MFB 503 vs. Schlagzwerg und Synth 2 vs. Kraftzwerg

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Fasttracker, 9. November 2009.

  1. Moin,

    Bin neu hier und würde mich über Erfahrungsberichte/Einschätzungen freuen. Ich hab die Schnauze voll von Mäusen und Software Instrumenten.......echte Knöppe sollen her!
    Bin nun hin und her gerissen zwischen oben genannten Gräten.
    503 vs. Schlagzwerg
    Die Möglichkeiten des Schlagzwergs klingen eigentlich zu verlockend, allerdings werde ich bestimmt nicht DER Patchweltmeister (wieviel "crazy sound" geht auch ohne patch Kentnisse?), und dann ist der Preis natürlich auch ganz schön gesalzener.

    Snth 2 vs. Kraftzwerg
    Hier bin ich noch verwirrter; potentielle cv Ansteuerung aus dem Sequenzer des Schlagzwerg vs. Appregiator und preset Speicher des Synth 2.

    Wenn ich dieses Video hier sehe ist die Entscheidung eigentlich klar......

    http://www.youtube.com/watch?v=XoOSAlscNeE

    ...allerdings will ich auch nicht unnötig Geld ausgeben für Features, die ich dann so gar nicht benutzten/brauchen werde.

    Freue mich über Eure Kommentare.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    NAja, eigentlich sind Schlag und Kraftwerg aus den MODULEN von <a href=http://www.sequencer.de/syns/mfb>MFB/Fricke</a> zusammengesetzt worden. Der Synth 2 ist kompakt und ohne Modularität, aber mit einem wirklich großen Funktionsumfang gesegnet. Das ist wirklich mehr eine Frage, ob du das modualr einsetzen willst oder nicht. Wenn nicht, ist der Synth 2 besser, da speicherbar und CC Control via MIDI.

    Youtube kann man hier übrigens einbauen - siehe Adminshoutbox wie man's macht.

    src: https://youtu.be/XoOSAlscNeE


    Bei den Drums ist das ansich ähnlich. Man sollte beim Schlagzwerg einfach Lust auf modulare Verwurstungen haben. Ansonsten wäre ein kompaktes geschlossenes Gerät sinnvoller. Kenn ja deine musikalischen Ziele und Vorlieben und so nicht.
    :hallo:
     
  3. Erst mal Danke für die schnelle Antwort (das video einbetten ist wirklich cool).
    Das mit dem "brauch ich modular/nicht modular" ist glaube ich genau was ich versuche herauszu finden (ich weis, daß nichts über eigenes antesten geht, aber ich weis auch, daß Einschätzungen von erfahrenen Anwendern auch nicht zu unterschätzen sind).
    Was ich meine ist: Kommt der echte aha Effekt (vor allem bei den drums) wirklich erst beim "gekonnten" nutzen der Modul Verpatchung? Nutzt man diese also nicht, ist dann der Unterschied zur 503+Synth 2 Kombi gar nicht so groß? Das wäre dann für mich ein contra für die modul Kombi.
    Musikalisch bin ich, wie hoffentlich die meisten hier, weit gefächert. Ganz früher Metal, dann viel Tangerine Dream, Pink Floyd und Co., jetzt Kram wie belbury poly, Bront Industries Kapital, Battles, Antoni Maiovvi, Clark, Autechre, Fuck Buttons, etc..etc...
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das kannst du, wenn ich ehrlich bin, nur selbst rausfinden. Das ist keine Erfahrungsfrage. Das ist wie die Frage, ob man lieber einen Sportwagen oder einen Geländewagen "braucht". Besonders teuer sind die <a href=http://www.sequencer.de/syns/mfb>MFB/Fricke</a> Sachen nicht. Daher auch kein so großes Risiko.
     

Diese Seite empfehlen