Kurzweil k2000 - welches Laufwerk nachrüsten?

Leroy

|||||
Hallo,
ich möchte gerne das Floppylaufwerk von meinem k2000 ersetzen. Wenn ich das richtig sehe kann man einen Usb- Floppyemulater dafür einbauen, oder über SCSI eine Festplatte, Cd-Laufwerk oder Zipdrive nachrüsten? Was bringts denn eurer Meinung nach am meisten. Ich möchte halt gerne mal die Tonnen an freien Sounds und Samples durchhören und übertragen. Von den Scsi Platten hab ich jetzt rausgelesen das die oft zu laut wären. Ansonsten steh ich voll im Wald was die anderen Möglichkeiten angeht, Scsi-Geräte hatte ich früher nie. Prinzipiell fände ich ja so einen Usb Emulator gut weil der im Gehäuse verbaut ist und Usb Sticks schön klein sind und kein Kabelsalat entsteht. Wie habt denn Ihr das gelöst? Ist auch ein bischen eine Preisfrage, das ganze sollte sich eigentlich nicht zu sehr in den oberen 2stelligen Bereich abdriften. Freue mich über Tipps!
 

Rupertt

|||||||||
Ich würd dir evtl. zu einen externen SCSI zu Compact Flash Laufwerk raten.
So hatte ich das auch am K2000R.
Kann grad nicht sagen ob du bei dem Floppy Emulator auf 1,44MB beschränkt bist, das ist bei der CF Karte nicht so.
 

Leroy

|||||
Rupertt schrieb:
Ich würd dir evtl. zu einen externen SCSI zu Compact Flash Laufwerk raten.
So hatte ich das auch am K2000R.
Kann grad nicht sagen ob du bei dem Floppy Emulator auf 1,44MB beschränkt bist, das ist bei der CF Karte nicht so.
Sowas bekomme ich aber nur noch gebraucht oder? Finde da auf Anhieb erstmal nichts....
 

Rupertt

|||||||||
Hier gibt es die SCSI Kartenleser:

http://www.artmix.com/j_home.html


Ein altes externes SCSI Gehäuse sollte sich bei ebay für ein paar Euro finden

EDIT:

manchmal ist es etwas kompliziert die richten CF Karten zu finden, ich glaube je kleine desto besser, hab ein 1GB Karten und eine 256er die liefen.
 

Leroy

|||||
Die Dinger fangen erst bei 100 Dollar rum an, dann noch Versand und Zoll, wird nicht billig. Wobei ich nicht gecheckt hab welchen ich überhaupt bräuchte. Anstatt einem Usb Floppy Emulator, gibts da auch interne Lösungen mit CF Karte? Das wäre vielleicht auch was. Also wie ich das sehe ist der Gebrauchtmarkt mit SCSI Geräten sehr dünn besetzt und die wos gibt sind begehrt und teuer. mmmhhhh....
 

Leroy

|||||
Rupertt schrieb:
Ich würd dir evtl. zu einen externen SCSI zu Compact Flash Laufwerk raten.
So hatte ich das auch am K2000R.
Kann grad nicht sagen ob du bei dem Floppy Emulator auf 1,44MB beschränkt bist, das ist bei der CF Karte nicht so.
Du hast das Laufwerk nicht noch zufällig und möchtest es loswerden? :twisted:
 

Tax-5

Moderator
Was spricht dagegen ein 3.5" Diskettenlaufwerk einzubauen?
Das läuft, ist günstig, einfach und langsam ;-)
 

Leroy

|||||
Tax-5 schrieb:
Was spricht dagegen ein 3.5" Diskettenlaufwerk einzubauen?
Das läuft, ist günstig, einfach und langsam ;-)
Ist ja schon drinnen und ein 2. muss ja nicht sein, dann lieber noch ein anderes ;-)

Rupertt schrieb:
nope. das bleibt.
Kanns verstehen. Also mit über 100 Euros für den CF Reader ist mir das im Moment zuviel Kohle auch wenn das wohl die beste Lösung wäre.

Nach diesem Text:
http://solidstatecollective.blogspot.fr ... drive.html

Hab ich mich nun doch für die Usb Variante entschieden. Und zwar der hier: SFR1M44-U100K. Da gibts eine neuere Version die 1000 Floppy Images auf einem Stick laden kann. Ma gucken....
 

Leroy

|||||
Verwendet ihr einen Editor um die Sounds für den Kurzweil zu sortieren und dann zu übertragen? Sonst gibbts doch da ein super Koas. Gigts da was gutes?
 

swissdoc

back on duty

MacroDX

Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Leroy schrieb:
Ist noch garnicht so lang her, dass ich das eingebaut habe. Hat einwandfrei funktioniert! ("Stecken und spielen" eben :lol: )
Für den K2000 kann man dann auch die Auto-Partitionierung verwenden. Ich hab jetzt 1.000 1.44er Disketten drauf. Bisher reicht mir das... Also auch was Partitionsgröße und Geschwindigkeit anbelangt.
 
