Livewire Audio Frequency Generator

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Self Oscillate, 20. März 2008.

  1. endlich gibt es das teil in der pre-order:

    http://www.livewire-synthesizers.com/

    letztes jahr hab ich im laufe der musikmesse den prototyp
    ausprobieren koennen und ich war ziemlich angetan.
    die klangbeispiele auf der seite sind natuerlich geschmackssache,
    aber das potenzial ist auf jeden fall beachtlich und der dollarkurs
    relativiert den mit 399 dollar recht hohen preis etwas.

    der herr schneider sollte die teile auch bekommen, richtig?
    dort hab ich jedenfalls versucht, einen vorzubestellen.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kann man sich die Front eigentlich auch irgendwo in Ruhe ohne animiertes Gif betrachten?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    damit du rumkritisieren kannst ?


    ;-)
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nur, wenn das Modul nicht perfekt ist. ;-)
     
  5. du koenntest versuchen, im richtigen moment einen screenshot
    zu machen :)
     
  6. auf'm Mac mit Safari hab ich das gif einfach auf'n Desktop gezuppelt und da kann ich mir in Ruhe anschauen
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Andreas von SB sagte, er habe so einige geordert. Geht aber nur mit Anzahlung, was ich auch sogleich getan habe.
     
  8. Es sind genug bestellt, ja, ganz richtig

    Hab mir auch einen reservert. Ungefähr fünf Minuten, nachdem ich den AFG bei uns im Laden ohne Messelärm gehört hab. Wahnsinn. Enormer Frequenzgang bis runter in den LFO-Bereich. Klang ist sehr geil. Besonders die animated Pulses klingen hammerbreit.
    2x CV in umschatbar zw. Exp und Lin FM ist sehr begrüssenswert.

    Einfach nur geil das Ding.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Oder man geht einfach auf die Schneidersbüro-Seite

    Also vom Layout finde ich den - soweit ich das beurteilen kann - jedenfalls ziemlich gut. Die Knöpfe sind schön griff und haben Platz, die Buchsen sind unten, damit hängen weniger Kabel vor den Knöpfen und der Fine-Tune-Regler, der eh wichtiger als Coarse ist, ist schön gross.

    Ist nur etwas gross das Modul, mehr Kritikpunkte finde ich jetzt aber so nicht. ;-)

    Der Vollständigkeit halber hier noch das Sonicstate-Video zum AFG:
    http://sonicstate.com/news/shownews.cfm?newsid=6050
    Der Square-Klang gefällt im Video ziemlich gut, der is ja manchmal ein bißchen schlapp.
     
  10. Gross, naja, bei dem Funktionsumfang gehts.
    Schlimmer wirds, wenn die Zusazmodule rauskommen... Flux Capacitor, Audio Compositor. Und wenn man 2 AFGs hat, empfiehlt sich ja noch der X-Mod Controller. .. DAS wird dann ein VCO-Monster.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Schon klar, das war auch als Scherz gedacht, deswegen der Smiley dahinter.

    Flux Capacitor, Audio Compositor?

    Kannst Du mal ein bißchen erläutern, was die machen?

    Da scheint man dann ja gar keine Filter mehr zu brauchen. :D
     
  12. Was die Zusatzmodule machen? Ui, da muss ich ausholen:
    Der AFG bietet auf der Frontplatte 8 Audioausgänge, die insgesamt 9 Wellenformen führen.
    Der Matter/Antimatter-Schalter (hat den stabilized/destabilized-schalter des Prototypen ersetzt) schaltet zwischen den 9 Standard-Wellenformen und 9 Derivaten der selbigen um. Ergo 18 Wellenformen!
    Aber: auf der Platine des AFG befinden sich Jumper, mit denen man zwischen zwei weiteren Wellensätzen umschalten kann. "natural" oder "laboratory".
    Alles klar?

    Nun kommt der Flux Capacitor ins Spiel. Dieser wird intern mitm AFG verbunden und erlaubt nicht nur das Umschalten der Wellenforman mittels Schalter auf der Frontplatte, sondern er hat einen CV-Eingang, der es ermöglicht, die Wellenformen per CV "wavezushapen".


    Audio Compositor ist ein VC-Mixer für die 8 Audiosignale des AFG.
    Jeder der 8 Kanäle hat einen manuellen bipolaren Regler und einen CV-Eingang mit Abschwächer.
    Drei Ausgänge: left, center, right.
    Der bipolare Regler wirkt sich auf L+R anders aus als auf der center-Ausgang:
    Bei L+R bestimmt der Regler die Amplitude und Panoramaposition der jeweiligen Wellenform.
    Bei center bestimmt der Regler die Amplitude und Phaseninvertierung (!)

    Also kann man man mittels der Modulation der acht Kanäle komplexe Panoramapositionen kreiren oder halt Phasenschweinereien auf dem Monoausgang... hihi. :lol:
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ist der auch intern verbunden oder kann man den auch mit anderen Signalen füttern?

    Hört sich auf jeden Fall sehr interessant, aber auch sehr platzaufwändig an.
    In 5 HE ginge das ja gar nicht.
     
  14. Audio Compositor ist intern verkabelt.

    Würde in 5HE doch auch gehen, wenn ihr mal kleinere Knöpfe benutzen würdet.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wieso "Ihr"?

    Ich hab ja beides. :cool: (Ich steh auf Vielfalt).

    Aber das wär mal nen Grund für nen Monsterkoffer oder was adequates in DIY (wofür ich leider kein Talent hab).
     
  16. So, einen Preis haben wir nun auch: EDIT 349,- EUR brutto (bzw. 293,28 EUR netto)

    Die Einbautiefe ab Rückseite Frontplatte beträgt 56mm, also wird garantiert nicht in den Cwejman-Rahmen passen (bevor jemand fragt).

    @sonicwarrior: Du hast nach einem Foto gefragt:
    http://schneidersbuero.de/images/full/lw_afg.JPG
    Das Bild zeigt aber noch die alte Frontplatte mit dem stabilized/destabilized -Schalter (ersetzt durch den Wellenformumschalter matter/antimatter)
     

Diese Seite empfehlen