Mathias Kettner Droid - Multifunktions-Spannungscomputer. Eurorack.

Moogulator
Moogulator
Admin
Mallard
Mallard
....
Sehr interessantes Konzept. Erinnert ein bisschen an die Ornament & Crime Plattform, aber eben durch den Nutzer „frei“ programmierbar. Ich bin mal gespannt auf die Preise und Verfügbarkeit der Module.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ja, stimmt - norns und so - geht in so eine Richtung - etwas anders. Solche Geräte könnten endlich Paradigmenwechsel bringen, weil - hey, wer will 1000 LFOs und ENVs wirklich als Modul .. aber brauchen tun wir sie schon, denn Modular heißt ja eigentlich AUCH, dass man nicht an sowas sparen muss - also wieso nicht sowas als das Ding was alles kann dazu?

Wenn das kommt würde ich mich wohl schwer unter Kontrolle bringen - wäre es nur Skript wäre es nicht so doll, aber mit den Expanderdingern ist das schon ziemlich eigenständig zu basteln. DAS wäre ein Eurorack wert als Zulieferer für alles.
 
randomhippie
randomhippie
||||||||
„Droid is deep as hell"... der Mann hat auf jeden Fall Selbstbewusstsein. Das könnte ein echter Gamechanger in der Modular Welt bedeuten, auf jeden Fall eine eierlegende Wollmilchsau, wenn man es konsequent in seinen Workflow integriert.

@Moogulator Mal einladen den Jung‘ (SequencerTalk)oder Interview im nächsten Synmag ;-)
 
Feedback
Feedback
Individueller Benutzer
Falls jemand für 700€ den Beta Tester machen will...
Die knapp 700€ (also 688€, so viel Zeit muss sein) sind ein "Special Price", keine Ahnug was das Ding letztendlich kostet. Dazu kommt:
At any time you like, you can leave the beta program, ship me back my modules and get a 100% refund. But if you like the DROID you can keep it of course.
Das ist jetzt eher fair. imho.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sonamu
Sonamu
||||||||
Finde ich gar net.
Für mein Verständnis erstellst du Bug Reports und testest ohne dafür zu Löhnen.
Hatte schon mehrmals das Vergnügen.
Aber nie dafür gezahlt.
Eher gab es was für den Tester.
Gerne Special Preis. Nach deinen Mühen.

Versteh mich nicht falsch.
Ich habe richtig Bock auf die Module aber das Vorkasse Test Modell ist für mich befremdlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
weasel
weasel
🤷‍♂️
also ich find ddas auch waaaaahnsinnig interessant. modularitaet ist ein extrem grosses thema in meinem leben, sowohl ausserhalb von als auch im audio-bereich (da aber bitte ohne patch-kabel...)

das problem dem sich viele universelle loesungen wie diese aber stellen muessen sind die anwendungen. der erfahrung nach haben naemlich 95% der nutzer weder lust noch die faehigkeiten sich da irgendwas selber zusammenzubauen, wie du, @Moogulator schon im MPA thread richtig beschrieben hast. die finden das zwar auch alle toll und faszinierend, aber genauso wie bei O&C, organelle usw sind die allermeisten der tatsaechlichen nutzer dann halt doch damit zufrieden, vorhandene "community patches" dh. presets durchzuprobieren. und bleiben dann am ende vermutlich bei 1-2 sinnvollen "lieblingsanwendungegn" haengen. fast alle dieser universalen micrcmputer-modular-boxen zb. sind in den bereich der bedeutungslosigkeit abgedriftet, sofern sie nicht ein relativ festes, vorgegebenes set an sinnvollen anwendungen hatten.

die wollmilchsau klingt halt immer wie ein tolles konzept, aber irgendwie will sie dann am ende doch keiner haben.

imho steht und faellt der (kommerzielle) erfolg von sowas wie droid also mit den anwendungen die idealerweise der entwickler selbst oder aber die beta-tester bzw. dann die community bereit stellt. wenn O&C nicht ein wirklich spannendes set von 10 "grossen" anwendungen haette, haette sich das ding ja niemand gekauft. eine hand reicht mit sicherheit leider nicht um die erfolglosen teensy/arduino/rpi universal-module der letzten jahre abzuzaehlen.

und dann wiederum ist das paradox das der multi-lfo-envelope-looper den ich mir als anwendung von droid zb. basteln koennte als dediziertes einzelnes modul im zweifelsfall billiger und mit einer besseren weil passenderen UI ausgestattet ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
Wird ausgeliefert!
Die Preise Master: 388€, Gates Exp. 148€, P2B8 Controller 118€, 2x P2B8 228€ - sind also günstiger geworden als vermutet.

