Mehr Robötter

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Kruge, 19. Februar 2011.

  1. Kruge

    Kruge Tach

  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hervorragend.
     
  3. Kruge

    Kruge Tach

    Hehe, freut mich, wenn es ankommt. :)

    Ich hatte mir gerade 3x3m grünen Polyesterstoff für 24€ und zwei 500Watt Halogenstrahler für 9€ das Stück gekauft, mein eigenes kleines Greenscreen-Studio, sozusagen. Und da kam mir der Aufruf von JTLovesDexter ('ne Youtube Freundin aus den Staaten) gerade Recht, die von ihren Freunden Tanz- und Playback-Clips zu den Robotern haben wollte für das andere Video (youtube does the robot) das ich vorher gepostet hab.

    Nachdem ich damit angefangen hatte die ersten Szenen für ihr Video zu drehen hab' ich einfach weitergemacht aus Spaß an der Freude - ein wenig herumexperimentieren was alles geht und was ich hinbekommen kann.

    Genau wie bei der Musik hat mich auch bei Filmen immer auch das "wie geht das eigentlich?" sehr fasziniert, und natürlich lasse ich es mir jetzt wo man sowas einfach zu Hause machen kann nicht nehmen das eine oder andere auch selbst auszuprobieren. :) Macht mir im Moment genausoviel Spaß wie früher die Musik, und wer weiß, vielleicht kommt die ja auch mal wieder, wenn die kreativen grauen Zellen erst einmal wieder ans Arbeiten gewöhnt sind. :)
     
  4. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    1A! :supi: :lol:
    Grossartig! Lange nicht mehr soviel Spass gehabt!
    Und von Dirk zu Recht geadelt. ;-)

    "Peng", "Boing"... für "Boom" und "Tschak" hat´s dann aber doch nicht mehr gelangt? :mrgreen:
     
  5. Kruge

    Kruge Tach

    Hihi - das "Peng!" ist sogar das "echte" von der Kraftwerk Bühnenshow, vom "Boing" hab' ich leider erst ein brauchbares Bild gefunden, als das Video schon fertig war. Aber naja - solange der eine oder andere bemerkt, wie's gemeint ist... :)
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

  7. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

  8. Hallschlag

    Hallschlag Tach

    Suuuuper :supi: :supi: echt klasse! Vielen Dank!!
     
  9. Sehr liebevoll und detailreich inszenierte "KraftPhemie" :supi:

    "We are the robots - Destroy all humans" :) :)
     
  10. monozelle

    monozelle Tach

    Hihi. Großer Spaß. Sehr schön, wie gegen Ende der C-64 vom Handtuch rutscht. :D
     
  11. Spantax

    Spantax Wildschwein

    Super!! Lange nicht mehr so gelacht und mich gleichzeitig darüber gefreut, dass jemand viel Zeit und Arbeit in so ein Tribute-Video steckt.

    Die Oberkörper auf den Stativen sind genial. Meine Lieblingsstelle ist aber, als Rudi am Ende der Brotkasten vom Pult fällt und es ihm offenbar völlig egal ist. :supi:
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das Handtuch.

    Wir Deutschen haben eine Beziehung zu ihm aufgebaut. Es dient dazu Territorium zu markieren im Ausland, es ist unsere neue Sprache. Deshalb steht es hier klar dafür das Teutonische™ symbolisch-diabolisch aufzuzeigen. Der Neoklassizistische Technologiewahn wird durch mehrfache Anwesenheit eines C64 symbolisiert und die allgemeine Not der Musikindustrie durch ein einschlagen auf vier ebenfalls wunderbar in Szene gebrachte CDs zur Schau gestellt, während alle Geräte und CDs nicht angeschlossen sind, jedoch während des Flötenspiels das Kabel erneut wieder scheinbar eingesteckt wird. Möglicherweise ins Internet, was die Deutsche Gruppe Autobähn 1878 in einer Ägyptischen Grabkammer erfunden hat und noch heute von speziellen Menschen verwendet werden, denen man vieles nachsagt, aber das tut nichts zu Sache. Wir wünschen gute Unterhaltung. Außerdem haben wir vergessen zu sagen, dass das herunterstürzen von Hochtechnologie von einem Handtuch einem Deutschen speziell auffallen wird, da gerade sie in dieser Technologie ihre Möglichkeiten an Usbekistan abtreten musste, welche wiederum als Fußabtreter genutzt werden von anderen Füßen. Dies durch Boing, Peng, sowie Boom zu beschreiben bringt die PopArt und die USA auf den Plan und jeder weiss, wie das heute gemeint ist. Knickknack? Na? Ja! Genau!
     
