Livid Instruments - Builder

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von the acid test, 25. September 2014.

  1. Hat damit jemand Erfahrung?
    Ich überlege mir ein Midi Controller selbst zu bauen um den TAL Juno besser zu bedienen. Soll dann auch ein Juno Layout bekommen :phat:

    Jedoch werd ich aus den englischen Wiki & Tutorials nicht ganz so schlau :roll:

    Bin dazu ein totaler Elektronic Noob. Aber dachte das Livid vll für mich "durchschaubar" wäre.
    Hab im Netzt jetzt auch nix deutsches darüber gefunden (bin auf Arbeit, daher nur sporadisch gesucht)

    Was sagt ihr dazu...also was muss man Wissen, was können, Tipps usw.?
     
  2. Keine Ideen....?

    Naja, egal. Ich erstell mir gerde mal eine Liste was man so bräuchte. Ich glaube der Brain Jr. würde da reichen.
    Wie Auswahl an Fadern und so ist bei Livid aber nicht so toll...jemand ne Ahnung wo man da am besten mal schaut? Bin grad bei Conrad unterwegs, aber auch unsicher, da ich nicht genau weiß wegen den Volt Zahlen und so....bei Livid find ich da keine geneueren Angaben was der frisst....
     
  3. also ich kenne das Ding nicht.

    Aber ich fand des spannend und hab da mal nen bissel geschaut und nen paar Seiten quergelesen.
    Also es gibt ja nur 3 Anschlüsse die Du wahrscheinlich nutzen wirst (LEDs, Analog und Schalter)

    Bei den Schaltern geht alles (ich würde ja für sowas so Arcadeautomaten Buttons nehmen -wie die in ihrem Wiki-, Problem ist nur das die nen riesen Bohrdurchmesser brauchen, und das ist nicht jedermanns Sache wenns durch Metall geht - meine zumindest nicht. ABER es gibt da welche in die man die LEDs setzen kann.... das find ich schick .....)

    Die Potis / Fader sind auch unkritisch ..... des Teil hat ja pro Fader genau 3 Anschlüsse am analog Header. Ich würde sagen da geht alles ab 10k aufwärts. Hier würde ich aber vorher nen Test machen was für welche du möchtest (Lin, Log, inv. Log, man nimmt im Normalfall Lin bei so Dateneingaben an Microcontrollern) Die fühlen sich alle anderes an was das Bediengefühl betrifft

    Ganz schlimm finde ich das die nirgends erwähnen was für LEDs da rein sollen. Die stecken die in allen Videos die ich gesehen habe einfach so in die Anschlüsse (also ohne Widerstand). Kauf einfach normale -extra billig- und wenn des Board da ist mal messen was da rauskommt und dann überlegen ob da noch nen Widerstand dazu soll.....

    Hast du denn schon nen Layout gemalt was dein Controller alles haben soll?

    EDIT: grad gelesen das sollten Lin Potis rein: "pot - Sliders and Rotary potentiometers. Only CC data is sent. Linear response. "
     
  4. Danke für dein Post :)

    Layout mach ich die Tage. Werden wie beim Juno zu 80% Slider.
    Paar Buttons (für Chorus on/off) und Kippschalter (für Hüllkurven) sollen auch noch rein.

    Die LEDs aus den shop kann man denk ich preislich schon nehmen. Alles andere ist halt schon arg teuer. Ich denke man macht da auch kaum Angaben, weil man ja selbst verkaufen will...

    Material weiß ich noch nicht. Hätte schon gern Metall, zumindest das Panel. Bin am überlegen bei eBay ne kleine Antike Kiste zu ersteigern. Schön alt, und da alles rein zu bauen. :phat:

    Wie gesagt, mit elektrik hab ichs ne so, daher die dummen Fragen^^
     
  5. Naja .. die haben schon ganz schöne Preise in ihrem Shop ....

    Ich hab hier mal 2 links von Controllern die mir gut gefallen, sind zwar Arduino basierend aber für Gehäusebau usw bleibt sich ja das gleiche...

    www.instructables.com/id/Arcade-Button- ... l/?lang=de
    http://tomashg.com/?p=621

    (ich hatte mal aus nem Arduino nen 3*3 Arcadebuttoncontroller (mit richtigen Midi) gebaut, ist aber heute ein Sample von SDkarten Abspieler)
    mit den Arduinos is halt noch mehr gebastel .....
     

Diese Seite empfehlen