Mac durch FAT32 Partition verunreinigt?

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von ESQ, 24. Oktober 2010.

  1. ESQ

    ESQ aktiviert

    Der Partition Inspector zeigt mir eine FAT32 Partition an:

    *** Report for internal hard disk ***

    Current GPT partition table:
    # Start LBA End LBA Type
    1 40 409639 EFI System (FAT)
    2 409640 976510983 Mac OS X HFS+

    Current MBR partition table:
    # A Start LBA End LBA Type
    1 1 976773167 ee EFI Protective

    MBR contents:
    Boot Code: None

    Partition at LBA 40:
    Boot Code: None (Non-system disk message)
    File System: FAT32
    Listed in GPT as partition 1, type EFI System (FAT)

    Partition at LBA 409640:
    Boot Code: None
    File System: HFS Extended (HFS+)
    Listed in GPT as partition 2, type Mac OS X HFS+


    Ist das eine versteckte Partition die von WS7 anlegt wurde und die Bootcamp nicht entfernt hat?
     
  2. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Möglich, Win7 legt jedenfalls solche Partitionen an.
     
  3. Das ist vollkommen in Ordnung, weil's die EFI (Boot)-Partition ist (welche u.a. den Bootloader beinhaltet).
    Auf keinen Fall löschen :!:

    (Das BIOS benötigt diese Partition z.B. um für den Startvorgang benötigte Dinge zu cachen (damit's schneller geht) - und weil so ein BIOS nun 'mal sehr einfach gestrickt ist (bzw. sein muß), handelt es sich eben um eine FAT-formatierte Partition).
     
  4. ESQ

    ESQ aktiviert


    Danke für die Info. Ich war schon drauf und dran die Partition irgendwie zu killen...
     

Diese Seite empfehlen