  13. Kruge

    Kruge Tach

    HAHAHAHHA! :D

    Klasse!

    Da sollt man gleich noch'n follow-up Video draus machen, so à là "70'er Aspekte Moderator im Cordanzug versucht Kraftwerk zu deuten..." :D

    Hmmmm... *Idee notiert*: Mockumentary (Fake Documentary) Beiträge über eine fiktive Elektro-Pionier-Band (im Stil von "Ruttles" oder "Spinal Tap")...

    Ich hab' jeden Musiker immer genau einmal gefilmt, ohne Retakes - siehe den Drummer, dem Einfällt, daß er vergessen hat ein Kabel in die Hand zu nehmen... Der heruntergefallene 64er am Ende war reiner Zufall und paßt einfach herrlich ins Gesamtbild... ^^ Und daß das Kabel aus der Flöte flutscht und der Drummer genau in dem Moment da hinguckt ist auch reiner Zufall und paßt natürlich Perfekt. :D
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    :supi: sehr witzig.

    nächstes mal das hemd ruhig ne nummer größer kaufen.
     
  16. Kruge

    Kruge Tach

    Du, als ich das neu hatte da hat es noch ganz einwandfrei gepaßt. Aber seitdem muß es jemand gegen ein kleineres ausgetauscht haben oder so... Außerirdische? ;-)
     
  17. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Wenn man sich ein wenig mit Video, Videoschnitt und -effekten auskennt, dann kann man erahnen, daß da wirklich eine Menge an Zeitaufwand drinsteckt.
    Es würde mich daher interessieren: wie lange hast Du insgesamt an dem Projekt gesessen? So etwas kann man ja schlecht an einem Wochenende hinspucken. Außerdem würde mich interessieren, ob Du ein Drehbuch hattest oder viele Dinge dem Zufall überlassen hast und erst beim Schnitt über das Drehbuch nachgedacht hast.
    Ach ja: welche Software hast Du verwendet?

    Ansonsten: wirklich herrlich das Video!
     
  18. Sekim

    Sekim bin angekommen

    Gefällt mir gut - weiter so!

    Alles Gute
     
  19. Kruge

    Kruge Tach

    Der Zeitaufwand hält sich eigentlich in Grenzen, ich hätte es theoretisch sogar tatsächlich vom Arbeitsaufwand - drehen, schneiden, Effekte kombinieren - an einem Wochenende machen können, aber da kommt dann noch das Rendern von den einzelnen zusammengeschnittenen Effektszenen dazu die ich dann am Ende zum fertigen Video kombiniert hab... Das hat - auch wegen der hohen Auflösung von 1920x1080 Pixeln - natürlich nochmal ne Weile gedauert und den kompletten Zeitaufwand mindestens verdoppelt - inclusive am Ende sehen, daß ich was falsch gemacht habe und nach ändern eines Wertes alles nochmal laufen lassen konnte hier und da, ich bin was Filmen angeht ein totaler Neuling, hab' mir die Kamera im Januar erst zum Geburtstag geschenkt... ^^

    Das Drehen selbst war ziemlich aus dem Stehgreif und ohne zweite Versuche. Am ersten Tag habe ich die komplette Band aufgenommen - meine allererste Greenscreen Szene überhaupt (3x3 Meter billiger giftgrüner Polyester und zwei 500Watt Strahler aus dem Baumarkt für 9.90€ im Angebot ^^) - jeweils einfach viermal das Stück laufen lassen und die einzelnen Mitglieder dazu mimen und danach noch 3 Minuten (oder so) den "Robotertanz" in einer grünen Schlafanzugshose zwecks entfernen der Beine. ^^ Das mußte ich dann nur noch in vier Spuren synchron starten lassen, Hintergrund dazu und die Szenen für das Community Video waren fertig - die ganzen Nahaufnahmen und Kamerafahrten sind nicht extra gedreht, sondern ich hab einfach das eine Bandvideo als es soweit fertig war in Stücke geschnitten und dann über die Software den Bildausschnitt verändert (was man auch an der Auflösung sehen kann, wenn man drauf achtet). Sehr Zeitsparend gegenüber dem Drehen einzelner Szenen. ^^

