Mac Pro 2013

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von Moogulator, 21. Dezember 2013.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    Er ist ja nun lieferbar und in guten Kombinationen allerdings nicht unter 3.5k€ zu bekommen
    Vorschau http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 71465.html

    FCPX mit vielen Plugins und RAW-Abspielung ist aber schon nett.
    Für die, die kein Video machen scheint mir das Teil aber einfach zu teuer, für die die die Kohle haben - würde ich tun wenn ich eh genug Kohle hätte. Aber dann gleich nen Rahmen für Festplatten besorgen.

    Ja, Mülleimer ist schon naheliegend, aber einer der keinen Krach macht.
    Aber weshalb es keine Dual-Möglichkeit gibt? Das verstehe ich genau so wenig wie überhaupt eine 256GB SSD anzubieten, frech!
    Wieso bietet Apple nicht gleich RAM und SSDs so an, dass ein typischer User da nichts nachrüsten muss? Ein Pro Gerät muss schon mehr haben wenn keine Platte drin ist.

    Kritik kann man aber üben
    http://www.heise.de/mac-and-i/news/fore ... 3430/read/

    Na, gibt es hier Leute die den MP kaufen werden?
    Ok, ist bisschen doof, weil es hier eh nicht so in ist sich zu outen, wenn man was kauft was etwas teurer ist, aber -
    einen Sharp Monitor gibt es übrigens wenn man 4k will auch 600€ billiger auf dem freien Markt. Das ist, was so nervt bei denen.

    Mal normale Preise machen, wenigstens bei SSDs und RAM und halbwegs aktuelle Sachen oder entsprechend günstig.

    Ich schätze mal - viele hier werden MBP User werden oder bleiben, denn der Mini ist nicht aufgerüstet worden und es bleibt sonst nur der iMac mit Quad-Ausstattung als Alternative.
    Allerdings auch sehr schwer aufzurüsten bei SSD/HD, weil man da nicht gut dran kommt.

    4 USB finde ich übrigens nicht wirklich viel für einen Pro.
    Massenmarkt Klapprechner, das geht noch so.

    herstellung in den usa: Imagefilm - wie immer poliert.


    Naja, aber als Macuser ist es trotzdem der stärkste. Das Konzept muss man sich erst schönmachen…
     
  2. Jens Groh

    Jens Groh bin angekommen

    Kriterien, Re: Mac Pro 2013

    Wenn ich da anfange, ernsthaft zu überlegen, komme ich schnell auf das Kriterium: Wie sehr unterscheidet sich die Performance zwischen MP und MBP für meine Anwendungen, nicht für die irgendwelcher Tester. Ich bin nämlich sehr glücklich mit meiner Entscheidung, nur noch einen Laptop zu haben, keine 2 Computer, da muss der Unterschied schon den Nachteil des Mehrere-Rechner-Gehampels wettmachen.
    Die entscheidende Frage also: Welche meiner Lieblingsprogramme nutzen viele Cores? Antwort: Noch nicht so viele. Bei etlichen haben die Programmierer, aus welchen Gründen auch immer, diese Art Parallelisierung einfach nicht berücksichtigt. (Nur für meine selbstgeschriebenen Programme kenne ich die Gründe: Erstens, Multicore und Realtime in Kombination ist sehr schwierig. Zweitens, ich baue keine Produkte, also lohnt sich Optimierungsaufwand kaum.)

    Fazit: Nein.
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Genau das muss man prüfen, sogar unbedingt. Das zeigen auch die Benchmarks:

    http://browser.primatelabs.com/mac-benchmarks
    und 32 und 64 Bit machen Unterschiede. Man sollte also wissen ,was man tut. Adobenutzer werden weniger davon haben als FCPX Nutzer, die perfekt bedient werden.

