Ladder Filter ja oder nein

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von moondust, 4. Dezember 2009.

  1. moondust

    moondust aktiviert

    ich will mein dot.com system erweiteren , unteranderem will ich einen zweiten filter .
    jetzt habe ich immer wieder gehört der ladder filter sei nicht so gut.
    soll ich mir dann eher einen zweiten Q 107 zu tun .
    was meint ihr
     
  2. Q960

    Q960 aktiviert

    mmh, ist Geschmackssache..... Ich habe neben dem 107er einen MOTM 440 in Dotcom Format. Der ist super! Kann ich nur empfehlen!
     
  3. Happy

    Happy -

    Würde dir empfehlen mal die Filter von CotK anzuschauen.
    Der C904A in der 48dB-Version ist ein Sahneteil.
    Kein Vergleich zum Transistor Ladder von dotcom.
    Zudem lässt er sich noch zum Multimodefilter nach Moog-Art ausbauen.
     
  4. oder check curetronic ab. ISt ja auch kompatibel mit zwischenstecker . Da gibts auch einige Filter..
     
  5. Ich fand den Dotcom Q107 eigentlich auch besser als den Q150 Transistor Ladder Filter, der war keine Offenbarung, weil er eigentlich nicht so super-anders klang, sondern einfach nur rabiater und lauter.
    Q150 = brachial, quietschig, springt einem ins Gesicht... aufpassen mit der Selbstoszillation.
    Q107 = samtig, weich, glitzert und perlt schön, klang in meinen Ohren ARPiger. War eher mein Favorit. :)
     
  6. Für meine Art von Sounds rauscht mir der Q150 zu stark. Muss ihn immer zünftig einpegeln um eine erträgliche s/n zu haben. Dadurch bekommt er aber einen härteren Klang, der mir nicht immer zusagt. Weiche crèmige Ladder-Sounds krieg ich damit nicht hin, ausser ich drehe das Rauschen im Mixer heftig raus, wodurch der Klang dann leider an Glanz verliert. Bin mittelfristig auf der Suche nach einer Alternative. (Inputs und Meinungen gerne willkommen.)

    Die Resonanz des Q107 und überhaupt das ganze Filter geht recht schnell ins clipping, muss man behutsam sein. Sonst bin ich rundum zufrieden mit dem, der ist gut imho. Auch Rauschabstand ist ganz OK.

    Gibts den MOTM440 eigentlich im DotCom-Format zu kaufen, oder muss man da selber basteln? Basteln ist nix für mich, aber kaufen würde ich den sofort.
     
  7. Q960

    Q960 aktiviert

    Den gibt es so nicht fertig zu kaufen. Ich hatte Glück und habe einen aus einer Kleinserie gefunden.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    interessant hier zu lesen......

    also mein Q150 war seeeehr cremig.
    würde sagen er war wunderbar, aber nur für eben diesen einen sound.
    Den Q107 mochte ich nie. Ja, viel zu früh in die resonanz. würde sogar sagen extrem früh
    >>zitat-monozelle: Q107 = samtig, weich, glitzert und perlt schön, klang in meinen Ohren ARPiger. War eher mein Favorit <<
    du sprichst von nem andern filter... :lol:

    ACA meinte auch dass ihm der q107 von Scaff am HK gut gefallen hätte und meiner nicht so,
    und umgekehrt bezüglich des Q150 wenn ich mich recht erinnere.
    die müssen also ziemlich streuung haben die dotcom filter.
    Mit Rauschen hatte ich keine probleme damals, aber ich hätts wohl auch nicht gehört :lol:


    wie Q960 sagt: Motm440. Ich kenn ihn aber nicht selber, hab/hatte aber andere SSM.
    Der motm440 ist ein SSM in diskret nachgebaut, und ziemlich sicher ein Jürgen Haible Design .
    Hab btw. grad vorher meine beiden motm440 platinen fertig gelötet.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ladder von MOTM ist gut, nimm den!
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn sie keine Streuung haben sollen müssten die Transistoren selektiert sein. Die Dinger sind nämlich komplett mit diskreten Transistoren aufgebaut, üblicherweise sitzen da zumindest zwei Paare drin.
    Das MOTM440 Filter ist komplett mit SSM2210/SSM2220 Transistorpaaren aufgebaut, das ist natürlich 'ne Nummer edler. (Und relativ teuer, sind 9 Stück à 5-10$, je nach Quelle)

    Und das hier sieht doch so aus, als ob man es fertig kaufen könne?
    http://www.synthtech.com/testcart/index ... cts_id=222
     
