Logic und Cubase auf einem Macbook?

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von Anonymous, 21. Mai 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hab auf dem Macbook Logic und als Soundcard Motu 828 MKIII. Es gibt nun Gründe, dass ich auf diesem Macbook auch Cubase brauche und, weil ich damit auch unterwegs Sachen machen muss, das Motu zuhause bleibt und dafür ein kompaktes Alesis io2 mitkommt.

    So, die Frage ist folgende:

    Stören sich Logic und Cubase? Ich würde die nie gleichzeitg betreiben, sondern immer nur eins von beiden.

    Es gibt doch diese Prioritätenschaltungen, so dass automatisch bestimmte Programme aufgehen, kriege ich das hin oder muss ich was beachten, um keinen Stress zu kriegen?

    Kann problemlos von einer auf eine andere Soundcard gewechselt werden? Ich muss die Alesis io2 mitnehmen, weil die MIDI hat. Oder kann ich unterwegs ganz drauf verzichten und statt MIDI ein USB-Keyboard nehmen?

    Ich frage alles, weil ich hoffe dass jemand sowas auch macht und ich mir es ersparen möchte, alles das auszuprobieren. Das ist so zeitraubend und ich hab nicht soviel Zeit.

    Danke!
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    OK, scheinbar habe ich hin und wieder eher exotische Probleme zu lösen. Ich werds also ausprobieren und posten, wenn es was dazu zu sagen gibt.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Unter Window geht das eher problemlos - man müsste nur in der DAW-Software jedesmal auswählen/umstellen, welche Soundkarte man will, wenn man die wechselt.

    Das ein USB-Keyboard kein Midi-Keyboard ist merkt man eher nicht.

    Wüsste nicht warum das beim Mac schlechter sein soll.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich springe auf dem Mac ständig zwischen allen möglichen programmen hin und her. Mal Logic pro mit core Audio, dann wieder Pro Tools mit DAE, dann Ableton Live mit Core Audio, dann wieder Logic Pro mit DAE und DTDM, Melodyne, Reason usw. Keine Probleme. Kann mir nicht vorstellen, dass Cubase da exotischer reagiert als andere.

    Dass die Karte gewechselt wird, sollte unter Core Audio kein Thema sein. Muss man evtl. im Programm kurz umstellen, aber normalerweise übernimmt das Core Audio automatisch (Audio- und Midi Settings).
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Super, das klingt nach Entwarnung. Ich hatte das gefragt, weil ich auf dem PC Laptop da schon verschiedene Überraschungen erleben musste und wollte mir das auf dem Macbook ersparen. So, jetzt werden dann gleich mal GBs installiert, Cubase geht aber weitaus schneller als Logic. Wahrscheinlich sind die Daten schneller programmiert :D

    Nee Quatsch, bei Logic sind halt die ganzen Samples dabei, Cubase ist da lediglich etwas knausriger.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    USB ist zwar immer etwas empfindlich, aber auf dem Mac generell entspannter zu handhaben als auf dem PC. Unter Windows hakt immer mal wieder was am USB Bus, bei OSX habe ich höchst selten damit ein Problem.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Deshalb habe ich für's Macbook das Motu per Firewire. Ich werde jetzt mal schauen, ob ich mit dem USB-Keyboard für unterwegs klarkomme, dann brauche ich das io2 eh nicht. Das ist aber eine praktische Frage, denn das io2 habe ich an 2 PCs und das funktioniert vollkommen fehlerfrei seit langem.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Könntest Dir auch ein einfaches USB Midi Interface zu legen, dann hast Du das Platzproblem auch gelöst. Kosten ja wenig bis nix, die Teile. Aber nichts gegen das Alesis. Ich glaube auch nicht, dass Firewire-Audio am Mac wirklich sein muss.
     
  9. HSP

    HSP -

    Ich habe das IO2 am aktuellen Macbook Pro mit Logic 8. Da gibt's schon aha Effekte. Manchmal ist kein Audio da und man muss den Alesis abziehen und neu ranstecken. Das wäre jetzt nicht das Problem wenn man Logic nicht neu starten müsste. Ich hab da aber nur Logic als Vergleichswert. An einem PC Notebook unter Linux läuft alles top.

    Wollte das nur mal erwähnen.

    Gruß
    ...HSP
     

Diese Seite empfehlen