    Ich würde übrigens nicht mal den 12Kerner nehmen, da der langsamer takten muss beim Turbomode. Und GFX Kram und OpenCL ist in der Musik nicht so üblich, …

    Für mich ist er eh zu teuer, außerdem ist er nicht für alles wirklich lohnend, ich fahre mit meinem MP alter Art noch eine Weile billiger und bis da hin kann man ja noch gut entscheiden.
    Ich glaube für Musiker wird der iMac oder klassisch - das MBP 15" die meiste Arbeit in schnell genug für den Preis. Nur doof, dass es eben keine Unibodies mehr gibt mit 15".

    Ich würde mich jedenfalls nicht mehr für den MP interessieren wegen weniger als je zuvor für viel Geld. Lohnt einfach nicht.
    Bin aber auch kein exzessiver Plugin-Produzent. Diese Maschine lohnt für die, die damit sehr viel Zeit sparen.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    nix für mich
    wer viel video encodiert wird damit wohl glücklich werden
    muticore ausnutzen bei software is ja auch immer so ne Sache auch wenn multicore unterstützt wird - das heißt ja nicht automatisch das man damit 12 cores zum glühen bringen kann
    wenn man Pech hat idlen dann 10 cores gelangweilt durch die Gegend ...

    öhm, nö, nix mit hergestellt in den usa - man achte auf den wortlaut
    da steht designed by apple in california - assembled in the usa
    ausgedacht von apple in Kalifornien - zusammengebaut in den usa - was fehlt da? richtig! die Herstellung von teilen :floet:
    hergestellt in den usa würde made in the usa heißen :kaffee:
    auch wenn tim cook bei allthingsd sagt yes its made in the usa - das war umgangssprache :mrgreen:

    allerdings würd ich gerne mal boinc auf der Maschine laufen lassen - geht bestimmt ab wie Schmidts Katz - danach weiß man auch wie schnell der hase rennen kann - benchmarks sind ja nicht immer so wirklich aussagekräftig

    wenn einer einen kauft bitte mal boinc-seti laufen lassen und ansagen wie lange wieviel cores an wie vielen Schnipsel rumkauen :nihao:
     
  5. mink99

    mink99 bin angekommen

  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    so sieht's aus

    src: https://youtu.be/26cqeqem2Ew


    Benchmarks sind auch da, da sieht es gar nicht sooo lohnend aus für Dinge, die nicht GPU optimiert sind und schon gar nicht sinnvoll: 12Core. Dh. 8Core fährt am besten, wenn man FCPXer ist, wer einen 2009-2012er MP hat, der sollte noch gar nichts machen.
    Jedenfalls als Audiomensch.

    GPU für Audio wird sicher auch nicht überall kommen können, weil Audio sehr sehr kritisch ist bei solchen Operationen. Aber vielleicht weiss jemand ja was und wo das zum Einsatz kommt. Ich tippe darauf, dass es nur wenige sein können bis kaum jemand.

    Das Kabelzeugs sieht im Video ganz ok aus.
    Und er ist weder heiß noch laut. Das ist für Audio allerdings richtig richtig geil - und ich meine GEIL.
    Ich jedenfalls würde mir heute keinen MP kaufen, wenn ich die Kohle hätte würde ich mir einfach den fettesten 15" MBP und ne Kiste mit Festplatten hinstellen. Das ist nicht mal wesentlich langsamer, wenn man sich die Benchmarks anschaut, dann ist der iMac der beste Gegenwert für Nicht MP-User.

    Keine Alternative bleibt der Minimac, denn wenn der neue MP etwas ist, dann ein Minimac Pro. ;-)

    aaaaber - bei SingleCore sieht es eindeutig aus - iMac bringt echt was, fürs Geld sicher die bessere Option, 32Bit/Singlecoreleistung...
    Man sieht, wo das Problem ist - Multicore-Integration - was die hat profitiert enorm. Man muss also optimierte Software haben, wer also auf Audio mit 64Bit setzt und bis hin zu den Plugins - da geht dann auch was, sonst NICHT.
    Und hier bleibt es meist dabei, dass der iMac fürs Geld die bessere Maschine ist, denn der Musiker ansich hat doch eh kaum Kohle, oder?

