Linearer DJ/Referenz-Kopfhörer?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von speedsol, 26. Dezember 2013.

  1. ...gibt es so was, auch noch bis €200? Brauche 2 in 1 aus finanztechnischen Gründen...Taugt der Sennheiser HD25 was?
    Danke :nihao:
     
  2. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Ich finde ihn perfekt und kenne nix mit dem man so tief in etwas "reinhören" könnte.
    Nicht umsonst seit Generationen bei nahezu jedem Tonassisten im Gebrauch.
     
  3. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Ich hab den AKG K271 MkII und bin damit zufrieden.
     
  4. Ich habe den Shure SRH940 und bin sehr zufrieden. Der Tragekomfort ist supi.
     
  5. das klingt schon mal sehr gut :supi:

    der sieht aber nicht besonders dj-freundlich aus...
     
  6. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Bin auch kein DJ. Weiß auch nicht, welche Anforderungen es an einen DJ-Kopfhörer gibt. Nutze das Teil zum Musikmachen.

    Linear ist er aber auf alle Fälle.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich find den hd25 überhaupt nicht toll
    von dem bass werd ich taub! nach 15 min
    is halt n dj kopfhörer

    ich mag die sony Mittelklasse schiene
    seit jahren im filmton das ding der Wahl
     
  8. Ich kenne keinen linearen DJ-Kopfhörer... Wobei der HD25 sicherlich gut fürs DJing und fürs Studio geeignet ist. Somit wäre der HD25 auch meine erste Wahl.
     
  9. mookie

    mookie B Nutzer

    Zum Auflegen nutze ich den HD25 und im Studio den AKG 271.
     
  10. Thx2

    Thx2 -

    Geht mir auch so, an dem DJ Workshop wo ich teilgenommen habe war das ding auch am Start,
    nach max. 15 Minuten war ich auf dem Ohr wo ich den Kopfhörer hatte fast Taub, wärend ich ihn auf hatte hatte ich sogar leichte schmerzen am ohr, hab ihn NIE WIEDER aufgesetzt...

    (War auch nicht der einzige dem es so ging)...

    ---

    Hab mir die Ultrasone Signature DJ Hörer gekauft, die sind klasse (aber auch sehr teuer)

    lg
    Michael
     
  11. :?
     
  12. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Cool, das beschreibt meinen HD-25II, mit meinem Höreindruck, überhaupt nicht :-| .
    Da hier ja die Meinungen um 100% auseinander liegen wirst Du wohl um einen Test nicht herumkommen.

    Jedenfalls ist unbestritten das es der meistgenutzte Tonassistenten und DJ Kopfhörer ist, des weiteren bringt er ein Paar DJ-Features wie z.B. das Wegklappen einer Höhrmuschel mit sich.

    Tixxi ist wie immer mit den teuersten Dingen die überhaupt verfügbar sind am Start, und das alles für ne Roland-Supersaw, hmm ob das richtig ist ...


    PS: Ich habe den HD25-1 II...
     
  13. Tonerzeuger

    Tonerzeuger aktiviert

    Ich habe mir verschiedenes in der Preisklasse zwischen 60 und 180 EUR angehört und den Philips SHP 8000 genommen.

    Auch wenn der erstmal zu bassig wirkt: Gerade in der Mitte und bei Stimmen finde ich ihn sehr "echt" und neutral. Dann noch alles unter 120 Hz mit dem EQ abgesenkt und es wird ein richtiger Monitor draus!

    Jedenfalls für meine Ohren. Robust und gut verarbeitet isser außerdem.
     
  14. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Ich würde auch meinen, dass "linear" und "DJ" sich prinzipiell ausschliessen. DJ Kopfhörer müssen doch basslastig sein.
     
  15. Gerade diesen hier in der DJ-Kategorie entdeckt: https://www.thomann.de/de/beyerdynamic_dt_1350_new_facelift.htm
    Soll einen "perfekt ausgewogenen und analytischen Klang" haben. Was das wohl bedeutet?

