Laptop für live-performance

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Bodog, 5. Juni 2012.

  1. Bodog

    Bodog -

    Hallo zusamen!

    Ich habe letzetens von einem befreundeten Visualisten eine einladung für ne livegeschichte gekriegt.
    Jetzt stehe ich vor dem Kauf eines faltbaren rechners, da mir mein Tower doch ein wenig zu groß ist, um damit durch die gegend zu kurven.

    Mein Setup besteht aus
    NI Maschine
    Launchpad
    Midi Keyboard (Emu Xboard)

    Als INterface nutze ich aus kostengründen mein altes Line6 Toneport ux2, welches leider schon viel mitgemacht (Proberaum, gigs) hat, aber von der Latenz her akzeptabel ist und von daher zunächst vollkommen ausreicht.
    Das ganze läuft in Ableton 8 zusammen.

    Mein Rechner:
    OS: Win7
    CPU: Intel E5200 (2x2,5ghz)
    2x2 gb Ram

    Soweit so gut. Ich bin bei 4 USB anschlüssen, wobei ich Keyboard und Launchpad an einen Hub kriege (korrigiert mich wenn ich mich irre :D )
    Natürlich stehe ich dann vor der Frage ob MAc oder Win, habe mich abeer einfach aus kosten- und kompatibilitätsgründen für Windows entscvhieden. Einmal mac immer mac oder wie heißt es so schön?

    Also laptop, WIndows -> Lenovo thinkpad

    Nur die ausstattung ist die frage, es gibt ja sowohl den i5 mit 2x2,5 ghz oder den i7 mit 4x2,8

    Ich denke 4gb ram reichen ersteinmal aus, es geht wirklich "nur" ums launchen von clips und spielen von softwareinstrumenten + Maschine
    Ich würde den laptop auch definitiv als rienen musik-laptop auslkegen, kein internet, kein schnickschnack, nur audio. Daher auch höchstwahrscheinlich winxp, weil man so schön zurückbauen kann! (wobei dann ja sowieso nur 3gb ram nutzbar wären)

    Nur der Prozessor macht mich leicht stutzig, weil ich bei meinem 2,5 dual schon hier und da nen kleinen hänger hab, die auslastung in die 70/80% geht oder die Groups in der Maschine nicht in realtime switchen.
    Vielleicht ist das aber mit einem neueren 2x2,5er (eben i5) nicht mehr so problematisch.
    So komm ich halt zu der Frage, ob der leistungssprung zwischen e5200 und i5 erheblich ist, oder ich gleich auf i7 gehen soll!
    Und es wär spitze wenn ich generell meinungen zum geplanten vorhaben kriegen würde, ob das überhaupt zuzumuten ist, da ja alles über usb läuft und eben in windows!
    Bei meinem Heimrechner habe ich doch in regelmäßigen abständen mal nen bluescreen, aber auch eigentlich nur bei "multitasking", sprich browser offen, DAW offen und neben dem surfen immer ein bisschen an der maschine rumspielen.

    Ich hoffe mir kann geholfen werden!

    Cheers !
     
  2. Sicher kann mehr Leistung unterm Strich nicht schaden. Allerdings ist bei heutigen Laptops das Temperaturproblem in meinen Augen noch lange nicht gelöst. Arbeit derzeit mit einem Dell E6500 und Dualcore. Kann ich rundum empfehlen. Lautstärke und Wärementwicklung hält sich in Grenzen. Wichtig ist halt, dass die Dinger laufen und da es mein zweiter Dell ist, kann ich da die Latitude-Serie echt empfehlen. Sind keine Multimedia-Burner, aber halt stabil. Mein Cubase läuft super drauf, keine Hänger, o.ä. - mache aber auch keine Hardcore-Live-Sets. Viele Spuren sind gebounct, weil ich sonst das halbe Studio auf die Bühne schleppen müsste.