    Hier ist schon zu sehen, wie geschickt man das machen kann. Besser geht es dann wohl nicht.
    [​IMG]
     
  7. Crabman

    Crabman bin angekommen

    Sieht so aus als müsste man dann zum Kaufpreis noch einen Leibeigenen mit einplanen,der den ganzen Tag unter dem Tisch hockt und für einen die optischen Medien etc.wechselt :mrgreen:

    1-Euro Job?
     
  8. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

  9. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Adobe setzt auf CUDA und das ist NVidias Baby. Die AMD-Karten, die Apple in dem Ding verbaut, dürften für Premiere- und After-Effects-Anwender das KO-Argument sein. Bei Slashcam gibt's ellenlange Threads dazu.

    Warum sie nicht optional NVidia-Karten anbieten, verwundert schon ein wenig. Naja, die große Liebe zwischen Apple und Adobe ist schon 'ne ganze Zeit verflogen (Flash). Eine Mac-Version von Autodesks 3ds Max ist auch nicht in Sicht. Und Motion wird es niemals mit After Effects aufnehmen können. Schade eigentlich, ich finde den MP an sich ziemlich spannend, im Hinblick auf Bauweise und Geräuschentwicklung.

    Irgendwer hat ausgerechnet, dass eine vergleichbare PC-Workstation nicht wirklich billiger wäre (9500 vs. 9800.- oder sowas). Allerdings versuchten sie in diesem Vergleich, eine ähnlich kleine Bauweise zu realisieren. Stopft man eine HP Z für 9k€ voll ('ne NVidia Quadro für 4800.- könnte rein - oder auch zwei), muss der kleine MP freilich die weiße Fahne hissen. So 'ne HP Z820 unterstützt bis 512 GB RAM. Soviel zum Thema Hi-End. Diese Epoche hat Apple hinter sich.
     
  10. Jaguar

    Jaguar bin angekommen

    Ich gehöre zu den Doofen, die den Pro kaufen werden. 8core, 32GB, 512 SSD werdens werden.
    Einige TB HDs via Thunderbolt.
    Warum? Bei dem was ich mache, geht mein aktueller an die Grenzen (14GB), die CPU ist am Anschlag.
    Aber 6 Jahre im Dauereinsatz ohne auch nur 1x zu zicken ist ne Ansage, 1x habe ich die HD gewechselt.
    Vielleicht Glück gehabt, aber meine anderen Äpfel laufen ebenso klaglos, der älteste ist ein G5
    Ist wie früher der VW Käfer, der läuft und läuft...
    Ich mache viel Orchesterensembles mit dicken Libs, manchmal musste ich einige Instrumente auf die anderen Macs auslagern, weil RAM knapp wurde. Außerdem Videoschnitt.
    Ich freu mich auf die "Mülltonne"
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Sehe das auch so, dass die VFX Abteilung bereits verloren war als nichts kam, die machen alle heute PC only.
    Die Spezialgruppe der Engagierten und Speziallinge mit Videohang werden den MP sicher gern nehmen, ja auch ich mag den. Aber mir ist er einfach zu teuer. Ich hab die Kohle nicht. Das liegt auch bei mir an dem, was ich vor habe und damit mache. Ich brauche die meiste Power für Video, aber ich mache das nur gelegentlich - das lohnt nicht, bin kein Profi. Ansonsten ist es DAW Zeugs und da wird er noch einige Zeit nicht ausfahren können, was geht - auch habe ich eigentlich die 64Bit-Zeit noch nicht angebrochen, da man dafür radikal wechseln muss. Das kommt ggf.

