Mastering Software

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Ilanode, 10. Dezember 2008.

  1. Ilanode

    Ilanode Tach

    Ich habe die letzten WE mit der Sonalksis Demo Version gemastert und bin begeistert. Mastern macht Spaß. Den möchte ich auch in Zukunft haben und überlege ernsthaft, in ensprechende SW zu investieren.

    Folgendes ist bisher in der engeren Wahl und ich bin für weitere Tipps sowie Abraten und Zuraten dankbar.

    http://www.pspaudioware.com/indexen.html
    = 650USD = 580€ + iLok

    http://www.sonalksis.com/index.php?section_id=20
    = 480€

    Oder schlicht:
    WaveLab update von 4 auf 6
    = 200€

    Was ich suche:

    - Es sollte qualitativ hochwertig sein. Allerdings ist mit dem PSP Bundle meine finanz. Schmerzgrenze eigentl. bereits überschritten.

    - Die Bedienung sollte mögl. intuitiv sein, gerade für den Anfang finde ich gute Presets sehr hilfreich.

    - Es gefällt mir, dass bei Sonalksis die einzelnen Mastereffekte konzeptionelle gut aufeinander abgestimmt sind. Soll heißen, die Variante 4 Effekte von 4 Anbietern gefällt mir evtl. nicht so gut, wenn jeweils auch das Bedienkonzept variiert. Ständiges Umdenken stört den Arbeitsfluss, wenn man nicht täglich damit umgeht.

    - Die Plug-Ins, die mit WaveLab kommen, gefallen mir teilw. nicht so gut. a) Von der Bedienung und b) vom Sound (bspw. NaturalVerb finde ich mal schwer OK und dann wieder lala).
     
  2. gruengelb

    gruengelb Tach

    Hallo,

    Ozone von iZotope ist auch zu empfehlen (habe es allerdings nicht selbst im Einsatz). Version 3 ist aktuell, im Januar kommt die 4 mit kostenlosem Upgrade wenn Du jetzt kaufst.

    http://www.izotope.com/products/audio/ozone/

    Grüße
     
  3. Ilanode

    Ilanode Tach

    Ozone wird - soweit ich es mitbekommen habe - sehr unterschiedlich beurteilt. Über Sonalksis' Mastering Suite hört man gar nichts, da zu neu und einzelne PSP Plug-Ins haben einen sehr guten Ruf: Vintage Warmer bei Usern und Xenon wird von Bob Katz gelobt.

    B.K. hat das Buch Mastering Audio geschrieben.
     
  4. selon

    selon Tach

    Ich habe mir Ozone3 besorgt. Für mich war wichtig, dass ich erst einmal in die Thematik einsteige und nicht mein Konto dafür überziehen muss. Wenn man einzelne Plugins kauft, sind die bestimmt besser, aber das kostet dann auch entsprechend mehr. Ausserdem wollen die Plugins ja auch erst einmal richtig eingestellt werden und ich bin halt nicht B.K. ;-) Der Ozone Dithering and Mastering Guide wird übrigens auch im Netz sehr gelobt (download auf der iZotope Seite). Lad dir doch mal die Demoversion runter und probier das Programm aus...
     
  5. Ilanode

    Ilanode Tach

    Gerade teste ich noch die Sonalksis und dann die PSP-Sachen, dann kommt Ozone.

    SOS fand Ozone jedenfalls gut:
    http://www.soundonsound.com/sos/Apr02/a ... eozone.asp

    Der Master Guide ist doch "nur" die "first-class documentation" (SOS) und Dithering mag wichtig sein, doch suche vor allem Multiband Comp und Brick Wall Lim.

    Selon, mich würde interessieren, wie Du die Sonalksis SW im Vgl. zu Ozone findest. Wenn Du Lust und Zeit hast, unter dem Link im Ausgangsposting findest Du ne Demoversion.

    Das Problem bei den Demo-Versionen ist natürlich, dass der Laie (= ich) sich - wg. fehlender Erfahrung und direkten Vgl.möglichkeiten - leicht beeindrucken und in die Irre führen lässt.
     
  6. selon

    selon Tach

    Als Spezialisten würde ich mich auch nicht bezeichnen, deshalb spielt bei mir die Oberfläche der Software eine große Rolle. Ozone ist etwas nüchtern, aber der Analyzer im Hintergrund ist IMO gut als Kontrolle, besonders der tiefen Frequenzen ! Mal sehen, ob ich die Tage dazu komme mir die Sonalksis SW mal anzuschauen, wird ja auch viel gelobt...
     
