildschirm zu bekommen, nach und nach immer mehr und mehr. Austausch kostet 600Euro. Da hab ich mir lieber einen zweiten 19" Monitor geholt. Und wenn die Gurke ganz den Geist aufgibt, wirds wieder ein PC, da IMHO mit 7 ein konkurrenzfähiges System auf dem Markt kommt. 7 hat zwar auch noch einige Macken, aber das Preis/Leistungsverhältnis bei der Hardware ist einfach besser. Und für Ram Erweiterungen zahlt man auch keine Apothekerpreise.
    OSX ist cool. 7 aber auch.
    Übrigens mit 10.6. gibt Apple die Ram und HDD Größen "iLife-User"-kompatibel an, in 1000er Einheiten und nicht Informatikergerecht in 1024er...
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Siehe Schneetipps, kann man auch wieder abschalten.
    Kann ich nur empfehlen. Ist eh Blödsinn. Verstanden habe ich das nicht.
     
  9. HSP

    HSP -

    Ich fand das Preis- / Leistungsverhältnis bei dem MacPro mit 8 Kernen 2,8 GHZ aus dem Jahr 2008 eigentlich ganz gut. Hatte das mal so durchgerechnet die 2 Prozessoren damaliger Stückpreis beim Versand meines vertrauens 500€, kann ich mich noch erinnern. Dann noch ein Bord wo man die drauf packt mit 8 Stück Speicherplätzen, funktionellem Gehäuse und leise sollte er sein. Bau mal zusammen ich will mal hören... :gay:
    Der aktuelle MacPro, gleiches Preisgefüge wie damals und nur Quad, das viel mir schwer. Jetzt würde es sicher ein Nachbau. Es fehlt halt was zwischen Notebook Prozessor und Rechenboliden, aber das OS ist O.K. Windows 7 sieht gut aus, muß man abwarten.

    Gruß
    ...HSP
     
  10. HSP

    HSP -

    Ist halt für den "Aha, mehr Platz auf der Festplatte" Effekt, wo doch augenscheinlich mehr unter der Haube passiert ist.

    Gruß
    ...HSP
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nope, Apple war bis Tiger ein doch sehr stabiles System. Im Gegensatz zu vielen PCs. Natürlich nur relativ zu dem, was es so gab. Wer sich auskennt, kann mit allen Systemen sicher umgehen, aber manche wollen einfach damit arbeiten. Ich habe immernoch den Eindruck, dass man sich auf die Äpfel mehr verlassen kann. Aber ob das so bleibt ist eine andere Frage. Und wieviel man für diese Sache zahlt ist noch eine Frage. Apple hat durch das Consumer-Verhalten sich keinen Gefallen getan in diesen Dingen und der Support ist mäßig.
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mich erinnert das an Robbe und Graupner: Letzte verdoppeln immer die Anzahl der Kanäle, die anderen nennen die Funktionen. Oder bei der Arbeitslosenstatistik, die nur frisiert gut aussieht. Ohne das, hätten wir sicher viel viel mehr und es würde realistischer sein. Aber man kanns halt umstellen. Hab ich direkt gemacht. Ich will nicht belogen werden, weils besser aussieht.
     
  13. HSP

    HSP -

    Kurze Randbemerkung zur Akkulaufzeit Macbook Pro mit Schnee Leo, ähnliches Phänomen bei dem Macbook 13" .
    Es wurde ja festgestellt das die Akkulaufzeit nach dem SchneeLeo Upgrade scheinbar kürzer geworden ist als zuvor unter Leo.
    Nun da ich nicht so oft (eigentlich nie) unter Leo auf die shared Grafik zugegriffen habe, fehlt mir jetzt der direkte Vergleich.
    Die Akkuleistung unter Schnee Leo bezogen auf die 9600M GT ist bei mir unverändert (gut 3 Stunden im Officebetrieb, will ich es mal nennen).

    Was mir jetzt unter Schnee Leo aber auffiel ist eine Laufzeit von gut 2,5 Stunden mit der 9400M Grafik.
    Kopf kratz, wo doch so, die Akkulaufzeit verlängert werden sollte?!
    Noch mehr Kopfkratzen, da ich weiß das Ding lief nach einem umschalten während des Betriebes (dieses Abmelde- /
    Anmeldeprozedere und wieso ist das im Schnee noch notwendig) schon rund 4 Stunden unter Schnee Leo!?
    Ist es möglich das bei einem umschalten, speziell beim Pro Model, auf die 9400M Grafik die Akkulaufzeit länger ist
    als beim direkten Booten in diese Konfiguration!? Ich starte also bei aufgeladenem Akku direkt mit shared Grafik
    und gucke erstmal was als Zeitwert so unter "Energie sparen" steht.
    Huch, 2 Stunden bei 99%! Ich schalte auf den Grafikboliden um, ah so 3 Stunden. Und wieder zurück auf die Shared Grafik
    und siehe da 4 Stunden und ein bissel. Am Ende war der Rechner dann nach 3,75 Stunden aus, was doch schon mehr ist.
    Zuvor dachte ich Die haben die Schaltflächen unter Energie sparen vertauscht ;-)
    Ich werde das ganze aber noch beobachten. Zum jetzigen Zeitpunkt konnte ich aber wiederholt feststellen (genau 3 mal),
    bei einem direkten Booten mit 9400M legt sich das MBP nach ca. 2 Stunden schlafen.
    Mal ganz davon abgesehen, ein Bootvorgang mit 9400M dauert ein klein wenig länger als der Bootvorgang mit 9600M GT.
    Warum das jetzt alles, nun, es konnte einfach nicht sein das ein Netbook bei reichlich 4 Stunden Betriebszeit liegt und
    mein MBP so gegen anstinkt ;-) Ja,Ja, ich weis is'n Atom Sparer drin, dennoch, Selig sind die Unwissenden…

    Gruß
    …HSP
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hm. 64Bit Grafik verbraucht mehr Strom als 32Bit Grafik? :?: ?
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die GraKas sind heute schon recht überzüchtet. Naja, wenn man mal irgendwann viel Geld hat und Zeit zum spielen hat, dann vielleicht dafür..
    Aber Apples Logik ist einfach zu erfassen: Profit.