Es gibt ein paar Videos dazu…
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
Glaube nicht, dass das so gemeint ist. Zumal man sicher nicht mal hunderte von Modulen anbieten kann. Überleg mal, ist nur ein Mensch der das allein macht und gar nicht die Kohle haben kann um mehr als eine Hand voll Module überhaupt zu finanzieren.

Würde ich in der Höhe und Menge mal als Humor abheften. Ist garantiert so gemeint. Gewinnen sie jetzt eine Mitropa Kaffeemaschine und klicken sie - die Telefone sind wieder frei. Hey, der hatte 5 Tester und vielleicht jetzt 10 Bestellungen oder so.
Ich sach ma, sach ich..
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Mann mit der Maschine
Der Mann mit der Maschine
...
Und ein kleines Stück weiter unten im gleichen Muffs-Posting:
"You instantly subscribe to my Youtube channel and tell at least 10 others to do so, as well"

Sorry, aber sowas geht schon Richtung Schneeballvertriebssystem - und das wäre in D verboten. Ich finde das ziemlich abgeschmackt (so toll die Idee der Module sein mag).

Hi zusammen,

das ganze war mit einem Augenzwinkern gemeint, sorry wenn das für manche anders rüberkam. Sowieso war das Betaprogramm auf fünf Leute begrenzt und freiwillig. Also kann von Schneeballsystem oder so keine Rede sein.

Ich produziere die DROID-Module in Eigenarbeit und ich glaub ehrlich gesagt sowieso, dass ich recht lang brauche, bis meine Invenstionen wieder drin sein. Und wir reden hier nicht von meiner Arbeitszeit, die hab ich mal als 0 angesetzt ;-) Ich hab den DROID hauptsächlich entworfen, weil ich den für meine eigene Musik und mein Modularsystem brauche. Aber weil das Konzept so allgemein nützlich ist und so gut funktioniert, macht's mir einfach Spaß, das Ding zum Produkt zu machen und allen verfügbar zu machen.
 
Der Mann mit der Maschine
Der Mann mit der Maschine
...
Wie dem auch sei: die Betaphase ist erfolgreich abgeschlossen und Module wurden schon in die USA, Kanada, Norwegen, Spanien, Deutschland, UK und die Schweiz geliefert. Bis jetzt sieht alles soweit gut aus. Bis auf ein paar kleinere Bugs in der Software, die inzwischen behoben sind. Ich plane, dazu auch ein paar Videos zu machen. Aber realistisch gesehen wird das wohl eher nächstes Jahr. Weitere infos auf shop.dermannmitdermaschine.de. Ich hoffe, das klingt euch jetzt nicht zu "kommerziell". Ich mache das wie gesagt alleine und auch nur als Zusatzprojekt. Falls ich mal damit was verdienen sollte, wird das höchstwahrscheinlich in die Entwicklung von weiteren DROID-Expandern gesteckt. Ich hab da schon eine Menge Ideen.

Übrigens: Die Platinen designt und Prototypen gebaut hat Vladimir Pantelic (vpme.de), vielen bekannt von von Euclidean Circles.
 
verstaerker
verstaerker
*****
hab das gerade erst entdeckt... das Introvideo ist sehr gut gemacht. Klar, informativ , sieht gut aus und klingt auch so.
Interessantes Modul!

Aber wieso genau gibt es nur ein Video zum Modul?
 
Der Mann mit der Maschine
Der Mann mit der Maschine
...
hab das gerade erst entdeckt... das Introvideo ist sehr gut gemacht. Klar, informativ , sieht gut aus und klingt auch so.
Interessantes Modul!

Aber wieso genau gibt es nur ein Video zum Modul?

Ich plane weitere Videos. Aber das kostet noch etwas Zeit. Es gibt einfach viele Baustellen und ich mach da ja quasi als Nebenjob. Module bauen, Schachteln besorgen, Webshop einrichten, Discord-Server aufsetzen, Pakete verschicken, Zoll-Nummer beantragen, die Software weiterentwickeln, das Handbuch schreiben, usw. usw. ;-)
 
verstaerker
verstaerker
*****
Ich plane weitere Videos. Aber das kostet noch etwas Zeit. Es gibt einfach viele Baustellen und ich mach da ja quasi als Nebenjob. Module bauen, Schachteln besorgen, Webshop einrichten, Discord-Server aufsetzen, Pakete verschicken, Zoll-Nummer beantragen, die Software weiterentwickeln, das Handbuch schreiben, usw. usw. ;-)

Vertrieb machst Du auch selbst?
 