    Aktuell lohnt sicher ein i5 bzw. gar i7 - in jedem Fall. An RAM kanns auch nie genug sein! Die Dinger werden dann aber halt warm und laut. Leistung erzeugt Wärme und die muss ja raus aus dem Ding. Und in jedem Fall ein Laptop einer guten Marke kaufen - also nicht so ne Billigplastik-Kiste, wo dir nach 2 Gigs die Teile abbrechen oder dir alles während des Auftritts unterm Hintern wegraucht. :mrgreen:
     
  3. Bodog

    Bodog -

    letzteres ist meine größte sorge, definitiv! und da hat man von windows ja schon die eine odere andere horrorgeschichte gehört, die einem mac so nicht passiert wäre!
    deswegen auch lenovo t-*, sollen sehr stabil laufen, eben auch wenns mal eng wird. und verarbeitung und support hört man auch nur gutes!

    ist denn ein i5 leistungstechnisch deutlich abzuheben von einem e5200? ich kenne mich eben nicht so gut aus, weiß aber das es neben dem takt bei prozessoren doch einige untercshiede gibt, die eben auch stark ins gewicht fallen, und mit meinem e5200 würd ich mich nicht auf die bühne trauen, einfach weil er eben nicht so stabil läuft ( meiner erfahrung nach), was natürlich auch daran liegt, dass mein rechner im moment allround genutzt wird. nur ists mit nem i7 halt nochmal teurer!
     
  4. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Hier kannst du Prozessore vergleichen, siehe die Unterseite "Performance"
    http://www.cpu-world.com/Compare/367/In ... E5200.html

    Mit einem Thinkpad kannst du (in Sachen Hardware) nichts falsch machen.
    Für die Stabilität des Sets solltest du aber auf jeden Fall die Software ordentlich durchtesten, wenn's da klemmt oder die Performance durch "schlechte" Treiber ö.ä. beeinträchtigt wird, nützt die dickste Hardware nix.
     
  5. Bodog

    Bodog -

    Danke für die seite, ist echt top! ist wirklich schon ein DEUTLICHER untercshied. wobei bei deinem link ein i5 mit 4 kernen verglichen wird oO dachte bisher der hätte nur 2 aber da gibts wohl auch vercshieddene...?

    durchtesten würde dann so aussehen, dass ich die extremste belastung teste, die im set auftritt? also alle/maximum an vsts und effekten gleichzeitig prügeln?
     
  6. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Volle Last auch, ich dachte mehr an Kompatibilität und Störungsfreiheit, also: laufen alle Treiber sauber (Knackser wg. DPC Latency), laufen alle PlugIns, kann ich 3 Stunden Dauerbetrieb machen etc.
    Am besten einfach mal eine vorgezogene Generalprobe machen.

    Zu den CPUs: ich hab irgendwann aufgehört zu versuchen, bei Intel den Durchblick zu behalten :floet:
     
  7. Bodog

    Bodog -

    intel machts einem echt schwer! und bei der riesigen laptopflut, auch konfigurationsmäßig ne entscheidung zu treffen ist echt hart, deswegen ja meine anfrage :D
    i5 und i7 machen preislich halt nen untercshied von rund 400 ökken. also wird der kleene wahrscheinlich herhalten müssen.

    DPC Latency ist ja ne sau interessante sache! Hab ich nie vorher von gehört, will aber so einiges erklären!
    Vermutlich haben schon die hänger uo Bluescreens an meinem rechner was damit zu tun..
    Werd ihn direkt mal in die mangel nehmen ! :agent:

    Und ne generalprobe ist sowieso geplant, da er nen saal hat, wo wir auch unser zusammenspiel checken können.

    vielen dank schonmal für die infos!! :nihao:
     
  8. Wie gesagt, mein Dell - Windows Vista (bääh) läuft absolut stabil - seit 2 Jahren kein Absturz, nix. Auch unter Cubase, Photoshop, etc.
     

Diese Seite empfehlen