    Ich habe mich geprüft. Ich komponiere lieber mit Logic (hab ich, aber eben #9, X sägt mir zu viel ab) oder Cubase (habe nur ein altes). Eine Preisfrage ist das sicher nicht.
    Live ist zu eingeschränkt um Songs zu machen, begrenzt mich persönlich zu oft, MIDI Handling nicht aktuell.

    Sprich - ich wäre wohl ein Logic X oder Cubase oder auch Reaperkunde. Mich nervt aber die Ausrichtung. Das geht sehr in Richtung Hobby und Prosumer. TROTZDEM kein Lauflichtzeugs, wie es Ableton viel viel besser macht und die Tools sind hervorragend, absolut super. Aber - halt kein Kompositionstool, eindeutig. Wieso nur?
    Aber das hat mit dem MP nichts zu tun.

    Und ja - meine Musik würde mit Software nicht sonderlich verlieren. Aber ich plane auf länger und will nicht alles 3x kaufen. Und Geld hab ich nicht so viel wie einige hier.
    Der MP hat noch einen Aspekt: Den kannst du eher den ganzen Tag laufen lassen als den großen, denn er ist ein Rechenkern, er fährt sich runter und mit Mavericks ist er sogar optimiert für sowas. Das ist ziemlich gut und findest du in Windows SO nicht.
    Diesbezüglich ist allerdings der iMac und MBP besser. Aber ich gehe davon aus, dass man einfach die Kohle hat - dann würde ich ihn auch nehmen. Aber nur dann. Sonst - zwingt es eher zu einem kleinen Teil und - gewinnt halt beim Stromverbrauch. Denn ich bin Selbständig, dh - ich zahle für 24/7 Strom, andere verbrauchen den 8h/Tag woanders.

    Wichtiger Aspekt. Wenn man so viel macht am Rechner.

    Das mit AMD vs Nvidia stimmt - dem kann ich nichts hinzufügen. Das ist so. Aber ich mach kein 3D ZEugs, ich würde Jahre brauchen um da auch nur halbwegs was rauszubringen. Ggf. aber mit 3D Laser/Photoscan mal? Es gibt ja 2 Apps dafür - 123Sculpt und das in APPS vorgestellte Lasertool.

    Es ist einfach wichtig sich selbst anzuschauen und Jaguar - du arbeitest vermutlich genug mit Video. Das "lohnen" ist ja sehr relativ. Ich finde es nicht doof den zu kaufen, es ist nur so, dass man dafür schon einiges geben muss und kann.
    Und pur ist das Teil natürlich nicht ausreichend. Man muss schon einiges reinstecken. Ich würde bei Umstieg auch ein Plattenarray kaufen müssen mit den anderen Macs, im MP ist nunmal viel Platz.
    Im neuen keiner. ICh denke, dass das erst in 1-2 Jahren kommt, dass alles genug angepasst ist.

    Das GFX-Ding - das wird wohl bei Audio schleppend sein und bleiben.
    Man muss vermutlich sogar GENAU hinsehen was man genau nutzt und sehen, ob das auch unterstützt wird. zB Reaktor wäre ein Kandidat, den man besonders optimiert. Da lohnt sich das einfach. Auch bei DAWs.

    Glaskugeling über was kommen kann und wo er besser wird
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    ot
    das mit DAWs ist echt so ne Sache
    ich bin auch mit allem gleichzeitig unzufrieden :lol:
    und ich hab nicht mal mehr hardware die zu integrieren wäre
    regen oder traufe, welches schweinderl hättens dan gern?
    und wenn man 2 DAWs benutzt kommt da soviel Hausmeisterei dazu das es total unerträglich wird :roll:

    aus logic x ist meines wissens nix rausgefallen, du meinst wohl den dafür nötigen Sprung auf mavericks und dann kein was immer du auch an alten tools benutzt?
    soundiver oder so?
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    32bit ist rausgefallen, doof wenn nicht alles 64bittig ist.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    ups hab ich ganz vergessen
    bei mir is da nur freeware rausgefallen ...
     
