Mac Pro 2010 - 12 Core - noch Gut ?

Dieses Thema im Forum "macOS" wurde erstellt von Plasmatron, 14. März 2018.

  1. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    also ich kann günstig an einen 12 core Mac Pro von 2010 kommen(SSD, HD , Ram fett usw..). Jetzt ist die Frage wie sich das Teil unter logic so schlagen wird ? Klar , der Stromverbrauch ist deutlich höher - aber ansonsten , 12 Kerne ? Meine Bedenken sind ja, dass schlecht programmierte Anwendungen dann auf einem Kern hängen bleiben und dem ganzen schnell die Puste ausgeht.. Zz komme ich mit dem 2015 I5 Imac an meine Grenzen,
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der Mac Pro ist dann gut, wenn er hoch getaktet ist. Für Audio ist hoher Takt und Single Core Processing wichtig.
    Optimiert sind heute fast alle auf 36 Kerne. Aber wie gesagt - für Audio haben wir nur bedingt Echtzeit-Multicore-Prozesse.

    Der iMac mit höchster Geschwindigkeit und 4 Kernen ist da noch immer eine gute Wahl für Audio, Pro hat noch keiner mit Audio getestet.
    die MPs sind aber total cool bei Gehäuse und Co. - einen cooleren und erweiterbareren Mac gabs später nicht mehr. Aber es ist nicht mehr der schnellste. Mit dem iMac Pro gibts mehr, aber wie viel die bringen müssen wir abwarten, denn Audio Pro Anwendungen werden nie angegeben sondern nur Spiele und Photoshop, die total andere Wichtigkeiten haben.

    Ich habe einen 2009er MP genutzt, aber den mit dem kleinen Takt und vielen Kernen, der iMac war da dann deutlich schneller, genau deshalb - 4-4.5GHz machten da viel, obwohl 8 Kerne mehr als 4 sind.
     
  3. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    kann ich den Imac hochtakten ? :))
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Einfach so nicht, bei Apple fummeln und tunen ist immer schwieriger. den MP kann man tunen, aber ich habe durch den Versuch die Maschine gekillt. Lag an mir, aber beim iMac selbst zu fummeln mit verlöteten Prozessoren und so - kann ich nicht anraten.

    Möglich wird es schon sein, aber nicht für jeden, also eher für Hardcorenerds mit mehr als nur einem Lötkolben.
     
  5. dstyl

    dstyl ...

    Per clover https://sourceforge.net/projects/cloverefiboot/
    das soll die sicherste variante sein, aber der leistungszuwachs ist nicht sehr groß da die kühlung entsprechend schnell an ihre grenzen kommt.
    Clover installation https://www.insanelymac.com/forum/topic/312706-clover-on-real-mac/
    Bitte vorsicht bei dem unternehmen eine falsche einstellung kann schnell den ganzen rechner zerstören.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2018
    Plasmatron gefällt das.
  6. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    etwas allgemein bez. Tuning..

    Ein i7 mit z.B. 4x 4.0 bis 4.2Ghz (durch Hyperthreading dann 8x) ist zu wenig, so dass noch höher getaktet werden muss? Früher fand ich die CPU-Tuning Sachen interessant, heute kann ich dies teils echt nicht nachvollziehen. Man beachte, dass durch den Eingriff z.B. auf FSB nicht nur die CPU hochgedreht wird, sondern der ges. Bus inkl. RAM, PCI, GFX, etc .. dadurch stößt das Netzteil sowie die Kühlung ALLER beteiligten Bereiche des Rechners an die Grenzen, oder wird/werden überlastet.

    Dann lieber Austausch div. Teile gg. leistungshöhere oder Austausch des Rechners, finde ich.
     
  7. MDS

    MDS ....

    Also es kommt auf den Preis an! Das müsste doch Westmere Xeon sein und faktisch ähnlich der ersten Generation der Desktop PCs CPUs? Von der reinen Mehrkern Performance und der niedrigen Taktrate, liegst du evtl maximal auf i7 Sandy oder Ivy Bridge Niveau. Singlekern natürlich drunter! Kurzum, jeder aktuelle i5 ist schneller und verbraucht weniger Strom! ;-)
     
  8. Also ich würd das nur kaufen, wenn es wirklich extrem billig ist. Bzw ich persönlich gar nicht.

    In künstlichen Benchmarks ist ein neuer i7-8700k vllt 75% schneller als EINER der 6 Kern Prozessoren in dem MP. Allerdings ist ja alles um den Prozessor herum veraltet. So über den Daumen gepeilt kann man sicher davon ausgehen, dass ein 8700k-basiertes System locker mithalten kann. Wenn der alte Lumpen jetzt auch noch 1000€ kostet: Tschüss

    Meine Meinung
     
    Plasmatron gefällt das.
  9. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    Ja hast auch recht .. Apple und Hardware nervt .. Ich bin ja auf einen Hackintosh mit i7 und SSD umgestiegen , das rockt schon sehr... Ist aber auch ein Übergangslösung bis Apple mal wieder ordentliche Hardware auf den Markt bringen sollte .. Ich trage die Hoffnung ;-)
     
  10. Dark Walter

    Dark Walter ||||||||

    Das wird hoffentlich nächstes Jahr sein. Ich brauche auch unbedingt neue Macs :-/
     
  11. notreallydubstep

    notreallydubstep kein dubstep, wirklich nicht

    Ja, wird langsam wirklich Zeit. Gerade nach der grosskotzigen 10.14-Präsentation muss Hardware gelierfert werden; sprich, gute MacPros, flotte Minimacs und Books die das PRO verdienen.
    Wenn sie jetzt hardwaremässig verkacken werden sie zur Hipsterschmiede für ARM-Bonsailaptops und Mobilfunkmarke.