    Als Requisiten hab' ich mir gegriffen, was mir gerade eingefallen ist - Stäbchen vom Chinesen für die Drums, das Handtuch (konnte kein Brett in der richtigen Größe finden) mit den 4 CDs als Drumset, das inzwischen viel zu enge rote Hemd, die alte Blockflöte (Familienerbstück!) in den Mikroständer geklemmt als Ersatz für Florian's elektrische Querflöte und den C64 hatte ich letztes Jahr auf dem Sperrmüll liegen sehen und mußte ihn einfach mitnehmen, genau so einen hatte ich auch früher, mit dem knuddel' ich jetzt immer Abends im Bett. ;-)

    Zu dem Zeitpunkt hat es mir solchen Spaß gemacht, daß ich dann entschieden habe das Ganze in einer zweiten Session zur standalone-Parodie auszubauen. :)

    Das war dann der zweite - sehr überschaubare - Drehtag zwei Wochen später - die Szene mit dem Tonbandgerät, mit der Tür vom "KingKong Studio" und dem marschieren an der Kamera vorbei (was ich aus Platzgründen und der Einfachheit halber auf der Stelle aufgenommen und geloopt habe ^^) - Momente die an das Originalvideo angelehnt sind, und da ich keine Uhr da hatte war ein Tonbandgerät das nächstbeste Siebziger-Mäßige, was ich finden konnte. Vorher hatte ich hier noch ein wenig umgeräumt (sollte vielleicht auch mal wieder *auf*räumen) um die Strahler besser positionieren zu können - guck dir mal die Bildqualität in der Szene mit der Tür im Vergleich zur Band an. ^^

    Das mit dem Tonbandgerät hab' ich nicht ganz so hinbekommen, wie ich es mir zuerst gedacht habe, ich hab' mir das Blocken der beiden Typen zu kompliziert gemacht, da beide mit dem Tonbandgerät zusammen gefilmt sind. Würde ich es nochmal machen, dann würde ich einmal das Tonband alleine Filmen, als eigene Hintergrundspur und dann für die Aufnahme der beiden Clone grünen Stoff über das Gerät hängen, so daß ich zwar immer noch im Raum damit arbeiten kann - Hand darauf ablegen und so - aber eben die Arme von beiden alleine ohne Hintergrund habe... So hab' ich dann ein wenig reingezoomt bevor es unten im Bild zu peinlich wird (Hand abgeschnitten ^^), aber man sieht immer noch recht deutlich wie ich versucht habe im Nachhinein mit reingeschobenen grünen Blöcken versucht habe noch was zu retten - die Grenze wird wegen dem unterschiedlichen Schatten nachher mehr als deutlich. :)

    Ah - und als Software benutz' ich im Moment Ulead Video Studio - das war das erste Editorprogramm das ich auf meinem vorherigen alten Computer (Win2000) brauchbar benutzen konnte. Ich will aber demnächst auch "t@b" mal ausprobieren, das ist ein Freeware Open Source Editor der einen recht guten Eindruck macht, und Open Source Projekte mag ich einfach aus Prinzip, das guck' ich mir zumindest mal an.
     
  20. Neo

    Neo bin angekommen

    Sehr kreativ und es macht Spaß. :supi: :)
    Welche Kamera hast du dir denn geschenkt ?
     
  21. Kruge

    Kruge Tach

    Das ist ne Kodak ZI8
     
  22. Spantax

    Spantax Wildschwein

    Danke für die vielen Hintergrundinfos!

    Bei der Tonbandszene sind mir bisher absolut keine Unsauberkeiten aufgefallen, das sieht man wohl nur, wenn man's weiß und darauf achtet.

    Ich habe mir auch das Video angesehen, das Du vorher gepostet hattest, für das viele verschiedene Leute Roboter-Tribute-Beiträge beigesteuert haben. Dein Beitrag ist wohl mit Abstand am aufwendigsten und am besten gemacht.

    Weiter so! :supi: :supi: :supi:
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    interessant!

    das teil hat nen stereomikroeingang.. demnach kann man dort auch ein stereolinesignal zb vom mixer tapeout einspeisen?
    schon getestet? max 10 stunden video..mit audio?
    die yt democlips sind schon ziemlich verwackelt,aber mit stativ denke ich kann man schöne ergebniss erzielen,wenn man sie sowiso nachträglich bearbeiten und effektieren will... und für 80 euro nicht die welt.

    neulich hat doch jemand hier im forum nach ner cam gefragt mit microeingang für homestudiorecording..