  11. herw

    herw -

    und? bist Du jetzt schlauer?
    Es gibt für jeden Käufer und jeden Filter jede Menge verschiedene Meinungen.
    Ich denke, man muss sich einfach entscheiden und probieren. Einziges Kriterium fände ich dann eventuell, ob man den Filter bei Nichtgefallen mit geringen Verlusten wiederverkaufen kann.
    Das war meine Meinung zum wirtschaftlichen Teil ansonsten:
    :kaff:

    ciao herw
     
  12. Q960

    Q960 aktiviert

    Naja, ich denke das 440 findet jeder gut und sollte auch jeder haben! Das ist einfach so wunderbar knackig und mit seinem Bass enhance macht es ordentlich Druck. Schade, daß Thommy nie sein SemTex VCF in Serie gefertigt hat, denn dann hätte ich noch einen Tip. Ich bin froh, daß ich es habe! Aber jetzt schweife ich ab.......... :gay:
     
  13. Klar kann man MOTM fertig kaufen, ist aber halt kein Moog (Dotcom) - Format.

    (btw, ich habe hier immer noch die mechanischen Bauteile - Front, Platinenblech, Potis, Schalter - vom 440 rumfliegen, da ich meines ins Moog-Format umgebaut habe. Wer sich die Platine beim Paul bestellt, kann den Krempel nach wie vor von mir kaufen).


    Richtig.
    Und Exemplarstreuungen scheint es auch zu geben.

    Ich wundere mich nur etwas, daß die Leute, die vor 3-4 Jahren noch vom Dotcom - Ladder geschwärmt haben, nun auf einmal das SVF in den Himmel heben.
    Es scheint auch Mode zu sein, Dotcom schlecht zu reden und COTK anzupreisen.

    Es müsste doch demnach einige geben, die über das Dotcom Ladder, als auch über das COTK verfügen.
    Leider gibt es niemanden, der mal ein Vergleichs-Soundbeispiel bereitstellt.
    Oder haben die Leute alle sofort ihr Q150 vertickt?

    Einfach eine Sequenz mal über dies mal über jenes Filter laufen lassen, ansonsten nichts an den Einstellungen ändern. Sollte doch nicht so schwierig sein. (Wenn es an Webspace mangelt, bin ich gerne bereit, das auf meine Seite zu packen.)
    Das würde mich wirklich mal interessieren, ob das COTK so viel "besser" klingt.


    Wie auch immer.
    Meine Meinung zu den Filtern schreib' ich aber trotzdem noch:

    - Für klassische Moog-Bässe, Sequenzergeblubber usw finde ich das Q150 nach wie vor klasse.
    Von der Bassfülle kommt das MOTM440 da nicht mit, auch nicht mit dem Bass-Boost, der wirkt nur bei hohen Resonanzen.
    Rauschen macht sich bei mir nicht bemerkbar.

    - Das Q107 setze ich wirklich nur noch selten ein, da mir der Bereich der Resonanz als flexibles Filter viel zu klein ist, wie punky schon schrieb. Für kreischende, kranke Sachen ist es gut, aber da habe ich auch bessere Alternativen (Polivoks, Threeler). Als "stino" SVF mit niedriger Resonanz ist es ok, hat es lange bei mir als HP vor dem Hall gedient, hab' ich aber mittlererweile auch besseren (rauschärmeren) Ersatz.

    - Das MOTM440 ist universeller einsetzbar, als das Ladder, vor allem mit meiner Pole-Mixer-Erweiterung (ähnlich XPander-Modes). Ich schätze das MOTM sehr im "Handbetrieb" - sprich kaum Hüllkurve, dafür die Finger am Cutoff und während des Spielens nuanciert modulieren.
    Es ist das am meisten eingesetzte Filter bei mir. Es klingt sehr rein und präzise (wahrscheinlich aufgrund der SSM Transistoren), aber auch organisch.

    - Das COTK kenne ich vom Sound her nicht. Ich denke aber nicht, das der Unterschied zwischen den Ladder-Filtern sehr groß ist (das Mos-Lab fand' ich auch nicht anders als das Q150).
    Ein K.O Kriterium für mich ist bei diesen Moog-Clones das Fehlen jeglicher Abschwächer, ich finde das schlichtweg idiotisch. Gerade als 5HE Formatler hat man grundsätzlich ein Platzproblem. Nicht jeder hat eine zum Studio umgebaute Scheune. Und da ich genug eigene Module zu bauen habe, habe ich keine Lust, wieder teure fertige Module zu kaufen, um sie dann umzubauen. Zumal ein Ladder zwar hervorragend für bestimmte Einsatzgebiete ist, aber eben nicht so flexibel. Da reicht mir mein Q150 voll und ganz.

    Käme jedoch einer mit einem Vergleich, der mich umhauen würde, würde ich mir das nochmal überlegen ;-)

    @Martin:
    Du kommst um einen persönlichen Test nicht herum. Das kannst Du Dir abschminken.

