mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse packen

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von efendi, 13. März 2012.

  1. efendi

    efendi Tach

    tach zusammen,

    als eröffner des livesetvergleichsthemas war und bin ich verfechter von hardwaregroovboxen.
    bisher stieß mich software immer ab. ich habe z.b. bis zuletzt in live 7 eher wie mit einem tapedeck aufgenommen...

    egal die zeiten ändern sich. ich bin halt viel unterwegs und kann meine machinchen kaum mitnehmen.
    das führt dazu das ich immer weniger musik mache. nun kam mir der gedanke für unterwegst eine controler + softwarelösung zu nutzen.
    am liebsten eine die auch als standaloneversion einen kleinen liveauftritt ermöglichen würde.

    vorhenden sind:

    - ableton live 7 (ohne großartig instrumente)
    - eine firewiresoundkarte
    - ein mac bookpro intel core 2 duo 2Ghz mit 8 GB Speicher und mit dem aktuellsten osx

    vorstellbar sind:

    - arturia spark ...aber beim umschalten der sets gibts da pausen...was live extrem abtörnen würde
    - Ni machine...unterbricht die auch im livebetrieb beim nachladen von samples? tritt wer live mit machine auf? gibts videos oder audios wo nur die Ni arbeitet bzw. bearbeitet wird?
    - wie ist es mit ableton und apc?
    - oder geist mit controler?

    meine arbeitsweise ist eigentlich so das ich gerne alles an einem gerät mache. limitierungen regen mich eher zu creativen lösungen an.
    bisher hatte ich bei auftritten (und so plane und schraube ich auch zu hause) maximal 2 grooveboxen dabei.

    zb.:
    1. Liveset: Korg ESX
    2. Liveset: Korg ESX + Yamaha DX200
    3. Liveset: Korg ESX + Monomachine
    4. Liveset: Machinedrum
    5. Liveset: Machinedrum + Waldorf Micro Kuh (vor Jahren in Bernburg ach ja war das schön...)
    6. Liveset: Spectralis 2...für mich zu komplex
    7. Lievset: Monomachine

    ja das ist meine Gier nach Hardware Karriere.

    Und wo fang ich jetzt mit Software an?

    nehme Tips gern entgegen und Erfahrungsberichte noch viel lieber.

    Beste Dank

    e.
     
  2. electrofux

    electrofux Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    Auf dem Gebiet forsche ich schon lange und bin nun zu dem Entschluss gekommen, mir meinen eigenen Sequencer mit nem 128er monome zu basteln.
    Aber hätte ich ein Macbook würde ich mir mal die Combo Launchpad und Numerology anschauen.
     
  3. efendi

    efendi Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    mhh...und macht schon wer live mit der maschine was?

    klingt ja nach einem cpu killer...was man so ließt.

    gerne weitere anregungen...danke

    e.
     
  4. kl~ak

    kl~ak Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    da du schon auch controller ins spiel gebracht hast _ was spricht gegen die neuen mpc´s + live + apc + vst´s wie battery usw


    die eine neue mpc ist ja wie ien laptop - der abletoncontroler ist auch nicht die welt und zusammen mit nem laptop sind das dann so geschätzte 4kg mit einem volumen von 10X35X30 cm _ und damit geht schon einiges ...
     
  5. dns

    dns Tach

    Kann nicht wirklich was zum thema beisteuern, denke aber das das ipad in verbindung mit ableton der knallercontroller ist.
    Denke da an apps wie griid und so....
     
  6. nihil

    nihil Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    maschine ist schon ganz gut auch live.. kann man recht fix auch was umbauen wenn man mag .. etwas hackelig ist das nachladen, aber soweit ich mich jetzt erinnere ruckelt es nur wenn man in einen aktiven kanal etwas nachläd, da kann ich mich aber auch täuschen.
    die maschine ist bestimmt kein alleskönner, aber für drums und in verbindung mit live durchaus eine gute kombination mit der man viel spass haben kann und auch live recht viel schrauben kann..
     
  7. electrofux

    electrofux Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    Denke auch Live+Ipad+Machinedrum sollte ganz nett und kompakt sein.
     
