• Forum wird noch optimiert.

Liquidsonics Seventh Heaven (Bricasti Hall)

catnap

|||||||
weiß jemand, wann wieder black friday ist?

ich will dieses reverb


es gibt ja unendlich reverb plugins, aber diese BRICASTI softversion finde ich absolut gelungen,
die Ergebnisse im Mix hören sich für mich super an.
 
Zuletzt bearbeitet:

siebenachtel

||||||||||||
Seventh Heaven supports all major DAWs on Windows and macOS

  • iLok 2 or iLok 3 *
  • Windows 7 and above
  • OS X / macOS 10.9 and above
  • VST 2.4, VST3, Audio Unit and AAX Native plug-in formats
  • 64-bit DAWs are recommended (32-bit is supported)
  • 500 MB hard disk space is required
  • At least 8 GB of main memory is recommended
  • A dual core i5 processor or above is recommended
* Copy protection is via physical iLok (host-based licenses are not supported)


New licenses are priced at $69

edit: ok, die pro version bietet wohl mehr, ....dann 299$
 
Zuletzt bearbeitet:

siebenachtel

||||||||||||
tönt genauso wie ich es mir von nem eventide Space wünschen würde ( ne mkII von mir aus)



Google suche sagt:
Friday,
23 November
Black Friday 2018
 

Jonson

||||
"…Habs im Studio und setze es wirklich in jedem Track ein…" - nutzt Du die grosse Version, oder tut es auch die Kleine?

Habe dieses PlugIn mal vor Monaten getestet (es war glaube ich die kleine Version), und empfand es auch als gut und stimmig klingend, habe mich dann aber gebremst … warum auch immer …
 

Soljanka

||||||||||
Braucht tatsächlich iLok 2 oder 3
das heißt USB-Dongel, der Geld kostet und einen USB-Platz wegnimmt.
Alles Probleme, die nicht unlösbar sind – aber ich habe da kein Bock drauf.
 

CO2

|||||||||||
Ja, so ein M7 ist sicher ne feine Sache, aber irgendwiedenke ich dann immer, PlugIns werde halt auch immer besser und haben sicher alte Reverbs schon lange überholt ( außer evtl ganz spezielle „Charakter „-Reverbs.)...
Wie lange wird das bei nem M7 noch dauern? Oder ist es schon soweit? Bei PlugIns habe ICH immer so ein Gefühl, das muss ja schlechter klingen, ist ja ein PlugIn, aber ist das wirklich so? Ist ja auch wieder viel Voodoo, sicherlich.....

Auf der anderen Seite, habe ich bei PlugIns auch immer das Gefühl, man schmeißt das Geld zum Fenster raus (langfristig), das ist bei Hardware ganz klar anders.
Ein M7 wird auch in 10-15 Jahren nicht schlecht sein.....
 

catnap

|||||||
Ich hatte nie selbst mit einem M7 das Vergnügen, aber das Seventh Heaven - und es soll ja sehr ähnlich klingen - tut bestimmte Dinge einfach sehr sehr gut,
nämlich wie es sich mit dem Originalsignal vermischt, wie musikalisch es klingt, wie es die manchmal bemängelte Steifheit von IRs auflöst.
Es ist bei mir nicht so oft, dass ein Plugin was "körperliches" auslöst wie manche Hardware, aber bei dem hier ist es so.

Hier nochmal ein Test mit sehr sehr sehr viel Infos, mehr als in jedem anderen Test glaube ich

http://soundbytesmag.net/review-seventh-heaven-liquidsonics/
 

swissdoc

back on duty
Hier nochmal ein Test mit sehr sehr sehr viel Infos, mehr als in jedem anderen Test glaube ich
In der Tat, ein schöner Test, hier zwei schöne Zitate:

Eigentlich ein Meta-Zitat:
There’ll be a slew of other controls on a lot of [reverb] plug-ins, but for typical small-studio operators – and indeed a lot of professionals – there simply aren’t enough hours in the day to worry about what all of those do. (They do serve a useful social purpose, however, in distracting computer anoraks from ever getting any music finished).

Prinzipelle Probleme von Multi-Sampling und die Lösung:
Frequency-dependent decay time is part of the M7’s original repertoire, but individually sampling all such permutations for use in SHPro is clearly an impossibility given the massive number of possibilities. What SHPro does instead is to simulate what happened in the M7 by using multiband separation and individual filtering of the resultant bands.

Die Software scheint (wie bei den Kompressoren die Acustica Acqua Engine) mittels Multisampling und Interpolation durchaus gute Resultate zu erzielen.

Ich bleibe dennoch weiterhin bei Hardware-Reverbs. Mein Motto "ein Reverb geht immer" (es muss ja nicht immer ein M7 sein) hat hier ein Reverborama entstehen lassen und an den Originalen herumzuschrauben macht einfach Spass. Interessante Opfer gibt es von gratis bis nach oben offen.
 

CO2

|||||||||||
Ich bleibe dennoch weiterhin bei Hardware-Reverbs. Mein Motto "ein Reverb geht immer" (es muss ja nicht immer ein M7 sein) hat hier ein Reverborama entstehen lassen und an den Originalen herumzuschrauben macht einfach Spass. Interessante Opfer gibt es von gratis bis nach oben offen.
Nebenbei, gerade gesehen, auf eBay wird ein EMT250 angeboten, würde bei dir sicher noch gut reinpassen ( wenn du so ein Teil noch nicht hast.....) Der Preis, keine Ahnung, dagegen wirkt das M7 wie vom Grabbeltisch...... aber hat sicher seinen Reiz....
 

swissdoc

back on duty
In der Tat, dagegen ist das M7 Kindergeburtstag. Mein EMT Hunger ist mit dem EMT 246 (und dessen 250 Algorithmus) soweit gestillt. Ist eh schon warm im Studio. Manch cooles Reverb würde noch in die Sammlung passen, aber ich kenne meine Grenzen...
 

siebenachtel

||||||||||||
VST/AU FX Reverbs sind heute auf so nem hohen level,
mir erscheint jede diskussion vs. Hardware effektiv lächerlich
( ich hatte das seventh Heaven und Illusion ausgiebig getestet die letzten tage, ..........)

was jede "vs. Hardware" Diskussion einfach obsolet werden lässt sind die routing und weitergehenden patch möglichkeiten in der DAW wenns drum geht div reverbs und anderes gebimbammel zu kombinieren und damit kreativ zu werden........
DAW und FX ist heute GANZ weit vorne dabei........


edit: gekürzt
 
Zuletzt bearbeitet:


Sequencer-News

Oben