    Schlau wäre die Plattform nicht teuer zu machen und dann viel Kram anzubieten. Siehe iPhone. Nur ist der Unterhalt einessolchen ja auch nix für arme Leute.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vor allem, da die Dinger mit dem nicht austauschbaren Akku schon die Sollbruchstelle schlechthin haben...ich hab mittlerweile den dritten...aber auch nur deswegen, weil die Konkurrenz noch schlechter ist.
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Bei den E-Autos wird das sicher noch interessanter werden…
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    ...wenn sich die Automobilindustrie nicht auf einen Steckerstandard einigen kann...
     
  19. Crabman

    Crabman recht aktiv


    ne sorry aber da muss ich einfach mal dazwischen hauen.Als user der mit Atari angefangen hat und etwa 15 Jahre ne Dose benutzt hat:Seit Januar komplett Mac User und die Dinger funktionieren einfach.Punkt.Mehr muss man garnicht drüber verlieren...

    Wenn W7 was wird(scheint so) wär`s das erste mal in deren Historie...toi toi toi
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nein, wenn die Akkus 2 Jahre alt sind und sich so verhalten wie in Notebooks: Dann kommt man damit nur noch 20km weit oder so und nach 4 Jahren nur noch zum Briefkasten.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab mit dem ZX81 angefangen (unglaublich nur 1KByte Speicher...) und ja OSX funktioniert einfach. Finde ich auch. Aber 7 hat mir bei meinen Tests bisher auch keine Stöcke mehr zwischen die Beine geworfen (Installation eines NB mit Beta7, sowie Live 8 und USB Audiointerface Alesis i/o2.) D.h. jetzt nicht, das jemand anderes damit auch glücklich sein muß. Aber sein wir doch mal ehrlich. Apples kümmert sich in Wahrheit einen Sch....um ihre Kunden, nachdem sie ihre Produkte gekauft haben. Wenn doch, dann hätte mein iMac jetzt noch einen voll funktionsfähigen Monitor und Ram Bausteine würden nicht zu Apothekenpreisen von A. angeboten werden. Und gäbe es Live 8 für Linux, würde ich das nehmen. Nach 26 Jahren Beschäftigung mit Betriebssystemen aller möglichen Couleur, sind mir Marketinghypes mittlerweile ziemlich schnuppe. Ich nehm das was für meine Zweck mir am besten passt. Momentan ist das OSX. Nächstes Jahr wirds dann halt was anderes. Das Leben geht weiter und ist zu kurz sich über geldgierige Firmen aufzuregen und in Foren Grabenkämpfe zu führen, welches OS nun das bessere sei. Ich will nur das der Scheiss funktioniert und ich Musik damit aufnehmen kann. Alles andere interessiert mich nicht.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hm, das würde bedeuten...zukünftig werden Autos sehr günstig sein...so um die 5000...aber die Akkus... :mrgreen:...vielleicht sollten Autos generell nicht nur mehr ausschließlich zu kaufen sein, sondern vermietet werden, ähnlich wie bei Strom und Telefon. Für 200 Euro im Monat Flaterateautofahren. Inkl. Strom zum aufladen. Oder so ähnlich.
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das ist sogar auch einer der Pläne. Aber nicht bei uns. Die Tauschsache ist etwas, was genormte Positionen erforderlich machen würde. Aber - Naja, zu kaufen gibts die ersten Dinger eh erst 2012 und 13. Das wird also ein langer Test.
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ein zu starke "Lobbyarbeit" der Autoindustrie. Wieso sonst werfen wir Opel jetzt die Milliarden hinterher...
     
  25. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Doch, man sollte schon differenzieren. Ob die Dinger einfach so funktionieren, bzw. wie viele Probleme es gibt, hängt ziemlich entscheidend davon ab, wie und womit sie genutzt werden.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    OSX läuft und funktioniert wirklich gut. Besser allemal als XP. Aber IMHO nicht besser als 7. Aber das hängt auch von den jeweiligen Ansprüchen ab. Was es zu bemängeln gibt, ist das die Hardware von Apple Sollbruchstellen eingebaut hat, deren Reparatur sich Apple teuer bezahlen läßt.
     
  27. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Wie gesagt: das kann ich in dieser Pauschalität nicht unterschreiben. Ich habe Kunden, die "zersägen" sich ihre Macs reihenweise, und ich habe Kunden, die seit 2001 mit der gleichen XP-Installation arbeiten - ohne Probleme.
    Wenn ich pauschalisieren wöllte, dann würde ich sagen: wer einen PC so nutzt, wie einen Mac, kann auch genauso wenig Probleme erwarten.
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hm, generell bei der Arbeit mit Computern gilt...never touch a running system...
    Beim PC konnte ich mich nie darauf verlassen, daß der PC morgen auch noch funktioniert. Beim Mac schon...solange man keine Updates installiert. :mrgreen:
    Ich meine, daß Microsoft das aber mit 7 deutlich verbessert hat.
     

Diese Seite empfehlen