Massive-Modulationssequencer als Plug-in?

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Edge Of Dawn, 23. August 2007.

  1. Gibt es etwas Ähnliches wie den Stepper und / oder Performer aus NI's Massive als MIDI-Effekt?

    Ich würde mir Folgendes (zur Fernsteuerung von Hardware-Synths) wünschen:
    - mehrere Modulationssequencer im Stil des Steppers
    - für jeden Modulationssequencer können MIDI-Controllernummern festgelegt werden
    - die Tonhöhe kann bei Bedarf auch ausschließlich über das MIDI-Keyboard gesteuert werden, während die Modulationsdaten im Plugin eingegeben werden
     
  2. Ermac

    Ermac -

    Auch wenn ich damit nur eingeschränkt auf Deine Frage antworte: Der Roland V-Synth kann das. Da gibt es vier "Modulationsspuren".
     
  3. e6o5

    e6o5 -

    Soll es Hard-oder Software sein? Und falls Software, welche Plattform benutzt du?
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mod Sequencer sind ja mein Ding, zzt können da sKorg MS2000, VSYnth und Evolver + P08 offenbar auch, dann noch Radias und eigentlich auch die Electribes..

    An Soft gibt es da Numerology (Mac), Era (PC) und ein paar andere wie SEQ24 etc..

    NI hat sowas nicht extern, leider.. Ich wünsche mir sowas in Ableton Live ;-)
     
  5. Den finde ich auch nicht uninteressant - kann man mit den Modulationsspuren auch andere Klangerzeuger über MIDI-Controller ansteuern?

    Generell suche ich aber eher nach einer Möglichkeit, meine analogen Kisten über Software komfortabel anzusteuern.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a> Radias kann das sehr gut!

    <a href=http://www.sequencer.de/syns/roland>Roland</a> VSynth intern sehr gut, oder an div. Midi CCs, aber intern ist der VSynth sehr stark SysEx betont!!
     
  7. Es sollte schon ein VST-Plugin, Plattform ist Windows XP.
    Hardwaremäßig gibt es ja Einiges, was man für diesen Zweck verwenden könnte: inSEQt, ein selbt zusammengestelltes Modularsystem... oder eben Hardwaresynths wie Evolver, Prophet8, V-Synth...
     
  8. Ermac

    Ermac -

    Das müsste ich mal ausprobieren, ich glaube aber nicht, dass das geht. Intern kann man damit aber wirklich jeden belieben Kram steuern, zum Beispiel bei Grain-Samples die Position und so Sachen. Aber so was willst Du ja gar nicht. :) Die Analog-Sektion klingt nach JP8000, das muss dann jeder selbst wissen, ob er das gut findet.
     
  9. Von ERA habe ich mir schon mal ein paar Screenshots angeschaut - scheint mir aber etwas überdimensioniert zu sein. Ich hätte da gerne was "Stromlinienförmigeres", auch wenn ERA recht günstig ist.

    Mit Reaktor oder Synth Edit könnte man mit Sicherheit auch etwas Passendes basteln, aber wenn's etwas in der Art schon geben sollte, braucht man ja nicht das Rad neu erfinden... ;-)
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Auch wenns keiner liest: MIDI CCs oder intern beim V ;-)
     
  11. rsmus7

    rsmus7 -

    ich denke energyXT in der "alten" version 1.4 könnte da helfen.

    link:
    http://www.energy-xt.com/xt1.php

    kann man ja auch als plugin laden,
    und dann gibt es noch ne menge midi plugins von nicfit die es ergänzen können.
    http://www.midiplugins.com/

    solltest du dir vielleicht mal runterladen und testen.

    oder man könnte in REAKTOR sich sowas selbst bauen,
    ist aber wohl etwas aufwendig ;-)
     
  12. ERA ist extrem tight, etwas Einarbeitung ist aber angesagt. Dafür kann man einiges damit anstellen. Kompliziert ist die APP aber nicht.

    Der einzige Hacken: Holger der Entwickler ist seit 8 Monaten spurlos verschwunden :cool: . Man weiß also nicht wie es mit der Company weiter geht. ERA läuft aber extrem stabil, das ist erst mal nicht das Problem.
    Möglicherweise XP only, das könnte ein Hacken sein.
     
  13. lilak

    lilak aktiviert

    geht doch in live easy einfach die hüllkurven nehmen, steps einstellen und auf eine midispur pipen ... oder meinst du was anderes?
     
  14. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Der HyperEditor in Logic. ;-)

    Versuchs evtl. auch mal mit "step sequencer mfx" bei Google oder KvR...
     
  15. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Kontakt

    Mit der Kontakt Script Language geht das prima. Entweder baust Du da selber etwas oder nimmst eines der vorgefertigten Instrumente (da gibt es tolle Sachen). Die MIDI Messages kann man nämlich nach außen weiterleiten.

    Das Problem ist halt, daß Du dann erst einmal Kontakt haben und auch laden mußt.
     
  16. fab

    fab -

  17. Danke für Eure Tipps!

    Da ich Cubase benutze, ist der Tipp mit Kontakt sehr interessant - muss ich mal ausprobieren. Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem MEK als Hardware- und Algomusic Atomic als Software-Lösung.
     
  18. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Atomic

    Wie, Du hast den Algomusic Atomic? Das ist doch die perfekte Lösung. Den habe ich auch, und der ist absolut genial.
    Sequencer, LFO-Modulator mit frei zuordbaren CC, davon sogar zwei, Stepsequencer für CC's, Random etc. Was willst Du mehr?

    Mußt doch nur den MIDI-Button betätigen und die Vollversion haben und schon geht der ganze MIDI-Brassel auch nach außen zu Deinen externen Synths.
    Ich überlege mir schon, nur für den Atomic so eine V-Machine selber zu bauen bzw. in einen UC-33 einzubauen.
     
  19. Re: Atomic

    Yep, habe seit kurzem die Vollversion. Habe Atomic letztens mal zur Steuerung meines Voyagers verwendet - das macht schon Laune. ;-)
    Schön wären noch zusätzliche Sequenzer-Reihen zur Steuerung weiterer Parameter und vielleicht noch eine Akzent- und Slide-Funktion.

    Das klingt spannend! Halt mich doch mal auf dem Laufenden, wenn Du das in Angriff nimmst.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re:

    Kann man in Ableton Live keine Vst-Plugins reinladen?
     

Diese Seite empfehlen