  8. nihil

    nihil Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    ich hab da noch ein ein launchpad dran hängeen
     
  9. kl~ak

    kl~ak Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    nur mal so nebenbei _ wenn ein song fertig ist dann unbedingt jede spur einzeln in audio bouncen - am besten gleich doppelt (einmal mit FX)

    wenn dir dein system mal den abgang macht müssen nicht unbedingt alle projekte noch laufen - auch wenn du die plugs ncoh hast ....


    plugins habe ich echt verbannt aus meinem leben (außer FX) aber softsynths - nee das nervt :phat:

    nicht unmöglich soetwas wieder herzustellen = dauert fast so lange wie das eigentliche produzieren !


    live ist ja eh vieles gleich audio ..... wollte das nur ncohmal hier einwerfen ;-)
     
  10. uziphunk

    uziphunk Tach

  11. efendi

    efendi Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    kann denn nun jemand sagen wie das mit dem nachladen ist?
    also gibt es da aussetzer wie bei dem spark?

    nehmen wir mal an ich betreibe das teil in live...dann kann ich ja clips für die übergänge bauen...aber lieber wärs mir ohne...wegen der cpu last.

    wieviel geht denn ohne nachladen?
    also wievile unterschiedliche instrumente kann ich denn haben und kombinieren?

    pro baknk 16 pads...richtig?
    8 bänke = 128...richtig?

    128 instrumente...richtig?

    also nehmen wir mal an ein liveset geht ca. 1 stunde.
    dahinter verbergen sich bei mir ein intro, 5 tracks und ein outro.

    ich benötige für jeden dieser teile einmal bd, sd, clap, hh, ohh = 5 mal standartdrums ergibt bei 7 teilen 35 instrumnete belegt...bleiben 93.
    dazu jeweils bass, melodie, pads, fläche = 4 mal 7 instrumnete ergibt 28...93-28 bleiben 65.

    diese 65 restlichen "spuren" kann ich ja dann für perc., effektklänge, sprachsamples etc. nutzen.

    damit komm ich dicke hin! wer nur mit monomachine oder nur mit machinedrum gearbeitet hat ist minimalismus gewohnt.
    das ganze würde ich sowieso unbedingt als audio rendern...allerdinsg muss es auch live noch zu verschrauben gehen...sonst ist das nix.


    sind denn meine annahmen richtig oder rechne ich falsch?

    best

    e.
     
  12. nihil

    nihil Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    ja allerdings geht dir bei 100 plugs die kiste in die knie ;-)
    ansonsten wenn du auf einem gemuteten kanal nachlädst gibt es keine aussetzer, das kann ich aber heute abend gerne noch mal testen, da ich mir gerade nicht 100% sicher bin..
     
  13. efendi

    efendi Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    mh 100 plugs wollte ich ja nicht laden. ich dachte schon eher daran mit samples zu arbeiten.
    und um diese entsprechend klingen zu lassen dachte ich darqan sie vorher schon gewaltig zu verbiegen.

    aber danke gibt mal bescheid wie das mit dem nachladen funktioniert.

    best...e.
     
  14. Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    Maschine und CPU-Killer - geht so. Ich hatte die mal testweise samt Controller auf nem 1.66GHz Netbook laufen und solange es nur ums Abspielen von Samples geht ohne großartig Effekte, dann klappt das sogar. Auftreten kannste damit natürlich nicht, aber irgendwelche Ideen unterwegs sammeln klappt auf jeden Fall. Daher dürfte das mit dem MBP kein Problem sein..
     
  15. nihil

    nihil Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    wenn der rechner passt kann man mit der maschine wunderbar auftreten..
     
  16. efendi

    efendi Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    ok, ich habe einen 2,26 ghz intel core 2 duo mit 8gb ram.
    die festplatte wird demnächst gegen eine schnelle ssd ausgetauscht...wie klingt das?

    geht das live und ohne knackser?


    danke -e.
     
  17. nihil

    nihil Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    ich denke dass sollte funktionieren
     
  18. efendi

    efendi Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    jetzt mal direkt an diejenigen die schon mal mit der NI Maschine aufgetreten sind. wie habt ihr das organisiert?

    im oben verlinkten video sieht es ja eher so aus als ob die hardware von maschine "nur" ableton steuert.
    das könnte ich mir schon auch vorstellen. mit der Maschine die clips erstellen und dann mit ableton abfeuern und durch den FX-wolf drehen.

    wie acht ihr das...

    best
    e.
     