  15. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Die runde Ablage oben ist für diese Tastatur, richtig?

    [​IMG]

    Wobei, wenn schon rund, dann lieber so:

    [​IMG]
     
  16. DerRidda

    DerRidda Tach

    AMD und OpenGL Performance passen nicht zusammen, warum es nicht noch zumindest eine Option für Nvidia Workstation Karten gibt ist mir schleierhaft.
    Und mal ganz ehrlich: Wer schleppt denn seine Workstation andauernd herum? Ich gehe jede Wette das der Kreis dieser Personen um mehrere Größenordnungen kleiner ist, als der Kreis derer, welche durch den Schreibtischsalat der jetzt durch Add-Ons erzeugt wird verärgert sind.

    Uncle Grandpa hat auch ein paar Kommentare dazu:
    [​IMG]
     
  17. Horn

    Horn |

    Ich würde den Mac Pro gerne kaufen, da ich neben meinem MBA gerne noch einen zusätzlichen, stationären Mac speziell für Audio- und Video-Bearbeitung hätte. Thunderbolt-Display, Maus, Tastatur etc. sind vorhanden. Der Mac Pro gefällt mir vom Design her sehr gut. Allerdings kann ich ihn mir wohl ganz einfach nicht leisten. Daher werde ich vermutlich mit einem maximal aufgerüsteten Mac Mini vorlieb nehmen, sobald dann ein neuer erscheint.
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der ist aber doch in jeder Hinsicht nicht vergleichbar, mein MacMini Pro Vergleich ist natürlich Bullshit, weil - der Mini hat nur wenige TB und einen HDMI Anschluss und ist der einzige Mac noch ohne Haswell. Er scheint keine gute Alternative. Es gibt allerdings keinen Nicht-Display-Mac mit vernünftigen Anschlüssen für 2 Monitore mit 2k Auflösung. Das sollte ja schon sein. Beim iMac gibt es mehr TB bzw schon den internen Screen.

    Ich finde, dass die MBPs da besser abschneiden, zumal es keinen Mini mit GraKa gibt. Das man dafür gleich 3k€ braucht um höher zu gehen ist ..
     
  19. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    kurze Frage: was heisst genau 2k Monitor? etwas über 2.000 pixel Breite, also z.B. 2048?
    und 4k wäre dann etwas über 4.000 pixel Breite?
    ich habe allerdings 4k monitore gesehen mit 3840x2160 Auflösung, von daher ist mir der Begriff irgendwie nicht klar.
    ab wann ist ein Monitor ein 4k Monitor?
     
  20. Horn

    Horn |

    Ich weiß nicht, warum man den Mini und den Mac Pro nicht vergleichen können sollte. Klar ist der Mac Pro sehr viel leistungsfähiger. Aber der Mini ist, wenn man ihn mit einem i7-Prozessor und einem SSD ausstattet, keineswegs schlecht und man muss halt abwarten, wie er dann in der nächsten Generation aussehen wird. Es gibt halt, wenn man einen Desktop-Mac ohne Monitor sucht, nur die Alternative zwischen Mini und Pro. Ich denke, dass man mit dem Mini schon sehr viel machen kann. Die meisten Audio-Anwendungen werden darauf jedenfalls mit einer zufriedenstellenden Leistung laufen.
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    http://en.wikipedia.org/wiki/2K_resolution
    http://en.wikipedia.org/wiki/4K_resolution

    wie du siehst ist aber 2048 oder 1920 beides akzeptabel für den Begriff. Es ist nur nichts mehr HD Ready und damit 1366pix keine 2k.. also aktuelle Technik sondern fake.

