Mein erster track mit meinem ersten modularsystem!

sadnoiss

sadnoiss

...
Sehr schön! Gefällt mir wirklich gut, laß dich nicht vergrätzen, das ist ein Track, kein Demo :D

edit: Hatte auf dem Pult noch meinen SX-150 leise grummeln - so ein bißchen "Background-Noise" tut dem Track glaube ich gut! Aber auch ohne cooles Tropfsteinhöhlen Feeling!
 
Ilanode

Ilanode

..
Schade, da fand ich Deinen Track interessanter! (Auch wenn dem Track ein wenig der Track fehlt, soll heißen, so etwas wie ein Spannungsbogen hätte ihm gut getan.)
 
sadnoiss

sadnoiss

...
Finde aber auch deinen Track interessanter wie das Youtube Dingens. Mag die etwas desperate Stimmung ...
 
A

Anonymous

Guest
spannungsbögen sind mir zu konservative; ich will ja nirgends hin und auch nirgends ankommen und dabei aber eine gute zeit haben, die mich an "nichts" erinnert :P

oder anders gesagt: ich mag das "maschinelle" , wenn s warm daher kommt...

"deperate stimmung" finde ich aber gut!
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Ich glaub, du könntest auch auf diese Buchla-Holzbritzel stehen? Du brauchst schnelle Hüllkurven ;-) Mit Filtern und Hüllkurven kann man gut diese Insektenknackser machen. Der CS30 kann sowas auch gut, ein Cwejman S2/Modulset kanns auch nicht übel. Filterreaktion und Verhalten sowie Hüllkurven. Vielleicht ein Tipp wert.
 
A

Anonymous

Guest
Erstmal danke für das positive und auch kritische feedback!!

ja, danke für den tipp!

Meinst du YAMAHA CS30?

Ehrlich gesagt bin ich erstmal zufrieden mit den ersten sounds und es kommt ja noch ein Plan B LPG. Mit dem Plan B und frequensteiner habe ich auch glück gehabt und gute kumpels :)

Mein ersthaftes problem ist das rhythmische , das sequencieren:
Ich finde mit dem DOEPFER QUAD AD/LFO kommt man nicht sehr weit, oder sehe ich das fasch!? (Ich benutz den nur als LFO, die AD sind zu langsam)

Ich möchte loops die sicht langsam von selbst verändern :)

Ich überlege zwischen einem doepfer 155/154 und nem MFB seq 02
oder einem Plan B Heisenberg...

Was mich sehr interessiert sind RANDOM-sachen, die dürfen aber nicht zu
vorhersehbar sein :) gaaaanz schwierig....
 
Ilanode

Ilanode

..
Re: Erstmal danke für das positive und auch kritische feedba

peter uertz schrieb:
Ich überlege zwischen einem doepfer 155/154 und nem MFB seq 02 oder einem Plan B Heisenberg...

Was mich sehr interessiert sind RANDOM-sachen, die dürfen aber nicht zu
vorhersehbar sein :) gaaaanz schwierig....
Na dann ist es wohl der Heisenberg.

peter uertz schrieb:
spannungsbögen sind mir zu konservative; ich will ja nirgends hin und auch nirgends ankommen und dabei aber eine gute zeit haben, die mich an "nichts" erinnert :P
Eine gute Aufassung! Doch als Hörer reicht es mir nicht, wenn es Dich "an 'nichts' erinnert". Außer Module kaufen sehe ich da noch anderes Potenzial. ;-)
 
A

Anonymous

Guest
Ich mag nicht referenzielle musik (john cage, deleuze)

trotzdem gebe ich gerne zu, das es entwicklungsmöglichkeiten gibt :)

der heisenberg ist in seiner art auch sehr "absehbar" und langweilt nacht 2minuten! findest du nicht?

Es wird wahrschenlich eine kombi werden (teuer ;(
 
Ilanode

Ilanode

..
peter uertz schrieb:
Ich mag nicht referenzielle musik (john cage, deleuze)(
Gilles Deleuze machte Musik?

peter uertz schrieb:
der heisenberg ist in seiner art auch sehr "absehbar" und langweilt nacht 2minuten!
Ich selber habe ja leider keinen, aber finde das viel eingeschränktere A149-1 schon sehr gut. Da die Parameter Deviation and Mean spanungssteuerbar sind, sollte da spätesten mit Random-CV eniges machbar sein.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Re: Erstmal danke für das positive und auch kritische feedba

peter uertz schrieb:
ja, danke für den tipp!

Meinst du YAMAHA CS30?

Ehrlich gesagt bin ich erstmal zufrieden mit den ersten sounds und es kommt ja noch ein Plan B LPG. Mit dem Plan B und frequensteiner habe ich auch glück gehabt und gute kumpels :)

Mein ersthaftes problem ist das rhythmische , das sequencieren:
Ich finde mit dem DOEPFER QUAD AD/LFO kommt man nicht sehr weit, oder sehe ich das fasch!? (Ich benutz den nur als LFO, die AD sind zu langsam)

Ich möchte loops die sicht langsam von selbst verändern :)

Ich überlege zwischen einem doepfer 155/154 und nem MFB seq 02
oder einem Plan B Heisenberg...

Was mich sehr interessiert sind RANDOM-sachen, die dürfen aber nicht zu
vorhersehbar sein :) gaaaanz schwierig....

http://www.sequencer.de/syns/yamaha Yamaha CS30: Ja. Deshalb habe ich ihn im SynMag Bericht "Intelligentes Leben" unterschrieben ;-)
Plan B ist gut, aber man kann mitunter warten. Bin aber kein Euroracker, daher..

