Metasonix Valve Jazz

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von -.-., 20. Januar 2016.

  1. -.-.

    -.-. Guest

    Ich habe mir in meine D-1000 ein paar zusätzliche Drehknöpfe einbauen lassen und sie mal an das Strymon DIG angestöpselt. Ist eine putzige kleine Miniatur bei rausgekommen. Viel Spaß damit!



    :nihao:
     
  2. Sonamu

    Sonamu |

    :supi:

    Das ist cool!

    Poste doch bitte ein Bild und beschreib kurz was du modifiziert/beknopft hast.
     
  3. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Schöner Groove! Mir gefällts! :phat:

    Aber warum verkaufst Du denn das Dig?
     
  4. Phil999

    Phil999 ....

    gefällt mir auch gut. Musste genau hinhören, also das ist eine Beatbox mit Röhrenverstärkern und ein DD, das mit etwas Feedback den federnden perkussiven Sound macht? Klingt jedenfalls super. Gut auch dass man das Stück herunterladen kann, das kommt bei mir ins Archiv als Referenz für besonders gelungene synthetische Klänge. Werde ich mir sicher wieder anhören und studieren.
     
  5. moehri

    moehri ..

  6. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

  7. -.-.

    -.-. Guest

    Hey, Danke Euch für die freundlichen Rückmeldungen!

    :nihao:

    Und: Im Prinzip ja, nur dass es eher eine Beatbox aus Röhrenverstärkern, bzw. -filtern ist. Weiß der Henker wie das genau funktioniert - resonierende Röhren werden angepingt und quiecken oder heulen dann je nach Frequenz- und Resonanzeinstellung rum oder machen eben nur kurz plong, bzw. pock oder Umpff...

    Aber der Rhythmus entsteht hier letztlich wirklich aus dem Zusammenspiel von Sequenzer und dual delay.

    So ähnlich wie hier mit dem Sputnik Four-Tap Delay und dem E340 Cloud Generator:

     
  8. -.-.

    -.-. Guest

    Sorry, hab' ich vergessen! :selfhammer:

    Ich selber hab' leider gar nichts modifiziert weil ich mich nicht getraut hab' - ist ja nicht ganz billig das Kästchen. Also hab' ich's machen lassen von Jemanden, der das gelernt hat. Es gibt jetzt unten drei Regler für die Resonanz der drei Drum-Ossis und einen für die Geschwindigkeit der rolls. Das waren vorher so winzige Trimpotis innen drinne.
    So kann man jetzt Resonanz und Pitch fein auf einenander abstimmen, dass es entweder schönere Beats gibt oder so gerade am Rande der Selbstoszillation hängt. Und so sieht das jetzt aus:
     

    Anhänge:

  9. Q960

    Q960 ....

    wow, das ist richtig cool! :adore:
     
  10. -.-.

    -.-. Guest


    Danke schön, das freut mich sehr!

    :nihao: