Major Release von Ableton Live 10

Dieses Thema im Forum "DAW, Softsequencer" wurde erstellt von Synthology707, 21. August 2017.

Schlagworte:
  1. Ich benutze seit 2001 Ableton Live.
    Früher kam jedes Jahr ein Major Release raus.
    Ständig gab es irgendwelche innovativen neuen Funktionalitäten!
    Am Anfang ein reiner Audio-Clip-Sequenzer, aber ab Live 4 (2004) war es dann mit Midi Clips und VST-Support endlich eine richtig geile DAW, mit der man coole Jams aufzeichnen konnte und dann in der Timeline "schön" machen konnte. Genial!

    Aber über die Jahre wurde die Entwicklung irgendwie immer langsamer und neue Releases kamen nur noch alle paar Jahre raus und strotzten vor Bugs. Versionen 8 und 9 brauchten unzählige Bugfixes über Monate, bis sie endlich benutzbar waren.
    Seit dem Release von Live 9 (2013) sind schon vier Jahre vergangen und es werden ständig neue Bugs gefixed! Irgendwie dreht sich fast alles nur noch um Push, ein in meinen Augen völlig dämliches "Musikinstrument" für Leute, die zu dumm oder zu faul sind das Spielen auf einer seit Jahrhunderten bewährten Klavier-Tastatur zu erlernen.

    Kommt da nochmal irgend was neues? Arbeiten die an der ganz großen Sache?
    In vier Jahren programmieren andere eine ganze DAW von Null auf!
    Sind alle innovativen Developer zu Bitwig abgewandert?

    Was meint Ihr?
     
  2. verstaerker

    verstaerker |||||

    ich find eine DAW und ein Computer ist was für zu dumme oder zu faule Leute die einfach kein Instrument spielen können und keine Notation auswendig lernen wollen um das komponierte Stück vorzuspielen
     
    Sunwave, motone, Unifono0815 und 4 anderen gefällt das.
  3. bytechop

    bytechop sharing knowledge

    Frag doch mal bei Ableton nach. Was bringt es eigentlich immer auf eine neue Version zu warten bzw. in Foren darüber zu diskutieren? Aktuelle Alpah/Beta Infos bekommst Du beim Hersteller. Bei Ableton kannst Du Dich sogar als Tester anmelden.
     
  4. nullpunkt

    nullpunkt ....

    Gibt es denn Features, die Du selbst unbedingt benötigen würdest oder geht's Dir darum, dass Du Dich "einfach gerne von etwas Neuem überraschen lassen" willst?
     
    xtortion gefällt das.
  5. Strelokk

    Strelokk ︻╦╤─

    Yeah. Genau deswegen hab ich das gekauft.
     
    Sunwave, Rastkovic, maiberger und 3 anderen gefällt das.
  6. Ich habe jahrelang gerne mit Ableton gearbeitet, aber mittlerweile fehlt mir der Reiz mit dem System zu komponieren.
    Korg Gadget auf dem iPad macht irgendwie im Vergleich soviel Laune, dass ich Ableton Live gar nicht mehr anstarte.

    Nur zum Aufzeichnen einer Jam-Session mit Hardware-Synths und Drummachines nutze ich es noch.

    Macht mich auch irgendwie traurig...
     
  7. verstaerker

    verstaerker |||||


    bist du nun traurig oder fröhlich?

    Ich denke Ableton wird schon n neues Major Release vorbereiten ... dafür können sie ja auch wieder Upgrade-Kosten aufrufen .... damit das gerechtfertigt ist, brauchts aber neue Features - vielleicht fällt denen nix mehr ein?
     
  8. Strelokk

    Strelokk ︻╦╤─

    Meinswegen können sie es so lassen. Ein paar Bugfixes (Stabilität der MaxForLive-Teile) und ich bin wunschlos glücklich.
     
    Audiohead und bytechop gefällt das.
  9. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Früher war alles besser :opa:
    Naja, mit der Zeit hat sich das schon gestreckt, hier gibts ne Übersicht: https://en.wikipedia.org/wiki/Ableton_Live#History

    Irgendwann ist eine Software meiner Ansicht nach relativ ausgereift für das Zielkonzept.
    Dann kann man nur noch Detailverbesserungen bringen, oder das Zielkonzept ändern oder erweitern. Das birgt aber immer das Risiko, das bestehende, funktionierende System zu verschlimmbessern.

    Wenn dir nur der "Reiz" fehlt, dann nutz eben was anderes.

    Mein persönlicher Wunsch ist übrigens, dass sie mit Live 10 eine Touch-freundliche Oberfläche bringen. Bitwig hat das schon ganz gut vorgemacht.
    Im November ist die nächste Loop Konferenz ...

    Hast du mal einen Push ausprobiert ? Ist mehr als nur ein Keyboard-Ersatz.
    Und für mich der logische Schritt um das Gesamtkonzept "System zum Musikmachen" zu erweitern.


    Hört, hört.
     
  10. verstaerker

    verstaerker |||||

    Ironie verstehst du schon?
     
    stuartm gefällt das.
  11. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Klar doch. Deswegen hab ich auch extra den Smiley dahinter wieder weggemacht. Meta-ironisch, weisste? :blumen:
     
    verstaerker gefällt das.
  12. Du rufst nach Innovation und Neuerung und dann so ein Statement... :opa:
     
    Rastkovic gefällt das.
  13. Olutian

    Olutian Arschimov

    Klar, bringt jedes Jahr ne neue Version raus,
    denn ich habe tierisch Lust wieder ein paar Hunderter zu bezahlen... nicht.
     
  14. This. Alleine für die Schritte seit 9.0 für lau hätte dir Steinberg zwei Vollupgrades und einen nullkommafünf serviert.
     
    stuartm und verstaerker gefällt das.
  15. Ein Satz Kreuzschlitzschraubendreher lösen bei mir keinen Reiz aus. Das sind Werkzeuge und werden benutzt wenn man sie braucht.
     
    Unifono0815 gefällt das.
  16. mysputnik

    mysputnik booooring...

    Ich benutzte auch Ableton Live seit Version 4. alles in allem bin ich sehr zufrieden. Was ich mir für 10 Wünschen würde, wäre eine starke Verbesserung der Arrangement-View. Die ist immer noch das Stiefkind. Da sollten sie mal ein bisschen mit den "klassischen" DAWs Schritt halten. Da vermisse ich schon so einiges.

    Und: Push ist seit MK II richtig gut! Und ich kann auch mit Klaviertasten spielen ;-)
     
  17. stefko303

    stefko303 .....

    verschiebbare bzw an/abdockbare fenster und wahlweise optisch zusammengefasste plugin fenster, so das es wie ein Rack ausschaut wie bei Reason wäre cool.
     
  18. an Live gäbs einiges das man erweitern oder verbessern könnte !!!

    z.bsp. das instrumente/FX sich an controller midi mappings binden lassen und sich schon gemappt laden liessen......ums mal zu starten.
    erweiterte morph mappings, 16 knobs.
    morph und anderes das man sich sonst bei isotonik-audio oder beim "mother garage" holen muss direkt in live bringen ( eben: erweitertes moprh mapping )
     
  19. Green Dino

    Green Dino Dinosaurs Dance

    Ich will jetzt hier gar nicht viel schreiben, bringt eh nix ;-)
    Ich benutze Live ja auch schon seit Version 4, aber das wäre wirklich mal angebracht...Die DAW Welt hat sich während den letzen 5 Jahren halt auch stark gewandelt....
    Ich hab zwar zwei Monitore nebeneinander, aber Live´s starre Gui könnte wirklich mal sowas wie "floating Racks für VST Plugins" vertragen. Die Live Instrumente und Effekte passen ja gut unten in die Leiste, abdockbarer Mixer und abdockbarer Clipbereich/Piano Roll wär auch sinnvoll und nett...
     
  20. Ein abdockbarer oder Vollbild Midi-Clip/Piano-Roll-Editor wäre der Wahnsinn, dann muss man nicht ständig an der GUI den Clip-Bereich groß und klein schieben!
    Ebenso wäre es toll, wenn man mal Patch-Namen in den Midi-Clips verwenden könnte statt Nummern 1-128! Das hat jede andere DAW seit Anfang der 90er Jahre...
     
  21. Das geht doch seit der letzten Version. Rechtsklick auf Plug Leiste und dann "als default sichern" oder so ähnlich, bin grad nicht vorm Rechner.
     