  19. efendi

    efendi Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    ha wer suchen und lesen kann ist klar im vorteil.

    da hab ich doch jetzt eine schöne debatte in einem inzwische 2 jahre alten faden hier gefunden.
    neben den menschlichen untiefen die sich dort auftun steht auch einiges geschrieben was so klingt als bräuchte ich das.

    der vorschlag dort:

    zwei instanzen von maschine in ableton live öffnen.
    dann eine jeweils spielen und in der anderen nachladen.

    passt perfekt, da ich einen djmixer xone 22 und eine maudio mit 2 mal stereoraus besitze.

    etwas dämlich nachgefragt wie bekomme ich denn dann die beiden instanzen in sync?
    ich weiß das sollte ich schon können (hab live seit 2007) aber ich habs ehrlich gesagt immer nur als kasettenrecorder genutzt.

    verstehe ich das richtig:
    pro instanz wird dann am besten immer ein ganzes projekt nachgeladen.
    das beinhaltet alle sounds auf den bänken und die entsprechenden pattern und scenes...richtig?

    ich kann dann also jeweils mit den scenes rumspielen, dinge muten, solo schalten, verdrehen und son zeugs halt.
    und wenn ich fertig habe mit einem projekt, dann schalte ich einfach am mixer auf das zweite um...bei dem z.b. schon etwas läuft.
    wenn das zweite läuft und der kanal des ersten am mixer rausgedreht ist dann kann ich dort das projekt nachladen...dabei muss ich saufen oder ne kippe anbrennen...da dabei der controler kurz raus ist.

    soweit hab ichs doch...oder?

    besten dank

    e.
     
  20. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    Ich würde dir raten, dich erstmal mehr mit den Möglichkeiten von Live selbst auseinanderzusetzen.
    Da du hauptsächlich mit Samples arbeiten willst, bieten Live dir da schon mal eine riesige Spielwiese, inkl. Effekten.

    Das Problem wird dann der für deine Bedürfnisse passende Controller sein. Die APCs finde ich schon ganz gute Allrounder, aber z.B. passen sie nicht zu meinem Workflow mit Live. Hab mir daher eine MIDIbox64 gebaut, zum Einklopfen nehme ich den LPD-8.
     
  21. nihil

    nihil Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    das schöne ist halt an maschine das man alles live machen kann ohne großen stress.. das macht spass
     
  22. efendi

    efendi Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    wenn ich die maschine im live als zwei instanzen laufen lasse wie schalte ich dann den controler um?



    leider kann man ja die maschine nur testen wenn sie gekauft ist...hat wer aus leipzig oder umgebung so ein teil mal zum antesten?

    danke und grüße

    e.
     
  23. nihil

    nihil Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    Gibt es auf dem controller die möglichkeit umzuschalten..
    aber leider nicht mit autofokus..
     
  24. efendi

    efendi Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    so erster test ist gemacht...nur leider nicht maschine.
    war eben beim örtlichen händler und habe den spark getestet...naja ist halt doch ein wenig zu übersichtlich...
    außerdem habe ich es nicht hinbekommen den controler in live von einer auf die andere instanz umzuschalten...warum auch immer.

    allerdings liefen 2 instanzen parallel mit ca. 15-30% prozessorlast...das macht hoffnung.

    wie ist das mit dem autofokus gemeint?

    e.
     
  25. nihil

    nihil Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    es gibt auf dem controller einen button mit dem man die instanzen wechseln kann, das funktioniert problemlos, leider bleibt das fenster zu
     
  26. efendi

    efendi Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    mh...

    also muss man das fenster dann von hand öffenen? richtig?

    daswäre ja ok...also so alle 10 min. mal it der maus was anklicken geht schon.


    besten dank...e
     
  27. nihil

    nihil Tach

    Re: mal Software testen...und da nicht gleich uffe Fresse pa

    ja so ist es, gibt aber schlimmeres :)
     

Diese Seite empfehlen