  7. Ilanode

    Ilanode Tach

    Das hatte ich schon verstanden, doch bin ich neugierig, ob sich meine :shock: -Effekt bei Dir wiederholt oder ob Du wg. Deines Ozones sagst, "Kenn' ich, weiß ich, war ich schon."
     
  8. pyrolator

    pyrolator bin angekommen

    Die habe ich auch beide im Einsatz und bin besonders mit dem Xenon sehr zufrieden. Ich habe schon einige Limiter getestet, aber der Xenon ist mittlerweile immer bei mir letztes Glied der Kette, schon alleine wegen seiner präzisen Darstellung.

    Grüsse
    pyro
     
  9. Hast Du schon mal Maximus von image line getestet ?
    Finde ich sehr gut. Fuer Sachen mit Bums das beste was ich bisher verwendet habe. Es gibt hier auch warmer presets die Roehrenmaessig klingen etc.

    Fuer moderate, mittenbetontere Akustik Musik und Vocals nehme ich vorwiegend die Freeware Tools der Classic Serie (Das ist wirklich geniale Software fuer Umme!!!) Classic Limiter, Compressor, Reverb, Delay und Equalizer. Das reicht vollkommen fuers saubere klare Mastering. ( Fuer fetzigere Sachen mit viel Bums nur den Maximus)

    Ausserdem konnte ich bei einem befreundeten Producer die waves tools im Einsatz hoeren und die klingen auch sehr gut. Werde ich mir evtl auch noch zusaetzlich kaufen. Die Limiter L1 und L2 z.B. klingen prima und die Deesser und Reverb tools von waves, auch erste Sahne.
    greetz
    emungo
     
  10. pyrolator

    pyrolator bin angekommen

    Sieht gut aus, allerdings nicht für Mac erhältlich, insofern leider nicht für mich. Wenn sie das für Mac umsetzten höre ich mir den bestimmt an.

    Der L1 ist schon ganz schön in die Jahre gekommen und hat mit dem W1 (http://www.yohng.com/w1limit.html) auch schon einen ebenbürtigen Clone für lau. Der L2 ist immer noch sehr gut, besonders als Hardware....:)

    Grüsse
    pyro
     
  11. Ja, schade dass es den Maximus nicht fuer Mac gibt, wuerde Dir bestimmt zusagen. Ich stand letztes Jahr vor der Entscheidung mir einen guten Limiter fuer Mastering von Tanzmucke zu kaufen. Habe Elephant, Vintage Warmer und Maximus verglichen, Maximus hatte fuer mich den besten Klang (aber eben nur fuer Musik mit viel Bums), den hab ich dann gekauft. Wobei ich fuer solche Musik immer auch noch sidechain compression benutze geregelt ueber den kick-Kanal, da es ansonsten Lungenkrank klingt.

    Danke fuer den W1 Link, kannte ich nicht, aber den werde ich bestimmt testen.
     
  12. Ilanode

    Ilanode Tach

    Na, endlich mal etwas Schwung in diesem Thread! Also, was mir an den Sonalksis-Sachen super gefiel, war das UI und die Presets. Für Anfänger eine Riesenhilfe!

    Xenon scheint vllt. qualitativ besser zu sein als das Sonalksis-Äquivalent!? Und jetzt taucht auch noch der Maximus auf. Mir wird leicht schwindelig.

    Die L1 Freeware gefällt mir vom Preis!

    Eine mögliche Variante wäre auch ein Update meines Wavelab von 4 auf 6 und in ferner Zukunft von PSP den Xenon und Vintage Warmer zu kaufen. L1 als Variante. Alternativ zu den PSP plug ins die Sonalksis Mastering Suite.

    Die Wavelab 4 plug ins scheinen mir schon gut zu sein - bspw. der Multiband Comp - allerdings finde ich die Bedienung wenig intuitiv. Freue mich auch über Meiungen zu den Wavelab plug ins - scheinen ja bei 4 und 6 im Wesentlichen ident. zu sein.

    Kurt, was ich von Deinem Frühwerk habe, hat bisher sämtliche Plattenverkaufs- und - verschenkphasen bei mir überstanden. Sehr ungewöhnlich!
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

  14. So, um Dich nun noch ein bischen mehr zu verwirren rate ich Dir, lade Dir mal dieses Tool runter , teste Einstellung A in Deinem Masterkanal und vergleich mit den ultrateuren PSP etc....
    Ich koennte mir vorstellen, Du bleibst vielleicht bei diesem tool (einfach mal probieren und staunen) :) ;-) ;-)


    kleines mastering goodie

    greetz emungo
     
  15. pyrolator

    pyrolator bin angekommen

    Um noch mehr in die Runde zu werfen: Nicht zu verachten ist auch das neue T-Racks von IK.Multimedia.
    Für schnelle "listening-copies" sehr geeignet, macht schön laut.....

