MEK Potiproblems

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Crabman, 29. Oktober 2009.

  1. Crabman

    Crabman bin angekommen

    Hallo Leute,

    das die Potis der DSI Geräte für`n Popo sind ist ja nicht unbekannt aber an meinem MEK sind`s schon 2,die definitiv nicht mehr wollen.Man kurbelt sich nen
    Wolf aber der Wert springt dabei nur blöd durch die Gegend.Insbesondere Werte verringern ist mit den beiden nicht mehr möglich.Allerhöchstens im absoluten Schneckentempo.

    Ok,man kann die Werte noch über die beiden potis rechts des Displays verändern aber das macht den Sinn eines Synthies mit 58 Knöppen natürlich auch ein bischen zunichte.Genau deswegen hab ich ja einen (und keinen Devo mehr...)

    Ich meine hier irgenwo mal gelesen zu haben das jemand von Dave neue Potis zugeschickt bekam.Kann das jeman bestätigen?Hat noch jemand solche Probs?
    Wäre das schwierig die Dinger einzubauen?


    Das Cutoff Poti des P08 (eines guten Freundes)hat sich auf die gleich Art verabschiedet...Ich liebe ja speziell den MEK aber langsam mach ich mir Sorgen das sich alle Knöppe mit der Zeit verabschieden.Und sauer bin ich von daher auch ein wenig...
     
  2. outgo

    outgo Tach

    geht mir ähnlich...
    hast du schon mal den tipp von Dave's website mit Deoxit probiert?
     
  3. Crabman

    Crabman bin angekommen


    Hab ich grad erst gesehen die Tips.Aber Kontaktspray??Nur ungerne...Andererseits empfiehlt er das ja ausdrücklich bei derartigen Problemen.Könnte man ihn haftbar machen wenn`s in die Hose geht^^


    Hat jemand mit Deoxit Erfahrungen gemacht?




    Mir ist nebenbei noch aufgefallen das das MEK Netzteil einen deutlich warnehmbaren Brummton von sich gibt.Das nehm ich jetzt aber einfach mal als gegeben hin.
     
  4. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

  5. Crabman

    Crabman bin angekommen

  6. youkon

    youkon bin angekommen

    ich habe das deoxit mit 5% mal ausprobiert:

    bei meien waldorf q encodern - gar keine wirkung
    microkorg volumeregler - knacksen war weg, regler nun sehr sehr weich
    novation ks potis - bissl weicher beim drehen geworden, sonst keine auswirkung

    in meinen mopho wollt ichs dann doch nicht reinsprühen, weil die encoder eh so schon recht weich sind. danach müssten sie dann superweich sein )und eventuell dann wieder besser funktionieren)

    habe mich gefragt, ob ich deoxit gold hinerhersprühen sollte, dass diese verdammte weichheit wiede weggeht und man einen gewissen widerstand spürt??
     
  7. suomynona

    suomynona Tach

    also mein mek kurbelt sich jetzt wieder wie am ersten tag!
    hatte dsi mal vor nem halben jahr wegern der encoderprobleme angemailt und eine minitube von dem deoxit cleaner & enhancer geschickt bekommen, mit dem hinweis, dass es ein bischen "pain to apply" wäre, weil man doch ein paar schrauben lösen muss um da ran zukommen. ist aber mit nem akku-schrauber problemlos (es sind auch nur ca 25).
    anwendung war jedenfalls problemlos. musste bei 4 encodern aber noch mal nach-"ölen", da ich wohl zu sparsam mit dem roten zeug war.
    ich find das auch echt klasse unkonventionell von dsi gelöst, dass die einem einfach ein tübchen von dem zeug schicken. ist zwar prinzipiell ärgerlich, dass man überhaupt stress damit hat, aber so ist das halt mit hardware.
    fazit: das encoder-problem von dsi ist keins mehr! :supi:
     

Diese Seite empfehlen