MC909 3 Fragen: Editieren, Drumsounds, Samples

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von moogli, 18. Februar 2010.

  1. moogli

    moogli Tach

    Ich habe ein paar Fragen zur MC909:

    1. Wenn man irgendwas editieren will, z.B. ein paar Takte innerhalb eines Patterns kopieren, dann sind bei mir immer ALLE Tracks gleichzeitig voraktiviert. Wenn man also nur innerhalb eines Tracks kopieren möchte, muß man erstmal 15 Tracks einzeln wegklicken. Ist das bei euch auch so? Kann man das umstellen? Oder kann man mit irgendeiner Kombi vielleicht alles deaktivieren?

    2. Findet ihr die Drumsounds auch eher mäßig? Ich muß die immer bearbeiten, damit sie mir gefallen... Gibts eine Empfehlung für SRX Boards mit guten und am besten auch vielen (ggf. aktuelleren) elektronischen Drumsounds? Oder muß ich sowas samplen?

    3. Ich habe jetzt ein paar längere Samples erstellt (sozusagen Audio-Tracks), die offenbar beim Booten immer erst geladen werden, denn die Bootzeit ist jetzt viel länger, auch wenn man das entsprechende Pattern gar nicht nutzen möchte. Gibts da einen Workaround?

    Danke sagt der Moogli
     
  2. Drumfix

    Drumfix bin angekommen

    1. nein, da gibt es leider keinen Workaraound

    2. Am besteen selber sampeln/Externe Samples reinladen

    3. Zunächst mal: Samples und Pattern werden komplett getrennt voneinander gespeichert/geladen.
    Der Autoload am Anfang kann man unter menu->system->sampling abschalden (getrennt für "preset" Samples und eigene Samples
    Manuell lädt man Samples per Edit (Button im Sampling Bereich rechts oben), dann Samplelist, dann per Mark set die zu ladenden
    Samples auswählen, dann mit Shift+Load laden.

    Gruß
     
  3. eisblau

    eisblau Tach

    ja, die drumsounds sind meiner meinung nach schrottreif, gerade wenn man vintage sounds der 70er und 80er mag. ich editiere, synthetisiere + layere daher immer ellenlang herum... macht aber spaß, denn es gibt bei genauerem hinsehen mehr soundgestalterische möglichkeiten, als man am anfang bezüglich drums für notwendig hält. und wenn wenn sounds bzw. sets dann endlich gut sind, werden sie als standards gespeichert und sind für alle ewigkeiten ruck zuck abrufbar. kein ärger mehr über den kindertechno müll :)
     
  4. moogli

    moogli Tach

    Vielen Dank für eure Antworten!
     
  5. auf meiner MC-909 erscheint nur noch Fata error. No pragram in RAM. was kann ich machen ???????????????
     

    Anhänge:

    • sm3.jpg
      sm3.jpg
      Dateigröße:
      789,1 KB
      Aufrufe:
      3
    • sm1.jpg
      sm1.jpg
      Dateigröße:
      1,3 MB
      Aufrufe:
      3
    • sm2.jpg
      sm2.jpg
      Dateigröße:
      862,7 KB
      Aufrufe:
      3
    • sm4.jpg
      sm4.jpg
      Dateigröße:
      869,8 KB
      Aufrufe:
      3
  6. Andre Sack

    Andre Sack Tach

    Auch wenn die Frage ein wenig off topic war... mc909.org liegt schon seit einer Weile im Winterschlaf, daher hier der Lösungsansatz aus deren z.Zt. nicht erreichbaren Foren für die Nachwelt:

    "Fatal error" und "No program in Rom" soll sagen: Der Roland findet sein "Betriebssystem" nicht, warum auch immer. Es soll geholfen haben, das aktuelle System von Roland runterladen über eine Smart Media Karte neu zu installieren. Sieht vereinfacht ca. so aus:

    - vom Roland akzeptierte SM-Karte mit 32 MB oder mehr (maximal 128MB) organisieren
    - SM-Karte z.B. in Kartenleser formatieren. Dateisystem muss "fat" sein, nicht(!) fat32 und nicht(!) ntfs
    - aktuelle software von Roland runterladen: MC909_1v23.zip
    http://www.rolandmusik.de/downloads/updates/index.php
    - zip entpacken
    - den entpackten ROLAND Ordner so wie er ist auf die oberste Ebene der Karte kopieren
    - Die Datei "WICHTIG.txt" öffen (ist in dem zip dabei) und unter "Installationsvorgang des MC-909 Software-Updates:" lesen, was weiter zu tun ist.

    Alles auf eigenes Risiko / eigene Verantwortung.
    Viel Glück.
     
  7. Zolo

    Zolo Tach

    ... erledigt
     
  8. Zolo

    Zolo Tach

    --- erledigt
     

Diese Seite empfehlen