    Grüsse
    pyro
     
  16. Ilanode

    Ilanode Tach

    Laut machen geht mit Wavelab 4 auch. Was mich an der Sonalksis SW so begeistert, dass man mit MultiLimit und MultiMax[1] im Handumdrehen ein schön transparentes und ausgewogenes Klangbild hinkriegt. Ich bin leider nicht so gut darin, Klänge zu beschreiben. Wenn Mastering klangliches Veredeln ist, dann klappt das damit, wie ich finde, sehr gut.

    Meine Sorge ist, dass ich einer Begeisterung aufsitze, die vor allem meiner fehlenden Erfahrung geschuldet ist. Ansonsten war meine erste Reaktion: Ist gekauft!

    [1]Die heißen wirklich so! Immerhin nicht MultiMoritz und MultiMax.
     
  17. Probier einfach mal das Tool aus meinem Link aus, ist kostenlos und Du wirst überrascht sein.
    Mir gefällt Einstellung A am besten.
    Greetz emungo
     
  18. Ilanode

    Ilanode Tach

    Vllt. am WE. Die PSP Demo kann ich ohne iLok, den ich natürlich nicht habe, ohnehin nicht benutzen.
     
  19. wie gesagt, es lohnt sich, das ist der Maximus als abgespeckte Version. Ich habe jedoch festgestellt, dass die 4 Presets zu 90% auch für harte Fälle vollkommen ausreichend sind. Sound ist jedenfalls genial.
    cheers
    emungo
     
  20. gruengelb

    gruengelb Tach

  21. Q960

    Q960 bin angekommen

    So, um Dich nun noch ein bischen mehr zu verwirren rate ich Dir, lade Dir mal dieses Tool runter , teste Einstellung A in Deinem Masterkanal und vergleich mit den ultrateuren PSP etc....
    Ich koennte mir vorstellen, Du bleibst vielleicht bei diesem tool (einfach mal probieren und staunen) :) ;-) ;-)


    kleines mastering goodie

    greetz emungo[/quote]

    thx :D
     
  22. Schönes Freeware-Programm ist auch dieses hier:

    Free Leons Simple Audio Mastering Program
    http://freenet-homepage.de/JensReinheim ... -setup.exe

    [​IMG]

    Es klingt sehr transparent und vermatscht den Mix nicht. Es besteht aus zwei Kompressoren, 3 EQ´s, einem Hochpass und Verstärker.
    Sozusagen Mastering für Dummies.

    Wen Interesse besteht, ich habe hier noch Presets für Summenmastering, die kann ich gerne schicken.

    Hier noch eins aus Japan:
    Sound Engine
    http://www.cycleof5th.com/products/soundengine/?lang=en
    Ist zwar zum Mastern, aber etwas nervig, weil keine Undo-Funktion.
    Die Effekte sind aber ganz witzig.
     
  23. Ilanode

    Ilanode Tach

    Danke, für den Tipp! Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass Freeware (also in der Freizeit programmierte SW) auf dem gleichen Level ist, wie kommerz. Produkte, die von Hauptberuflichen erstellt wurde. Was nicht ausschließt, dass es auch ganz großartige SW, die prof./kommerz. Produkte weit abhängt.

    Deine SW sieht allerdings nicht so als wäre sie das, wonach ich suche:

    - absolut kein intuitives UI
    - keine Kontrollmöglichkeiten (Bei der Sonalksis ist cool, dass man parallel zum Arbeiten bspw. das Freq.spektrum sieht. Halte ich gerade bei Anfängern für ein Muss!)
    - Effekte müssen i.d. Reihenfolge frei gruppierbar sein
    - zusätzliche Plug Ins sollte die Master-SW erlauben
    - Multiband Com ist für mich ein Muss
    - Brick Wall Lim ebenfalls
    - ich habe bereits Wavelab 4

    Sorry, wenn das jetzt so ablehnend klingt. Mir geht es darum, eine SW zu finden, die deutlich besser ist als Wavelab 4. Auch, weil ich hier mit dem UI der einz. Effekte nicht so gut arbeiten kann.
     
  24. war das an mich oder den Taschenmusikant gerichtet ?

    Falls an mich, dann als Info zu dem Link den ich gepostet habe, das "You Wa Shock" von gol (Hauptprogrammierer bei imageline) ist nur die abgespeckte freeware Version von Maximus und soll nur ein Teaser fuer den fantastischen Klang von Maximus sein.