    meinte damit die 2560x X Auflösung, die mit normalen finanziellen Mitteln auch umsetzbar ist. 4K wird später interessant, wenn es halt bezahlbar ist.
    Ist etwas unexakt, aber die Kurzbezeichnung in Buchtaben oder so fiel mir jetzt nicht ein.
    4k ist 3860 Pixel breit, und "mein" 2k ist so gesehen falsch.. Also sag ich mal ich mag 2.5k und 2k.. aber ich bin sehr gern früh bei hohen Auflösungen, aber ich würde dafür eine gepatchte neue GraKa brauchen. 2.5k und HD gehen noch ;-)
    Und heute sind 2-4x 2.5K kein Problem, aber 4K macht echt mehrere Sorgen. Das muss unbedingt auf den Tisch für Consumer und Normalbetrieb. HDMIX und MiniDP 4k oder so. Leider wird ja nie für die Zukunft gedacht, es geht grade bis zur nächsten Generation, nie zur der danach.

    8k ist übrigens 7680 breit.
    Und dann spielt noch die Retina-Sache eine Rolle- hier kannst du das einsehen http://members.ping.de/~sven/dpi.html
    8k ist beschlossene Sache, nur wird das noch warten, es gibt nicht mal anständige Verbindungen für 4k geschweige denn 8k, damit ist Mini/DP und HDMI überfordert. Deshalb - so lange erstmal schön 2.5k fahren.

    ich hab übrigens wirklich einen Screen mit genau 2k - aber den meinte ich nicht. 2048x1152.
    Auf der anderen Seite ist ein solcher 2560 Screen, der formell natürlich nicht als 2k bezeichnet werden sollte von mir.
    HD ist ja quasi 2k, also 1920x1080. Ja, diese fehlenden Pixel wirken wie Werbesprache, aber in der TV Technik ist das nicht selten auch bei der Bildwiederholfrequenz und Updates - 100Hz, 800Hz-Technik, das ist igendwann auch blöd, wie Robbe und Graupner bei RC Steuerung - 2 Kanal Graupner ist wie 4 Kanal Robbe. Einer zählt Funktionen, der andere Achsen.
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    Och, vergleichen kannst du alles und das ist auch ok.
    Ich hab nur beschrieben weshalb ich den Mini weniger spannend finde, ich hatte mal einen - wollte aber schon bald einen anderen.
    Ich hatte den als kleinen "Server", .. aber ich fahre halt gut mit Laptops. Ist also auch eine Frage der pers. Präferenz, wie du oben sehen kannst - ich mag große Displays und 2 davon und so. Das ist mit dem Mini grade machbar aber HDMI ist aus meiner Sicht was, was Consumerbereich ist und enthält bekanntlich auch Blockiermist, den ich prinzipiell nicht mag - DRM.

    Vergleich mal: http://browser.primatelabs.com/mac-benchmarks
    Ja, der ist nicht total hinter allem, aber er ist nicht so günstig, dass sich diese Bauform wirklich lohnen würde.
    Was ich aber super finde - der Verbrauch, er wäre ein sehr guter Dauerbetriebsrechner und für tägliche Arbeit durchaus genug.
    Aber klar, man bekommt ihn mit 2.6ghz und i7, aber ohne GraKa - also ich muss dazu sagen, dass ich auch 15" MBP bevorzuge wegen der GraKa, denn das bringt einfach was. Das ist aber nicht für jeden notwendig.

    Tausender ist man jedenfalls los ohne Monitor. und 1230€ mit Fusion Drive von Apple selbst.
    Da kann man überlegen, ob man bisschen drauf legt für anderes, damit bist du bei 8GB. Weniger sollte nicht sein heute.

    Ich stimme dir aber zu, dass er nicht langweilig ist - aber auch nicht verstehe, weshalb man den nicht hochgezogen hat in die 4. Generation.
    Wie gut das in dem Gehäuse mit der Kühlung ist weiss ich nicht genau.

