Mehrere Maschinen und Synths per Midi wie???

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Tino Boa, 10. Dezember 2009.

  1. Tino Boa

    Tino Boa Tach

    ich möchte meine maschienen für ein neues live set mit meinen synths nutzen.. quasi

    erste maschiene korg esx.. mit der möchte ich aber über die synth parts mein prodyssey nutzen
    zweite maschiene korg emx.. mit der möchte ich über die synthparts den virus c nutzen
    dritte maschiene elektron sps1.. die möchte ich für geklicker usw nutzen und später soll da auch noch eon synth ran..

    alle maschienen möchte ich aber auch per midi verbinden da ich das timeclock signal brauche damit die alle synchron laufen.

    ich weiß zwar wie ich die maschienen verbinde aber da ich ja auch die synths nutzen möchte bin ich da nen bissl fraglich..

    ich habe auch ein unitor 8 und habe auch schon gehört das man den als patch nutzen kann.. wird denn da das timeclock signal an die anderen maschienen gesendet? habe mich mit dem unitor noch nicht so sehr befasst da ich ihn über dem rechner nicht programmieren kann... habe ihn nur für mein sequencer am rechner aber den möchte ich live nicht nutzen..

    wie sind eure erfahrungen mit dem anschließen und was sollte man beachten?
    bin wie immer für jeden tip dankbar..
     
  2. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Re: Mehrere Maschienen und Synths per Midi wie???

    Ei verbibsch, dafür genau ist der Standalone-Mode des Unitor sehr hilfreich.
    Du musst das Unitor so programmieren (via Sounddiver oder Unitor8Edit), dass es die am Port der ersten Maschine eingelieferte MIDI-Clock an alle anderen Ports verteilt.
    Bei der Gelegenheit solltest Du auch die Standard-Konfig des Unitor dahingehen ändern, dass Note On/OFF nicht mehr von jedem In auf alle Outs gespiegelt wird. Sonst kakophon ;-)
     
  3. Tino Boa

    Tino Boa Tach

    Danke Marv aber das mit dem Unitor wird nix... ich kann den nich programmieren.. jedesmal wenn ich es probiere sagt der mir das der keine Verbindung zum Unitor herstellen kann... aber was komisch ist und was ich nich verstehe ist, das der Unitor von mein Sequencer (Cubase) erkannt wird und ich nutze ihn auch für Maschienen, Synths oder für Conroler...

    wie ist denn das mit der Korg Esx midi Out an Midi In der Korg Emx dann den Midi Throu an Midi In des Prodyssey´s dann Midi Out der Korg Emx an Midi In der Elektron Drummashin und dann nochmal Midi Throuh von der Korg Emx an Midi in des Virus C?

    würde es so eventuell gehen?
     
  4. Orphu

    Orphu Tach

    Der Out der EMX wird nicht funktionieren. Das klappt nur wenn die EMX als Master läuft. Und das tut ise ja net bei deinem Setup. Wie wärs mit ner Thru-Box? Oder wenns mehr Master sein sollen noch nen Merger dazwischen ? -> MidiSolutions

    Beste vorgehensweise mit MIDI. Sternförmig vom Master ausgehen. Keine Midi-Ketten vor allem bei vielen Geräten.
     
  5. Tino Boa

    Tino Boa Tach


    Wie genau müste man das dann anschließen damit es so wie ich es gern hätte funktioniert?

    ich habe grad mal geschaut auf der page...

    son rackteil wollte ich eigentlich nich kaufen weil die schlepperei so schon heftig ist aber mit den kleinen teilen hätte ich kein problem.. wie mus man diese throu box einsetzen und wieviel bräuchte ich in meinem fall?
     
  6. Orphu

    Orphu Tach

    Die ESX als Master, gell ??

    Also dann
    ESX -> IN [Thru-Box] ->
    Out 1-> IN EMX
    Out 2-> IN Prod.
    Out 3-> IN Virus
    Out 4-> IN MD

    Sollte passen. Wichtig wäre zu wissen ob es die EMX unterstützt die Thru-Box über Midi mit Spannung zu versorgen. Ansonsten brauchst da noch nen Power-Modul.
     
  7. GMX

    GMX Tach

    Den Preis dafür finde ich echt grenzwertig. Aber wenn man als Monopolist unterwegs ist, dann geht wohl sowas ...
     
  8. Orphu

    Orphu Tach

    Find ich auch. Schade halt das es die Philip Rees Sachen nicht mehr gibt. Alternativ kann man ja in der Bucht schauen.
     
  9. Tino Boa

    Tino Boa Tach

    irgendwie versteh ich aber das system nicht so recht..

    ich möchte es genau so haben also die anordnung der maschienen und synths


    ich will zum bsp auf der esx meine beats bauen und mit den synthparts den prodyssey spielen..
    mit der emx möchte ich percusion und hat parts bauen und mit den synthparts den virus c spielen
    mit der elektron sps1 möchte ich gefrickel und geklicker bauen und später soll der radias da noch mit ran um den mit einzusetzen..

    die reihenfolge der machienen ist mir schon wichtig da ich mich sehr daran gewöhnt habe und da auch das handlich besser ist.. für mich zumindestens..

    wie müste ich da jetz die throuh box zwischen klemmen um so arbeiten zu können wie ich es mir vorstelle?
    ich auch mal geschaut... ich bräuchte ja eigentlich eine mit 4midi in und 8 midi out oder?

    was ist eigentlich mit diesem midi merger... MX-28M Midi Patchbay / Merger
    wäre der brauchbar...
     