  22. Green Dino

    Green Dino Dinosaurs Dance

    Das Feature ging zwar anfangs an mir vorbei, aber irgendwas war damit...Für Live´s Instrumente und Effekte werden keine Mappings gespeichert und für Vst Plugins nur die Parameter, die man über den Configure Button zuweist, das Midi Mapping für den Controller selbst aber nicht. Glaub so war das...
     
  23. Ok, ich verwende nur Push 2, da klappt das alles ganz gut, aber klar, den configure button muss ich beim ersten mapping auch verwenden.
     
  24. Green Dino

    Green Dino Dinosaurs Dance

    Bei Push reicht es ja auch Parameter über den Configure Knopf zuzuweisen, die sind ja dann gleich zugewiesen im Push. Ich muss das später noch mal genau testen, bin gestern nicht mehr dazu gekommen.
    Speziell in dem Bereich hat Live noch viel nachzuholen....
     
  25. adam

    adam Obendrauf und nebenher

    Ableton hat schon deutlich Luft nach oben:
    • VST3 Support
    • Sandboxing für die VSTs
    • GUI Überarbeitungen (sowie vernünftiger und systemweiter 4k Support)
    • bessere Integration von externen Synths bzw. CV (siehe Expert Sleepers)
    • Gruppen in Gruppen
    • Verstecken von Spuren
    • Unterstützung von motorisierten Fadercontrollern (bspw. über EUCON)
    Das sind Sachen, die mir auf Anhieb eingefallen sind. Insbesondere das GUI hat mir sowohl auf meinem MacBook, meinem PC und jetzt auch auf meinem Hackintosh Probleme gemacht.
     
  26. Klar kann man es verbessern. Als Paket ist es für mich unschlagbar, teilweise fühlt es sich im gesamten an wie ein Instrument, gerade wegen Push. Ich kann ganze Tracks basteln ohne das Gefühl zu haben eine daw zu benutzen. Aufnahme, Wiedergabe, einspielen und in Echtzeit arrangieren, das ist schon sehr toll für mein Empfinden. Aber gegen Verbesserungen würde ich mich natürlich nicht wehren, zB. Multichannelsupport für Maxforlive
     
  27. Green Dino

    Green Dino Dinosaurs Dance

    Was genau sind das für Probleme die du da hattest?
     
  28. adam

    adam Obendrauf und nebenher

    Auf meiner Win10 Maschine wollte ich mit einem 4k Display arbeiten. Das geht leider nicht mit Ableton, da Ableton die Skalierung von Windows nicht korrekt übernimmt. Wenn Du innerhalb von Ableton skalierst, habe ich Probleme mit der Mausbedienung bekommen und die VSTs waren viel zu klein. Das hieß für mich, dass ich mit dem 4K Display auf Full HD arbeiten musste. Der Support hat mir auch deutlich gemacht, dass 4k Displays derzeit nicht unterstützt werden und man nicht weiß, wann das kommt.

    Bei meinem Hackintosh wird die GUI bei komplexeren Projekten ein klein wenig "laggy". Beim Scrollen gibt's leichte Mikro-Ruckler, die Channel Meter sind nicht mehr 100%ig flüssig. Ansonsten läuft alles stabil. Ich glaube, es ist kein Hackintosh Problem, da ich ähnliches Verhalten in keiner anderen Anwendung habe. Ist der gleiche 4k Monitor, angesteuert über eine GTX 1050 TI, auch skaliert, mit nVidia Webtreibern. Wenn die Mac OS Skalierung ausgestellt ist, läuft alles flüssig, soweit ich das überblicke.
     
    Green Dino und Strelokk gefällt das.
  29. intercorni

    intercorni |||||

  30. Ich würde auch eine bessere Arrangement View wünschen, insbesondere Automations Kurven, das würde einiges vereinfachen, und MAX for Live müsste stabiler laufen, das ist immer noch buggy /laggt. Einen eingebauten LFO /Hüllkurven Generator fände ich gut, ohne MAX for live. Und das man die Piano Roll auf eine Scale fixieren kann. (Ohne das Scale Tool.) Einiges ist schon echt super und intuitiv, das sollte man auch nicht Kaputt machen.