mehrstimmig mit schönem sequencer - was gibts noch?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Snitch, 6. Dezember 2012.

  1. Snitch

    Snitch -

    Mich wurmts ja immer bisschen dass die schönsten synths fast nie nen brauchbaren seq. an bord haben.

    Was gibts denn grad noch so aufm Gebrauchtmarkt bis 500€?
    Bin ja schon seit Jahren auf jagd nach einer dieser EMU CommandStations aber die sind echt sehr rar.
    Dann gibts noch den Proteus 2500 (dieses Megarackteil)... hatte ich schonmal mitgeboten seh ich auch immer wieder aber übersteigt dann doch meistens die 400 € und das is mir für das teil zu viel.

    Achja btw. ROMpler die was können sind auch gern gesehen. Deswegen auch die EMU´s :)

    MS2000? Radias? (selbst gebraucht meist noch zu teuer). Was ist mit den alten Waldorfs? Q Rack und Microwave haben ja auch seq. kann da jemand was über die bedienung dergleichen sagen? Intuitiv? oder eher onboard notlösung?

    Yamaha RM1x soll angeblich soundtechnisch kacke sein... sequencer aber dafür toll.

    Bin ratlos. Will irgendwas neues das Spaß macht, woran ich aber auch rumbasteln kann ohne das gesamte studio hochzufahren.
     
  2. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ich glaube, die meisten Geräte hast Du wirklich schon genannt. Danach kommen dann ja schon die Workstations.

    Als ich den Titel las, mußte ich auch sofort an den Proteus 2500 denken. Der wäre ideal für Dich denke ich. Über EUR 360,-- sollte man dafür aber nun wirklich nicht zahlen.
    Auch der Radias ist sicher etwas, was Du gebrauchen könntest. Leider werden die in der letzten Zeit recht teuer gehandelt.
    Das Problem ist wohl, daß die Kunden selten Synths mit mehrstimmigen Sequenzern wollen. Die beiden o.a. Geräte waren ja wohl auch nicht so der kommerzielle Erfolg. Deswegen mittlerweile rar und teuer.

    Evtl. ist noch eine alte Triton Kiste etwas für Dich?
     
  3. Snitch

    Snitch -

    ja, der Triton tönt schon ziemlich großartig. Leider entspricht er was die bedienung angeht nicht so wirklich dem was ich will. Hat zwar nen sequencer aber so wie ich das verstanden habe wollen diese sequencen auch per MIDI getriggert werden. Also auf Deutsch: er hat keine Start/Stop Taste :)
     
  4. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    immer diese übelst knappen Preisvorstellungen ... ich fass mal zusammen, was ich glaube zu verstehen was du willst:

    - ein polyphoner Stepsequencer
    - Workstation Sequencer ist aber nix
    - guter Synthsound oder Rompler mit eben dickem Sound
    - nicht mehr als 500 EUR

    Also das ist nicht so leicht bei solchen Vorstellungen ein treffsicheres Produkt vorzuschlagen, deshalb nenn ich jetzt mal alle die mir einfallen, egal was sie kosten ... :mrgreen:

    - Radias (hast Du ja schon genannt = guter Sound, feiner Sequenzer, knappe Stimmen)
    - MC 909 (guter Sound, Sampler, eigentlich guter Sequenzer aber Song Mode Bug beachten und noch ein paar andere!)

    grad die Preisvorstellung und der polyphone Sequenzer sind die Dinge die mich grad nicht mehr einfallen lassen tun ... und da auch ne Workstation flach fällt ... schon schwer! Viel Glück bei der Suche, bin gespannt was Du finden wirst! :mrgreen:
     
  5. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Kurzweil K2000. :mrgreen:

    (Ohne je einen Kurzweil besessen bzw. bedient zu haben. :cool:)
     
  6. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Er will doch keinen Workstation Sequenzer! Oder hat der K2000 noch Lauflicht und Start und Stop Taste ??
     
