mal wieder ein paar XBase888 + MIDI Fragen...

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Snitch, 16. Dezember 2012.

  1. Snitch

    Snitch -

    jaja, so langsam nervts ich weiss :selfhammer:

    Folgende fragen: Ich trigger die XBase per Octatrack. Nun ist es ja eigentlich so, dass ich die Pattern an der XBase somit nich tmehr benötige. Ich hab ja die einstellungen für jedes Instrument im Octatrack hinterlegt. Nun ist es aber so dass die CC Werte erst greifen sobald ich die CC Werte nochmal anfasse. Also den wert ein wenig verändere.

    Starte ich an der XBase den Seuqncer werden die sounds natürlich entspr. ihrer einstellung im pattern abgespielt. Starte ich nun wieder den Octatrack werden die Sounds der XBase aber nach wie vor wie im XBase pattern gespeichert abgespielt. Erst wenn ich alle CC´s am OT auf OFF und wieder ON schalte hab ich die im OT gemachte einstellung der sounds.

    Desweiteren hab ich festgestellt dass einige Sounds, sobad sie vom OT getriggert werden ganz anders klingen als wenn der int. Seq. der XBase sie abspielt. Selbst wenn ich komplett ALLE CC´s auf OFF schalte. Wie kann das sein?

    Und eins noch: Wenn ich NICHT mit CC´s arbeite sondern die sounds direkt an der XBase tweake, kann ich bei einigen instrumenten plötzlich div. parameter nicht mehr verändern. Erst wenn ich den int. seq. der XBase starte "springt" der sound auf die vorgenommene einstellung.

    Es ist.... sehr verwirrend alles.

    Nachtrag: Wenn ich per OT die Sounds von der XBase trigger komplett ohne CC´s dann verändern die sounds gerne mal vollkommen willkürlich irgendeinen wert.
    Arpeggiator ist übrigens auch deaktiviert.
     
  2. Snitch

    Snitch -

    maaan bin ich froh wenn der MFB 523 endlich kommt!
     
  3. youkon

    youkon aktiviert


    dazu kann ich was sagen. ist bei mir auch so, hat mir niemand geglaubt. auch jürgen michaelis nicht.
    nach fast zwei jahren hat sich rausgestellt, dass die trigger verdammt kurz sein müssen, damit sich der sound normal anhört!!
    kannst du die trigger(noten)länge verstellen?
    dann versuchs mal mit dem kleinsten wert!


    wegen all dieser verwirrungen benutz ich die 888 kaum noch, obwohl ich total auf den sound stehe

    hast du auch den accent bug? bei deaktivieren von steps verschwinden plätzlich accents von anderen noten?
     
  4. dstroy

    dstroy -

    Es wird Zeit Michaelis Druck zu machen für ein 2.0 OS
     
  5. Snitch

    Snitch -

    vielen Dank für den Tip. Hab den Trigger auf den geringst möglichen wert gestellt. Leider hat das meine Probleme nicht beseitigt.
    Desweiteren hab ich festgestellt dass die MIDID CC´s für: Attack, Noise, und Pulse teilweise in kleinen werten von selbst ein wenig auf und ab modulieren.

    Alle vom OT getriggerten Sounds klingen ein wenig als wären sie eine Oktave höher angespielt. Hin und wieder (alle 10 oder 15 trigs etwa) wird mal auf einem trig der korrekte sound angespielt. Dieser ploppt aber nur eher willkürlich hin und wieder auf.

    Nachdem meine XBase ja schon immer sehr zickig in sachen MIDI war tippe ich nun doch einfach mal auf einen defekt.
    Es ist so schade. Keine andere Drummachine hat mich bisher soundtechnisch so überzeugt wie die xbase.
    Wirklich sehr, sehr schade.

    Nachtrag: nun hab ich mal eine Bassdrum per MIDI CC´s exakt mit den gleichen werten nachgebaut wie sie auch auf einem pattern in der xbase hinterlegt sind. Um genau zu sein hab ich einfach alle Werte auf 0 bzw. eben den niedrigsten möglichen wert gestellt. Was man dann noch hört ist nicht viel. Aber DAS was man hört wenn man den sound dann über den OT antriggert unterscheidet sich doch von dem was man hört wenn ich den Sound direkt an der Xbase trigger. Nur wie oben auch schon beschrieben.. alle paar trigger hört man auch mal den sound wie er klingen SOLLTE.
     
  6. youkon

    youkon aktiviert

    +1 zum OS 2.0



    hast du schon mal nen anderen sequenzer versucht? vielleicht sind die trigger vom OT nicht kurz genug?

    wenn mehrere sounds aufeinmal getriggert werden machts auch diese probleme. hab mal n pattern in der daw aufgezeichnet und gesehen, dass die einzelnen steps der instruments nicht alle gleich genau auf dem selben step liegen, sondern mikromässig kurz davor und danach.... schon ein echt stranges gerät mit nem leider echt coolen sound :selfhammer:
     
  7. Snitch

    Snitch -

    ja, hab noch ne machinedrum. Leider auch mit der EXAKT die gleichen Probleme.
    Bis auf einen interessanten Unterschied: beim Octatrack sind die den instrumenten zugeordneten noten jeweils um eine oktave verschoben. Also BD ist anstatt C1 (wie im XBase handbuch vermerkt) C2.

