Logic Pro , wer kann mir helfen ? Überlastung/Kerne

Plasmatron

Plasmatron

Moderator
Ah - hab die Bearbeitungs-Threads wieder auf Automatisch gesetzt , jetzt ist es gaaanz knapp und etwas besser , aber nicht perfekt verteilt ... ich glaube ich brauche bald einen neuen Mac oder muss meine Arbeitsweise Anpassen .. Mist
 
sempiternal

sempiternal

Bass Junkie
Sehr schwer dazu was zu sagen, ohne jegliche Information zum System und der Hardware, sowie deinen Logic Pro X Einstellungen.
Logic belastet den ersten Kern immer am stärksten, du kannst aber über Channelstrips, die Leistung auf die kaum aktiven Kerne leiten.

Ich hänge dir hierzu mal einen Link an, ist am einfachsten, bevor ich ein Buch schreibe: https://support.apple.com/de-de/HT201838

Meine erste Äußerung ist dennoch interessant, denn LogicPro X ist unglaublich performant wenn man weiss wie man es einstellen muss.
 
Plasmatron

Plasmatron

Moderator
Ja soweit zur Theorie
Sehr schwer dazu was zu sagen, ohne jegliche Information zum System und der Hardware, sowie deinen Logic Pro X Einstellungen.
Logic belastet den ersten Kern immer am stärksten, du kannst aber über Channelstrips, die Leistung auf die kaum aktiven Kerne leiten.

Ich hänge dir hierzu mal einen Link an, ist am einfachsten, bevor ich ein Buch schreibe: https://support.apple.com/de-de/HT201838

Meine erste Äußerung ist dennoch interessant, denn LogicPro X ist unglaublich performant wenn man weiss wie man es einstellen muss.
Ja das ist im prinzip ja klar , nur warum ausgerechnet immer der letzte Kern ? Logic zeigt ja mit einem winzigen Balken sozusagen den aktuellen Durschnittsverbrauch an, der liegt bei knapp unter 50% .. ich hab mehr gefreezt und jetzt gehts erst mal . Ich kann ja durch aufteilen von Bearbeitungsketten in Busse Logic die Möglichkeit geben , besser zu verteilen. Aber dediziert sagen , Ok mach das auf diesem Kern geht halt nicht ..

Hab Logic einfach mal neu gestartet und siehe da , verhält sich etwas neutraler die Kiste ..

Danke für deinen Beistand !
 
sempiternal

sempiternal

Bass Junkie
Wie gesagt, ohne die ganzen Infos kann ich dazu wenig sagen. Weiss ja auch nicht wie gut du dich auskennst.
Man kann Logic schon aufgaben geben das er eben andere Kerne nutzt, wenn du zu viel auf einem Kanal hast, Busse sind ne ganz gute Lösung, mit den wichtigsten Delays / Reverbs etc.

Natürlich gibt es auch Plug Ins, die Logic Pro nicht so mag... Bei mir zum Beispiel der Waves Pitchshifter, der zieht richtig... oder u-he DIVA.. musst halt mal beobachten, manchmal is es so eine Kleinigkeit!

Der Letzte Balken ist sogeschen übrigens Kern 1, der auch dein System verarbeitet. Sprich es empfiehlt sich auch, wenn man wenig Leistung hat, NUR Logic aufzuhaben.
So ne YouTube Seite gleichzeitig im Safari aufhaben, kann einem in kleinen Systemen schon 20/30% Leistung wegnehmen.
 
tom f

tom f

Moderator
die schlechte skalierung bzw. verteilung der last auf die kernen bei logic ist ein altes und bekanntes problem.

und bei dem einen oder andern update bzw. versionssprung wurden da optimierungen erwähnt.

ich habe logic seit 1996 bzw. version 2.6

mfg
 
Plasmatron

Plasmatron

Moderator
Ja manchmal ist da der Wurm drinnen. Ich weiß jetzt nicht woran es lag , aber es schiebt wieder - jetzt sind die ersten beiden Threads dauerhaft bei 95% , und die letzten beiden Kerne arbeiten unter 50% .. aber keinen Crash

Ich hab für mich festgestellt dass es idealer ist , zb Softsynths zu rendern und mit dem Audiofile zu arbeiten , als dauerhaft die Emulation mitzuziehen. Irgendwie läuft die Kiste dann tighter , auch Transienten usw. schwer zu beschreiben , vielleicht auch nur psychologisch ?


Wegen Einstellungen , ist ein Imac ende 2015 I5 mit 16 GB Ram, Logic ist in den Standardeinstellungen. Buffer ist bei Bearbeitung in der DAW auf 1024, beim recorden dann LowLatencyMode. Plugs ist einiges am laufen,.. Also unzufrieden bin ich nicht , nur wirft mich das Haushalten immer ein wenig zurück ( Luxusprobleme ),

Vielleicht wird der Imac Pro bald mal günstiger ? oder es gibt einen neuen Mülleimer ?
 
sempiternal

sempiternal

Bass Junkie
Logic Pro X 10.4.1 scheint dieses Kerne Problem in den Griff zu kriegen, bei mir schlagen alle 8 gleichwertig aus! High Sierra und 10.4.1 ist bisher das beste Logic von der performance her für mich!

Ein iMac Ende 2015 sollte das eigentlich noch locker schaffen! Das Problem könnte der i5 sein, falls es einer der kleineren ist, da der eben nur 2 Kerne hat, 4 dann virtuell. Würde unbedingt auf einen i7 achten wenn du dir was neues holst. Gerade bei Logic, welches das performanteste DAW Programm auf einem Mac ist, läuft dann eigentlich extrem gut!

Wenn ich mit Software Synths arbeite, rendere ich die Spuren generell direkt zu Audio, das ist so eine Angewohnheit um in meinem "Hardware" Flow zu bleiben, meine externen Synths Recorde ich auch 1x und gut ist...finde das nicht nur für die CPU extrem ratsam, sondern auch für den Workflow, aber da will ich dir nicht reinreden :)

Der iMac Pro wird glaube ich auf ewig sehr teuer bleiben, da würde ich mir eher ein älteren Eimer holen und ein fetten Monitor dranhängen :)
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben