LED mit integriertem Vorwiderstand oder ohne?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Klaus, 12. Dezember 2007.

  1. Klaus

    Klaus Tach

    Hallo,
    ich möchte ein paar 3mm LED über einen Schalter direkt mit 5V vom Netzteil betreiben. Da ich die ohnehin bestellen muß, ist meine Frage, nehme ich direkt die mit integr. Vorwiderstand oder die normalen (wie müßte ich dann den Vorwiderstand dimensionieren)?

    Gruß
    Klaus
     
  2. JuergenPB

    JuergenPB Tach

    Ich kenne den Preisunterschied zwischen LED mit Vorwiderstand und LED ohne Vorwiderstand nicht; aber ich würde doch eher einen separaten Vorwiderstand nehmen - die kosten so gut wie nix. Da brauchen es auch keine Metallfilmwiderstände sein, sondern es reichen billige 05/18 Kohleschicht. Das hat man ja eh' meist in der Grabbelkiste rumliegen.

    Berechnen kannst Du den Vorwiderstand dort:
    http://www.elektronik-kompendium.de/sit ... 109111.htm
     
  3. Die Frage duerfte sein, wie viel ist es dir wert den Widerstand nicht loeten zu muessen. :cool:
    Simpler ist es mit den eingebauten Widerstaenden allemal.

    PS und nicht ganz ernst gemeint.
    Vorwiderstaende verbraten Leistung. Du musst ja die Restspannung bei gegebenem Strom in Hitze umwandeln.
    Ist bei 5V natuerlich vollkommen legitim. ;-)
    Mit den richtigen Konstantstromquellen und wenn man die LED gepulst im Bereich der Impulsbelastbarkeit betreibt, laesst sich der Wirkungsgrad enorm erhoehen...
     

Diese Seite empfehlen