Du könntest eine andere Quelle nutzen. LFOs sind zu genau. Du brauchst wohl eher etwas Richtung Src. of Uncertainty - Random, Digital Noise, Es gibt einige Wege (mehrere) diese Unschärfte reinzubringen. Heisenberg ist gut und das komische Bananalogue Dingens, hab den Namen nicht im Kopf.
Random und Woggle Bug.. Wäre sicher was, ist aber Frac Rack, also Wiard.

So Sachen sind eh bei Plan B, Doepfer und Co zu finden, ansonsten geht da auch viel in digital. Sogar meist mehr. Ich nutze auch schonmal rotes Rauschen für einige "bisschen Chaos" Elemente. In analog kann man damit scheinbar Energie in eine Sättigung (den Wahnsinn) treiben, ohne dass man es so schnell "merkt". Dann gibts noch div. Module, die kurze Nadelpulse in Dichte n erzeugt, sowas ist auch gut als Grundlage für Random-Patch Kram. Think Buchla, Serge, Wiard und bei mir: G2, Kyma. Da gibts ein paar nette Sachen.
 
verstaerker

verstaerker

*****
mit nem A-154/155 Kombi + A-156 + A118 kannst du ne Menge random sequencen erstellen
 
A

Anonymous

Guest
Gilles Deleuze machte Musik?
Nein, du hast recht, aber er denkt drüber nach :)
---

Auf meiner wunschliste steht wahrscheinlich doch der HEISENBERG, weil er mehrere dinge kombiniert, die man bei doepfer einzel kaufen muss:
(Stepped Random Voltage Function
Smooth Random Voltage Function
Secondary Functions:
Sample and Hold • VC Slew Limiter • A/D Generator • Quantized Random Pulse Generator • Gate to Trigger Converter (Gate in out to 3ms Trigger out) • Digital Noise Source)

Oder halt ableton LIVE, aber da bin ich gerade von weg :sad:
 
Q960

Q960

||||
für Random geht auch der A-149-1+2. Sind auch gar nicht soooo teuer. Ich benutze die jedenfalls sehr gerne!
 
MFPhouse

MFPhouse

|
music.gif
 
Dark Walter

Dark Walter

||||||||||
Das A-149-1+2 ist auch auf jeden Fall etwas besser zu bedienen als der Heisenberg und in Kombination mit dem Gate Combiner oder Dual Logic Modul schon auch ne sehr interessanten Angelegenheit.
 
verstaerker

verstaerker

*****
Dark Walter schrieb:
Das A-149-1+2 ist auch auf jeden Fall etwas besser zu bedienen als der Heisenberg und in Kombination mit dem Gate Combiner oder Dual Logic Modul schon auch ne sehr interessanten Angelegenheit.

mit dem Gate Combiner passiert da nichts sinnvolles - da sich die Gates gerne überlagern - wenns triggern wären, wäre es besser
 
Ilanode

Ilanode

..
Der A149-1 ist nicht ähnernd so Random wie das Heisenberg-Teil.

A-149-1 and A-149-2 apparently copy some functions of Buchla Source Of Uncertainty, but I didn't like the flavour of their randomness. Once I "got" the semi-random patterns, I somehow began to dislike them:

A-149-1 Quantized/Stored Random Voltages:
- N+1 output never "jumps" - it repeats the previous value or changes
to next lower of higher value.
- 2^n output never gives same value twice in succession - expect for
the lowest and and highest possible values, which it repeats quite
often.
- "Equal probability distribution" output has some "personality" too.
- "Adjustable probability" distribution output makes distinctive
patterns: For example, if D=0, then the output typically jumps up and
then settles down in succesive steps. If D=10, this is mirrored.

A-149-2 Digital Random Voltages module:
A-149-1 knobs don't affect A-149-2. Outputs 1 to 7 are "echoes" of
output 8. In this order:
8 => 7 => 5 => 4 => 2 => 1 => 3 => 6
For example, output 5 is two clock cycles behind output 8.
Quelle: http://www.muffwiggler.com/forum/viewto ... c&start=15

Wie oben geschrieben, finde ich das A149-1 sehr gut, doch es ist tatsächlich nicht wirklich random.
 
A

Anonymous

Guest
Ich kenne eigentlich nur seine standartwerke:

Gilles Deleuze Differenz und Wiederholung
(Ein muss, finde ich, für jeden looper)
und
"Mille Plateaux"
deleuze and guattari

Schwer verständlich, aber trotzdem eine instpiration für mich.
:arrow:
http://www.lastfm.de/group/Mille+Plateaux
 
Ilanode

Ilanode

..
Danke! "Mille Plateaux" habe ich mir schon gedacht, da es irgendein Sublabel oder eine Compilation-Reihe mit diesem Titel gibt.

Werde mal sehen, ob mir eines der beiden Bücher über den Weg läuft.
 
A

Anonymous

Guest
Moogulator schrieb:
Ich glaub, du könntest auch auf diese Buchla-Holzbritzel stehen? Du brauchst schnelle Hüllkurven ;-) Mit Filtern und Hüllkurven kann man gut diese Insektenknackser machen. Der CS30 kann sowas auch gut, ein Cwejman S2/Modulset kanns auch nicht übel. Filterreaktion und Verhalten sowie Hüllkurven. Vielleicht ein Tipp wert.

Eine auskunft bitte, moogulator.
Sind die! schnell genug? oder wenigstens schneller als doepfer?

ANALOGUE SYSTEMS RS-60 VC-Envelope Generator (EURORACK)

Danke, peter
 
 


News

Oben