Literatur bzgl. Oszillatoren

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von x_patch, 29. Januar 2015.

  1. Hallo liebe Forumsgemeinde,

    da dies mein erster Post ist, stell ich mich mal kurz vor....
    bin 28 Jahre alt. Mein erster (und einziger "Richtiger") Synthie ist der Clavia G2 seit ca.7 Jahren. Dann kam PD und Max/Msp dazu. Und seit kurzem studiere ich, aufgrund meiner Leidenschaft, E-Technik an der HS.

    Nun zu meiner Frage:
    Ich suche Literatur bzgl. des Aufbaus von Oszillatoren also nicht HF/ect. sonder direkt für Klangsynthese.
    Nicht nur Pläne, sondern Bücher die sich auch mit der Gestaltung von Schaltungen beschäftigen.
    Es gibt sicher Standardwerke, aber vielleicht hat ja jemand auch noch alte Schinken oder andere PDFs die er mit mir teilen könnte.

    Dafür könnte ich auch ein Login für ne Cloud zum hochladen geben.

    Vielen Dank
    :peace: Jens
     
  2. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Google:
    Electronotes (der Klassiker)
    Ian Fritz (der hat einige nützliche Artikel verfasst)
     
  3. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Ray Wilsson: Make: Analog Synthesizers, dazu seine WebSite Music from Outer Space.
    Und vielleicht ist auch hier was dabei, wobei sich die Büchere meist auf spezielle Chips beziehen:
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Curtis Roads - Computer Music Tutorial

    sollte für dich Pflicht sein
     
  5. Das hatte ich mir auch beim großen A bestellt und kann es uneingeschränkt empfehlen, sofern man des englischen mächtig ist. Ist auch für Anfänger und geht aber auch ein bisschen tiefer. Und bei dem Preis machste nix verkehrt! Lädt ein, selbst ins Diy einzusteigen.
     
  6. :hallo:

    Zusätzlich zu den schon genannten Quellen:
    Ich fand die Beschreibung im ersten Formantbuch sehr hilfreich
    http://fa.utfs.org/diy/formant/FormantBuch.pdf ab Seite 32.


    ERGÄNZ:
    http://curtiselectromusic.com/uploads/C ... 5_Long.pdf
    Ist zwar nur eine Datenblatt zu einem klassischen Synthesizer-VCO-IC ist aber auch recht interessant.
     

  7. hab ich hier liegen. Ebenfalls Microsound :)

    hat MFOS nicht nur Pläne? gleich mal gucken :agent:


    Danke für alle bisher geposteten Links, werd mich heute abend damit beschäftigen :supi:

    Gibt es vielleicht Literatur die sch direkt mit dem Design von VCOszillatoren in Simulationsprogrammen a`la Pspice LTspice, ect. oder sogar Physikengines wie Comsol bescäftigen?

    Ich weiß ja auch noch nicht so genau was ich suche,aber unter Umständen gibt es ja auch Ausführungen über all die Berechnungen die man so anstellen kann, (vll. Kirchhoff ect.)....


    :peace: Jens
     

  8. hab ich gemacht. Danke

    Was haltet ihr von (Hans-Joachim Helmstedt, Formant Pro)?

    Ist das die gleiche Serie wie FORMANT von C.Chapman? Welches übrigens rockt!


    :peace: Jens
     
  9. Nun, was heißt die gleiche Serie. Das eine sind Module von Chapman, und das andere welche von Helmstedt. Sie sind halt für das gleiche Frontplattenkonzept und die gleichen Versorgungspannungen gebaut. Das wars.
     
  10.  
  11. Bezüglich es Studiums kann ich dir Analoge Schaltungen von Manfred Seifart empfehlen. Da stehen viele Dinge drin die man heute so im Studium nicht mehr lernt, die aber relevant für das Designen von analogen Synthesizerschaltungen sind. Ich studiere das Gleiche und bin sehr enttäuscht, dass die meiner Meinung nach größte Erfindung der Elektrotechnik, der Operationsverstärker, nur beiläufig erwähnt wird. Ich musste mir damals alles selber beibringen. Aber warum analog wenn heute auch alles digital funktioniert?! :sad:
     
  12. Ja das sind doch schonmal ne Menge Infos. :D


    Ich wollte verschiedene Oszillatorarten mit verschiedenen Bauteilen (Hersteller/ect.) simulieren, dann Pläne erstellen, ätzen, Löten und dann Durchmessen. In der HS haben wir PSpice aufgedrückt bekommen.


    Bekomme auch langsam das Gefühl das ich mir einen NebenLehrplan erstellen sollte ^^

    Warum Analog? Weil ich schon immer mal alle Spuren in einem komplett Modular-Analogem System abspielen wollte :selfhammer:
     
  13. Nee, das siehst Du ganz falsch. Lügen ist schlecht.

    Besser als ANAlog ist doch wenn die besagte Anna die Wahrheit sagt. Und das geht einfach mit Einsen und Nullen einfach besser darzustellen :)

    :lollo:
     

Diese Seite empfehlen