    DA fänd ich eine Art MacPro Mini sinnvoll mit anderem Kreisdesign. Nicht mit Xeon, sondern mit i7 Normalotto™.
    Aber mit 2-4x TB Anschlüssen und HDMI und GraKa.
    Das wäre ein sehr attaktives Teil.

    4xUSB3 finde ich gut!
    Ich stimmte dir ausdrücklich zu, dass damit unsere Audioaufgaben gut zu lösen sind.
    Wenn ich nichts hätte und TFT rumstehen und so, Studentmodus - spräche nichts dagegen, wenn ich nicht mobil sein will.
    vorteil für Musiker - 4x USB statt nur 2x - sehr wichtig!!
    Aber - TB ist weg für FW, also .. das wird eng mit TFTs..
    oder man muss USB machen für Audio.

    Hmm..
    also irgendwie sind die 2 TBs in den MBPs oder FW und TB schon besser für die meisten Sachen. Und ich hab keinen Bock auf nur einen Monitor.
    Ich hab eh immer noch einen rumstehen, sei es auch nur 1600pix breit.
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

  24. MarcPole

    MarcPole Tach

    CPU verschraubt, und auch die Grafikkarten könnte man tauschen. Ist das alles ohne Probleme möglich ? Bei den Graka muss doch bestimmt auf einiges geachtet werden, oder kann man bei OSX auch einfach Treibet installieren ?
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    Bei Apple ist man sehr rücksichtslos - alles was micht Apple ist wird nicht unterstützt, GraKa muss geflashed werden und SSDs müssen extern Trim-versorgt werden. Ist auch heute schon so.

    Ob jede GraKa geht, ist daher auch eine Frage wie die Treiber in den Mac kommen. Grade wenn es die nur für Pc gibt.

    Die SSD hängt an pci, was super ist - aber es gibt wenig Ersatz außerhalb Apples, daher ist das schon eine zweifelhafte Freiheit oder Modularität.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    das mit zu wenig monitoranschlüssen ist mittlerweile auch nur noch halb so wild
    apple tv ist n klasse 2. Monitor - benötigte Anschlüsse am Rechner - keiner :floet:
     
  27. das gibt n guten Eindruck von der Leistungsfähigkeit der Kiste
     
  28. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der Sinn von Apple Tv erschließt sich mir nicht, hab aber auch kein TV. Ein extrem begrenzter Inhalt mit Applegrenze und so.. nee, sowas will ich nicht und als graKa Ersatz wohl keine Option.

    Naja, für 4k muss man sich eh noch was einfallen lassen. Aber das wird massiv aus der tv Ecke kommen. Auch wenn sie da keinen Sinn machen. Gibt ja keinen Content. Aber egal.

    Der Mp ist ne nette Kiste und von mir so betrachtet wie damals Synths der Oberklasse oder Fairlight, naja - fast. Man sieht das es irgendwie geht und in 1-2 Jahren können die normalen Macs auch 4k etc..

    Aber für Musik ist das eh erstmal egal alles.
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    apple tv nimmt die Auflösung der graka oder der glotze wie du willst
    4k und tv - puh das wird noch lange dauern
    800x600 sieht jetzt auf hd schon beschissen aus ...
     
  30. Moogulator

    Moogulator Admin

    aber wozu brauche ich das? besonders wenn ich verzögerungsfrei einfach nur meine 2 tfts anhängen will?
    mit airplaydings sehe ich das mehr als präsentationstool und kann nicht ablenken..
    ggf sind mir die inhalte des apple tv ziemlich unattraktiv vorgekommen.

    das mit den fx im mp ist gut, aber es fehlen in anderen programmen noch anpassungen, wäre sicher mal schön diese zu sehen, bei anderen herstellern muss da idr nochmal was gemacht werden, aber so ist das bei neuen maschinen halt auch.

    wie gesagt, ich glaube hier eh an eine luxusklientel oder eben echte pros, denen das teil einfach zeit und damit geld sparen kann. da lohnt sichs.
     

Diese Seite empfehlen