  7. Alesis Fusion lässt sich mitunter für 500 oder knapp darüber schießen. Und - hat neben "Workstation-Sequencer" eben auch genau das, was sich der Threadersteller wünscht.

    Nachteil: Einarbeitungszeit...
     
  8. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Wo steht denn das im Thread?...

    Und eine Start/Stop-Taste hat doch jeder Sequencer... :roll:
     
  9. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    na sagt er doch bei dem Triton Sequencer passt ihm nicht, dass der mit Midi Daten gefüttert werden will ... und da versteh ich jetzt halt, dass er nen Steqsequencer will wo er eben nicht mit Tasten was reinspielen muss sondern eben halt Step Pads drücken kann wie bei so ner Groovebox halt ??

    Und ja Start / Stop haben auch die Workstation Sequencer nur eben nicht so wie ein typischer Step Sequencer ... da hast halt nen Play und nen Stop Button bei den Step Pads liegen und so ... also als echtes Knöpfchen

    Ich weiß auch nicht genau was er gezielt haben will, ich probier auch bloß rum! :mrgreen:
     
  10. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Achso, Standardantwort: Korg EMX-1. Ganz vergessen.
    Ist aber nur mehrstimmig im Sinne von multitimbral, nicht polyphon.
     
  11. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Ja die EMX hatte ich auch erst gedacht ... aber neben dem Step Sequencer sind da auch die Synthsounds nicht polyphon, also nicht mehrstimmig!

    @Thread Ersteller:

    Gib uns doch mal mehr Infos, was Du genau willst:

    - Stepsequencer oder nicht ?
    - polyphoner Stepsequencer oder reicht ein monophoner ?
    - sind 500 EUR die absolute Endgrenze ?
     
  12. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Dann sollte er halt gleich sagen, dass er einen polyphonen Stepsequencer sucht oder so, und dass das Ding auf keinen Fall mit MIDI arbeiten soll. Also auch keine MIDI-In/Outs. Weil wenn MIDI-In/Outs vorhanden, dann ist es ein MIDI-Sequencer. :mrgreen: Seit 2006 auf sequencer.de registriert. Da sollte man in über 6 Jahren rausgefunden haben, was ein Sequencer ist. :twisted:
     
  13. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Ja wenn er einfach nur nen Hardware Sequencer sucht, wo er was dran stöpseln kann, gäbs schon einiges:

    - QY700
    - RM1x (da taugt ihm ja der Sound nicht so)
    - und eben ein paar Workstations noch

    aber er will ja auch noch dicke Sounds drinne und nicht mehr wie 500 EUR zahlen, das ist nicht ohne dieser Wunsch hier! :mrgreen:

    Wo sind denn nun die Thomann oder Music Store ... Händler ? Hopp, jetzt mal hier dicke Kundenberatung reinhauen! :mrgreen:
     
  14. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Einfach hier klicken:

    [​IMG]

    :mrgreen:
     
  15. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    He he, na ja aber vielleicht gibts ja wirklich noch so ein älteres Gerät, dass das alles kann ... ich will jetzt schon auch wissen was für ne Kiste das alles bringen könnte! :mrgreen:
     
  16. powmax

    powmax aktiviert

    EMU EMAX 1 ?

    Bin mir net ganz sicher ob der einen polyphonen Sequencer hat. Der EIII hat einen...

    Grüsslies
    Powmax
     
  17. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Und das Ganze vielleicht sogar noch tight und latenzfrei?... :shock: :mrgreen:
    Dann muss es aber rein analog sein... :mrgreen: So wird man auch das MIDI-Problem los. :twisted:
     
  18. Snitch

    Snitch -

    hier is ja was los. Und alles nur weil ich das wörtchen "step" vergessen hab. :selfhammer:

    Mir wurde eben aufgrund dieses stranges ein Proteus 2500 angeboten. Welch angenehmer zufall.
    Der bietet im grunde alle was ich will. Keine Klaviatur, Stepsequencer, mehrstimmig, unter 500 €.