    ;-)
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    okay, ist ein mic eingang ,leider kein line in. :?
     
  25. Kruge

    Kruge Tach

    Macht ja nüscht - nimmst du den Audiotrack eben getrennt mit auf und schneidest nachher alles zusammen. ;-)
     
  26. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Junge, Junge! :D
    Die Pandabots sind noch eine Nummer schärfer. ;-)
     
  27. Kruge

    Kruge Tach

    Hehehe, die in meinem Video speziell sind aus einer Werbekampagne in Ägypten für "Panda Käse" - die Leute sagen vorher immer was von wegen "Nö, ich nehm kein' Käse!" (in der Küche, in der Büromittagspause, beim Einkaufen) und dann kommt der Bär und ... äh ... überzeugt sie freundlich von den Vorzügen des Verzehrs vergorener Festmilchprodukte - für sich alleine eine wirklich lustig gemachte Serie von Werbespots, einfach mal nach "Panda Cheese" suchen in youtube. ^^

    Ich hab's nur ein wenig zusammengeschnitten und neue Soundeffekte und in der einen kurzen Szene noch die Blutspritzer eingebaut damit es was besser in die dusselige Story mit den Panda-Kampfrobotern paßt. Die Idee ist - geb' ich gerne zu - auch nicht ursprünglich von mir:

    Der Clip ist zwar für sich alleine (hoffentlich) einigermaßen Witzig, also ich meine auch meine Teile daran, aber er gehört in eine Serie von Videos auf youtube bei der immer mehr Leute mitmachen.

    Angefangen hat es, als "AldusValor" und "Snowwalkerone" angefangen haben, sich über "irgend so'n Dingens" zu streiten, daß der eine angeblich vom anderen hätte - die ersten unhaltbaren Vorwürfe folgten bald und schnell wurde mit Waffengewalt gedroht. Auch kam zur Sprache, daß Walfischschinken irgend etwas mit der Sache zu tun hätte. Und das AldusValor radioaktiv sei. ( http://www.youtube.com/watch?v=HexZU_54OqM ) Die ersten Trittbrettfahrer erschienen auf der Bühne und machten eigene Videos. Einige entsetzt ob der Aggressionen, andere freimütig ihre Solidarität zu der einen oder anderen Seite erklärend.

    Von da an eskalierte alles sehr schnell - in Australien kamen fliegende Lasergesteuerte Computergenerierte Buckelwale zum Einsatz (unter Generalissimo Dangerouslytalented http://www.youtube.com/watch?v=CZHf28NTOBI ), Snowwalkerone zug sich in ein Uboot unter der Polkappe zurück wo er von einem Trupp Ninjawombats oder einer Einheit von Killerquallen offenbar getötet wurde, was sich später allerdings als falscher Alarm entpuppte - im Gegenzug nahm der Superior Supercommander Vforvogter von Dänemark aus in einem Blitzstreich Ayers Rock ein, um ihn dann in die Erdumlaufbahn zu schicken und von dort als "künstlichen Meteoriten" gezielt auf den Gegner herabgehen zu lassen ( http://www.youtube.com/watch?v=SdypqpaXInw ) - die Opferzahlen steigen stetig an ( http://www.youtube.com/watch?v=cI4ueRxWkLU - nichts für schwache Gemüter) und ein Ende des Konfliktes ist bisher nicht in Aussicht. http://www.youtube.com/watch?v=OkTDGQLS0BI

    Das ist nur ein grober Umriß von dem was da gerade so auf Youtube abgeht - wie üblich von den Massenmedien verschwiegen!

    Was die Sache nochmal so lustig macht, ist daß einige der Teilnehmer vorwiegend echt bierernste Sachen machen, wie über Redefreiheit zu Philosofieren und so'n Zeug, irgendwie scheinen aber alle nur mal auf den richtigen Anlaß gewartet zu haben auch mal ein wenig die Sau rauszulassen - inzwischen umfaßt der "Konflikt" glaube ich über 40 Videos und ich werde mal versuchen eine komplette Liste aufzutreiben und sie auf meine Homepage posten, von einigen Leuten sind da mächtige Brüller mit dabei. Mein "Doktor Krüger" ist nur ein kleiner Teil der ganzen Geschichte. ^^ Ah - und der "Imperator" - das war AldusValor, der seinen Teil der Szene heimlich für mich gefilmt hat. :)
     
  28. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Großartig! :D
     

Diese Seite empfehlen