    Der HD25 wird auch vielerorts als Tontechniker-Kopfhörer angepriesen, obwohl er ja nicht linear ist - vielleicht verstehe ich das "Abhören" falsch? Ich brauche "nur" eine akustische Lupe und was zum Gegenhören für meine relativ bassarmen Monitore - eventuell wäre da ein etwas angehobener Bassbereich gar nicht verkehrt?
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest


    der ist quasi Standard :school:
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    eins der Besten Combos ever :phat:
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest


    der geht noch ein wenig tiefer runter als der HD 25 1, war auch jahrelang mein Begleiter MK2, da ich mir den MK1 nicht leisten wollte und die 115€ für die 2 gern investiert habe. :mrgreen:
     
  19. DrColossus

    DrColossus aktiviert

    ...ich hab auch den HD25 und empfinde den Bassbereich auch als "zu betont". Zum Auflegen super, da hörste immer genug. Aber drauf abmischen - einmal musste immer im Hinterkopf haben, dass da viel zu viel Bass durchkommt, zum Anderen können zumindest meine Ohren das auch nicht länger als ne Stunde haben..
     
  20. Erst mal die Frage: warum willst Du den? Wegen der Bass/Höhen-Anhebung der üblichen "normalen" DJ-Headphones? Wenn ja, dann stellt sich die Frage, ob man nicht einfach nochmal einen EQ vor den Köpfhörer hängt. Nun: Sooo einfach ist das dann nicht. Man müsste das Kopfhörersignal des DJ-Pults nochmal auf Linelevel bringen (quasi ein re-amping), dann eine EQ dran hängen, und dahinter wieder einen Kopfhörer-Verstärker.
     
  21. Es ist eigentlich umgekehrt: ich will einen (linearen? neutralen? analytischen? ausgewogenen?) Kopfhörer, mit dem ich meine Monitor-Abmischungen checken und einzelne Details abhören kann (nicht mischen, "nur" gegenhören), aber auch "dj-tauglich" ist (= drehbar, robust, nicht zu sperrig). Der HD25 ist nach meiner bisherigen Recherche so gut wie der einzige, der in beiden Bereichen vorzufinden ist.
    Die EQ-Tricks würde ich mir schon gerne sparen... :floet:
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich glaube der hd25 ist bei tontechniker eher nur für unterwegs und als kontrolle im einsatz. da er robust, leicht, zuverlässig, austauschbar etc. ist.
     
  23. Was heisst das? Sollte ein Kontrollgerät nicht neutral klingen?
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    so zum schauen ob irgendwelche störgeräusche vorhanden sind und ob das signal mit richtigem pegel ankommt, überhaupt vorhanden ist und ähnliches. aber nicht für das bedienen von equalizer, compressoren, reverb etc. bei einem musikmix im studio.
    so stelle ich mir das auf jeden fall vor, ich kann da nicht aus der praxis sprechen.
     
  25. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Ich hab mir vor rund 12 Jahren den Sennheiser HD600 gekauft, und bin mir nicht sicher, ob ich ihn nochmal kaufen würde.
    Vom Sound kann ich mich nicht beschweren, man kann gut "ranzoomen". Allerdings löst sich das Stoffzeug so langsam in Luft auf, obwohl ich den Kopfhörer nur selten benutze und ihn nach der Benutzung immer ganz ordentlich in den Originalkasten packe.
     
  26. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Man muss den Kopfhörer wegen der Abnutzung der Polster nicht nochmal kaufen: Die Polster sind wechselbar und es gibt sie zu kaufen.
    Ich habe einen HD-650 seit ca. 3 Jahren. Habe ihn nicht viel benutzt, aber die Ohrpolster haben sich verformt und sind plattgedrückt. Aber neu waren sie auch nicht sonderlich bequem. Die originalen Ohrpolster zum Nachbestellen sind recht teuer, es ist allerdings immer noch besser als den Kopfhörer nicht mehr benutzen können, weil es keine Ersatz-Ohrpolster gibt!

    HD-600 und HD-650 sind allerdings keine DJ-, sondern offene Kopfhörer. Als Referenz-Kopfhörer schon eher, da ziemlich neutral und nüchtern in der Wiedergabe, wobei ich nur von meinem HD-650 sprechen kann.
     
  27. Es ist übrigens ein Audio Technica ATH-M50 geworden :dj:
     

Diese Seite empfehlen