    Trotzdem würden mich noch ein paar Meinungen zu Waldorf Q Rack und Microwave interessieren.
    Gibt es Erfahrungswerte bzgl. der Sequencer in diesen Geräten?

    bzgl. Midi. natürlich mit MIDI. So war das ja nun auch nicht gemeint.
    ich will nur eben etwas das auch standalone gut funktioniert ohne dafür das gesamte Studio hochfahren zu müssen.
     
  19. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Dort steht das hier:

    "There's also an on-board sequencer section. A real-time only 16-track, non-quantizable sequencer for basic scratch-pad use or simple arpeggios or patterns"

    http://www.vintagesynth.com/emu/emax.php

    ob das ausreicht ?
     
  20. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    CASIO XW! :mrgreen:
     
  21. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Das Ding hat doch ne Klaviatur und so ... :floet:

    Aber der Proteus 2500 ist tatsächlich mehrstimmig und hat ne TR Stepsequencer! Aber ist der polyphon oder monophon, also der Sequenzer ?
     
  22. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Aber auch einen Step-Sequencer mit Tastern und Slidern!
     
  23. powmax

    powmax aktiviert

    Mit der letzten Software Version sollte der schon mehr können... Micromoog weiß das sicherlich.
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    :supi:

    Q rack war ganz schön umständlich, aber heute gibts dafür auch andere Sequencer (midipal)
     
  25. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    was den Casio betrifft: ja aber wenn er doch KEINE Keyboard Tasten haben will !!! :mrgreen:
     
  26. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Da muss man halt durch. :twisted:
    Dafür bekommt man aber auch schöne Pitch Bend und Modulation Rädchen und eine iPad Ablage! :mrgreen:

     
  27. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Also ich will ja jetzt nicht drauf rum reiten und so und echt schön wie der dem Papa und dem Sohn in dem Video den Casio vorführt ... wobei der Sound von Ding nun auch eher Geschmacksache ist oder? Und er will ja auch GUTEN Sound haben! :mrgreen:

    Aber auf jeden Fall will der Fragende KEINE Keyboard Tasten haben und das schwarz weiße bei dem Casio da, das ist ne Klaviatur und so !! :mrgreen:

    Siehe:
     
  28. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Alter Testbericht: http://www.soundonsound.com/sos/mar02/a ... roteus.asp
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bis 500 ist schwierig.
    MC 505 ( Baugleich: Keyboard JX 305)würde mir jetzt einfallen. Schau mal auf youtube. Da gibs einiges an schönen polyphonen Geschichten.

    Ansonsten Kombination :

    Akai MPC 2000. Wenn die nicht ausgebaut sind bekommt man eine für um die 200. Da muss man aber etwas geduldig sein versteht sich ;-) Die 2000er und die XL sind ja die ,,Clavias´´ unter den Sequencern. Da kommt man schnell zu was.
    Und dann halt einen Synth daneben. Ein Nordrack gabs hier jetzt für 290,-. Die Blofelds gehen so 350 oder?
    Virus A 250,- der hat dann auch 12 Stimmen.

    Roland MC 307 soll ja der MC 505 etwas überlegen sein. Mal da schauen. Die Rolands haben leider einen ziemlich doofen Aufnahmemodus aber ist auch Einstellungssache den es gibt schon dolle tubevideos und irgendwie haben die es ja auch hinbekommen.

    Polyphon ist auch immer so ne Sache beim editieren. Entweder der take passt oder es wird nervig. Da wäre zum Beispiel Variante Computer aufnehmen wie ein Irrer und dann in eine RM1x schieben. Die kann damit super umgehen.
     
  30. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Das war aber KEINE Anforderung, sondern lediglich die Beschreibung vom Proteus 2500 !!! :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen