Kurzfilm mit Retro Synth Soundtrack

MDS

MDS

|
Hallo Leute!

Bei uns gab es über das Semester wieder eine spezielle Lehrveranstaltung, bei einer Gruppe ist dieser ganz coole Kurzfilm rausgekommen, der aber mit einen ziemlich guten Soundtrack aufwartet. Vom Musik/Synth Design sag ich mal, Faltermeyer trifft James Horner um 1989 rum! ;-)

Ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=LBtGrVPY9iA


Ansonsten zur Technik diesmal in 25P und prima gemastert, gerade das es sich ja nicht um Fimlstudenten etc. handelt, sondern das nur als "Nebenveranstaltung" läuft!
 
tom f

tom f

Moderator
toll gemacht und es spielt auch clueso mit :)


einzige kritik: die fluchtszene finde ich weder technisch noch schauspielerisch gelungen, das fällt zum rest stark ab - aber das ist ja eine relative kritik - also alles in ordnung :)
 
Zuletzt bearbeitet:
MDS

MDS

|
Hi!

Ja, ist ja nich Hollywood und für den Dreh gabs auch einige Probleme mit den Locations und dem Wetter, es wurde ja zuletzt auf einen alten Fabrikgelände gedreht.
Musik ist schon cool, das Theme erinnert vom Musikdesign so an das Tango & Cash Setup von Faltermeyer 1989 und im hinteren Bereich dann so James Horners Terminator 1-2 Synths teilweise!
 
Wesyndiv

Wesyndiv

||||
Anlässlich eines Filmhoschulprojekts, hat der gute Mann, mit dem ich damals Musik machte, ein Musikvideo gedreht. Die besonderheit war: 16 mm mit Arri-cam.
Unterstützung gab es, was Ausstattung und Location angeht, von den Profis wie Z.Bsp. (Action Konzept für Kameraassistenz und Produktion).
Das Filmaterial war natürlich spährlich vorhanden und so musste man (auch wegen dem Zeitdruck, hat ja doch ne gute Woche gedauert). Ne Szene 1-2 mal proben und dann wurde die gefilmt, Basta.

Das Ergebnis war Teils sehr skuril, weil halt alles Laien. ;-)

Deswegen finde ich dieses Video schon sehr gelungen und wegen kleinerer "Fehlerchen" immer noch gut .

Gruß
Frank
 
MDS

MDS

|
Hi!

Ja gerade wenn man ja bedenkt, früher war Film teuer, da musste alles geprobt werden und sehr sauber und gewissenhaft gearbeitet werden. Heutzutage gibt es das eben seltener durch den Digitaldreh, das merkt man auch oft in Profiproduktionen. Die Studenten hier hatten auch ein ganz gutes Lichtkonzept mit Szenenausleuchtung und nicht einfach alles nur in der Postpro den Gain aufgedreht damit alles nur noch hell ist, wie so oft zu sehen heutzutage.
Wen es interessiert, es wurde alles in 4:2:2@12Bit geschnitten und gemastert im DNxHR HQX Codec, was auch viel Disziplin erfordert und Geduld bei UHD, da hier schon hohe Datenraten anfallen bzw. Filegrößen. Der Endfilm war knapp 98GB groß als Masterdatei. Das coole ist, diese direkt bei Youtube hochzuladen, bei Uni Standleitung kein Thema! :D
Bin selbst erstaunt was doch Bildtechnisch möglich ist bei Youtube, wenn man entsprechend darauf achtet. Selbst der Youtube HD Stream sieht noch gut aus und der UHD Stream ist wirklich super sauber und sieht somit klasse aus, selbst auf nur FullHD Monitoren.
 
Rolo

Rolo

I give some soul into the tracks
Das ist doch mal ein geiler Track. :supi: Würde ich auf Vinyl sofort kaufen. Wer macht diese Musik?
 
MDS

MDS

|
Man könnte ja auch nachfragen ob man den zum Download anbietet oder der Composer selber?
Ich habe glaube irgendwo wenigsten die ganze fertigen Stereo Mixe noch liegen!
 
 


News

Oben