..meine Raumdecke schwingt juut mit..;)

Audiohead

|||||||||||
Angeregt durch etwas stärkere Bassimpulse schwingt meine Rigibs Decke hörbar, besonders im Bereich 50-54 Hz mit.

Nun bin ich auf der Suche nach einer Lösung ohne gleich die ganze Decke einreissen zu müssen.

Hat jemand einen Tip parat?
 

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
...also Wohnzimmer... :)


Gibt's eine Möglichkeit, etwas in die Ecken zu stellen?

...ich denke an (bunt dekorierte) Stehlen aus Basotect, etc... d.h. hauptsächlich Bass erstmal am übermässigen resonieren hindern.
 

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
...könnte man zum Beispiel so lösen.






...erstmal hinten in die Ecke, links und rechts... und wenn es dann eventuell noch sein muss auch vorne jeweils in die Ecken.


 

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
...ich denke am preisgünstigsten wird es kommen, wenn du eine gute Quelle für Basotect Schaumstoff findest... weiss nicht, ob es die gleich in Würfelform gibt - sonst einfachmal 'ne Matte zu einer Rolle zusammenrollen und Spanngurt drumrum... nicht schön, aber reicht zum Testen!

;-)
 

ARNTE

Ureinwohner
Wie verstaerker sagt. Basotect bringt für Bass zu wenig. Da müssen schwerere Geschütze ran.
Rockwool Sonorock heißt das Zauberwort. Einfach Packenweise im Baumarkt kaufen, ab in ne (hübsche) Mülltüte, paar Blümchen drauf gemalt und ab in die Ecken damit. Dann klappts auch mit dem Bass :)

Edit: Achso, die schwingende Decke... Kann gut sein, dass Du durch die Energieentnahme und ggfs. Verringerung der Wirkung de Raummode das Problem schon deutlich reduzierst. Ansonsten wird das schwierig. Gewichstveränderung kann im Prinzip nur den Resonanzpunkt verschieben. Aber so richtig Gewicht bekommt man an ne Rigibsdekce ja nicht ran. Also, probiers erstmal mit dem Sonorock und dann sehen wir weiter :)
 

fanwander

*****
hairmetal_81 schrieb:
Gibt's eine Möglichkeit, etwas in die Ecken zu stellen?

...ich denke an (bunt dekorierte) Stehlen aus Basotect, etc... d.h. hauptsächlich Bass erstmal am übermässigen resonieren hindern.
Blöde Frage: das dämpft zwar schon, ändert aber nichts daran, dass die Decke selbst einfach zu weich ist, bzw die Aufhängungen zu weit auseinander sind, und sie somit überhaupt schwingen kann. Mit den Stelen wird sie nur mit ein bisschen weniger Amplitude schwingen.
 

studio-kiel

||||||||||
ARNTE schrieb:
Wie verstaerker sagt. Basotect bringt für Bass zu wenig. Da müssen schwerere Geschütze ran.
Rockwool Sonorock heißt das Zauberwort. Einfach Packenweise im Baumarkt kaufen, ab in ne (hübsche) Mülltüte, paar Blümchen drauf gemalt und ab in die Ecken damit. Dann klappts auch mit dem Bass :)

Edit: Achso, die schwingende Decke... Kann gut sein, dass Du durch die Energieentnahme und ggfs. Verringerung der Wirkung de Raummode das Problem schon deutlich reduzierst. Ansonsten wird das schwierig. Gewichstveränderung kann im Prinzip nur den Resonanzpunkt verschieben. Aber so richtig Gewicht bekommt man an ne Rigibsdekce ja nicht ran. Also, probiers erstmal mit dem Sonorock und dann sehen wir weiter :)
das könnte ja auch gut im heimkino helfen oder? da mein sofa direkt an der wand steht, sitze ich nämlich auch in einer stehenden basswelle, so dass höhen und mitten nur schlecht zu mir durchkommen - oder liegt das eher an den recht kahlen wänden und reflexionen im quadratischen 4x4m raum? wenn ich mir die handflächen hinters ohr halte, DANN höre ich immer erst wie geil meine dalis klingen, aber das führt beim album hören oft zu ermüdungserscheinungen in den armen :selfhammer:
 

ARNTE

Ureinwohner
studio-kiel schrieb:
das könnte ja auch gut im heimkino helfen oder? da mein sofa direkt an der wand steht, sitze ich nämlich auch in einer stehenden basswelle, so dass höhen und mitten nur schlecht zu mir durchkommen - oder liegt das eher an den recht kahlen wänden und reflexionen im quadratischen 4x4m raum? wenn ich mir die handflächen hinters ohr halte, DANN höre ich immer erst wie geil meine dalis klingen, aber das führt beim album hören oft zu ermüdungserscheinungen in den armen :selfhammer:
An der Wand wirst Du immer einen Bassstau haben. Stell am Besten Deine Couch wo anders hin. Quadratische Räume sind aber eh immer problematisch, da es zu einer Raummoden Addition in einem bestimmten Frequenzbereich kommt. Das kann auch in der Mitte des Raumes heftig sein. Das kann übrigens auch zu extremen Frequenzauslöschungen in bestimmten Stellen des Raumes führen...(durch genau gegenphasige Raummoden).
Ansonsten hilft nur radikales Bass Reduzieren. Du kannst dazu natürlich auch die Raumecken mit Sonorock zupflastern. Einfach großzügig mit einem EQ den Bassbereich absenken würde hier aber auch helfen. Wenn Du dann aber nicht gerade auf der Couch sitzt, wird es sehr dürftig klingen...
 


Neueste Beiträge

Sequencer-News

Oben