    Wie gesagt You Wa shock ist komerziell (Firma Image Line) und wie ich sehe bekommt man derzeit den echten Maximus auch recht guenstig als Weihnachtsaktion.

    Probier einfach den "You Wa shock", hoer Dir den Klangunterschied zu anderen Tools an und dann wirst Du schon richtig entscheiden (bin ich mir sicher).
    greetz
    emungo
     
  25. Ilanode

    Ilanode Tach

    Ich sach doch der Youwashock ist am WE dran, wenn ich es zeitl. schaffe! ;-)

    Auch, wenn ich mir vorstellen kann, dass die Taschenmusikanten SW sehr gut ist, sie ist aus oben genannten Gründen nicht das, was ich suche.

    Den Youwashock kann ich in Wavelab einbinden und wenn der besser ist als der dortige Multicomp, ist das ja schon ein Schritt in die richtige Richtung. Das UI gefällt mir schon mal viel besser.

    Es ist ja nicht so, dass Geld bei mir keine Rolle spielt, aber wenn ich von Brotsuppe leben muss und habe *dauerhaft* den Spaß, den mir bisher Sonalksis beschert hat, dann mache ich es so.
     
  26. Zur Klarstellung:
    Ich habe weder die Software programmiert, noch verkaufe oder vertreibe ich sie.
    Ich habe mit dem FLSMS auch gute Ergebnisse erzielt.
    Es ist halt ein bestimmter Sound, den man mögen muss.

    Ich arbeite selbst auch mit Wavelab 5, auch dabei entsteht ein bestimmter Sound. Ich bin leider nicht so ganz glücklich mit Wavelab, weil der Kompressor schlecht klingt, es immer wieder zu Clipping kommt trotz Limiter und weil der Mix nicht so ganz rund klingt. Ich vermute, das liegt an der Qualität der EQ´s und Exciter.
     
  27. Ilanode

    Ilanode Tach

    Sorry, als ich die verlinkte URL eingab, aber bereits nach Reinheimer enterte, hatte ich einen Firefox-Hinweis auf Deinen Nick. Daher dachte ich, die SW wäre von Dir.

    Weder habe ich das angezweifelt noch das ich möglicherweise auch gute Ergebnisse damit erzielen könnte. Ich habe mehere Gründe (5 von 6) angeführt, warum es nicht die SW ist, nach der ich suche, die überhaupt nichts mit der klangl. Qualität der Effekte zu tun haben.
     
  28. Interessant, wenn es bei Dir trotz Limiter zum clipping kommt, dann ist was absolut oberfaul.
    1.) Asio Treiber Buffer zu klein eingestelllt oder
    2.) zu starker Compressor Einsatz beim mixdown.

    Kannst Du mal beschreiben wie Deine Prozedur ist?

    Normalerweise kommt es nach dem Limiter nicht zum clipping, ich koennte mir vorstellen, dass das bei Dir bereits beim Mixen entsteht.

    greetz emungo
     
  29. selon

    selon Tach

    Habe gerade den MultiLimit und den MaxLimit ausprobiert und muss sagen, dass die Optik, Haptik und die Ergebnisse schon richtig gut sind, so weit ich das in der kurzen Zeit beurteilen konnte.

    Finde allerdings den Preis von 480,- Euro recht happig, wenn man bedenkt, dass teilweise UAD-1 Karten mit Plugins wie Precision Multiband und Precision Limiter und mehr für das gleiche Geld verkauft werden...und dass Ozone weniger als die Hälfte kostet.

    Ozone ist sicher etwas nüchterner, allerdings hast du alles, was du zum Mastern brauchst in einem Plugin und in guter Qualität zu einem echt bezahlbaren Kurs.

    Auf der anderen Seite geht es aber auch darum, was einen mehr anspricht und von der Bedienung her mehr inspiriert...ist auch nicht zu unterschätzen !
     
  30. Halllo,
    1. Kann sein, dass manche Clippings schon im Mix entstehen.
    2. Die Masterfader-Anzeige ist ungenau. D. h. auch wenn, der Masterfader auf 0 db steht und ein Limiter in der Summe ist, clippt es.
    Es fehlt eine automatische Aussteuerung.

    Zu meiner Arbeitsweise:
    Ich recorde die Tracks vom Analog Mixer( Mackie 1604) auf ein Tascam CDRW750.
    Dann bearbeite ich den TRack mit Wavelab. Als Limiter nutze ich den Classic Limiter von Kjaerhus Audio.
     

Diese Seite empfehlen