Tach auch,

der thread ist ja schon etwas älter, aber ich habe bei meinem K2000 eine 2,5'' SSD Platte eingebaut. Hierzu ist ein Adapter von SCSI auf SATA notwendig. Keine preiswerte Lösung, aber leise und keine große Erwärmung wie bei einer internen SCSI Platte. Der Adapter lässt sich wie eine alte SCSI Platte im Gehäuse des K2000 montieren.

Hier der Link: http://www.hantz.com/asp/NewProducts/la ... SCSISA2.5U

Ebenfalls ist es auch möglich an die externe SCSI-Schnittstelle ein normales CD/DVD Laufwerk anzuschließen. Hierzu wird aber ebenfalls ein Adapter benötigt und ein Adapterkabel von SUB-D (Schnittstelle am K2000) auf Pfostenstecker. Auch nicht ganz billig.

Hier der Link: http://www.hantz.com/asp/NewProducts/la ... SCSIDE-BR2

Die Erweiterungen kosten mehr als ein gebrauchter K2000. Aber mit den neuen Anschlüssen ist der alte K2k wieder auf dem aktuellen Stand der Speichertechnologie und für die nächsten 20 Jahre gerüstet. ;-)

Gruß,
Vatta Far I.
 
Tja, ich hatte eine SSD zur Verfügung und den SCSI-SATA Adapter aus einem alten Server der mal umgerüstet worden ist auch.
Somit hat sich das Ganze angeboten.
 
Bisher konnte mir keiner sagen, ob so ein Einbau eines Floppy-Emulators
eine Synchronisation / Treiber-Software mit dem Keyboard benötigt, oder ob es
nach dem Einbau sofort funktioniert. Weiß das jemand?
 
Sebastian R. schrieb:
Bisher konnte mir keiner sagen, ob so ein Einbau eines Floppy-Emulators
eine Synchronisation / Treiber-Software mit dem Keyboard benötigt, oder ob es
nach dem Einbau sofort funktioniert. Weiß das jemand?
Am K2000 muss man nichts ändern (außer das Floppy-Laufwerk natürlich).
Die verwendeten USB Sticks müssen dann mit einer speziellen Software in unterschiedliche Partitionen formatiert werden.
Es sind dann mehrere 1,44 MB Partitionen auf dem Stick zur Verfügung, und diese kann man am Emulator-laufwerk einzeln auswählen.

Siehe hier unter den Rezessionen:
https://www.amazon.de/WINGONEER®-SFR1M44-U100K-Floppy-Emulator-elektronisch/dp/B008HYVFIW/ref=cm_cr_pr_sims_t/280-7299084-7365665
 
Prima danke !!

Dann noch eine Frage:

Nun bin ich u.a. neben einem Floppy-Emulator auf der Suche nach einem
NEU kaufbarem Speichermedium direkt an der SCSI-Schnittstelle.
Nun habe ich gesehen, dass es ein SCSI-to-USB-Adapter-Kabel gibt.
Könnte ich daran eine moderne Festplatte anschließen?
Mein Keyboard ist ein Yamaha EX-5 mit SCSI 25-polig.
 

swissdoc

back on duty
Sebastian R. schrieb:
Nun habe ich gesehen, dass es ein SCSI-to-USB-Adapter-Kabel gibt.
Damit kannst Du ein bestehendes SCSI Gerät an einen USB Anschluss hängen. Die andere Richtung sozusagen.

Sebastian R. schrieb:
Könnte ich daran eine moderne Festplatte anschließen?
Wenn Du eine moderne SCSI Platte hättest, so könntest Du diese direkt anschliessen, angenommen natürlich, dass der Buss kompatibel ist. Praktisch ist die Antwort hier also: Nein.

Sebastian R. schrieb:
Mein Keyboard ist ein Yamaha EX-5 mit SCSI 25-polig.
Besorge Dir SCSI2SD:
http://www.codesrc.com/mediawiki/index. ... le=SCSI2SD

Vertrieb hier:
http://www.codesrc.com/mediawiki/index. ... D#Purchase

Der Rest ist Kabel- und Adapter-Magie, sowie ein Gehäuse.

Lesetipp:
https://www.amazona.de/doc-analog-missi ... it-scsi/9/
 

_Stevie_

....
Kann das Teil auch extern betrieben werden oder ist davon abzuraten? Dann könnte ich es an verschiedenen Synth nutzen.
 


Neueste Beiträge

Sequencer-News

Oben