Logic Module- was sind Eure Favoriten?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Synlog, 2. Mai 2013.

  1. Synlog

    Synlog Tach

    Ich denke ich habe jetzt genug VCOs und VCFs.

    Um den Sound im Eurorack jetzt noch abwechslungsreicher zu gestalten müssen wohl noch ein paar Logic Module her!

    Intellijel-designs-plog oder quadra/A-166 von Döpfer oder Flame Module stehen zur Wahl.

    Was sind Eure Favoriten?
     
  2. 101010oxo

    101010oxo Tach

    Ich mag vor allem Make Noise Function und den A-143-1 von Doepfer...
     
  3. changeling

    changeling Tach

    Function kann man eventuell ja noch dazurechnen, aber wo ist der A-143-1 ein Logik-Modul?

    Was gibt's denn an Logik-Modulen von Flame?

    Ich habe an Logik-Modulen nur ein Plog, den ich mir besorgt habe weil er flexibler als der A-166 ist und ich schon einen vierfach Inverter habe und nicht zwei weitere brauch. Warte da allerdings immer noch auf ein ausführlicheres Handbuch.
     
  4. 101010oxo

    101010oxo Tach

    Immerhin war der Quadra vom OP erwähnt. Da finde ich den A-143-1 schon relevant...
     
  5. Synlog

    Synlog Tach

    Ich hab jetzt mal den FLAME "ARPEGGIATOR 2013", der demnächst rauskommt dazugerechnet. Ist jetzt kein Logicmodul im engeren Sinne, aber eben auch geeignet, um Melodien zu verbiegen.
     
  6. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    naja, "Logik"-Module gibt es so viele nicht, die sind ja auch schon gemannt worden.
    Wenn's um verbogene Melodien geht, oder das Ganze überhaupt etwas schräger werdem soll:
    Doepfer S/H
    Wogglebug
    Doepfer A-149/1 & 2
    Doepfer A-196 PLL (mehr oder weniger ein Oszillator, aber doch sehr anders
    Random Loop Sequencer
    Und statt Filter mal ein Lowpass-Gate.
    Wenn's noisiger werdem soll: Atoner oder NoiseSwash
     
  7. changeling

    changeling Tach

    Der Quadra ist auch kein Logik-Modul. Nur in dessen Expander sind Logik-Bestandteile verbaut. Ist wohl ein klassischer Fall von Frage unglücklich formuliert.
    Wahrscheinlich will er wissen, was für Utility-Module wir mögen. Da könnte ich auf jeden Fall den A-172 Minimum/Maximum Selector empfehlen, sowie da Reihe VC Schalter von Doepfer: A-150, A-151 oder A-152. Eines der drei sollte Minimum in jedes Eurorack rein. Ich hab alle drei und den A-151 sogar doppelt. Damit kann man halt schön aus Mixern Sequencer machen.
    Clock Divider sollte man auch nicht vergessen. Da habe ich ein 4ms RCD und als Clock benutze ich eigentlich immer mein Flame Clockwork. Entweder mit der internen Clock oder per MIDI synchronisiert. Das Clockwork hat es da wirklich in sich, da auch drei LFOs drin sind, man die Knopf-Bewegungen aufnehmen kann, pro Kanal ein Clock Divider drin ist (daher reicht mir ansonsten ein RCD) und außerdem Shuffle möglich ist. Da relativiert sich dann auch die Größe des Moduls wieder.
    An Zufallsgeneratoren würde ich einen Make Noise Wogglebug empfehlen. Jedenfalls habe ich den zweimal und daneben noch einen Malekko Noise Ring und die A-149-1/2 Kombo und benutze die beiden Wogglebugs am meisten. Ich würde aber eine andere Frontplatte montieren, da das Original sehr wirr ist. Bei mir ist eine Frontplatte von qu.one aka Pro Modular drauf. Inzwischen gibt es von Grayscale diverse alternative Frontplatten, u.a. auch für den Wogglebug: http://grayscale.info/
    Ist ein bisschen teuer und ich würde dafür empfehlen den Wogglebug gebraucht zu besorgen, da die Garantie ohnehin entfällt, wenn man die Frontplatte austauscht.
     
  8. Synlog

    Synlog Tach

    Danke changeling! "Utility-Modul" ist das Zauberwort. Dann ist das Spectrum schon deutlich größer.

    Clockwork klingt gut, gibt's aber bei Schneider nicht ( mehr)?