    Anhänge:

  10. Orphu

    Orphu Tach


    Über Midi-Thru werden Daten nur durchgeschliffen. Meines Erachtens kannst du lt. deiner Anordnung mit der ESX gar nicht auf den ASB zugreifen. Das geht nur über den Out-Port. Korrigiert mich wenn ich falsch liege! Haben die ESX und EMX net ne andere Möglichkeit um im Sync zu laufen? Sodass du den Out frei bekommst.

    Ansonsten mit Thru Box würd ich es so machen
     

    Anhänge:

  11. Du verwechselst offensichtlich Through und Out.

    Du hast:
    ESX-Thru -> Prodyssey-In
    Du brauchst:
    ESX-Out -> Prodyssey-In
    Nur so kann die ESX den Prodyssey ansteuern.

    EDIT: Die Zeichnung von Orphu ist genau richtig!

    Wenn Prodyssey und Radias MIDI-Clock brauchen, dann klappt das nur dann, wenn ESX und Machinedrum jeweils Clock am Out zur Verfügung stellen, obgleich sie selber Clock-Slave sind (was m.W. aber zB. bei der Machine-Drum klappt)

    Florian
     
  12. Tino Boa

    Tino Boa Tach


    ja so in der art... aber die esy muss definitif als erste laufen... und auch wenn ich die starte sollen ja die anderen automatisch mit starten..

    wie ist es denn wenn ich die maschienen über trough nach in verbinde... bleibt da das timeclock signal bestehen zumindest wird es mit gesendet? so könne man eigentlich die midi outs für die synths nutzen...
     
  13. Orphu

    Orphu Tach

    Du musst aber von der ESX vom Out abgehen. Weil am Thru nur Daten weitergehen die am In ankommen. Wenn du also am In keine Clock hast kommt auch keine beim Thru raus. Ergo - kannst ne Masterclock (vor die ESX) einsetzen, dann kannst alles über Thru schleifen und du hast die Outs für die Synths frei. Könnte aber sein das bei zuviel Midi-Daten ein Gerät schlapp macht.
     
  14. Tino Boa

    Tino Boa Tach

    gibt es denn externe masterclocks?
     
  15. Orphu

    Orphu Tach

    Würde in dem Falle auf Rechner zurückgreifen. Geht 100%ig Ansonsten gibts noch die Clockbox von Midibox. Ist allerdings nen DIY-Teil. Gibt aber bestimmt noch mehr. Mir fällt nur nix auf die Schnelle ein. Jemand anders ??
     
  16. Tino Boa

    Tino Boa Tach

    live mchte ich kein rechner benutzen das hab ich mir geschworen.. daher werde ich auch mein notebook nur zum mitschneiden nutzen.. ich mach mich da mal schlau wegen timeclock boxen..
     
  17. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Warum gehts du nicht mit ESX [Out] in den Prodyssey [In]
    und dann vom Prodyssey [Thru] weiter zu EMX [in]
    und dann weiter als Thru-Kette zur MD ?

    /edit: let's talk Paint:




    Das Problem was du hast, ist entweder nur Clock-Signal per Thru oder nur Noten per Out an Virus und Radias zu schicken.
    Können die Electribes nicht auf dem Out-Port das In-Signal per Soft-Thru dazumuxen ?
    Oder ging das bei der MD ? :denk:

    Ich hab mal ähnlich gegrübelt, habs dann mit ner PhilippRees 1auf3 Thru-Box probiert.
    Hab dann nen gebrauchtes AMT8 geschossen, rein als Patchbay genutzt, und siehe da:
    alles kann alles ansteuern, überall Clock, gefühlt-stabiles Timing
     

    Anhänge:

  18. Tino Boa

    Tino Boa Tach

    danke stuart...
    genau so meinte ich das... funktioniert wunderbar aber den midi merger werde ich mir mal trotzdem noch zulegen.. es werden ja immer mehr maschienen :lol:
     
  19. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    bitte!
    aber leg dir lieber gleich nen 8x8 Interface / ne Patchbay zu (siehe auch dieser Thread).
    Da hast du die meisten Möglichkeiten und kannst noch viiiele Maschinen dazu gesellen ;-)
     
  20. feilritz

    feilritz Tach

    Aber Acvhtung mit der Midi Solution Box.. Die benötigt Strom über das Midikabel. Meine Md konnte der keinen SStrom liefern, der pc kanns problemlos.

    Solltest dich erkundigen ob jemand ERfahrung mit einer solchen Box und deinem MAsterclockgeber, sprich esx , hat
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich würds mal so versuchen.

    machinedrum als master.

    md-midi out ---> midi in-esx-midi out---> prodysee

    (esx) midi thru-----> midi in -emx- midi out----> virus c.

    funktionieren tut das. nur ob die tribes die clock als slave generieren bzw am midi out anliegen weiss ich jetzt nicht mehr.....

    also ob ne midiclockdurchgereicht wird für das virus delay ,arp usw
     

Diese Seite empfehlen