manjaro linux is the shitz

lilak

||||||||||||
ich bin gerade von KXStudio auf manjaro linux mit xfce umgestiegen. alter schwede! ca ein drittel schneller und rock solid. ich habe einen kleinen bericht auf dem manjaro forum dazu geschrieben.

 

Psychotronic

||||||||||||
Naja, das darunter liegende Arch Linux ist halt sehr gut gepflegt und durchdacht. XFCE ist seit Jahren auch in einem sehr stabilen Zustand. Features wie auch die Software an sich.

Gute Wahl. Ich mache das gleiche quasi direkt auf Arch Basis. Installiere ich halt einmal und nutze es dann ohne große Änderungen oder Probleme bis zum Lebensende des Rechners. Was sich durch die Stabilität der Software sicherlich auch etwas weiter in die Zukunft verschiebt. Ich finds auch gut das Arch inzwischen ne Pro Audio / Multimedia Paket Gruppe hat.

Einmal alles bitte. :aliendeath:
 

lilak

||||||||||||
das abgefahrene bei manjaro ist du das auf einen highspeed stick installieren kannst und das problemlos von da aus läuft. mit usb 3 sehe ich da keinen unterschied zu einer ssd. ich hab das bei meiner nachbarin mit einem ca 15 jahre altem lenovo laptop versucht bei dem schon der erste usb 1 ports gestorben ist und FUNZT genauso, nur etwas langsamer.

ich sach nur big blue and white, warm anziehen. the future of computing is here!
 

Nori

....
Ich hatte Manjaro zwei oder drei Jahre auf meinem Notebook installiert. Mittlerweile verwende ich Debian, da es für ausgefallenere Hard- und Software einfach eine bessere Untersützung bzw. Dokumentation gibt. Manjaro läuft weiterhin auf meinem Stand-PC. Gefühlt konnte ich keinerlei Geschwindigkeitsunterschiede feststellen.
 


News

Oben