    Wogglebug hab ich. Danke für den Link zu grayscale!

    Döpfer muß ich mir mal anschauen.


    Sonst noch Vorschläge?
     
  9. changeling

    changeling Tach

    Beim Clockwork steht tatsächlich Auslaufmodell. Da würde ich mal ne Email an Flame schicken und nachfragen, ob da ein Nachfolgemodell kommt oder so.

    Hast Du schon einen Waveshaper? Einen Attenuverting Mixer von Fonitronik?

    Wäre sinnvoll, wenn Du einen Modulargrid Bildchen posten würdest, damit wir sehen, was Du schon hast.
     
  10. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Das Ckockwork wird schon seit ca. 2 Jahren nicht mehr gebaut, weder als Eurorack- noch als Standalone Version. Ich hab mir eins in der Bucht geholt, hier im Forum gibt's die auch noch ab und zu.
    Ähnlich dem Clockwerk ist das Echometer. Sollte ich mich zwischen beiden entscheiden, wäre das schon schwer...
     
  11. Synlog

    Synlog Tach

  12. Synlog

    Synlog Tach

    Entschuldigung,

    Der Optimierer von Modulargrid hat die Anordnung etwas durcheinandergewürfelt:

    Die Expander hat's irgendwohin verschoben, Döpfer A-154 und A-155 gehören auch nebeneinander.
     
  13. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Witzbold, da ist ja schon alles drin, was gut und teuer ist. Manch einer wäre froh, sowas zu haben...

    Fehlen tut da nichts , da kannst Du nach Lust und Laune erweitern...überlegen was zum (oder zu Deinem) Sound fehlt, vielleicht ein bißchen Youtube, und Du bekommst schon Ideen.
    Oder hier mal den Modulare Helferlein Thread lesen
     
  14. Synlog

    Synlog Tach


    Schön zu hören! Ich will niemanden ärgern. Das ist halt das, was so die letzten 7 Jahre zusammenkam. Man will halt immer noch verbessern. Aber Deine Aussage spart mir ja dann viel Geld.

    Also: mit dem was da ist zufrieden sein und weiter experimentieren. Das ist doch ne Ansage.
     
  15. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Genau, und dann merkst Du ziemlich schnell was Dir noch fehlt.
    Oder eben bei Youtube anregeungen holen. Oder hier...
    Mehr geht immer, auch bei einem recht schönen System
     
  16. changeling

    changeling Tach

    Musste grad auch schmunzeln. Ist schon 7 Jahre dabei und stellt sich vor wie ein Anfänger. :lollo:
    Einen A-152 hat er sogar. Aber für die A-154/155 Combo braucht man eigentlich einen A-150 (für 16 Steps). Mir wären das auch zu wenige Hüllkurven und Mixer (einen Attenuverting Mixer würde ich da hauptsächlich als Polarizer benutzen bei so vielen Cwejman Modulen). Ein Quantizer würde mir da auch fehlen. Ist da kein einziger VCA drin oder bin ich blind? (Die VCA Matrix zähle ich da nicht) Also ein uVCA würde da sicher nicht schaden, hat auch nur 6 TE.
     
  17. Synlog

    Synlog Tach


    Also doch noch eine Verbesserung möglich!

    A-150 und uVCA (sicher besser mehrfach) wären ja keine große Sache.

    Warum ist die VCA Matrix für Dich kein echter VCA?
     
  18. changeling

    changeling Tach

    Weil ich die halt immer als Matrix Mischer benutze. Als VCA würde mir da auch das Gain Poti fehlen und ein linearer VCA wäre auch sinnvoller als ein exponentieller, wenn das Ding schon keine lin/exp Umschaltung oder ein Panning dazwischen hat und da fände ich auch die Raumaufteilung und die Fokussierung auf die Mute Schalter nicht optimal.
     
  19. Synlog

    Synlog Tach


    Wir kommen jetzt zwar etwas vom Thema weg, aber trotzdem:

    Als VCA gerade für Gain wäre doch der Broken Silicon – Gainsburg (siehe Schneider) super?
     
  20. changeling

    changeling Tach

    Da haste mich anscheinend falsch verstanden. Ich sprach nur von Gain Poti. Der Gainsburg ist hauptsächlich ein Eingangsmodul und bietet für einen normalen VCA viel zu viel Verstärkung.
     

Diese Seite empfehlen