    Gruß
    Bernd
     
  14. moondust

    moondust aktiviert

    ja ich glaube ich muss da mal testen .
    aber so wie ich das von euch lese kommt im algemeinen der ladder nicht so gut weg.
    und das wegen cotk ist wie serenadi vermutet eventuel ne mode erscheinung.
    ihr habt alle den neuen filter bei schneider im dot.com format noch nicht gehört. der ist von zwei deutschen tüftlern gemacht worden.
    ich könnte mir vorstellen .wenn die eine reihe von module machen .das plötztlich alle auf die stehen.
    ich will damit nicht sagen das cotk schlecht ist .
    aber mein resume ist ,das ich auf den ladder verzichten werde und mir einen andren filter reinziehen werde. welchen weiss ich noch nicht.
    danke jungs
     
  15. Bernie

    Bernie Anfänger

    Zustimmung!
     
  16. Happy

    Happy -

    Im direkten Vergleich klingen der Q150 und der C904A (allerdings in der 48dB-Version) von CotK wirklich deutlich unterschiedlich.
    Wenn man die Resonanz aufdreht wird das besonders deutlich. Da klingen sie komplett anders.
    Aber auch ohne jegliche Resonanz höre ich deutliche Unterschiede.
    Da klingen der Q150 und der Q107 ohne Resonanz und sogar mit milder Resonanz einander viel ähnlicher.
    (habe das gerade im Blindversuch mit meiner Frau getestet. Sie empfand (natürlich ohne jegliche Beeinflussung meinerseits ;-) )das genauso wie ich. Für sie klingt der C904A auch melodischer, klarer und weniger agressiv als der Q150)

    Einfache Klangbeispiele sind imho nicht ausreichend.
    Die Filter müssen parallel laufen und direkt umgeschaltet werden, um wirklich vergleichen zu können.
    Zu einem Vergleich lade ich gerne ein.
    Welcher Filter besser gefällt ist natürlich subjektiv. Ich mag den C904A lieber.
     
  17. island

    island Modelleisenbahner

    :supi: Dito :D
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

  19. Wie gesagt, mein Q150 rauscht einfach zu stark. Ist sowas auch streuungsbedingt, resp. kann man das irgendwie wegmodifizieren/-kalibrieren o.Ä.?
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn man dem Thread glauben darf, sollte es helfen die 2N3904/6 Transistoren gegen weniger rauschende Typen zu tauschen. Wenn du Geduld hast, werde ich da vermutlich demnächst (im laufe des Jahres) von Berichten können.

    Ansonsten streut das Rauschen der Transistoren schon merklich, mein (wenig fundierter) Eindruck ist, das es vor allem einzelne, etwas schlechtere gibt, die man vorher besser aussortiert. Die Wahl eines anderen Typs macht aber mehr aus - und das muss ggfls. auch zur Schaltung passen. (Der rauschärmste Eingangstransitor für einen Mikro-Pre-Amp ist ein Schalttransistor, weil der am besten mit der niederohmigen Quelle klarkommt, zugegeben ein Spezialfall, soll auch mehr Warnung an die sein, die auf der Suche nach dem heiligen Bauelement sind... )
     
  21. Wiggum

    Wiggum -

    Meinst du den Filter der Herren Marienberg? Zu dem erstmal nur soviel: Yeah, Baby! :fawk:
     
  22. Merci für die Info. Ich scheine da anscheinend irgendwie ein Montagsmodell erwischt zu haben. Das Ding rauscht echt in einem Ausmass, der es für viele EInsatzzwecke wirklich unbrauchbar macht und in keinem Vergleich steht zum S/N des meines übrigen Systems. Kann mir wirklich nicht vorstellen dass das bei allen Q150ern so ist.

    Ja, lass mich wissen wenn Du da mal mehr weisst, danke sehr. In der Zwischenzeit schaue ich halt mal so rum. VIelleicht probiere ich auch mal den COTK-Ladder (nicht die Moog-Kopie). Wollte eh auch mal einen von deren Oszis gegen Dotcom-Oszis vergleichen.
     
  23. schau dir mal mos-lab an!
    mit dem ladder bin ich mehr als zufrieden.
     
  24. Danke,
    Steffen
     
  25. moondust

    moondust aktiviert

    bin per zufall eine alten "fred" von mir gestossen. habe letzte woche schneider die letzten drei dot.com module abgekauft,für 'n apel und n' ei.damit er sie los hat , darunter ist auch ein ladder. werde den am dienstag mal testen. ich selber konnte , nach dem ich diesen "fred" gestartet hatte, einen zweiten Q107 kaufen, und bin zufrieden.



    ausser das ich manchmal einen anderen fliter sound wünsche. da musst bis jetzt eine alte sherman hin halten.

    Frage mich jetzt da ich den ganzen "fred" gelesen habe , wieso habe ich mich nur vom dem stromanschluss des marienberg abschrecken lassen.
    der Filter hat mir nähmlich gefallen.
     
  26. Vielen Dank,
    schön das es Dir gefällt, falls wir Dir mit der stromversorgung oder anderweitig behilflich sein können, jederzeit gerne . Falls du etwas am Filter verändert haben möchtest, lin Eingang o.Ä sag einfach Bescheid. Im Einfachsten anrufen oder auf Synthesizerarchiv.de ins Gästebuch schreiben.
    Steffen
     
  27.  

Diese Seite empfehlen