    Bei der Machinedrum hingegen greifen die Noten exakt auf der Nummer wie im Handbuch angegeben.
    Es ist schon echt verrückt.

    Ich schmeiss den ganzen Krempel gleich ausm Fenster und kauf mir dieses Ableton Live.
     
  8. youkon

    youkon aktiviert

    das mit C1 und C2 hängt immer vom jeweiligen sequenzer ab, da gibts leider keine einheitliche definition.
    kann von der einen zur anderen daw unterschiedlich sein
     
  9. Snitch

    Snitch -

    hab dem Jürgen nun mal geschrieben. Da inzwischen bei einigen Patterns die HiHat nicht mehr geht (bzw. erst nach einer sehr langen aufwärmphase von etwa einer stunde) und die MIDI Probleme nicht in den Griff zu bekommen sind.

    Wie lange lässt sich der Mensch denn normalerweise zeit mit einer Antwort? Gibnts da Erfahrungswerte diesbezüglich?
     
  10. kl~ak

    kl~ak -

    erfahrungsgemäß antworter er anscheinend meißt mit dem release eines neuen produktes :harhar:


    sorry für OT aber ich find den sound der xbase auch so super, dass ich es immer so schade finde mit den bugs = und deshalb auch keine besitze ...
     
  11. Brother303

    Brother303 aktiviert

    Moin,

    ich hatte auch mal ne 888 und war ebenso genervt wie alle anderen hier.

    Schade eigentlich, denn der Sound ist wirklich der Hammer.

    Aber all diese kleinen und größeren Bugs haben mir echt den Spaß verdorben und das Ding mußte letztendlich wieder gehen.

    Hat die 999 eigentlich genau die selben Probleme wie die 888? Man liest hier immer nur böse Sachen über die 888...die Sequencer sind doch bei beiden Maschinen gleich,oder?

    Gruß
    Greg
     
  12. Snitch

    Snitch -

    und welche Maschine hast du dir dann als ersatz für die XBase geholt?
    Soundtechnisch ist sie ja leider mehr oder weniger konkurenzlos.
     
  13. kl~ak

    kl~ak -

    ich wünsche mir eine desktop-expander-rackversion mit einfach der BD aus der 888 und 999 den beiden SN´s und den HH´s und toms´s. alles komplett beknopft mit poties und ohne speicher -> einfach nur n rackexpander 3he groß und fertig ...

    keine sinnloser speicher keine steuerung mit cc´s keine sequencerschnickschnack einfach nur sound zum anfassen. ich würde dafür direkt 800€ auf den tisch legen!



    na gut _ von mir aus mit speicher und dann nur potis mit snapfunktion ....
     
  14. Brother303

    Brother303 aktiviert

    Hi,

    einen "Ersatz" gibt es leider nicht, konkurenzlos ist schon das richtige Stichwort. Ich arbeite Drumtechnisch im Moment überwiegend soft (Spark + Ableton), ergänzt mit "selbstgedrehtem" aus dem Modularland.

    Mal schauen, was die neue MFB-Maschine so alles drauf hat...

    LG
    Greg
     
  15. Brother303

    Brother303 aktiviert

    Hallo,

    wäre ich sofort dabei. Pack noch die HiHat/Becken/Sampleabteilung da mit rein und das Teil wäre gekauft!
     
  16. youkon

    youkon aktiviert

    ich find die sample abteilung auch cool. hat voll charme! musst mal n vocal sample reinladen. die "pads", die schon drinne sind, find ich auch geil. die durchs modular und ab geht die post!
    ich layer auch immer die analog snare mit nem sample, damits besser knallt!
    die snare ist an sich gar nicht so schlecht, facettenreicher als man meinen mag, das problem ist nur, bei anderen facetten ist sie schnell viel zu leise im gegensatz zu den anderen instrumenten, deshalb benutzt man sie so nicht

    ich hätt auch gern n expander!
    aber speicherpflicht! find ich voll wichtig bei drumkits - allein um gleich die richtigen lautstärken zu haben
    natürlich ganz viel knöppe
    und echte lautstärkenregler, pro kanal, analog, die unabhängig funktionieren
    und nen erdammt wichtigen CC, der jetzt fehlt auch noch, nämlich den (glaub so etwa heisst er) pitch envelope amount für die kick drum!!! zich CCs gibts, nur diesen nicht :selfhammer:

    was jetzt auch der knaller ist (ich aber hardwaretechnisch schon nachvollziehen kann) ist, wenn man die einzelouts nimmt, hat man kein signal mehr auf dem kopfhörerausgang :mrgreen:

    der expander könnte meinetwegen auch n paar mbranes drinne haben :D
    888kick, zwei mbranes, verbesserte snare, zwei toms, zwei hihats, vier samples.. so in etwa
     
  17. dstroy

    dstroy -

    Eines der besten "Features" und sehr gut durchdacht vom Herrn Michaelis

    :selfhammer: :selfhammer: :selfhammer:
     
  18. dstroy

    dstroy -

    leider wahr

    ich benutze die 888 täglich, kann mich nicht trennen trotz ihrer Macken
     

Diese Seite empfehlen