Der Mann mit der Maschine
Der Mann mit der Maschine
...
Momentan ja. Quasi maximale Fertigungstiefe ;-) Wobei das jetzt nicht in Stein gemeißelt ist, dass das immer so bleibt. Wichtig ist mir der direkte Kontakt zu den Musikern, die das Einsetzen. So bekomm ich das beste Feedback. Und ich will eine kleine Community rund um den DROID aufbauen, wo die Leute sich gegenseitig helfen und Ideen und DROID-patches austauschen.
 
C
cleanX_02
..
Hallo,

das Projekt finde ich ebenfalls sehr beeindruckend. Wann wird das DROID-Mastermodul wieder verfügbar sein?
 
pyrolator
pyrolator
||||||||||
Hallo Mathias,
auch ich finde das spannend, was Du da gezaubert hast. Erst jetzt entdeckt. Beim nächsten Ausbau meines Systems werde ich bestimmt darauf zurückkommen.....
 
D
DeepSea
||
Mittlerweile ist Mathias System gewachsen. Das jüngste Modul X7 ist ein flexibles cv/midi/usb Interface (4hp) nach derselben Philosophie. Befindet sich aktuell noch in der Beta-Phase.

20220128_215824.jpg
 
Moogulator
Moogulator
Admin
finde die Fader und deren Anwendung bisher das coolste..
hatte ein bisschen davon auch schon gezeigt in den Superbooth Videos (Folge mit und ohne Andreas Schneider).
 
D
DeepSea
||
Hab ich gesehen, danke. Für die konnte ich mich bisher noch nicht begeistern.

Weißt du was über deren Bauweise? Den Namen 'Motor Fader' assoziiere ich mit kleinen Motoren, Zahnrädern und Seilzügen. Klingt jedenfalls recht mechanisch und das stell ich mir anfällig vor. Also hinsichtlich Langlebigkeit und Zuverlässigkeit.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ja, es sind Fader, die sich selbst zurück stellen können mit inneren Stellmechanismen. Hatte kurz auch einen Blick drauf - ist nicht so auffällig - braucht nur genug Strom, um den Fader zu bewegen und den holt es sich aus einem dicken Kondensator - damit er einige Bewegungen machen kann.
Hatte einen guten Eindruck von der Hardware und ein bisschen begeistert auch..

das hat was mechanisch-performendes.
 
Jeltz
Jeltz
zerfrettelter Grunzwanzling
Ok, nach dem SequencerTalk 89 hatte ich eine schwere G.A.S. Attacke. Danke an @Moogulator und @deanfreud

Jetzt - nachdem ich mir ein paar Droiden ins Rack geschraubt habe - geht es wieder. :frolic:
Und ich bin schwer begeistert! (Ok - erster Tag...)

Allein die Verpackung ist edel und stabil, der Inhalt sowieso.
Die Build Quality ist top, es gibt viel Zubehör: Kabel (klar), schicke Schrauben, 2 x USB-SD Card Adapter, sogar Blind Panels und - ganz wichtig: Aufkleber.

Gekauft habe ich DROID hauptsächlich wegen der Scriptbarkeit/ Programmierung von Funktionen, die es entweder nicht gibt oder die mir im Rack fehlen, das ausprobieren eigner Ideen etc.
Faszinierend sind die Möglichkeiten beim Sequencing, Quantizen (Sinfonion lässt grüssen), Logic, eine Kombination aus diesen, ...

Nun ist das Erlernen der DROID-eignen Script Sprache angesagt. Diese ist aber einigermassen übersichtlich.
Mathias ( @Der Mann mit der Maschine ) hat auf seinem YT-Channel mittlerweile eine Menge Videos zum DROID System erstellt, die den Einstieg deutlich vereinfachen.

TOP! 👍
 
Jeltz
Jeltz
zerfrettelter Grunzwanzling
Nach knapp 2 Wochen mit den DROIDs bin ich immer noch schwer angetan - tolles System.
Das einzig nervende ist aktuell der ständige Wechsel der SD Karte zwischen PC und dem Master, werde mir noch den X7 zulegen, damit ist das Problem erledigt. Bekomme gleichzeitig ein recht flexibles MIDI Interface hinzu.

Was mir noch fehlt in der Welt der DROIDs ist ein Encoder basierender Controller (ähnlich dem P10), nur eben mit Drehencodern. Das würde die Flexibiltät für Sequencer Anwendungen deutlich erhöhen.
 
 


News

Oben